• andreasschimek
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1291159772000

    Sehr geehrte Forumsmitglieder,

    es ist zwar schon einige Jahre her, daß ich in Sri Lanka an der Südküste in der Nähe von Galle war (es war kurz vor dem Tsunamie), aber ich bin jetzt wieder über eine Anzeige dieses privaten "Vermittlers" gestolpert, die üble Erinnerungen wach gerufen hat.

    Ich gebe Ihnen mein Schreiben an diesen "Vermittler zur Kenntnis, um Sie zumindest in die Lage zu versetzen, zu beurteilen, ob ein solches Quartier Ihren Anforderungen entsprechen würde.

    An: Bernhard K. Betreff: Reise nach Sri Lanka

    Guten Tag, Herr K.

    Es wird Sie vielleicht überraschen, daß ich mich so kurz nach meiner Rückkehr aus Sri Lanka mit der von Ihnen vermittelten Unterkunft "VillaVijitha" melde. Sie haben auf Ihrer Web-Seite die mir vermittelte Unterkunft als "sehr ruhig" qualifiziert und mir dies auch telefonisch bestätigt.

    Diese Aussage ist nicht nur eine Beschönigung der tatsächlichen Verhältnisse, sie ist unwahr und hat mit der üblichen Prosa der Reiseveranstalter und -vermittler nichts mehr zu tun. Da Sie die dortigen Verhältnisse sehr genau kennen, wissen Sie selbstverständlich, daß in einer Entfernung von nicht einmal einhundert Meter eine Eisenbahnlinie vorbeiführt, auf denen die Züge ab ca. 4.45 Uhr bis gegen 22.00 Uhr stündlich zwei Mal mit infernalischem Krach verkehren. Von der unmittelbar neben dem Haus gelegenen Dorfstraße, die ebenfalls ab dem frühen Morgen lautstark frequentiert wird und der ab dem Morgengrauen mit einem Reisigbesen ihren Hof fegenden Nachbarsfrau, die sich auch trotz Bitten nicht davon abbringen ließ, gar nicht zu reden. Daß der Erholungswert eines solchen Aufenthaltes mit permanent gestörtem Nachtschlaf gegen Null tendiert, werden Sie vielleicht ahnen.

    Ich kann Ihnen versichern, daß ich wegen meines vergeudeten Urlaubs stinksauer auf Sie bin!

    Um es kurz zu machen: damit Sie Sich ein wenig an meinem Ärger beteiligen können, erwarte ich von Ihnen die Rückerstattung der vorab von mir gezahlten, von Ihnen als "Anzahlung"deklarierten Vermittlerprovision i. H. v. 108.- € innerhalb der nächsten 10Tage auf mein Konto xxxx 86 003 bei der xxxxxxxx Volksbank. Seien Sie Sich bitte absolut sicher, daß ich danach gegen Sie zivilrechtlich vorgehen werde, sollten Sie meiner Forderung nicht nachkommen. Dies liegt nicht unbedingt in meinem Interesse und vermutlich erst recht nicht in Ihrem!

    Mit freundlichem Gruß

    Andreas S.

    P.S.

    Es ist schon sehr ärgerlich, wie Sie die von Ihnen vermarkteten Quartiere zu tollen Spots"hochjubeln"! Es ist ja für die dortigen Verhältnisse okay, aber Sie wecken eine Erwartung, die mit der Realität nicht in Einklang zu bringen ist. Wenn Sie Ihre Angebote für den "entwickelten"Rucksacktouristen deklarieren würden, wäre kaum etwas dagegen einzuwenden,wohlgemerkt immer mit dem Hinweis auf die Bahnlinie und die Straße und ähnliches. Man könnte ja nachfragen. Aber das "Coral Beach" als"erstklassiges Restaurant" zu bezeichnen, oder die "Ruhe im Süden der tropischen Insel" hervorzuheben, ist schlicht unredlich! Daß die"kilometerlangen einsamen Sandstrände" und die "malerischen Buchten" von den Einheimischen als Kloake benutzt werden, macht den Aufenthalt leider auch nicht angenehmer. Nebenbei: der "Room-Boy"gehört nicht zur Familie. Ich bitte Sie dringend, ihm nicht den Job zu versauen, auf den er angewiesen ist! Aber vielleicht sollten Sie wissen, daß der Junge für gegebenenfalls 7 Tage die Woche für jeweils etwa 10 Stunden an Bord ist, keine freien Tage hat, als Wache im Haus hinter der Tür schlafen muß, wenn der Eigentümer "um die Häuser" zieht und 2.500 Rupien im Monat erhält. Rechnen Sie sich mal so Pi mal Daumen den durchschnittlichen Stundenlohn aus, der weit vom kärglichen durchschnittlichen Einkommen entfernt ist.

     

    Soweit dazu. Als Hilfe für Sie habe ich die Internetadresse hier beigefügt:

    http://www.asoka.de/Vijitha/index.htm

     

    Bei Fragen können Sie mich gerne kontaktieren.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1291162376000

    :laughing: Leider hast Du nicht dazugeschrieben, wie sehr sich der "Vermittler" von Deinen phämonenalen Ausführungen hat beeindrucken lassen, vermutlich ebenso wenig wie die allmorgendlich kehrende Nachbarsfrau.

    Die Bahnlinie Colombo - Galle gibt es bereits seit an die 200 Jahre auf der gleichen Trasse, so ein Reiseführer kann doch recht hilfreich sein.

    PS.

    Nein, mein Nachname beginnt nicht mit K.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3495
    geschrieben 1291197153000

    Morgen,

    die Bahnlinie Galle - Colombo führt an vielen Hotels, auch sehr teuren direkt vorbei, teilweise trennt sie Hotels und Strand, und das die Straße von Galle nach Colombo oft sehr nah am Strand verläuft und somit die Hotels tangiert kann man auf jeder Karte sehen. In Ceylon mit Zivilrecht zu drohen, was soll das bringen?

    Gruß Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • papaya46
    Dabei seit: 1269734400000
    Beiträge: 1333
    geschrieben 1291206126000

    @andreasschimek

     

    Hallo,

    ich muss mich sehr wundern beim lesen von Deinem Beitrag.

    Wir haben bei H. Bernhard K. im März 2007 eine Sri Lanka-Rundreise gebucht-übrigens hier in Deutschland.

    Er hat für uns das ganze sehr gut organisiert , im klimatisierten PKW nur wir 2 mit Chauffeur-Guide. Wir konnten Kandy, Matala, Pinnawella ,Dambulla besichtigen aber auch was für uns unvergessen war: die Zugfahrt im Hochland geniessen.

    Klar, es gibt natürlich  bei der Hotelsauswahl die Möglichkeit zwischen Standard oder Komfort und Deluxe. Es bleibt jedem unbenommen die richtige Wahl zu treffen.

    Vielleicht hast Du Dich nicht genug von der Reise informiert.

    Schade eigentlich.

    mfG

    ***suum cuique***
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3495
    geschrieben 1291214865000

    Hallo,

    jaaa,  die Zugfahrt im Hochland, einmalig denke ich sehr oft dran.

    Gruß Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • andreasschimek
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1291406751000

    Mein Beitrag war gerichtet an "to whom it may concern".

    Auch wenn man schon viel verreist ist und die Prosa halbwegs kennt, kommt man dennoch nicht auf den Gedanken, daß die seit langem betriebene Eisenbahnstrecke derart dicht am "ruhigen Ferienquartier" vorbeiführt. Und an der"Kloakensituation" an den sogenannten Traumstränden hat sich leider auch nach dem Tsunami 2004 nichts verändert. Wer damit leben kann, soll dorthin reisen.

    Es bleibt jedem überlassen, eigene Konsequenzen aus den gegebenen Informationen zu ziehen.

    Es ist allerdings schon auffällig auf Holidaycheck, daß Informationen, die nicht in die allgemeinen "Jubelchöre" der Forumsteilnehmer zu passen scheinen, gerne unsachlich kritisiert werden. 

    Ich habe lediglich Informationen gegeben und stelle anheim, diese in die Überlegungen für die eigene Reiseplanung einzubeziehen. Nur, weil es sich um ein Land der "Dritten Welt" handelt, muß man nicht jede Kröte eines -deutschen - "Vermittlers" schlucken! 

    Wenn dieses Quartier - und solche Unterkünfte soll es auch weiterhin geben -realitätsnah beschrieben worden wäre, hätte ich darüber nicht in dieser Form berichtet. Der Eindruck der "Qualität" der Unterkunft und der Umgebung, der - gewollt - hervorgerufen wurde, war jedoch unredlich, und darüber habe ich informiert.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1291420818000

    Mal ganz ehrlich, in Anbetracht der verlinkten HP und den Preisen für die Unterkünfte mehr an Qualität zu erwarten ist schlichtes Wunschdenken und fern einer Realitätsnähe.

    Das Lesen eines Reiseführers hätte auch Dir die Besonderheiten dieses Landes nähergebracht, ebenso aber auch empfehlenswerte Strände und Hotels.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!