• Deepburner
    Dabei seit: 1319932800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1465737391000

    Hallo liebe Formenleser,

    wir sind gerade in der Planung für unseren Sommerurlaub vom 17. Seprtember bis 3. Oktober 16.

    Aktuell haben wir Sri Lanka ins Auge gefasst. Könnt Ihr uns evtl. eine Region / Hotel empfehlen?

    Wir sind zu zweit und Ende 20 Budget ca. 1500 pP. Gerne wollen wir auch etwas die Umgebung erkunden aber auch einige Zeit im Hotel verbingen und auspannen.

    Im Netz lese ich jedoch wiedersprüchliches. Einige schreiben man kann zu dieser Zeit nur in den Osten des Landes wegen des Wetters, andere schreiben, dass es eigtl egal ist und die Regenzeit nicht so dramatisch ist.

    Und würdet ihr AI buchen bzw. kann man auch gut außerhalb der Hotels essen?

    Viele Grüße

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 711
    geschrieben 1465747871000

    Hallo zusammen

    Ich nehme mal an, es werden noch einige Tipps von Sri Lanka Besuchern eintrudeln. Mit Ende 20 ist man noch im taufrischen Alter und prädestiniert, exotische Länder wie Sri Lanka auf etwas spezielle Art zu erleben.

    Meine Tipps:

    Meine Frau und ich bevorzugen in Sri Lanka die Südwestküste mit Herbergen für jeden Geschmack und für jedes Budget.

    Grundsätzlich kein Hotel mit AI. Das ist eine Sünde in einem Land mit einer einmaligen Küche. Ich denke dabei auch an das Nationalgericht „Reis und Curry“, wobei sich unter Curry (bzw. Curries) alle Beilagen zu Reis wie: Fleisch, Geflügel, Fisch und Gemüsecurries verbergen. Dieses Gericht mitten unter Einheimischen in einem Restaurant zu geniessen muss man erlebt haben. Wobei, die Tränendrüsen sind nach dem Motto: Scharf, schärfer am Schärfsten gefordert!

    Organisierte Gruppenreisen ist nicht so unser Ding. Kein Problem. Mit Bussen ist auch das hinterste Dorf in Sri Lanka erreichbar. Neben den staatlichen Bussen gibt es auch unzählige private Busse, in die sich in der Regel keine Touristen verirren. Unterkunft, auch privat ist kein Problem. In bester Erinnerung habe ich noch ein junges Einheimisches Ehepaar mit zwei Kindern, das wir in Aluthgama kennengelernt haben. Die Frau, Zimmermädchen in einem Hotel, der Mann, Besitzer einer kleinen Imbissstube, vorwiegend von Einheimischen besucht. Gemeinsam haben wir mit der Familie einmalige Bootstrips in die Magrovenwälder unternommen und anschliessend mit ihren Freunden aus der Nachbarschaft gemütliche Stunden bei Speis & Trank in ihrem Haus am Fluss verbracht.

    Nicht Jedermanns/Frau Sache ist auch eine Bahnfahrt von Matara nach Colombo. Die Wagen vollgestopft mit Passagieren. Fast nicht zu glauben, wie viele Passagiere in diesen Sardinenbüchsen Platz finden. Die besten Plätze sind im Aussenbereich an der frischen Luft auf den Einstiegstreppen, auf denen Menschen wie Trauben kleben. Aber „oha lätz!“ Ein Einheimischer Passagier gab mir unmissverständlich zu verstehen: „Das sei sein Platz! Also rein in die Sardinenbüchse mit dampfenden und schwitzenden Menschenmassen. Auch das muss man erlebt haben! :shock1:  -- und hat für frustrierte Passagiere in überfüllten Zügen in unseren Breitengraden nur noch ein mitleidiges Lächeln!

    Ich wünsche Euch einen erlebnisreichen Aufenthalt in einem landschaftlich einmaligen Land, mit einer sympathischen und gastfreundlichen Einheimischen Bevölkerung.

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • kohphangan
    Dabei seit: 1292198400000
    Beiträge: 471
    geschrieben 1465810484000

    Lieber @pesche, danke für deinen Beitrag :kuesse: . Du sprichst mir aus dem Herzen und auch ich kann durchaus empfehlen, das Land auf diese Weise zu bereisen. Mein Mann und ich würden es niemals anders machen, und ich habe bisher jede Minute in einem der öffentlichen Busse oder Züge genossen ;) . Allerdings bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, ob der TO sich diese Art des Reisens vorgestellt hat. Vielleicht sind zwei Wochen dafür auch ein bißchen knapp bemessen...

    @Deepburner, die Ostküste wäre im September / Oktober monsunbedingt definitiv die bessere Wahl, allerdings dauert die Anreise dorthin vom Flughafen Colombo viele Stunden. Es wäre also in diesem Fall sinnvoll, den dortigen Badeaufenthalt in eine Rundreise einzubetten (z.B. am Ankunftstag Weiterreise nach Kandy, danach noch Übernachtung(en) in Dambulla/Sigiriya/Polonnaruwa, dann Badeaufenthalt z.B. in Passikudah und danach übers Hochland - mit z.B. Übernachtung(en) in Ella oder Nuwara Eliya- wieder zurück nach Colombo)...

    Edit: Ich schick euch auch noch eine PN...

  • Deepburner
    Dabei seit: 1319932800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1465850446000

    Hallo euch zwei,

    vielen Dank für euern Input. Ich lese gerade fleißig weiter.

    Der Osten schreckt uns doch etwas wegen der langen Fahrzeit ab. Über ein Rundreise muss ich mir mal noch Gedanken machen.

    Vielen Dank für die Ratschläge!!

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1466073215000

    Hallo Deepburner! 

    Wenn Du keine Rundreise machen willst, trotzdem was vom Land sehen und die lange Anfahrt an die Ostküste nicht so gut findest:

    Splitte die Reise einfach ein bisschen u. nimm Dir ein Leihauto mit Fahrer (kannst auch pauschal inkl. Hotel bei großen Veranstaltern buchen, wenn Dir das lieber ist) 

    Du könntest z. B. für die ersten 2-3 Tage das Hotel Ranweli an der Westküste, ca. 30 Min. vom Flughafen weg, nehmen. Dort kannst dich mal auf das Land einstellen, das Essen, die Menschen und mal ankommen. Du kannst dort schon eine nette Bootsfahrt u. einen schönen (geführten) Spaziergang in den Mangroven machen und siehst schon mal sehr schöne Vögel, wie Eisvögel, Reiher, große Sittiche u.v.m. 

    Nach ein paar Tagen würde ich dann mit dem gebuchten Leihauto wie von  "KohPhangan" empfohlen, Richtung Ostküste fahren und in der Mitte der Insel einen Stopp einlegen (Kandy oder ein Stück weiter in Dambulla) Dort wieder ein paar Tage bleiben und was aussuchen, was Du dort gerne anschauen möchtest (das Auto steht dir dann jeden Tag zur Verfügung) und dann an die Ostküste fahren.  Beim Heimfahren hast natürlich wieder das Problem mit dem langen Transfer, kannst ja die letzte Nacht in der Nähe von Colombo schlafen.

    Ich glaube das ganze gäbe es auch als Rundreise und die meisten Rundreisen werden übrigens auch als "private" Variante gemacht, ohne Gruppenzwang. Schau mal in einem der Kataloge der großen Veranstalter rein, da findest das alles.

    Viel Spaß bei der Planung! 

    LG Sabine

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!