• Farbenfroh11
    Dabei seit: 1265155200000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1328960889000

    Hallo

     

    Ich werde bald ein paar Tage in Peking verbringen und möchte natürlich unbedingt die grosse Mauer besuchen und wenn möglich etwas wandern.

    Nun gibt es sehr viele verschiedene Anbeiter und die Preise variieren auch sehr, das höchste war um 250 Euro für 2 Personen ein Tag inkl. Guide und Fahrer. Aber das kann und will ich nicht bezahlen.

    Meine Frage, habt ihr Anbieter wo ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Seid ihr auf eigene Faust zur Mauer und wie? Was könnt ihr empfehlen?

     

    Liebe Grüsse

     

    p.s. weitere Geheimtipps für Peking (Restaurants, Schneider, Parks..) werden auch sehr gerne angenommen!

  • Daniel Gorf
    Dabei seit: 1125878400000
    Beiträge: 1117
    geschrieben 1328963311000

    Hallo,also ich habe in Peking alle Sehenswürdigkeiten selbst erkundet, aber die Große Mauer habe ich organisiert besucht. Ich war in Badaling, das ist absoluter Massentourismus, davon musst du aber überall ausgehen, es ist immer Voll. Auf der Mauer ist es sehr windig, war vor 2 Jahren, ende März dort, da hatten wir Sonnenschein, aber nur 3 Grad also warm anziehen. Ich hatte damals bei Meiers Weltreisen den Tagesausflug gebucht, war ohne Verpflegung und kostete mit Eintritt und Fahrer und deutschsprachigen Reiseleiter ca. 70€ p/P. Die Fahrtdauert mind. 2h. Ich würde nicht allein zur Mauer fahren, in Peking ist das ok, aber du solltest alle Adressen zu denen du willst auf chinesisch ausdrucken und noch eine Karte haben, die Taxifahren haben große Probleme mit der Verständigung. Noch ein Hinweis: Restaurants sind Freitags bereits ab dem Nachmittag überfüllt, daher rechtzeitig da sein, oder Wartezeiteinplanen. Ein guter Reiseführer ist unerlässlich.

     

    Ciao Daniel

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2754
    geschrieben 1329074010000

    250 €? Das scheint mir ganz schön viel.

     

    Ich war mehrmals bei Badaling auf der Mauer und einmal bei Mutianyu.

     

    Der Mauerabschnitt bei Mutianyu ist genauso gut restauriert wie bei Badaling, aber nicht so überlaufen. Ich würde Mutianyu empfehlen. Wenn man erst mal dort ist (95 km nordöstlich von Peking), bekommt man den Rest auf eigene Faust hin. Wenn ihr vom Parkplatz kommt, folgt ihr dem Weg mit den vielen Ständen bis zum Kassenhäusschen, dort zahlt man für die Treppe oder den Sessellift. Nehmt den Sessellift. Wir haben auf Wunsch eines danach mächtig gescholtenen Kollegen die Treppe genommen. Die Treppe raubt zuviel Kraft, die man oben auf der Mauer noch reichlich braucht. Runter können Mutige mit der richtig geilen Sommer-Rodelbahn fahren (weniger Mutige mit dem Sessellift).

     

    Ich bin immer mit chinesischen Freunden oder im Rahmen von Delegationsreisen zur Mauer gefahren. Auf mich allein gestellt würde ich die Rezeption des Hotels fragen, ob sie nicht einen englisch-sprachigen Fahrer für einen Tag beschaffen kann. Das müsste für den Bruchteil von 250 €  machbar sein. Für den Nachmittag könnt ihr euch durchaus noch etwas "Kleines" vornehmen, z.B. das Olympiagelände.

     

    Weitere Tipps:

    Es gibt viele schöne Parks. Mein Favorit ist der Himmelstempel-Park. Dort ist immer was los. Auch schön ist der Beihai-Park mit der Neun-Drachen-Mauer. Eine eigene Klasse unter den "Parks" stellt natürlich der Sommerpalast dar.

     

    In normalen Restaurants kommt ihr mit Englisch meist nicht weiter, oft gar nicht. Wenn ihr Glück habt, helfen euch junge Chinesen, wenn sie genug Englisch können. In den Restaurants der Hotels kann man auf Englisch bestellen, doch die Preise sind für China utopisch (fast wie hier).

    Schneider und Shopping: Ich war jetzt schon in diversen Shopping-Centern in China. Mir gefällt nach wie vor der Seidenstraßen-Markt in Peking am besten.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5314
    geschrieben 1329093657000

    Wenn die Taxifahrer, in der letzten Zeit, nicht voellig abgehoben haben sollte ein Taxi nach Mutianyu (wuerde ich auch eher empfehlen) und zurueck so um die RMB 500.- kosten.

     

    Die Taxifahrer mussten fuer Olympia Englisch pauken. Sollten also zumindest ein paar Brocken verstehen. Verhandlung eventuell ueber Hotel fuehren, falls ihr es nicht selbst versuchen wollt. Aber versucht einfach mal mit einem der Taxis vorm Hotel selbst zu verhandeln.

  • Backpacker0908
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 1024
    geschrieben 1329097833000

    Ich hab den Ausflug zur Mauer mit einer kleinen Gruppe von 6 Leuten gemacht. Sind von Jinshanling nach Simatai, 10 km gelaufen. Auf der Strecke sind wir wenns hoch kommt 20 Leuten begegnet und die meisten waren Einheimische oder Leute aus der Mongolai die Souvenirs verkaufen wollte.

    Ich bin mir aber nicht sicher ob Simatai wieder geoeffnet ist, das hat doch vor 1 oder schon 2 Jahren zugemacht wegen Reperaturen wenn ich mich jetzt richtig erinnere?! Weiss da jemand was?

    Auf jedenfall kann ich den walk empfehlen, es war atemberaubend schoen und fuer mich das highlight auf meinem China trip gewesen.

     

    *
  • Rosakaninchen
    Dabei seit: 1235260800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1329425751000

    Ich habe über mein Hotel RJ Brown einen Ausflug zur Großen Mauer gebucht. Das Hotel besorgt dann einen Fahrer, der allerdings wenig Englisch sprach. Ich hatte vorher mit dem Hotelier besprochen, an welchen Abschnitt der Mauer ich wollte (ich weiß gerade nicht mehr, wie er hieß, jedenfalls war mir wichtig, dass es nicht Badaling war).

     

    Der Fahrer war freundlich und vertrieb uns die Zeit, indem er mir einige einfache Worte Chinesisch beibrachte. Er besorgte an der Mauer die Eintrittskarten und wartete dann mehrere Stunden auf dem Parkplatz. Danach fuhr er mich zu dem im Preis inkludierten Essen, ließ mich im Restaurant dann alleine.

     

    Im Anschluss fuhr er mich noch zu den Ming-Gräbern.

     

    Dieser Ausflug hat 990 RMB (ca. 100 Euro) gekostet und wäre individuell sicher viel preiswerter durchzuführen gewesen, aber ich hatte keine Lust auf den Aufwand der Verhandlungen und auch keine Lust, auf dem Weg zur Mauer in irgendeiner Verkaufsveranstaltung zu landen. Eine Alternative ist sicher, sich ein Taxi für einen ganzen Tag zu mieten.

     

    Viel Spaß in Peking!

  • Alex54
    Dabei seit: 1204502400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1337890019000

    Ni Hao.

    Ich wohnte in Peking in einer Jugendherberge. Irgend was mit Dragon.. , habe vergessen. in der Stadt Mitte, nicht weit von Art Museum und bis Verbotene Stadt 20 min zu Fuß. Von dort habe ich ( Alle Herbergen) Tagesausflug zu Mauer mit Mittagessen und obligatorischen Besuchen - Jade Fabrik und TCM Centrum, für 12 € gebucht. Englische Führung. Es war kurz vor den Olymp. Spielen. Kann sein jetzt die Preise anders sind.

    Alex

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!