Kambodscha: 3 Tage Tempelbesichtigung Angkor – welche Reihenfolge?

  • Rosakaninchen
    Dabei seit: 1235260800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1257085891000

    Hallo liebes Forum,

     

    ich plane für das Frühjahr 2010 eine Reise nach Kambodscha, wo ich unter anderem 3 Tage in Siem Reap verbringen möchte. Ich habe bereits einige Reiseführer und eine Übersichtskarte der Tempel. Nun frage ich mich: wo anfangen?

     

    Gibt es eine Reihenfolge, in der die Tempel besichtigt werden sollten? Hat jemand Erfahrung mit der Tempelbesichtigung mit dem Fahrrad? Ich hatte überlegt, einen Tag ein Fahrrad zu nutzen und die Besichtigung an den beiden anderen Tagen mit dem Tuk Tuk durchzuführen.

     

    Wie habt ihr es gemacht? In welcher Reihenfolge habt ihr die Tempel besichtigt? Habt ihr Empfehlungen? Was kostete euer Tuk Tuk? Habt ihr evtl. andere hilfreiche Tipps?

     

    Vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße

  • tomHD
    Dabei seit: 1232582400000
    Beiträge: 153
    geschrieben 1257112985000

    hi,

    sind in einer woche dort und in 3 wochen zurück...

    dann gibts alle antworten:-))

    grüße thomas

  • AEVFranke
    Dabei seit: 1197849600000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1257161815000

    Hallo,

    bin seit letzter Woche wieder zurück. Es gibt eine Reihenfolge, die die meisten Guides einhalten. Wenn man aber den Besuchermassen etwas aus dem Weg gehen möchte, dann sollte man die Tempel eher in der anderen Reihenfolge besichtigen. Angkor Thom sollte man eher in den Nachmittagsstunden besichtigen, da dort am Vormittag die Hölle los ist. Angkor Wat genau anders herum, da sollte man am Vormittag sein, da strömen Nachmittags die Gruppen durch. Ta Prohm (Tempel im Urwald - Lara Croft) ist Nachmittags eher schön.

    Aber du wirst keinesfalls ungestört durch die Tempel gehen können, da mehrere Gruppen auch diese Empfehlungen haben. Außerdem fähgt dort gerade erst die Saison an. Aber wie wir vor Ort erfahren haben, bleiben dieses Jahr die Touristen eher aus und es gibt relativ große Einbußen. Also kann an die Ruinen etwas ruhiger besichtigen, als es sonst der Fall wäre.

    Schon mal viel Spass, die Tempel sind echt wunderschön :)

    Und als kleinen Tip: Der Sonnenuntergang auf dem Pnohm Bakeng ist nicht wirklich sehenswert. Wir waren dort und es waren noch ca. 500 andere dabei. Fahrt lieber mit nem Tuk Tuk etwas aus Siem Reap raus zum Pnohm Krom. Liegt ca. 10 KM vor Siem Reap. Dort dann die Stufen rauf, etwas den Weg nach oben folgen und nochmals ein paar Stufen zum Tempel hoch. Dort hat man dann ganz am Ende (einfach die Stufen nach dem Tempel weitergehen) einen schönen Ausblick auf die Reisfelder sowie den Tonle Sap See und man ist dort richtig schön ungestört. Wir haben dort den Sonnenuntergang ganz einsam geniesen können. Beim runtergehen haben wir noch 3 Einheimische getroffen, das wars. Aber nicht den Tempelpass vergessen, der wird vor Ort kontrolliert.

    Gruß

    AEVFranke

    Wer hinter dem Mond lebt, hat´s wenigstens schön schattig. / Reisebericht Vietnam - Kambodscha 2009 im Asienforum / Reisebericht Peru 2008 im Südamerika Forum :) / Reisebericht Mexiko 2006 im Mittelamerika Forum :)
  • weltenbumler
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 1416
    geschrieben 1257185190000

    Hallo rosakaninchen,

    ich war damals auch zu verschiedenen Zeiten in den einzelnen Tempeln wie es AEVFranke schon geschrieben hat. Es lohnt sich wirklich die Tempel an Zeiten zu besuchen wo es nicht so voll ist, sprich die Besuchergruppen wegen des Lichts wo anders sind. Alleine wirst du dort eh nicht sein, wenn du die Zeit hast dann nimm sie dir.

    Gruß Bernd

  • jamieo
    Dabei seit: 1134864000000
    Beiträge: 133
    geschrieben 1257694259000

    Hallo,

    wir haben es auch so gemacht. Am ersten Tag den Petit Circuit inkl. Bayon, und die kleinen Tempel drumherum...gut auch erklärt im Reise Know How Kambodscha mit großem Angkor Teil . Am zweiten Tag dann den Grand Circuit und am Nachmittag Ta Prom ( Tomb Raider Tempel ) Und dann haben wir es so gemacht , am dritten Tag sind wir schon so gegen 4.30 aufgestanden und sind dann zu Angkor Wat gefahren und haben Angkor bei Sonnenaufgang erlebt. Absoluter Wahnsinn, war zwar schon viel los aber sehr empfehlenswert. Unser Tuk Tuk Fahrer hat uns superpünktlich abgeholt und auch immer begleitet all die tage. Kosten pro Tag zw.10$ am 1. Tag und 25$ Dollar am dritten Tag. Da sind wir noch zu den schwimmenden Dörfern gefahren. Die Fahrer wissen aber ganz genau welche Tempel angefahren werden müssen damit man auch alle sieht.

    Mit dem Fahrrad ist aber ganz schön anstrengend. Der Weg von der Zahlstation wo man die Eintrittskarten bekommt bis zu Angkor zieht sich doch ganz schön.

    Tuc Tuc ist da doch wesentlich bequemer und auch schneller und die halten sofort an wenn man möchte.

    Liebe Grüße

    JamieO

    Thailand 2016 Rawai, Nai Thon, Bangkok
  • elihajo
    Dabei seit: 1203033600000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1257721381000

    Hallo, wir waren im Februar d.J. in Siem Reap. Waren in der Unterkunft "The Villa Siem Reap", von Australiern geleitet. Die bieten sehr schöne Touren an mit Tuk-Tuk (sehr komfortables Tuk-Tuk, individuell, mit Guide am 1. Tag und erklärendem Fahrer am 2. Tag (englisch), sehr kompetent, Besuch des Dschungeltempels am frühren Morgen (insgesamt nur 4 - 6 Leute zu dieser Zeit), gute Tips - z.B. zum Sonnenuntergang nicht zu den Tempeln, sondern zum Tonle-Sap - inkl. Tansfer zum Flughafen (mit Tuk-Tuk, aber klappt einwandfrei). Tip: nicht die billigsten Zimmer nehmen, diese sind sehr einfach, haben keinen Schrank und ca. 3 cm unten an den Türen offen). Ansonsten gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir haben mit den günstigsten Zimmern ca. 110 $ bezahlt mit den Touren. Ist im Internet zu finden.

  • Rosakaninchen
    Dabei seit: 1235260800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1258012588000

    Vielen Dank für eure Tipps. Habt ihr irgend etwas unternommen, um den Touristenmassen zu entgehen? Habt ihr die Tempel in einer anderen Reihenfolge besucht, als die meisten Urlauber? Oder war es nicht so überlaufen?

    Viele Grüße

  • jamieo
    Dabei seit: 1134864000000
    Beiträge: 133
    geschrieben 1258026878000

    Hallo

    lese mal den Reisführer von Reise Know How Kambodscha, die neue Ausgabe. Da gibt es einen großen Teil über Angkor.

    Da stehen auch Tipps drinnen wie man den Tourimassen entgehen kann, welche Tempel zu welcher Uhrzeit ....... etc.....

    Aber so schlimm ist es nicht. Bis auf Angkor Wat sind viele tempel sehr ruhig. Manchmal hat man sogar einen für sich alleine.

    Wenn man ganz früh morgens in das Innere geht von Angkor dann hat man sogar den Haupttempel für sich alleine , weil dann alle anderen mit Fotografieren aussen beschäftigt sind.... wobei der Sonnenaufgang... der hat schon was.

    Liebe Grüße

    Thailand 2016 Rawai, Nai Thon, Bangkok
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!