• Leska
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 93
    geschrieben 1184588996000

    Hallo zusammen,

    kann uns vielleicht jemand etwas über die Gebeco-Reise "Höhepunkte Indochinas" erzählen?

    Uns ist diese Reise beim Stöbern im Internet aufgefallen und uns sagt speziell der Reiseverlauf sehr zu.

    Interessieren würde uns, wie zufrieden Ihr insgesamt ward, wie gut der Ablauf / die Organisation war und was es über die Reiseleitung und Hotels zu sagen gibt. Außerdem würde uns interessieren, wie der Altersdurchschnitt der Reisegruppe ist.

    Wir freuen uns auf Eure Berichte!!!

    Vielen Dank schon mal!

    Viele Grüße

    Leska :-)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. Alexander von Humboldt
  • TinaUndAndy
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1187094198000

    Hallo,

    wir haben genau diese Reise im Febraur/März 2006 gemacht. Allerdings haben wir nicht auf einer Dschunke in der Halong-Bucht verbracht und sind in Laos von Luang Prabang nach Vientiane geflogen.

    Grundsätzlich waren wir sehr zufrieden. Wie bei Gebeco üblich war alles bestens organisiert. In Vietnam hatten wir je einen Reiseleiter im Mekong-Delta, einen in Zentralvietnam (Hué und Hoi An) und einen in Hanoi. Alle sprachen ein gut verständliches Deutsch. Sie waren sehr hilfsbreit. Allerdings sollte man von sich aus rechtzeitig darauf hinweisen, wenn man z.B. wegen einer Allergie keinen Fisch oder Meeresfrüchte essen darf. In dem Fall bekommt man problemlos "fischfreies" Essen.

    Die Hotels waren im allgemeinen gut, die Matratzen sind jedoch gewöhnungsbedürftig, weil sie praktisch über keinerlei Federung verfügen. Um diese Jahreszeit kann es nachts in Zentral- und Nordvietnam recht kalt werden. Deshalb sollte man vorbeugend an der Rezeption eine zweite Decke ordern.

    Tipp für den freien Nachmittag in Hoi An: mit der Fahrradrikscha durch die Reisfelder zum Strand.

    In Hanoi ist zu beachten, dass beim Besuch des Ho-Chi-Minh-Mausoleums keine Kameras und Handys zugelassen sind. Trotzdem sollte man die Kamera in die Obhut des Reiseleiters geben. Direkt im Anschluss wird nämlich die Einsäulenpagode besucht, die das Wahrzeichen Hanois ist. In unserer Gruppe kam es fast zum Aufstand, weil alle die Kameras im Bus gelassen hatten und so keiner fotografieren konnte.

    Für den Ausflug in die Halong-Bucht sollte man auf jeden Fall warme Kleidung dabei haben. Wir hatten leider einen sehr nebligen Tag erwischt. Es war trotzdem beeindruckend.

    Im Vergleich dazu ist es in Laos sehr heiß. Die Hotels waren gut. Den Reiseleiter hatten wir während des gesamten Aufenthalts. Laos ist im Vergleich zu Vietnam wesentlich ruhiger, die Menschen sind nicht so hektisch.

    In Kambodscha hatten wir je einen Reiseleiter in Phnom Penh und einen in Siem Reap (Angkor). Die Hotels waren auch hier ok. Man sollte dem Reiseleiter speziell in der Angkor-Anlage sagen, was man genau will. Es gibt u.a. wunderbare Reliefs. Manche mögen die zwei Stunden lang erklärt bekommen, andere nicht. Aber die gesamte Anlage ist toll. Wir waren das zweite Mal da. Fünf Jahre zuvor waren deutlich weniger Besucher da. Daher sollte man die Anlage, wenn es irgendwie geht, sehr früh oder am späten Nachmittag besuchen. Die Fahrt im Fesselballon kostete letztes Jahr etwa 15 Euro. Von oben hat man einen wunderbaren Ausblick über die gesamte Anlage. Und man bekommt eine Vorstellung von den Ausmaßen der antiken Stadt.

    In "unserer" Gruppe waren wir 17 Personen. Wir beide Mitte 30, zwei Leute Mitte vierzig und die anderen Rentner. Einige waren „wichtiger“ als andere. Im Wesentlichen hat es ganz gut funktioniert. Nur gegen Ende der Reise gingen sich einige Leute etwas auf die Nerven.

    Fazit: gut organisiert, vernünftige Hotels, kompetente Reiseleiter. Die Reise ist aufgrund ihres immensen Pensums körperlich wie geistig anstrengend. Und wir würden sie sofort wieder machen.

    Herzliche Grüße

    Tina

  • Leska
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 93
    geschrieben 1187106770000

    Hallo Tina!!!

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! :-)

    Wir planen diese Reise evtl. für nächstes Jahr und sind natürlich froh über den einen oder anderen Tipp und Bericht.

    Das klingt ja alles mal ganz gut. :-)

    Wir hatten halt etwas Bedenken, weil wir eigentlich keine "typischen Gruppenreisenden" sind, sondern sonst gerne recht unabhängig und "auf eigener Faust" unterwegs sind.

    Aber in dieser Ecke der Welt waren wir halt noch so gar nicht unterwegs und dachten, dass es besser ist, da die ersten Schritte mal mit einer Reisegruppe zu unternehmen.

    Wir (26 und 36) haben auch auf keinen Fall etwas gegen Mitreisende bestimmter Alternsgruppen, können aber aus Erfahrung sagen, dass die Toleranz (natürlich von beiden Seiten ;) ) nicht immer die allergrößte ist.

    Aber wenn die Gruppen wenigstens ein bißchen "durchmischt" ist, sollte das ja kein Problem darstellen! ;)

    Unsere Planung ist halt noch in einem ganz frühen Stadium.....

    Dürfte ich mir Dich mal "merken" und evtl. noch ein bisschen "ausquetschen" wenn die Planung konkreter wird?

    Bestimmt taucht dann noch die eine oder andere Frage auf. :-)

    Das wäre echt super!!!

    Natürlich würde ich mich auch über weitere Berichte von anderen Reisenden sehr freuen!!

    Viele Grüße

    Leska

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. Alexander von Humboldt
  • TinaUndAndy
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1187160290000

    Hallo Leska,

    wir waren schon ziemlich viel in Südostasien unterwegs. Meld Dich also gerne, wenn Du Fragen hast.

    Sonnige Grüße aus Berlin

    Tina

  • juschm
    Dabei seit: 1526487220970
    Beiträge: 8
    gesperrt
    geschrieben 1526487512293

    Leider nur sehr negativ. Die Reise scheint für Gebeco der Renner zu sein. Anspruch und Realität klaffen für uns aber bei Gebeco weit auseinander: Bei der Rundreise Vietnam/Kambodscha wurde die Teilnehmerzahl mit 38 meist älteren Personen ausgereizt. Ein- und Auschecken, Ein- und Aussteigen dauerte meistens ewig lange. Reiseleiter waren bei dieser Gruppengröße meistens nicht akustisch wahrnehmbar. Zimmer von akzeptabel bis nicht zumutbar, z.B. Innenzimmer mit Lichtband. Verkehrsmittel, z.B. Boot von Phnom Penh zurück nach Vietnam unterster Level - andere Reisegruppen fuhren merklich komfortabler. Flüge oft nicht optimal, z.B. Flug von Danang nach Siem Reap über Saigon (nicht direkt, obwohl lt. Internet auch zwei Tage vor Abflug noch möglich - aber teurer - Mehraufwand für uns = + 5 Stunden).

    Wie oft in der Foren schon beschrieben: Achtung bei Sonder- oder Mehrleistungen! Uns wurde (obwohl lt. Vietnam-Airlines günstiger!) für ein drei Tage früherer Abflug ein Mehrpreis von 160,00 € berechnet. Mehrpreise werden weiterhin schlecht oder nicht kommuniziert: Für ein lt. Reisebüro besseres Zimmer wurde für die letzten fünf Strandtage ein Mehrpreis von 112,00 € in Rechnung gestellt. Wir erhielten aber nur das vorgesehene Standardzimmer! Rückerstattungsanträge wurde mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt.

    Schade! Also bei Gebeco nicht auf ein faires Geschäftsgebaren oder auf Kulanz hoffen – so etwas scheint es bei Gebeco nicht zu geben!

  • juschm
    Dabei seit: 1526487220970
    Beiträge: 8
    gesperrt
    geschrieben 1526578598440

    Auch wenn die Stellungnahme spät kommt, unsere Gebeco-Reise März 2018 war nicht positiv zu bewerten. Anspruch und Realität klaffen für uns bei Gebeco weit auseinander: Bei der Rundreise Vietnam/Kambodscha wurde die Teilnehmerzahl mit 38 meist älteren Personen ausgereizt. Ein- und Auschecken, Ein- und Aussteigen dauerte meistens ewig lange. Reiseleiter waren bei dieser Gruppengröße meistens nicht akustisch wahrnehmbar. Zimmer von akzeptabel bis nicht zumutbar, z.B. Innenzimmer mit Lichtband. Verkehrsmittel, z.B. Boot von Phnom Penh zurück nach Vietnam unterster Level - andere Reisegruppen fuhren merklich komfortabler. Flüge oft nicht optimal, z.B. Flug von Danang nach Siem Reap über Saigon (nicht direkt, obwohl lt. Internet auch zwei Tage vor Abflug noch möglich - aber teurer - Mehraufwand für uns = + 5 Stunden).

    Wie oft in der Foren schon beschrieben: Achtung bei Sonder- oder Mehrleistungen! Uns wurde (obwohl lt. Vietnam-Airlines günstiger!) für ein drei Tage früherer Abflug ein Mehrpreis von 160,00 € berechnet. Mehrpreise werden weiterhin schlecht oder nicht kommuniziert: Für ein lt. Reisebüro besseres Zimmer wurde für die letzten fünf Strandtage ein Mehrpreis von 112,00 € in Rechnung gestellt. Wir erhielten aber nur das vorgesehene Standardzimmer! Rückerstattungsanträge wurde mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt.

    Schade! Also bei Gebeco nicht auf ein faires Geschäftsgebaren oder auf Kulanz hoffen – so etwas scheint es bei Gebeco nicht zu geben!

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18352
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1526578808143

    Sorry, so wird man unglaubwürdig. Ich habe es angekündgt, jetzt ist Feierabend nach Thread Nr. 8

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!