• Issi
    Dabei seit: 1129939200000
    Beiträge: 283
    geschrieben 1141728239000

    Hallo,

    wie ist die Einreise nach China, speziell am Airport Peking? Geht das zügig oder zäh?

    Sollte man erst in Peking Geld wechseln? Gibt es genügend Banken am Airport?

    Wie wird das mit Taxen gehandelt? Gibt es dort einen Extra-Schalter, wo man sein Ziel angibt, man bezahlt und bekommt einen Voucher (wie z.B. in Singapur oder Bangkok).

    Wieviel kostet eine Taxifahrt zur Mauer?

    Danke für Eure Infos

    Issi

  • redang
    Dabei seit: 1108598400000
    Beiträge: 277
    geschrieben 1141759840000

    hallo issi,

    warst du noch nie in peking???

    britt :question: :frage: :frage: :frage: :frage:

  • Issi
    Dabei seit: 1129939200000
    Beiträge: 283
    geschrieben 1141764187000

    Hallo Britt,

    warum fragst Du? Ich war wirklich noch nie in Peking. Jetzt am 13.April "rauschen" wir dort ein, von dort weiter nach Macau.

    Aber Du kennst Peking?

    Viele Grüße

    Issi

  • MarkusH
    Dabei seit: 1123545600000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1142424881000

    Hallo Issi,

    ich war schon öfters in Peking. Normalerweise verläuft die Imigration am Flughafen recht zügig. Kommt aber auch immer darauf an ob man mit einem Einzel oder einem Gruppenvisum einreist.

    Geld kann man auch in den Hotels wechseln. Banken sind mühsam und bieten den selben Kurs da dieser staatlich festgelegt wird.

    Gruss

    MarkusH

  • Issi
    Dabei seit: 1129939200000
    Beiträge: 283
    geschrieben 1142426253000

    Hallo MarkusH,

    danke für die Information.

    Wir reisen individuell an und ein, ist das nun leichter oder "zäher"? Nochmal zum Geldtausch. Das mit dem Tausch in Hotels habe ich schon gehört, aber wir müssen per Taxi vom Airport zum Grand View Garden Hotel. Der Taxifahrer wartet dort, wenn ich erst im Hotel tausche? Wenn ja, dann ist alles klar.

    Issi

  • MarkusH
    Dabei seit: 1123545600000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1142512754000

    Hallo Issi,

    Mit einem eigenen Visum sollte es meiner Meinung nach eher schneller gehen. Ich glaube mehr als 10-15 Minuten haben wir für die Imgration nie gebraucht. Am Flughafen in Peking könnt ihr auch wechseln kein Problem es gibt im Ankunftsbereich sicherlich 2-3 Geldwechsler und Banken. Ich rate euch die Adresse eures Hotels in chinesischer Schrift dabei zu haben (gibt es doch sicherlich auf der Homepage). Ich habe in Peking bisher noch keinen Taxifahrer getroffen der Englisch verstanden hat. Noch ein Tip: Es ist immer gut das Geld so passend wie möglich zu geben vor allem wenn man an Strassenständen etwas kauft. Die Chinesen nehmen es mit dem Rückgeld manchmal nicht so genau.

    Wenn Ihr euch in Peking bewegen wollt nehmt am besten die U-Bahn. Das Prinzip ist einfach. Es gibt einen Einheitspreis egal wo ihr hin fahren wollt. Einfach Ticket kaufen und einsteigen. Die Stationen sind in Chinesisch und Englisch angeschrieben. Wirklich einfach!!

    Gruss

    MH

  • Eistüte
    Dabei seit: 1142640000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1142693576000

    Hallo,

    ob es zügig geht, hängt von der Länge der Schlange ab. Ich bin jetzt im vergangenen Jahr zweimal über Peking ins Landesinnere von China geflogen. Es gab nie Probleme.

    Aber beachten: das Gepäck muss in Peking fast immer aufgenommen werden und dann nach dem Zoll wieder abgegeben werden. Ob das bei Deinem Flug auch so ist, vorher bei der Fluggesellschaft erfragen.

    Geldwechsel ist bei vielen Banken im Flughaben möglich. Wenn aber am Reiseende noch chinesisches Geld übrig ist, kann man es nur bei der Bank wo man den "Einreisewechsel" gemacht hat, in Euros zurücktauschen. Hierzu unbedingt die erste Quittung aufheben. Der Umtausch ist auch nur bis zur Höhe dieser Quittung möglich. Es ist zu empfehlen, den "Einreisewechsel" in der internationalen Abflughalle zu machen. Wenn man bei der Rückreise etwas spät dran ist, muss man sonst in die Ankunftshalle - kann dann zeitlich eng werden.

    Vorsicht: auf dem Flughafen gibt es massig Leute die einen ansprechen und Hilfe (beim Gepäck, Taxi usw.) anbieten. Sie verlangen danach ungeheuer viel Geld.

    Besser ist es, von Deutschland aus in Peking ein Hotel zu buchen und sich vom Hotel am Flughafen abholen lassen. Das Hotelpersonal organisiert dann zuverlässiger den Transfer zu den Sehenswürdigkeiten.

    Gruß

    Eistüte

    @'Issi' sagte:

    Hallo,

    wie ist die Einreise nach China, speziell am Airport Peking? Geht das zügig oder zäh?

    Sollte man erst in Peking Geld wechseln? Gibt es genügend Banken am Airport?

    Wie wird das mit Taxen gehandelt? Gibt es dort einen Extra-Schalter, wo man sein Ziel angibt, man bezahlt und bekommt einen Voucher (wie z.B. in Singapur oder Bangkok).

    Wieviel kostet eine Taxifahrt zur Mauer?

    Danke für Eure Infos

    Issi

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1142709448000

    Hallo Issi

    Wir sind gestern aus Peking abgereist und leider wieder in der kalten Schweiz. Die Einreiseformalitäten am Airport erfolgen für Individual- (Einzelvisa) und Gruppentouristen (Gruppenvisa) problemlos. Je nach Laune der Immigrationsbeamten (kleine Könige!) müsst ihr mit 10 bis 30 Minuten rechnen. Die Fahrt mit einem Taxi vom Flughafen in das Hotel Grand View Garden dauert etwa 45 Minuten (45 km). Als Grundpreis sind 10 Yuan für die ersten 4 km zu zahlen, danach richtet sich der Preis nach der Wagenklasse (1,20 bis 1,60 Yuan pro km), die geltenden Beträge sind an den hinteren Fenstern angeschlagen.

    Die chinesische Architektur des “Grand View Garden”, die komfortablen Zimmer, die diversen mit Stil ausgestatteten Räumlichkeiten, das integrierte Hallenbad und nicht zuletzt der gute Service haben uns beeindruckt. Auch das reichhaltige Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen. Außerdem liegt das Hotel direkt an einem traumhaften Park mit einem See. Für Hotelgäste ist ein direkter Zugang (ohne Ticket) zum Park möglich.

    Wechseln ohne Taxen könnt ihr im Hotel. Gleicher Kurs wie auf den Banken. (während unserem Aufenthalt: 1Euro = 9,355 Yuan). Auf dem Flughafen nur das nötigste wechseln, schlechter Kurs!

    Obwohl die Taxis sehr billig sind (z.B. 20 Yuan vom Hotel bis zum Platz des Himmlischen Friedens), haben wir als Exoten unter den Touris mehrheitlich Bus und U-Bahn bevorzugt und in den meistens hoffnungslos überfüllten Wagen den Alltag vieler Einheimischen hautnah miterlebt.

    Wegbeschreibung: Ab Hotelausgang, rechts bis Kreuzung mit Lichtampeln (ca. 500 m). Dort ist die Endstation der Buslinie 10. Der Bus fährt ins Zentrum zum Kaiserpalast (ca. 30 Minuten, je nach Verkehr) und dann weiter bis zur Endstation beim Hauptbahnhof. Alternativ könnt ihr bei der U-Bahnstation “Changchunjie” den Bus verlassen und mit der U-Bahnlinie 2 ins Zentrum (Station Qianmen) fahren. Und von dort direkt zu Fuß in das quirlige Alt-Peking mit den belebten engen Gassen und den noch übriggebliebenen einmaligen Hutongs, wo die Zeit anscheinend stillgestanden ist. Mit weiteren der unzähligen Buslinien und den U-Bahnlinien 1 und 3 könnt ihr Peking kreuz und quer erforschen. Lasst euch aber im Hotel unbedingt die gewünschten Sehenswürdigkeiten und Lokalitäten auf chinesisch aufschreiben. Taxifahrer, Bus und U-Bahnpersonal sprechen in der Regel kein Wort Englisch, geschweige denn Deutsch oder eine weitere Weltsprache! Lediglich Studenten suchen immer wieder auf Englisch das Gespräch mit Touristen. Einheitspreis im Bus ist übrigens 1 Yuan und in der U-Bahn 3 Yuan. Unbedingt Kleingeld bereithalten.

    In der näheren und weiteren Umgebung des Hotels “Grand View Garden” findet man unzählige gemütliche, mehrheitlich von Einheimischen frequentierte Restaurants von Einfach bis Luxuriös. Meine Frau und ich sind Genussmenschen und haben für ein exzellentes chinesisches Mehrgangessen mit süffigem Wein oder einem kühlen Bier jeweils zwischen 30 und 100 Yuan für zwei Personen bezahlt. Nicht in jedem Restaurant gibt es eine englische Speisekarte. Ein Reiseführer mit den wichtigsten Wörtern auf chinesisch ist Gold wert und man hat nicht plötzlich einen Hund oder eine Kröte auf dem Teller. Haben wir mal angenommen! Im Hotel, obwohl auch preiswert, muss man ab 200 Yuan inkl. Service für zwei Personen rechnen. Relativ teuer sind auch die Drinks in der Hotelbar. Aber immer noch wesentlich billiger als bei uns der teuren Schweiz.

    Besorgt euch unbedingt einen ausführlichen Stadtplan mit Straßenverzeichnis, U-Bahnlinien und Angabe sämtlicher U-Bahnstationen im Stadtplan.

    Abschließend wünsche ich euch einen erlebnisreichen Aufenthalt in diesem “schnuggeligen” Städtchen!

    Gruß

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Issi
    Dabei seit: 1129939200000
    Beiträge: 283
    geschrieben 1142722804000

    Hallo Pesche, grüezi in die Schweiz,

    Vielen Dank erstmal für die wirklich ausführliche Beschreibung von Einreise, Taxis, Hotel und sonstigem.

    Ich werde mir die Antwort von Euch ausdrucken und im Handgepäck mitnehmen.

    Wo wohnt Ihr in der Schweiz? Ich glaube mich zu erinnern: in Bern oder Umgebung? Seid Ihr nicht mit dem Zug von Bern nach Peking gefahren...??? Also ich finde das a la boneur! Respekt. Dazu braucht man nicht nur viel Zeit, eher eine gehörige Portion Hornhaut auf dem Popo. Wielange wart Ihr denn unterwegs?

    Viele Grüße aus dem (jetzt) sonnigen Hessen

    Issi

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1142782541000

    Hallo Issi

    Du erinnerst dich richtig. Wir wohnen in Bern, resp.in einem Vorort und reisten vor Jahren mit dem Zug von Bern via Moskau, Ulan Bator, Peking, Shanghai und Kanton nach Hongkong. Diese einmalige erlebnisreiche Reise mit normalen, mehrheitlich mit Einheimischen besetzten Linienzügen dauerte mit Aufenthalten rund 5 Wochen. Das mit der Hornhaut auf dem Popo ist kein Problem, wir waren dauernd unterwegs und zu Besuch bei unseren russischen Mitreisenden auf der Transsibstrecke. Lediglich die permanent am Tag und in der Nacht angebotenen Wodkas machte uns mit der Zeit etwas zu schaffen -- na sdarówje!!

    Gruß aus der inzwischen auch sonnigen, aber immer noch kalten Schweiz ins sonnige Hessen!

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!