• DashSB1903
    Dabei seit: 1470096000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1470144116000

    Hi,

    ich werde vom 04-20.Oktober mit meiner Freundin in Sri Lanka unterwegs sein.

    Nun sind wir gerade etwas unsicher bezüglich der wirklich notwendigen Impfungen.

    Die gängigen plus Hep A/B haben wir.

    Angedacht und vom Hausarzt empfohlen ist zusätzlich noch Cholera/Typhus als Oral-Impfstoff. Die sind auch recht günstig.

    Am Zweifeln sind wir bezüglich der Impfung gegen Japanische Enzephalitis, diese ist mit 270 Euro für drei Einheiten ja unverschämt teuer und hält zudem auch nur 12 Monate. Hausarzt wollte sie uns "aufschwatzen". 

    Wir sind mit dem Rucksack unterwegs und wollen so die gängigen Attraktionen abklappern plus Strandurlaub. Übernachtungen sind sowohl in Homestays als auch in Hotels geplant.

    Ist diese hohe Investition wirklich notwenig? Wie habt ihr das gehandhabt?

    Anderes Thema, welche der üblichen Attraktionen kann man wegen des Wetters im Oktober denn nicht ansteuern oder geht da theoretisch alles?

    Danke schonmal für eure Einschätzungen.

  • GanzuroiderMO
    Dabei seit: 1118361600000
    Beiträge: 356
    geschrieben 1470721619000

    Hallo DashSB1903 ,

    zeige deinen Hausarzt den jetzigen Stand der Impfungen die schon gemacht worden sind.

    Jeweilige Auffrischungen bzw. neue die man unbedingt braucht unbedingt vorher noch erledigen - Min. 1 Monat davor .....

    Eine kleine Urlaubsapotheke zusammen stellen - eigene Medikamente usw.

    Den Zahnarzt sollte man auch vorher noch aufsuchen , um etwaige Zahnprobleme im Urlaub zu vermeiden. Im Notfall muß man meistens alles vorstrecken per Kreditkarte .....

    Nicht zu vergessen - Auslandskrankenversicherung

    mfg      GanzuroiderMo

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1470735043000

    Hallo! 

    Ich würde dazu nicht nur den Hausarzt fragen, sondern direkt in einem Beratungsstelle für Reisen in die Tropen fragen, das geht auch telefonisch, zumindest bei uns in Linz.

    Ich war 2014 in Sri Lanka und habe weder Cholera/Typhus noch Japanische Enzephalitis geimpft. Allerdings waren wir in guten Hotels und mit Leihauto mit Fahrer unterwegs. Cholera/Typhus könnte bei einer Rucksackreise schon angebracht sein. Die Jap. Enzeph. kenn ich nicht.

    Wichtig finde ich auch zu überprüfen ob Tetanus/Polio-Impfung ev. aufgefrischt werden müsste. 

    Die Empfehlung mit dem Zahnarzt ist wirklich auch ein guter Rat. Denn bei Hitze u. Schwüle und langen Flügen (wegen dem Druck) kann schon mal eine Stelle die daheim noch nicht spürbar war sich leichter entzünden. 

    Gute Schmerztabletten für die Reise gehören auch in die Urlaubsapotheke, so kann man im Urlaub Zahnweh auch ein paar Tage abtöten. Ja und die üblichen Durchfalltabletten, Sonnen- u. Insektenschutz auf jeden Fall. Uns wurde empfohlen Malariatabletten auf Stand by mitzunehmen, haben wir dann nicht gemacht, weil wir nie weit weg von größeren Ortschaften waren und zur Not - wenn Anzeichen einer Malaria wie eine Erkältung aufgetaucht wären, dann wäre ich lieber dort zum Arzt gegangen als selber zu entscheiden, ob ich nun Malariatabletten einnehmen soll oder nicht. 

    Aber wie gesagt, am besten im Tropeninstitut nachfragen, sagen wo Du genau hinfährst, und wie Du reist. Die beraten dich sicher gut. 

    Eine schöne Reise nach Sri Lanka, ein wunderschönes Land! 

    LG Sabine

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1470742236000

    Zusätzlich finde ich auch diese Seite interessant:

    Fitfortravel Impfungen Sri Lanka

    Schöne Reise!
  • DashSB1903
    Dabei seit: 1470096000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1471166645000

    Danke für eure Anregungen bis hierhin.

    Haben uns jetzt erstmal nur für Typhus zusätzlich zu den normalen Impfempfehlungen entschieden. Beim Zahnarzt war ich auch, zum ersten mal seit 4 Jahren. Jetzt muss ich wegen euch nach dem Urlaub 1x zum Bohren :P

    Meine andere, fast noch dringlichere, Frage ist bisher leider offen geblieben. Daher neuer Versuch:

    Welche der üblichen Attraktionen kann man wegen des Wetters im Oktober denn nicht ansteuern oder geht da theoretisch alles? (dachte da vor allem an Adams Peak, Sigirya Felsen etc).

    Ich habe jetzt auch schon länger zum unterschiedlichen Wetter an den verschiedenen Küsten recherchiert. Da gibt es leider auch sehr unterschiedliche Auskünfte auf diversen Seiten. Mal wird gesagt die Süd/Südwestküste wäre im Oktober für Strandurlaub noch gut geeignet und dann kommt der nächste und sagt "ja,aber nur wenn man auf Dauerregen steht". Nur so grob ;)

    Klar gibt es bzgl Wetter keine letztverbindliche Antwort, aber vielleicht hat ja jemand hier im Reisemonat Oktober schon Erfahrungen sammeln dürfen und kann berichten, wo man noch verhältnismäßig viel Sonne abbekommen könnte. Vielen Dank!

  • kohphangan
    Dabei seit: 1292198400000
    Beiträge: 471
    geschrieben 1471288839000

    Wir waren schon im Oktober im kulturellen Dreieck unterwegs (u.a. Sigiriya), an der Ostküste (Passikudah) und im Bergland (Ella, Dickoya). War vom Wetter her gut. Die Südküste haben wir bisher nur im November bereist. Wettertendenz: Je weiter gegen Mitte/Ende November desto besser... Muss aber natürlich nicht immer so sein. Ich schick dir auch noch eine PN ;) ...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!