• gini86
    Dabei seit: 1226361600000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1410889387000

    Hallo ihr lieben.

    Wir haben vor im juli 2015 nach sri lanka zu fahren. Haben ein sehr günstiges angebot gefunden.2erw +2 kinder für 2 wochen und Vollpension für 3500 euro. Nun wollen wit ja nich den ganzen urlaub im hotel hocken sondern so viel möglich sehen. Was sollten wir da an ausflugskosten noch kalkulieren. Also generell die kosten vor ort. Achja... wir werden im süden sri lankas sein. Vielleicht kennt wer einen guten und preiswerten anbieter vor ort?

    Lg virginia

  • GanzuroiderMO
    Dabei seit: 1118361600000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1410933816000

    Hallo Virginia ,

    es hängt davon ab , wieweit euer Ausflugziel vom Hotel entfernt ist.

    Mit den Taxifahrer kann man einen fixen Preis pro Tag aushandeln , dazu kommt der Eintrittspreis + Essen + Getränke .

    Am besten ist es zuvor die Route anhand der Karte zu sehen , wo die Sehenwürdigkeit ist.

    Bei den Straßen braucht man schon etwas Zeit , um ans Ziel zu kommen . 

    Im Reisebüro gibt es paar Veranstalter als Übersicht - 1-2-3-7 Tage Touren

    Hotel sind auch div. Ausflüge ( Reiseleiter ) + Taxis vorm Hotel wo man den Preis für den Ausflug aushandeln kann.

    PS : Vielleicht melden sich noch einige , die Ihre Erfahrungen mitteilen ...

    mfg     GanzuroiderMo

  • Dodge
    Dabei seit: 1167264000000
    Beiträge: 262
    geschrieben 1411236792000

    Hallo Virginia!

    Zuerst mal wäre es interessant, wie alt Eure Kinder sind. Und wo die Interessen liegen (Kultur/Natur???).

    Sind vor zwei Wochen gerade aus Sri Lanka zurückgekommen (mein letzter Besuch dort war 1988!!). Hatten Glück günstige Flüge für uns zu bekommen (Quatar Airways 515,--/Person). Für uns drei (nur der Jüngste/14 Jahre) war dabei hätte Flug mit Hotel ca. 2.700,-- (incl. Frühstück) gekostet. Das Essen ist nicht sehr teuer, weshalb vielleicht überlegt werden soll, falls ihr eh herumfahren wollt, ob dann VP benötigt wird. 

    Für uns war es Glück, daß wir ortsungebunden waren: Haben die ersten beiden Nächte in Hikkaduwa verbracht und sind dann zu einer privaten Rundreise aufgebrochen. Dann statt die letzten Tage in Unawatuna zu verbringen (da hab ich mich schon drauf gefreut - alte Erinnerungen!), sind wir an die Ostküste gefahren, da es an der Westküste nur geregnet hat. Wir hätten im August/Sep. wirklich Pech mit dem Wetter an der West/Südküste gehabt.

    War schon ziemlich baff, was für Preise teilweise aufgerufen werden (vor allem Eintrittspreise) / Zimmer.

    Wie gesagt, kommt auf Eure Interessen an + Alter der Kinder. Vielleicht kann ich Euch was empfehlen? Ach ja: in welchem Ort wäre das Hotel?

    Gruß

    Dodge

  • gini86
    Dabei seit: 1226361600000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1411248381000

    Die kinder sind dann 5 und 7 jahre alt. Uns interessiert eher das " naturprogramm".  Wahrscheinlich werden wir im koggala long beach sein. Zur Auswahl steht aber auch noch das ranna 212. Wir dachten an tagesausflüge. Vielleicht auch eine 2 tagestour ins hochland und pinnawela. Aber länger wollen wir eigentlicht unterwegs sein. 

    Kann man dieses land generell mit kindern empfehlen?  Eigentlich gibt es doch viel zu entdecken?

    Lg virginia

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 2956
    geschrieben 1411253127000

    Pech mit dem Wetter im August/September an der Westküste?

    Nein, das ist kein Pech, das ist ganz normal, eben Monsunzeit in diesen Monaten... Auch wenn das nicht in den deutschen Sommerferienplan passt.

    Sri Lanka ist auch kein Land für Tagesausflüge, dazu sind die Sehenswürdigkeiten zu weit von den Stränden entfernt. Auch wenn die Distanzen nach deutschen Verhältnissen kurz erscheinen, dauert es auf den dortigen Strassen eben.

    Alles bequem sogar in den einfachsten und billigsten Reiseführern und auch hier im Forum zu erlesen....

    Ich würde das Land für 5 und 7 jährige für 14 Tage in den Sommerferien keinesfalls empfehlen. Da haben die Kinder von ner Reise ans Mittelmeer oder an Nord- und Ostsee deutlich mehr. Und die Eltern auch. Die dann, wenn die Kinder nicht mehr mitfahren, das Land richtig bereisen können.

  • Dodge
    Dabei seit: 1167264000000
    Beiträge: 262
    geschrieben 1411309990000

    Wollten ursprünglich zuallererst auch ein Hotel in Kogalla buchen. War mir jedoch nicht mit dem Wetter, Strandverhältnisse sicher. Außerdem wurde mir wohl gesagt, daß außerhalb des Hotels eigentlich nicht viel los ist (was außerhalb Essen betrifft z. B.).

    Ausflugsmöglichkeiten von Kogalla aus für Kinder dürften vielleicht interessant sein: Yala Nationalpark (im September geschlossen), Udawalawe National Park (dort waren wir Ende August) - schon schön, aber leider sehr sehr ausgetrocknet - wäre wohl interessanter nach der Regenzeit, Sinharaja Rainforest (faszinierend, aber auch anstrengend - haben eine 8 Stunden Wanderungen teils querfeldein gemacht) - Sohnemann war enttäuscht, da er nicht am Wasserfall baden konnte, wei ZU VIEL Wasser. Aber bei allen sollte man besser eine Übernachtung vor Ort mit einplanen.

    Vom Strand her wohl uneingeschrängt für Baden möglich: Unawatuna. Und drumherum ist auch was los (Una selbst, dann Galle - u. a. Galle Fort + City, Hikkaduwa zum "shoppen" + Lagune). Wollten eigentlich zur Lagune in Hikka, sind dann aber an der Lagune von Dodanduwa gelandet: Haben dort eine Bootsfahrt mit dem Ausleger mit einem Fischer dort gemacht: Tempel besichtigt, bei strömenden Regen bei anderen Fischern untergestellt und mitgeangelt. Und dann das Beste: Bei Dämmerung zurück und abertausende von Flughunden über uns (Indiana Jones lies grüßen).......

  • Dodge
    Dabei seit: 1167264000000
    Beiträge: 262
    geschrieben 1411310983000

    ........ In Unawatuna wollten wir eigentlich, wie schon erwähnt, die letzten 5 Tage ausspannen. Aber dort hatte es Ende August/Anfang September fast ununterbrochen geregnet, deshalb sind wir dann an der Ostküste gelandet (Uppuveli bei Trincomalee). Strand sehr schön, aber langweilig (weil nur Sand, Sand, Sand) - außer Pidgeon Island (schöne Korallen, bunte Korallenfische & Schwarzspitzenriffhaie) und ansonsten eigentlich nichts, da touristisch kaum erschlossen.

    Als unsere ältesten Kinder in dem Alter waren und wir an die Ferien gebunden waren (Herbstferien Ende September/Anfang Oktober) sind wir wegen den Wassertemperaturen zuerst nach Tunesien (Mahdia hatte einen wunderschönen flach abfallenden Sandstrand). War den Ältesten dann aber zu langweilig, weil beim Schnorcheln nix zu sehen war. Deshalb haben wir dann die Jahre darauf unser Urlaubsziel nach Ägypten verlegt (Region Marsa Alam und südlicher).

    Außenrum nur Wüste (mittlerweile ist Marsa Alam schon eine Stadt) & bestes Farbfernsehen unter Wasser! Ein Grund warum einer nach dem anderen incl. meines Mannes den Tauchschein in Deutschland machten. Und die Wüste hat auch was (versch. Gesteinsformationen, Canyons, Tiere, Sternenhimmel etc.).

    Sri Lanka würde ich Euch schon empfehlen, aber darauf achten, wann und wo (wg. Monsun).

  • Dodge
    Dabei seit: 1167264000000
    Beiträge: 262
    geschrieben 1411311960000

    2 Tagesausflug Hochland?

    Nehme mal an Nuwara Eliya, Teeplantagen & Co. Landschaftlich wunderschön. In Verbindung mit einer Eisenbahnfahrt - Phantastisch. Mein Mann und Sohn haben die ganze Zeit an der offenen Tür "gehangen". Weiß aber nicht, ob das soo lange interessant ist für so Kleine???? Den Tempel in Kandy würde ich nicht mehr besuchen. War ein Mordsgedränge und die meisten Touris haben sich mit ihrer Kamera, Handy etc. über die Gläubigen gestemmt, um ungehindert Fotos machen zu können........Besser im Fernsehen anschauen, wenn Interesse besteht (meine Meinung - wir stören dort mehr, bist auf die Euros, die wir einbringen). Der Eintritt ist schon unverschämt........(vielleicht aber beabsichtigt, um noch mehr Touristen abzuhalten??????). Botanischer Garten in Kandy auch schön, aber bis Bäume mit unzähligen Flughunden, ein paar von den Riesenbäumen und dem Riesenbambus war es unserem Sohn auch zu langweilig.

    Pinnawela ist vielleicht ganz nett für kids (wir haben es ausfallen lassen, da wir unsere Reiseplanung änderten), aber doch schon sehr weit entfernt, nur für einen Ausflug. Sigyria war schön und anstrengend - mein Mann blieb unten - unser Sohn ging mit und war begeistert (o. k. er ist 14 Jahre alt).

    Übrigens gibt es am Udawalawe NP auch ein "Elefantenwaisenhaus", welches aber weniger bekannt ist. Wir waren nicht dort, da unser Fahrer es angeblich nicht kannte und wir auch weiter mussten..........

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 2956
    geschrieben 1411371914000

    Besucht doch den Tempel in Kandy mal ganz in der Früh! Da sind kaum Touris unterwegs und man kann die Puja viel intensiver erleben. Bedeutet natürlich, dass man in Kandy übernachtet und sich mehr Zeit nimmt. Ausserdem hat man dann Zeit für das Museum und das weitläufige Gelände.

    Dieser 2 Tagesausflug ist der reinste Dauerlauf und man hat nicht wirklich was gesehen oder erlebt.

    Der Eintritt ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, das stimmt, vor dem Ende des Bürgerkriegs hat man so gut wie nichts bezahlt. Aber im Vergleich zu den meisten Einheimischen sind Touristen nun mal gradezu unendlich reich und der Eintritt noch immer sehr moderat im Vergleich zu den anderen Ausgaben für die Reise.

    Es gibt auch viele Tempel im Land, die man ohne Eintrittsgebühr besuchen kann in denen man das religiöse Leben auch erleben kann. Dennoch eine Spende und ein Blumenopfer nicht vergessen und sich Gedanken machen, ob man in einer Kirche in Europa auch so verhalten würde, wie oben geschildert.

    Was ich für die wirkliche Unverschämtheit halte....

    Von Kogalla aus würde ich nicht über die Standardtour nachdenken, sondern mich auf den Süden beschränken. Den Dondra Head besuchen und mit viel Glück Wale vorbeiziehen sehen und bis in die Antarktis gucken (Scherz, geht ja nicht wegen der Erdkrümmung). Nach Kataragama fahren und dort das Heiligtum besuchen, das für Hindus und Buddhisten gleichermaßen wichtig ist. In Galle das Fort besichtigen und was über die holländische Kolonialzeit erfahren.

    Dann wäre noch der Udawalawe Nationalpark in Reichweite, der ist in den Sommerferien für einen Besuch besser als Yala.

    All das ist aber sicher für 5 und 7 jährige völlig uninteressant und eher langweilig.

  • bobienchen
    Dabei seit: 1147305600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1413384199000

    Dickwella Resort???

    Nach unserer Rundreise hatte ich das Dickwella Resort ausgewählt, zig Bewertungen gelesen, war kurz vorm Buchen und dann las ich eine sehr detaillierte (schlechte) Beschreibung, die mich nun vom Buchen abhielt.

    War schon jemand mal dort? Wie ist das wirklich objektive Preis-/Leistungsverhältnis?

    Für jede Reaktion und Antwort bin ich dankbar.

    Wir  wollen dort die ersten 3-4 Nächte (17.-20./21.1.2015) vor der Weiterfahrt an der Küste bleiben.

    Vielen Dank im Voraus.

    Heidi & Ulli
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!