• maliabeach
    Dabei seit: 1300233600000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1322393010000

    Hey,

    werde nächstes Jahr März/April 8 Wochen in Shanghai verbringen und würde mich über Ratschläge von euch freuen.

    Erstmal was sollte in Shanghai auf meine to-do-liste und was könnten erreichbare Ziele für Wochenendtrips sein?

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5388
    geschrieben 1322403303000

    Ich zaehle einfach mal ein paar Sachen auf die zu meinem Standardprogram fuer Besucher gehoert haben.

     

    Abends den Bund ansehen, eventuell mit einer Bootsfahrt am Huangpu Fluss und die Old Man's Jazz Band im Peace Hotel sollte man auch mal gesehen haben. Nanjing Road und Yuyuan Garden sind Klassiker und Xintiandi sollte ebenso nicht fehlen.

     

    Weniger bekannt ist das Shanghai Urban Planning Centre, das ein beeindruckendes Model von Shanghai ausstellt. Infos ueber Tempel und Museen findest du bei Google.

     

    Restaurants und Kneipen gibt es wie Sand am Meer und jeder andere Favoriten. Aber vergiss alles was du vom deutschen Chinalokal an Gerichten kennst. Das hat mit chinesischem Essen in China ungefaehr soviel gemeinsam wie ein Schnitzel mit einem Leberkaes. ;)  

     

    Ein sehr beliebtes chinesisches Restaurant bei Expats ist z.B. das 1221 an der Yanan Lu. Auch wenn es nicht typisch chinesisch ist solltest du unbedingt mal das "Singapore Cuisine" im Kerry Center probieren. Versuch Laksa, Carrot Cake (am besten halb weiss, halb schwarz bestellen) und als Nachtisch Chendol. Auch zu empfehlen sind die japanischen Restaurants die "All you can eat - A la Carte" anbieten. Inklusive Bier, Sake und Softdrinks kosten das ca 150 bis 180 Yuan pro Person, etwas mehr wenn du Teppanyaki dazu buchst.

     

    Wie gesagt, Kneipen gibt es ohne Ende. Fuer eine Runde Billard solltest du das Blarney Stone versuchen und falls du mal einen vernuenftigen Burger moechtest das Malone's. Eine Institution im Nachtleben von Shanghai ist auch das Manhatten. Aber Vorsicht, die vielen zutraulichen Maedels haben sich nicht in dich, sondern hoechstens in deinen Geldbeutel, verliebt. ;)

     

    Fuer Wochenendausfluege sind Hangzhou und Suzhou die ueblichen Verdaechtigen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Ausflug zur Zhouzhuang Water Town und google auch mal nach Putuoshan. Falls du die Moeglichkeit hast solltest du auf jeden Fall 2 - 3 Tage Peking besuchen.

  • maliabeach
    Dabei seit: 1300233600000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1322405256000

    @mkfpa sagte:

    Ich zaehle einfach mal ein paar Sachen auf die zu meinem Standardprogram fuer Besucher gehoert haben.

     

    Abends den Bund ansehen, eventuell mit einer Bootsfahrt am Huangpu Fluss und die Old Man's Jazz Band im Peace Hotel sollte man auch mal gesehen haben. Nanjing Road und Yuyuan Garden sind Klassiker und Xintiandi sollte ebenso nicht fehlen.

     

    Weniger bekannt ist das Shanghai Urban Planning Centre, das ein beeindruckendes Model von Shanghai ausstellt. Infos ueber Tempel und Museen findest du bei Google.

     

    Restaurants und Kneipen gibt es wie Sand am Meer und jeder andere Favoriten. Aber vergiss alles was du vom deutschen Chinalokal an Gerichten kennst. Das hat mit chinesischem Essen in China ungefaehr soviel gemeinsam wie ein Schnitzel mit einem Leberkaes. ;)  

     

    Ein sehr beliebtes chinesisches Restaurant bei Expats ist z.B. das 1221 an der Yanan Lu. Auch wenn es nicht typisch chinesisch ist solltest du unbedingt mal das "Singapore Cuisine" im Kerry Center probieren. Versuch Laksa, Carrot Cake (am besten halb weiss, halb schwarz bestellen) und als Nachtisch Chendol. Auch zu empfehlen sind die japanischen Restaurants die "All you can eat - A la Carte" anbieten. Inklusive Bier, Sake und Softdrinks kosten das ca 150 bis 180 Yuan pro Person, etwas mehr wenn du Teppanyaki dazu buchst.

     

    Wie gesagt, Kneipen gibt es ohne Ende. Fuer eine Runde Billard solltest du das Blarney Stone versuchen und falls du mal einen vernuenftigen Burger moechtest das Malone's. Eine Institution im Nachtleben von Shanghai ist auch das Manhatten. Aber Vorsicht, die vielen zutraulichen Maedels haben sich nicht in dich, sondern hoechstens in deinen Geldbeutel, verliebt. ;)

     

    Fuer Wochenendausfluege sind Hangzhou und Suzhou die ueblichen Verdaechtigen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Ausflug zur Zhouzhuang Water Town und google auch mal nach Putuoshan. Falls du die Moeglichkeit hast solltest du auf jeden Fall 2 - 3 Tage Peking besuchen.

    Vielen Dank schonmal für deine Tipps, werde sie mir mal die Tage genauer anschauen. Ja an Peking hatte ich auch gedacht für 2-3 Tage (mit dem Schnellzug oder mit dem Flugzeug?) und von dort zur Chinesischen Mauer.

    Gibt es sehenswerte Skybars?

    Über weitere Tipps würde ich mich freuen!

    Grüße

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5388
    geschrieben 1322506560000

    Erkundige dich in Shanghai nach guenstigen Flugtickets nach Peking. Wobei ich versuchen wuerde einen Flug vom Hongqiao Flughafen (IATA Code SHA) zu bekommen.

     

    Auch wenn Zug billiger ist wuerde ich nur max. eine Strecke fahren, denn so aufregend ist die Gegend zwischen Shanghai und Peking nicht.

     

    In Peking definitiv zur Mauer und Verbotenen Stadt, Ming Graeber und Sommerpalast kann man machen, muss man aber nicht unbedingt. Da wuerde ich eher einen Besuch vom Panjiayuan Markt einplanen.

     

    Sky Bars gibt es in Shanghai eine ganze Menge. Z.B. Cloud 9 im Hyatt im Jing Mao Building oder daneben im World Financial Centre (auch Hyatt bzw. die Sky Arena). Aber meine Lieblingsplatz dieser Art, wenn auch nicht hoch in den Wolken, ist die Dachterasse in Michelle's "M on the Bund".

     

    Was du auch nicht versaeumen solltest ist eine Akrobatik Show, wie z.B. im Portman.

     

    Noch ein kleiner Tip: Wenn du auf einen Beitrag antwortest klick nicht auf Beitrag zietieren sondern, etwas darunter, auf Beitrag verfassen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!