• Frank und Gabi
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1254777680000

    Hallo Mari66,

    für beide Reiseziele ist jetzt gerade eigentlich so die beste Reisezeit. Ich persönlich würde nicht im März nach Namibia fliegen, wenn ich die Möglichkeit hätte, einen anderen Termin zu wählen. Es könnte schon sehr feucht von oben sein und manche Pads könnten deshalb auch schwer passierbar sein.

    Die Kombi Namibia / Mauritius bedeutet schon einigen Aufwand in Sachen Reisezeit, da es keine Direktverbindung zw. beiden Ländern gibt. Fliegst du ausschließlich mit SAA, so wirst du bei allen 3 Verbindungen 1x in J'burg umsteigen müssen.

    Mauritius läßt sich dagegen prima mit Dubai als Stoppover mit Emirates verbinden. Ist zwar ganz was anderes, aber auch sehr schön.

    Die Kombi Tiere / Beach ist dann noch einfacher mit Kenia und/oder Sansibar kombinierbar. Dazu kann ich allerdings nichts beitragen.

    Tja, außerdem sind 10 Tage nicht zu viel, da bietet sich eigentlich nur eine kurze Nordtour ab Windhoek mit Sossusvlei, Swakopmund, Damaraland und Etosha an.

    Wenn du nach meiner Meinung fragst, ich würde die Tour so nicht machen. Sorry, klingt zwar hart, aber ich befürchte, dass ihr viel Geld ausgeben würdet und sich die Freude auf Grund der ungünstigen Bedingungen in Grenzen halten würde.

    Gruß

    Frank

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1254788543000

    Hallo Mari66 und ein herzliches Willkommen bei uns im Afrika-Forum.

    So leid es auch mir tut: ich kann mich in Sachen "Klima" meinem "Vorredner" leider nur anschließen. :disappointed:

    Im März erwischt ihr in Namibia eine denkbar ungünstige Reisezeit: es ist zwar einigermaßen mild, aber es fällt in der Regel viel Niederschlag. Da kommt auf so mancher Route einfach keine Freude auf!

    Wenn ihr Namibia bei wirklich guten Bedingungen erleben wollt, dann fahrt in der Zeit zwischen September und Dezember.

    Auch die Kombination Namibia und Mauritius scheint mir nicht wirklich optimal zu sein, da ihr viel Zeit bei der Anreise verliert .. und ganz preiswert ist das auch nicht!  :p    Eine sinnvollere Alternative wäre da wirklich Kenia und Sansibar.

    Oder aber ihr verbindet in unserem Herbst/Winter einen Strandurlaub in Südafrika (Indischer Ozean) mit einer Rundreise durch Namibia. Hier würden dann vielleicht 8 - 10 Tage Südafrika und knappe 2 Wochen Nambia sehr gut zu kombinieren sein.

    Bei Bedarf gern weitere Ideen zu dieser Variante; aber auch dann bitte nicht im März! ;)  

     

    Viele Grüße von der Nordseeküste und weiterhin viel Spaß bei der Reiseplanung

    Andreas  

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!