• willi winzig
    Dabei seit: 1260403200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1271758284000

    H allo karlkraus,

    ich habe noch eine Frage zu der Beschaffenheit der Straßen, damit ich mal ausrechnen kann, wieviel km man pro Tag ungefähr fahren kann.

    Ist die Strecke von Graaff-Reinet wirklich an einem Tag zu schaffen?

    Du und Tourleader habt aber wirklich Recht, die Strecken, die die Reiseveranstalter und selbst der ADAC bewältigen wollen, sind haarsträubend. Da sitzt man wirklich nur im Auto. Ich hatte eigentlich nur an ca. 250 km pro Tag gedacht mit viel aussteigen.

    Gruß

    Ulrike

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1271769357000

    Hallo Ulrike,

    die Begrenzung auf 250 km am Tag ändert die Beurteilung zu dieser Route deutlich.

    Mit einer solchen Begrenzung würde ich die Route nicht machen, da Du dann oft an einer Station nur einmal übernachtest und wenn Du Dich dann noch jeden Tag auf Unterkunftssuche begibst, hat das in meinen Augen nicht mehr viel mit Urlaub zu tun.

    Die Strecke Graaff-Reinet ==> Bethlehem benötigt einen ganzen Tag Fahrzeit und ist nur für Leute zu empfehlen, die gerne viel fahren. Hier siehst Du einen Routenplaner dazu. Die angegebene Fahrzeit ist auf optimale Verhältnisse ausgerichtet, mehr ist wahrscheinlicher.

    Insgesamt ist diese Route unter einer solchen Begrenzung nicht zu machen. Grob gerechnet sind das mind. 4000 km. Da Du an mehreren Orten mehr als einen Tag verbringst, bleiben Dir dafür etwa 15 "Fahr"tage. 4000 km : 15 Tage = 266 km. Da Du auch in den Orten und z.B. im Krüger fahren wirst, kannst Du von minimum 400 km ausgehen.

    Es gibt zwei (drei) Möglichkeiten. Entweder Du lebst mit den Kilometern (etwas Optimierungspotential ist vielleicht noch) oder Du teilst das auf zwei Reisen oder wie zuerst geplant mit Zwischenflug aber ohne nördliche bzw. westliche Drakensberge.

    Grundsätzlich sind die Straßen in Südafrika sehr gut, für die WM noch einmal verbessert worden und man kommt oft zügig voran.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • willi winzig
    Dabei seit: 1260403200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1271790026000

    Hallo karlkraus,

    herzlichen Dank für Deine Bemühungen.

    Ich habe wieder den ganzen Nachmittag mit lesen und rechnen verbracht. Bin aber nicht viel schlauer geworden.  Werde noch einmal von Neuem anfangen. Zum Glück habe ich noch bis ca. September Zeit, bevor ich die Flüge und den Krüger NP buchen muß.

    Gruß

    Ulrike

  • willi winzig
    Dabei seit: 1260403200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1271790931000

    Hallo karlkraus,

    Du hast vollkommen Recht, die Strecke von Graaff-Reinet bis Bethlehelm ist zu lang. Sa habe ich keine Lust zu und so lange kann ich auch nicht sitzen.

    Gruß

    Ulrike

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1271794727000

    @willi winzig sagte:

    Zum Glück habe ich noch bis ca. September Zeit, bevor ich die Flüge und den Krüger NP buchen muß.

    Hallo Ulrike,

    das sehe ich ein wenig entspannter.

    Wenn Ihr nicht bestimmte Hütten oder Bushcamps im Krüger wollt, werden ein bis drei Monate im Vorraus mit hoher Wahrscheinlichkeit reichen. Außerdem haben deutsche Reiseveranstalter über ihren südafrikanischen Partner immer noch Kontingente, wenn sanparks schon ausverkauft meldet. Der März ist im Krüger Nebensaison (NS heisst in dem Falle: die Camps sind nicht schon 6-12 Monate vorher ausgebucht)

    Auch Flüge werden eher im Bereich 1 Monat bis drei Monate vor Abflug am günstigsten sein, daher ist der Druck nicht so groß (außerdem ist auch September noch ein wenig hin...).

    Hier einmal unsere nächste SA-Reise als Beispiel. Erstmals haben wir alles vorgebucht. Wir wissen genau, wo wir hinwollen, kennen alle Orte und Unterkünfte und kennen die Entfernungen und sogar die meisten Strecken. Da wir (wieder einmal) Wale sehen wollen, haben wir auch einiges an Kilometern vor uns.

    Hinflug nach CPT

    2N Simons Town (Pinguine)

    2N De Kelder (Wale weniger touristisch als in Hermanus)

    2N De Hoop (Renovierungen der Unterkünfte ansehen, Wale und Ruhe)

    2N Simons Town mit Besuch des Kirstenbosch BG

    Flug CPT - Durban

    2N St. Lucia (Schildkröten)

    2N Mpila Camp in (Hluhluwe)-Imfolozi

    3N Ithala

    1N Swasiland

    1N Crocodile Bridge Camp im Krüger

    2N Lower Sabie Camp

    2N Biyamiti

    2N Satara

    2N PretoriuskopHeimflug von JNB

    Auf Grund der geringen Zeit, die uns zur Verfügung steht und der unterschiedlichen gewünschten Highlights haben wir uns für eine Route mit (für uns) viel Fahrerei entschieden, gehen aber davon aus, dass dadurch dass wir größtenteils 2 Nächte pro Ort verbringen und den Weg zu unseren Unterkünften kennen, die Reise dennoch entspannt wird.

    Vielleicht hilft Dir dieses Beispiel.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!