• bonnybro
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1476950446000

    Hallo,

    das mit der Madawike Lodge war unser Bock.

    Wir wollten da unbedingt hin und haben vorher nicht genau geschaut wo die ist.

    Die liegt natürrlich total weg vom Schuss was unsere Rest Tour betrifft.

    Wir versuchen jetzt im /am Krüger eine tolle Lodge zu finden.

    Ich hoffe das klappt.700 Kilometer sind zu weit, eindeutig.

    Also Johannesburg die Nacht steht dann Sabie 2 Nächte.

    Dann Krüger ( welche Lodge meint ihr?), dann Swasiland.

    Grüße

    Danke für eure Tipps.

    Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit.
  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 226
    geschrieben 1476953798000

    Hallo,

    ich denke, das ist eine sinnvolle Entscheidung, den Madikwe - auch wenn er bestimmt auch toll ist - auszulassen und dafür den Krüger anzusteuern.

    Zu den Lodges dort kann ich jedoch nichts Konkretes sagen. Wir waren als Camper dort und nur in den staatlichen Camps direkt IM Park.

    Die Lodges liegen in der Regel in ihrem eigenen Schutzgebiet, meist am Rande des Krügers. Da gibt es ne ganze Menge. Ich würde bei der Wahl auf jeden Fall darauf achten, dass das Gebiet wirklich direkt am Krüger liegt und auch nicht umzäunt ist, so dass die Tiere zwischen Krüger und privatem Gebiet wandern können.

    Gruß

  • bonnybro
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1476957550000

    Strubi86:

    Hallo,

    ich denke, das ist eine sinnvolle Entscheidung, den Madikwe - auch wenn er bestimmt auch toll ist - auszulassen und dafür den Krüger anzusteuern.

    Zu den Lodges dort kann ich jedoch nichts Konkretes sagen. Wir waren als Camper dort und nur in den staatlichen Camps direkt IM Park.

    Die Lodges liegen in der Regel in ihrem eigenen Schutzgebiet, meist am Rande des Krügers. Da gibt es ne ganze Menge. Ich würde bei der Wahl auf jeden Fall darauf achten, dass das Gebiet wirklich direkt am Krüger liegt und auch nicht umzäunt ist, so dass die Tiere zwischen Krüger und privatem Gebiet wandern können.

    Gruß

    Hallo,

    ich habe gleich beim Reisebüro angerufen.

    Die versuchen jetzt die Lodge in Madawike und Misty Mountain Lodge in Sabie zu stornieren.

    Als Alternative habe ich 1 Übernachtung auf dem Weg zum Krüger und dann 3 Übernachtungen im Krüger bestellt.

    Die Lodges im Krüger sowie die Übernachtung auf dem Weg zum Krüger können wir noch festlegen.

    Die Hauptsache ist jetzt das ich Madawike und Sabie storniere.

    Freundliche Grüße

    Ich hoffe die kriegen das noch hin.

    Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit.
  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 226
    geschrieben 1476958951000

    Wieso denn Sabie auch stornieren? Das liegt ja, mehr oder weniger, auf dem Weg zum Krüger. Das kann man schon drin lassen, um von dort die Panoramaroute mit ihrer schönen Landschaft und den vielen Wasserfällen abzufahren. Gerade der Blyde River Canyon ist landschaftlich schon ein Highlight.

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1336
    geschrieben 1476960313000

    Hallo,

    erst einmal etwas für die Übersichtlichkeit: Du könntest statt auf "Beitrag zitieren" etwa weiter unten am Ende des Threads auf "Beitrag verfassen" gehen. 

    Zurück zum Thema. Ich habe schon gedacht, dass es eine RB-Reise ist. Es ist typisch für RVs und RBs, dass sie nicht in den Parks nächtigen lassen. Wenn man die Umbuchung ermöglicht und es drei Nächte in Krüger Camps werden, würde ich wegen des Tierreichtums der Region zu Lower Sabie tendieren. Ich fürchte aber, man wird gar nicht staatliche Restcamps anbieten, sondern etwas außerhalb.

    Lodges im Sabi Sand wären da schon keine schlechte Idee. Vielleicht wird ja Elephant Plaines o.ä. angeboten. Gut wäre auch das Camp Shawu in der Shishangeni Konzession.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Doris65
    Dabei seit: 1175644800000
    Beiträge: 116
    geschrieben 1476974983000

    Hallo Bonnybro,

    ich kann euch nur empfehlen den Tipps hier zu folgen. Dank Karlkraus war unsere erste Suedafrika-RR ein Traum.

    Wir hatten zwar nicht die Gegend um Kapstadt dabei, jedoch

    JNB direkt raus und 1. Übernachtung in Middleburg. Weiter nach Sabie, fuer mich ein muss mit der Panoramaroute.

    Dann Muweti Bush Loge, Afrikafeeling pur auf tollem Niveau.

    Weiter über KNP mit Satara und Lower Sabie (Top5 und viele viele Tiere).

    Swaziland - Mlilwane Wildlife -nochmals ein richtiges Highlight

    St. Lucia

    Durban fuer den Weiterflug.

    Viele Gruesse

  • bonnybro
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1482676194943

    Hallo nochmal,

     wir haben jetzt unsere Pläne auf euren Rat hin etwas verändern können.

    Madikwe Safari Lodge und Sabie, Misty Mountain Lodge fallen weg.

    Wir bleiben die erste Nacht in Johannesburg im Peermont D`Oreale Grande Kempton Park, Mietwagen empfangen dann Übernachtung und fahren am 2 Tag nach Malelane, Pestana Kruger Lodge für 2 Tage.

    Danach für 4 Tage in die Lukimbi Safari Lodge.

    Den Rest dann wie schon vorher geplant:

    Nach Swasiland, Manzini, Summerfield Botanical Garden and Resort,2 Nächte.

    Hluhluwe River Lodge, Hluhluwe, 1 Nacht,

    Hotel Edward Protea in Durban ,1 Nacht dann weiter Flug nach Port Elizabeth , neuer Mietwagen und 2 Nächte im Addo Elephant Park, Fig Tree Lodge.

    Dann Knysna 2 Nächte Knysna Lodge Inn.

    Danach fahrt nach Wellington, Val du Charron 2 Nächte.

    Zum Schluss fahrt nach Kapstadt, 5 Tage im Hotel the Bay , Kapstadt. 

    Wir hoffen das passt jetzt besser.

    Danke für eure Hilfe.

    Liebe Grüße

    Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit.
  • bonnybro
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1482676290756

    Danke.

    Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit.
  • bonnybro
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1482676409160

    @Strubi86 sagte:

    Wieso denn Sabie auch stornieren? Das liegt ja, mehr oder weniger, auf dem Weg zum Krüger. Das kann man schon drin lassen, um von dort die Panoramaroute mit ihrer schönen Landschaft und den vielen Wasserfällen abzufahren. Gerade der Blyde River Canyon ist landschaftlich schon ein Highlight.

    Danke für Deinen Kommentar.

    Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit.
  • bonnybro
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1482676464207

    @karlkraus sagte:

    Hallo,

    erst einmal etwas für die Übersichtlichkeit: Du könntest statt auf "Beitrag zitieren" etwa weiter unten am Ende des Threads auf "Beitrag verfassen" gehen. 

    Zurück zum Thema. Ich habe schon gedacht, dass es eine RB-Reise ist. Es ist typisch für RVs und RBs, dass sie nicht in den Parks nächtigen lassen. Wenn man die Umbuchung ermöglicht und es drei Nächte in Krüger Camps werden, würde ich wegen des Tierreichtums der Region zu Lower Sabie tendieren. Ich fürchte aber, man wird gar nicht staatliche Restcamps anbieten, sondern etwas außerhalb.

    Lodges im Sabi Sand wären da schon keine schlechte Idee. Vielleicht wird ja Elephant Plaines o.ä. angeboten. Gut wäre auch das Camp Shawu in der Shishangeni Konzession.

    Gruß,

    karlkraus

    Danke für die Info und für Deinen Kommentar.

    Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!