• 001748
    Dabei seit: 1194220800000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1204144253000

    Hallo Südafrikafans!!!!

    Wir werden im September eine Rundreise mit dem Mietwagen in Südafrika machen. :laughing: Es geht los in Johannesburg (nur Ankunft) dann über Hazyview zum Krüger, wieder zurück nach JB, mit dem Flugzeug nach Port Elizabeth, entlang der Gartenroute über Oudtshoorn nach Kapstadt.

    Was sollen wir uns unbedingt ansehen?

    Wie sieht es aus mit Zahlungsmitteln? Langt eine EC-Karte? Ist man mit eine Kredikarte besser dran? Wie sieht es aus mit den Gebühren?

    Sollte man sich in Deutschland schon Rand besorgen, oder langt es in Afrika am Flughafen?

    Was meint Ihr, brauchen wir einen Internationalen Führerschein, oder ist der "normale" deutsche OK?

    Brauchen noch mehr zusätzliche Impfungenm ausser die Malariaprophylaxe?

    Wo können wir eine Starssenkarte von Südafrika bekommen?

    Was ist euer Tipp, was das Handy betrifft? Können wir mit unsere ganz normalen Sim Karte( D1) telefonieren?

    Fragen Fragen Fragen,.......

    Was habt Ihr sonst noch für nÜtzliche Tipps?

    Auf was sollten wir unbedingt achten?

    Was sollten nicht vergessen????

    Welche Verhaltensregelen sollten wir in SA unbedingt einhalten?

    Was meint Ihr wg. Klima? Welche Klamotten sollten wir mitnehmen?

    LG

    Katja

  • indianocean
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 241
    geschrieben 1204154555000

    Hallo Katja,

    meiner Meinung sehenswert entlang der Strecke:

    - Storms River

    - Tsitsikama National Park

    - Wilderness National Park

    - Wilderness Dolphin Point

    - Knysna/Plettenberg

    - Oudtshoorn

    - Cape Agulhas

    - Gansbaai/Hermanus (Wale)

    - Weinroute mit Besichtigung eines Weingutes

    - Kapstadt mit Tafelberg

    - Kaphalbinsel mit Boulders Beach, Kap der Guten Hoffnung ...

    Kreditkarte (schon wegen des Leihwagens) sollte unbedingt dabei sein.

    Wir haben fast ausschließlich mit Kreditkarte gezahlt. Gebühren erfragt Ihr am besten beim Kartenaussteller (war aber bei uns nicht der Rede wert).

    Rand haben wir erst vor Ort gewechselt (besserer Kurs)

    Internationaler Führerschein ist ein Muss! (sonst kein Leihwagen!!)

    Strassenkarten bekommt Ihr normalerweise von der Leihwagenfirma, sonst auch am Flughafen erhältlich.

    Wegen Impfungen solltet Ihr am besten euren Arzt fragen. Hepatitis etc. ist ja immer empfehlenswert + evtl. Malariaprophylaxe.

    Handy hat bei uns einwandfrei funktioniert.

    Eure Reisezeit ist ja das Frühjahr. Auch wärmere Klamotten (vor allem wegen den Safaris im Krügerpark) mitnehmen!! Es kann/wird auch regnen und an der Küste (vor allem Kap-Halbinsel) evtl. recht windig sein,

    Genaueres wissen aber mit Sicherheit Catsegeler und BlackRat

    LG

    Pascal

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1204159181000

    Hallo Katja,

    gern gebe ich dir/euch in den nächsten Tagen nocht detaillierte Tipps zu der von euch geplanten Rundreise (per Auto/Lodges oder mit dem Wohnmobil?). :frowning:

    Vorab aber schnell schon ein paar Hinweise zu den aufgeworfenen Fragen, die ich später nicht vergessen möchte:

    a.) Bitte tauscht in keinem Fall ZAR in Deutschland (der Kurs ist deutlich schlechter und es gibt derzeit erhebliche Kursschwankungen).

    Bargeld könnt ihr bereits auf dem Flughafen Johannesburg mit der ec-Karte ziehen. Die Gebühren am Automaten (ACHTUNG: NIE abgelegene oder nicht einzusehende Automaten-Räume benutzen!) ist mit der in Deutschland durchaus zu vergleichen. Der Kurs ist besser, als wenn ihr Bargeld tauscht.

    Es gibt in jedem größeren Ort (insbesondere an eurer Route) ec-Automaten., die ihr für die Bargeldversorgung nutzen könnt. :D

    .. und noch ein Tipp: tragt NIE größere Mengen Geld mit euch herum (wenn schon, dann teilt es grundsätzlich unter euch auf!). ;)

    b.) Eine Kreditkarte ist bei der Anmietung des Autos eventuell von Vorteil (wg. der geforderten Sicherheitsleistung), aber ansonsten nicht zwingend erforderlich. In vielen größeren Restaurants oder Geschäften kannst du sie natürlich verwenden.

    Bitte verschafft euch möglichst kein Bargeld mit der Kreditkarte, denn die Kosten hierfür sind deutlich höher, als wenn ihr die ec-Karte benutzt.

    c.) Bei der Übergabe des Autos verlangen die meisten Stationen einen internationalen Führerschein. Häufig gibt es auch das Mindestalter => 21.

    d.) Auf dem Flughafen in Johannesburg (Ladenpassage) gibt es 3-polige Adapter zu kaufen (Achtung: einfache Exemplare, die völlig ausreichen, solten in keinem Fall mehr als 20 - 25 ZAR kosten). ;)

    e.) Das Leben in Südafrika ist für unsere Verhältnisse relativ preiswert. Auch in besseren Restaurants zahlt man selten mehr als 10 Euro (inklusive Getränk)

    f.) Das Klima im September bietet alle Variationen. Deshalb sollte man unbedingt nach dem "Zwiebel-System" packen. ;)

    g.) Wie auch an anderer Stelle mehrfach diskutiert: Stellt euch darauf ein, dass in diesem Land (nicht nur in den großen Städten) Kriminalität auf der Tagesordnung steht. Kein Grund zur Panik; aber es gilt "Spielregeln" einzuhalten!

    h.) Für Südafrika sind keine speziellen Impfungen vorgeschrieben (auch Malaria ist nicht zwingend, wird allerdings häufig empfohlen. Ich bin ein überzeugter Gegner und habe immer nur Gegenmittel dabei, die bei mehr als 20 Rundreisen durch das südliche Afrika aber noch brauchte!).

    So, das waren die ersten Tipps. Für weitergehende Informationen zur Route reicht die Zeit momentan leider nicht. Habt also etwas Geduld; ich melde mich unaufgefordert wieder! Außerdem werden euch sicherlich auch andere User und Experten mit Informationen überschütten ...

    Viele Grüße und reichlich Spaß bei der Planung. Ich dürft euch riesig freuen, denn ihr bereist eine tolle Region!

    Andreas

  • Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1204193395000

    @001748 sagte:

    Hallo Südafrikafans!!!!

    Wir werden im September eine Rundreise mit dem Mietwagen in Südafrika machen. :laughing: Es geht los in Johannesburg (nur Ankunft) dann über Hazyview zum Krüger, wieder zurück nach JB, mit dem Flugzeug nach Port Elizabeth, entlang der Gartenroute über Oudtshoorn nach Kapstadt.

    Was sollen wir uns unbedingt ansehen?

    Wie sieht es aus mit Zahlungsmitteln? Langt eine EC-Karte? Ist man mit eine Kredikarte besser dran? Wie sieht es aus mit den Gebühren?

    Sollte man sich in Deutschland schon Rand besorgen, oder langt es in Afrika am Flughafen?

    Was meint Ihr, brauchen wir einen Internationalen Führerschein, oder ist der "normale" deutsche OK?

    Brauchen noch mehr zusätzliche Impfungenm ausser die Malariaprophylaxe?

    Wo können wir eine Starssenkarte von Südafrika bekommen?

    Was ist euer Tipp, was das Handy betrifft? Können wir mit unsere ganz normalen Sim Karte( D1) telefonieren?

    Fragen Fragen Fragen,.......

    Was habt Ihr sonst noch für nÜtzliche Tipps?

    Auf was sollten wir unbedingt achten?

    Was sollten nicht vergessen????

    Welche Verhaltensregelen sollten wir in SA unbedingt einhalten?

    Was meint Ihr wg. Klima? Welche Klamotten sollten wir mitnehmen?

    LG

    Katja

    -Also kreditkarte ein muss, damit könnt ihr überall zahlen, außer an tankstellen, da geht es NUR bar!!

    Bargeld könnt ihr bei der ankunft am flughafen einfach am automaten ziehen.

    gebühren sind 1,5-2% vom umsatz und bei barabhebungen meist mind. 5 euro

    Internationalen Führerschein braucht ihr nicht. das Kärtchen reicht.

    Zusätzliche nicht. (wobei die Twinrix in keinem land schadet)

    Handy könnt ihr ganz normal und überall benutzen. die netzabdeckung ist hervorragend.

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
  • indianocean
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 241
    geschrieben 1204200534000

    @Rumreisender sagte:

    ... Internationalen Führerschein braucht ihr nicht. das Kärtchen reicht ...

    Also bei uns bestand Europcar am Flugafen in PE auf den internationalen Führerschein von beiden Fahrern :frowning:

    LG

    Pascal

  • Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1204200626000

    ich musste noch nie einen vorzeigen. und allein in den letzten 12 monaten hab ich bei sixt und Europcar 7 Autos angemietet (Johannesburg und Capetown)

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
  • indianocean
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 241
    geschrieben 1204200892000

    ... hab ich gerade gefunden:

    www.kapstadt-news.de/news/289.htm

    P.S. Sorry Admins wenn der Verweis nicht erlaubt ist ;)

    LG

    Pascal

  • Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1204209886000

    aja ok. :frowning: naja is eben meine erfahrung dort, dass ich noch nie einen gebraucht habe.

    dann nehmt mal besser einen mit bevor ihr keinen mietwagen bekommt ;)

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
  • indianocean
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 241
    geschrieben 1204211626000

    Scheint wohl nicht zwingend vorgeschrieben zu sein, erleichtert im Zweifel bzw. bei Problemen aber anscheinend vieles ;)

    LG

    Pascal

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1204241517000

    Moin, moin!

    ... auch ich habe verschiedentlich in Südafrika bei internationalen Vermietern die Erfahrung machen müssen, dass man den internationalen Führerschein sehen wollte. ;)

    Also: in jedem Fall nicht nur den nationalen Führerschein mitnehmen, denn das erspart Euch im Zweifelsfall viele Unannehmlichkeiten und Streß vor Ort. So muss der Urlaub doch nicht gleich beginnen, oder? :p :D

    .. und noch einmal der Hinweis: eine Kreditkarte ist bei der Übernahme des Autos erforderlich (Kaution) und häufig auch ganz praktisch. Aber bedenkt, dass der Einsatz der Kreditkarte zwischen 1,5 und 2% Mehrkosten bedeutet (vgl. Wechselkurs bei Auslandeinsätzen). Da ist es häufig preiswerter, sich über die ec-Karte Bargeld zu verschaffen! Sorry, dass ich hier widerspreche, aber die Fakten belegen nun einmal meine Aussage!!! (und als ehemaliger Banker sollte ich es eigentlich wissen!) ;)

    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß bei der Planung!

    Andreas

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!