• yhjs
    Dabei seit: 1101168000000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1340202823000

    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte meinem Mann zum 25. Hochzeitstag eine Reise schenken. Er will schon immer eine Safari/Reise machen. Ich habe leider keine Ahnung wie und wo und überhaupt. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Liebe Grüsse

    Yvonne

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1342
    geschrieben 1340208865000

    Hallo Yvonne und Willkommen im Afrika Forum!

    Deine Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da jeder andere Ansprüche hat.

    Für uns hat sich Südafrika als ideales Land herausgestellt, da es hier die besten Möglichkeiten gibt bei einer sehr guten Infrastruktur SELBER durch die Nationalparks zu fahren. Zusätzlich nutzen wir ab und an die Möglichkeit uns in einer privaten Lodge ein wenig verwöhnen zu lassen und auch das Fahren übernimmt dann ein Guide. Nach drei Tagen sind wir dann aber meist froh, wieder unsere eigenen Herren zu sein, "unsere" Tiere selbst zu entdecken und nicht ein so festgelegtes Tagesprogramm zu haben.

    Falls Südafrika für Euch in Frage kommt, helfe ich gerne beim Ausarbeiten EURER Reise nach Euren Bedürfnissen und Wünschen.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • yhjs
    Dabei seit: 1101168000000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1340268455000

    Hallo,

    danke für deine Antwort...das hört sich alles sehr gut an. Da ich mich überhaupt nicht mit sowas auskenne, wäre ich für Hilfe sehr sehr dankbar.

    Das mit dem Selbst und Lodge....wäre auch was für uns.

    Gerne nehme ich weitere Tipps entgegen....

    DANKE

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1342
    geschrieben 1340273978000

    Hallo Yvonne,

    zum Einstieg kannst Du Dir einmal die Allgemeine Beschreibung zum Krüger NP durch lesen. Für eine eventuelle Ausarbeitung einer Reise wäre es noch wichtig zu wissen, welcher Reisemonat avisiert ist und wie lange die Reise dauern soll. Soll es "nur" Tierbeobachtung geben oder sind auch reine Landschaftsparks von Interesse?

    Gruß,

    karlkraus, der hofft, dass sich auch Befürworter anderer Safariländer melden, damit Dir ein besserer Vergleich möglich ist.

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Lavirco
    Dabei seit: 1180569600000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1340276061000

    Hallo Yvonne,

    wir haben im Mai 2011 unseren ersten Safari Urlaub in Kenia verbracht. Wir waren begeistert. Das ganze haben wir mit einem Strandurlaub kombiniert. Die große Tierwanderung in der Masai Mara haben wir zwar nicht mitbekommen, aber das war auch nicht notwendig.(Beginnt erst 1 bis 2 Monate später) Es war traumhaft. Alle Infos für die Reise haben wir uns hier bei Holidaycheck besorgt und wir haben auch viele Tipps im Forum erhalten. Einen kleinen Reisebericht habe ich auch dazu geschrieben:

    Reisebericht

     

    Falls noch Fragen offen sind, immer her damit ;)

    Wir planen jetzt für 2013 eine Safari. Diesmal möchten wir aber auf eigene Faust los, mit einem Jeep den wir mieten wollen. Die Planung werde ich jetzt auch wieder mit Hilfe von Holidaycheck durchführen, weil auch das für uns völlig neu ist.

    Gruss

    Ingo

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1340291241000

    Hallo Yvonne,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum.

    Wie von karlkraus bereits erwähnt, ist das Angebot in Afrika derart vielfältig, dass es in der Tat schwierig ist, in dieser Orientierungsphase EINEN konkreten Tipp für ein bestimmtes Reiseziel zu geben.

    Die Infrastruktur für Individualreisen ist in Südafrika tatsächlich ausgesprochen gut. Hinzu kommt, dass auch das Preis-/Leistungsverhältnis passt (du reist und lebst dort momentan noch preiswerter als bei uns!).

    Wenn man ein Stück mehr vom typischen Afrika (so wir es uns als Einsteiger vorstellen) will, dann würde ich eine Namibia-Rundreise empfehlen. Hier hast du nahezu perfekte Möglichkeiten für Tierbeobachtungen im Etosha NP und daneben traumhaft schöne Landschaft und aufgeschlossene Menschen. Allerdings ist eine solche Rundreise schon ein Stück teurer und es fehlt häufiger die von daheim gewohnte Infrastruktur.

    Auch ich bin gern bereit, dich/euch bei konkreten Planungen zu unterstützen. Vorab würde ich dich aber bei Interesse bitten, dich ein wenig einzulesen (hier im Forum, aber durchaus auch mit der Lektüre von Tourenbeschreibungen der renommierten Veranstalter).

    Viele Grüße von der sonnigen Nordseeküste und eine für euch kluge Entscheidung!

    Andreas

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1340291850000

    Hallo Yvonne!

    Ich muss zuerst gestehen, dass ich bis jetzt "nur" in Kenia auf Safari war, dafür dort 7 x.

    Meine Meinung:

    Ich würde mir Grundlegendes überlegen:

    - welche Reisezeit soll es sein - dann kann man aufgrund der Wetterverhältnisse ev. schon einschränken.

    - Wollt ihr "so richtig Schwarzafrika", z. B. Kenia, oder eher wie schon vorgeschlagen Südafrika, mit ganz anderer Infrastruktur.  Kenia ist toll, aber man bekommt auch Armut zu sehen, die Straßen sind schlecht. Mir ist Kenia lieber, weils mir "echter" vorkommt, aber das ist Geschmacksache.

    - was wollt ihr ausgeben, wollt ihr Badeaufenthalt dabei haben. (in Kenia gibts tolle Strandhotels)

    - wie schauts mit den Flügen aus - Kenia ab München sind z. B. nur 7,5 Stunden Flugzeit - Direkt nach Mombasa

    - Was stellt ihr euch unter Safari vor? Welche Tiere wollt ihr unbedingt sehen?

    - Wie wäre es mit dem tollen Blick auf den Kilimandjaro im Amboseli N.P. - Das ist schon so ein Highlight in Kenia. Oder die Gnuwanderung September/Oktober in der Massai Mara?

    Ihr könnt auch in Kenia Safaris buchen mit Fahrer, aber sonst nur ihr zwei im Auto, so seid ihr auch total unabhängig, könnt die Route selber planen oder planen lassen.  Es gibt herrliche Camps und Lodges für jeden Geschmack mit Luxus oder eher urig. Von 3-Tagestouren bis 2 Wochen oder länger. Ganz egal.

    Schaut euch Bilder an von Amboseli, Massai Mara, Tsavo usw... Wie stellt ihr euch es vor?

    Unser persönliches Highlight ist Tsavo Ost und West. Weil das Gebiet einfach riesig ist, nicht so viele Autos unterwegs sind und die Tierbeobachtung spannend ist. Es ist alles möglich, aber nicht garantiert. Man bleibt auf den Wegen ,stört die Tiere nicht.  Dazu Amboseli mit dem Kilimandjaro, das ist toll.

    Am schönsten ists länger an einem Platz zu bleiben, weil man einfach mehr Zeit hat und nicht soviele Fahrkilometer auf den Straßen hat.

    Selbst fahren würde ich bei einer ersten Safari auf keinen Fall empfehlen, weil:

    - die Straßen schlecht sind

    - ihr euch nicht so auf die Tiersuche konzentrieren könnt

    - ein afrikanischer Fahrer einfach besser als ihr weiß, was bei einer Panne (die öfter vorkommen kann), bei Tieren die besonders nah sind zu tun ist.

    - oft wissen die Fahrer auch viel besser, wo sich Tiere verstecken, wo man aussteigen darf, wo besser nicht. (nicht, dass euch ein Löwe beim Pause machen überrascht)  ;)

    Vergiß nicht, ihr seid in Afrika. Da gibts ganz viele Wildtiere, nette Menschen, aber auch Armut. Ich finde es schön, wenn man da einen Begleiter = Fahrer hat, auf den man sich verlassen kann.

    Ich wünsche viel Spaß bei der Planung, ganz egal wo es hin geht!!! 

    LG Sabine  

  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1340298675000

    Ich persönlich war besonders von Tansania sehr angetan. Im Gegensatz zu Kenia ist es hier noch etwas ruhiger und hat mit Arusha, Tarangire, Lake Manyara, Ngorongoro-Krater und Serengeti einige wunderbare Flecken zu bieten. ;)

    Ich war zwar noch nicht da, aber das Okavango-Delta in Botsuana, könnte man mit Namibia kombinieren, wäre wohl auch ein absoluter Traum. :D

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1340478784000

    Hallo zusammen!

    In der Tat: es wäre noch eine Steigerung das von mir zum Einstieg empfohlene Namibia mit dem noch ursprünglicheren Botswana (hier z.B. das berühmte Okavango Delta) zu kombinieren.

    Allerdings: Für eine erste Selbstfahrer-Tour im südlichen Afrika wäre das nicht mein favorisiertes Zielgebiet. Außerdem kommt es hier schon sehr auf die Reisezeit an, weil es am Okavango durchaus Hochwasserphasen gibt, in denen man dort besser nicht allein und vor allem nicht ohne entsprechende Erfahrung unterwegs ist.

    Südafrika, Namibia und auch Botwana kann man mit Kenia oder Tansania überhaupt nicht vergleichen. Das südliche Afrika unterscheidet sich total von den übrigen hier erwähnten Reiseländern. Daher solltest du dir zunächst einmal Klarheit darüber verschaffen,  welches Zielgebiet grundsätzlich in Frage kommt. Erst danach macht es Sinn, konkrete Vorschläge und Ideen zu sammeln.

    Allen ein schönes und vor allem sonniges Wochenende

    Andreas  

  • Steffania81
    Dabei seit: 1168041600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1340918101000

    Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich Kenia als "Einsteigerland" nur empfehlen. Ich war begeistert von Tsavo Ost und West. Mir kam es damals auch oft vor, als wären wir die einzigen im Nationalpark, selten haben wir ein anderes Auto gesehen. So stellte ich mir Afrika immer vor.

    Im September geht es nun das erste Mal nach Bostwana und Simbabwe. Ich freue mich sehr auf den Hwange-Nationalpark und das Okavango-Delta.

    Wie hier schon erwähnt, solltest du dich erstmal ins Thema reinlesen und schnell wirst du bestimmt feststellen, wo deine Prioritäten liegen.

    Viele Grüße

    Steffi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!