• karli66
    Dabei seit: 1253145600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1390506168000

    Für 2015 steht Afrika auf dem Plan. wer kann etwas zu Safari in Kenia und Tansania sagen? was ist empfehlenswert?

  • Lis
    Dabei seit: 1358035200000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1390664263000

    hallo Karlie

    Ich antworte dir mal hier, da ich mehrmals Kenia / Tansania als Combi bereist habe :

    Entscheidend ist - 

    wieviel Zeit hast du ?  ---  ideal wären hier 14 - 16 Tage

    was möchtest du sehen ?  Ngorongoro ? Tarangire ? Masai Mara ? oder Tsavo ?

    was möchtest du bezahlen ? eine gute Kombination ist nicht für nen Appel und nen Ei zu kriegen

    Ich bin mehrmals für 16 Tage unterwegs gewesen 

    16 Tage Kenia / Tansania Classic vom Billiganbieter  in Minibus (Kenia) und im Jeep (Tansania). Die Unterkünfte im unteren *** Bereich. Aus --heutiger--  Sicht- nicht wieder !

    Gespart wird an fast allem.

    16 Tage "Abenteuer Pur" von D.M.Tours dagegen war für mich genial .

    Kenia und Tansania im Jeep, Fahrerwechsel an der Grenze, alle Hotels an der oberen ****Sterne Bereich. Und hier kümmert man sich um Details .

    Der direkte Preisvergleich heute 25,01,2014 ::::::: 

    Der kleinere Anbieter verlangt für die Safari bei 3 Tagen weniger Busch , dafür Beach genau so viel wie D.M. Tours. für die "Abenteur Pur"  ( 35,- € Differenz)

    Grundlage meiner Rechnung bei beiden :

    Safaripreis für 1 Reisende mit Einzelzimmeraufschlag + Flug  

    Vergleiche also bitte die Leistungen und die Endpreise !

    In beiden Fällen habe ich doppelte Visa nicht gezählt.

    wünsche dir eine gute Planung,

    lg Lis

    in diesem Sinne Safari Njema
  • Nociella
    Dabei seit: 1331683200000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1391006654000

    Hallo!

    Wir haben eine Safari in Kenia und Tansania gemacht.

    Ich fand die Masai Mara besonders schön. Die Serengeti ist viel touristischer und überlaufener. In der Masai Mara geht es gemütlicher zu und es gibt dort die gleichen Tiere zu sehen.

    Ein tolles und einmaliges Erlebnis in Tansania fand ich allerdings den Ngorongoro Krater. Wunderschön!

    Gruss

    Nociella

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8479
    geschrieben 1391024678000

    Bei der Betrachtung von Bildern wie diesem! oder diesem! kann ich mir kaum vorstellen, dass es in der Masai Mara weniger touristisch zugeht...  :frowning:

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Lis
    Dabei seit: 1358035200000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1391030663000

    die Bilder sind ja schlimm,

    ich habe meine Safaris im Mai / Regenzeit gemacht

    KAUM Autos, kein Massenandrang und viel viel zu sehen

    Die Masai Mara ist nur ein Bruchteil so groß wie die Serengeti auf Tansania Seite. 

    Deshalb verläuft sich dort alles enorm

    ich würde immer wieder so entscheiden

    in diesem Sinne Safari Njema
  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1391034285000

    @karli66:

    Um Dir hier helfen zu können solltest Du uns schon mehr über Deine persönlichen Vorstellungen oder Erwartungen verraten. Es wäre recht hilfreich etwas über die Reisedauer und das vorgesehene Budget zu erfahren. Was erwartest Du von der Safari, möchtest Du dies mit einem Badeurlaub kombinieren? Je präziser diese Angaben sind, um so besser. Informiere Dich etwas bei HC in den Reisetipps zu Kenia und Tansania und konkretisiere Deine Wünsche. ;)

    @Malini: Recht erschreckende Bilder. Sie geben die Situation der Masai Mara, wenn auch etwas überspitzt, recht gut wieder.

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1391072200000

    Hallo Karli66!

    Wichtig wäre auch noch die Reisezeit, wann genau möchtest Du den Urlaub machen?

    Ich kenne nur Kenia und fahr dort immer wieder hin. Die Massai Mara als "nicht touristisch" zu beschreiben stimmt wohl weniger. Die Massai Mara muss beim ersten Mal Safari meiner Ansicht nach aber auch nicht sein.

    Ich bin ein großer Tsavo-Fan. die Tsavo-Parks - das ist Buschland, ist riesengroß. Man muss sich nur Zeit dafür nehmen - mehrere Tage in einem Park, spart auch viele lange Anfahrzeiten. Bei mehr Zeit kann man auch Tagesfahrten weiter raus in den Park machen und hat das Gebiet für sich allein. Tiere kann man praktisch alle sehen, ist aber ein bißchen spannend, weil sich die Tiere auch verstecken können.

    Besonders in Tsavo: die rote Erde, die roten Elefanten.

    Wenn man die Tsavos besucht dann finde ich, sollte man unbedingt noch in den Amboseli rauf fahren - einfach weil dieser Blick auf den Kilimandjaro unbeschreiblich schön ist. Hier ist alles eben, Du kannst hier die großen Elefantenherden schon von weitem sehen.

    Und Du kannst vor der Safari 2 Tage im Hotel an der Küste sein, zum ankommen, ausschlafen, ans Land gewöhnen, an die Hitze, die Menschen. Und nach der Safari kannst noch einen sehr schönen Badeaufenthalt machen, in Watamu oder Diani, Tiwibeach oder nahe Mombasa, je nach Geschmack.

    LG Sabine

  • Nociella
    Dabei seit: 1331683200000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1391072765000

    Tut mir leid, wenn Ihr meine Meinung zur Massai Mara nicht teilt. Vielleicht liegt das auch an der Reisezeit?

    Ich habe es so erlebt und war über Weihnachten dort. Die Massai Mara hatten wir fast für uns alleine und in der Serengeti war der Teufel los.

    Da ich es nicht anders kenne, habe ich hier einfach meine Erfahrung wieder gegeben.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8479
    geschrieben 1391107300000

    Nociella,

    es geht doch nicht darum, ob andere Deine Meinung. Aber es liegt doch wohl auf der Hand, dass es im Dezember viele eher in die Serengeti zieht... 

    Und nur zur Info für den TO: Wir waren auch im Dezember in Tansania - touristisch ist meiner unmaßgeblichen Meinung nach anders... 

    Mag auch sein, @Nociella, dass Du in der Mara die gleichen Tiere gesehen hast, aber bestimmt nicht in diesem Ausmaß...  :p

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • koko13
    Dabei seit: 1335312000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1391337708000

    Wir hatten während einer Kreuzfahrt um Afrika 3 Nationalparks in Südafrika besucht, aber leider nur für jeweils max. 3 Stunden und dann noch in der Mittagszeit. Trotzdem hatten wir sehr viele Tiere gesehen.

    Ja und nach den Erlebnissen in diesen 3 Nationalparks war dann auch der Entschluss für einen erneuten Besuch in Afrika, aber diesmal nicht mit dem Schiff, sondern Flieger, gefallen. Die Entscheidung fiel für Kenia und da haben wir dann auch bei Severin-Touristik eine Safari mit anschließendem Badeurlaub am Indischen Ozean gebucht. Als dann der Flughafen in Nairobi brannte - wir glauben, dass es ein Anschlag war - und danach der Anschlag in einem großen Einkaufszentrum, haben wir die Reise abgesagt und nach einer Alternative gesucht.

    Die Entscheidung fiel auf Tansania. Flug im November von Frankfurt nach Kilimandscharo. Hier wurden wir mit einem Taxi in das Arusha Hotel gebracht, wir waren nur zu dritt. Außer uns war noch ein Mitreisender in unserem Alter. Nach einer Erfrischung und Hinterlegung unseres Koffers sind wir dann in unser Safari-Fahrzeug gestiegen. Wir waren doch sehr erstaunt und natürlich erfreut, dass wir auch in diesem großen Fahrzeug - normalerweise für 6 Personen - auch nur zu dritt waren.

    Von Arusha begann dann unsere 6-tägige Safari - Tarangire - Lake-Manyara - Serengeti (2 Tage) - Ngorongoro - Mount-Meru.

    Mit unserem Guide Edwin von Leopard-Tours hatten wir scheinbar das goldene Los gezogen. Er war einfach spitze, mit sehr gutem Englisch hat er uns während der Fahrt über alles mögliche informiert - Land - Leute - Tiere - Pflanzen - usw.

    Insgesamt waren wir von der Safari begeistert, trotz kleiner Regenzeit (November) hatten wir nur 1x in der Serengeti für wenige Minuten ein paar Tropfen Regen erlebt. Was wir an Tieren erlebt haben war enorm, das hätten wir uns nicht vorstellen können.

    Die Safari begann am Freitag in Arusha und endete am Freitag in Mount Meru (bei Arusha). Am Freitag dann Flug nach Sansibar (11 Tage Badeaufenthalt). 11 Tage, da die Rückflüge nach Frankfurt von Sansibar immer Montags sind.

     Welchen Schluß ziehen wir aus unserer ersten Safari?

    - möglichst wenige Personen im Fahrzeug (evtl.) privat

    - nur mit Guide (engl. oder deutsch) - keinesfalls Selbstfahrer

    - wenn möglich 2 Tage in einer Lodge

    Das war unsere erste, aber sicherlich auch nicht die letzte Safari!!

    Wer Lust hat, kann sich ja mal die Videos der einzelnen Tage ansehen

    Africa - Tanzania Safari - Tag 1 - Tarangire

    [/url]Africa - Tanzania Safari - Tag 2 - Tarangire und Lake Manyara

    [/url]Africa - Tanzania Safari - Tag 3 - über Ngorongoro-Krater in die Safari

     Africa - Tanzania Safari - Tag 4 - Ein ganzer Tag in der Serengiti - Es war ein Traum

     Africa - Tanzania Safari - Tag 5 - Serengeti - Fahrt zum Ngorongoro

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!