• Manfred-7
    Dabei seit: 1226275200000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1282254641000

      

    Servus an alle Mauritius-Urlauber,

      

    in den Jahren 2000 - 2005 verbrachten meine Gattin und ich jedes Jahr 2-3 Wochen in Mauritius.

      

    Wir wohnten damals in folgenden Hotels:

      

    Les Pavillons (vor der Renovierung)

    Shandrani (vor der Renovierung)

    The Sands

    Trou aux Biches (wird gerade renoviert)

    Paul et Virginie

    Le Victoria (vor der Renovierung)

      

    Einige weitere Hotels haben wir uns angeschaut.

      

    Wir haben auf der Insel viel erkundet und auch viele schöne Stunden verbracht.

      

    Leider kannte ich damals HolidayCheck noch nicht, daher gibt es aus dieser Zeit von mir noch keine Bewertungen.

      

    Uns gefällt Mauritius wirklich sehr gut, doch merkte ich bereits vor einigen Jahren, dass dort das Preis/Leistungs-Verhältnis leider immer schlechter wird.

    Besonders arg ist es immer dann mit den Preisen, nachdem diverse Anlagen renoviert wurden, davor war es noch leistbar (siehe unsere Hotels oben).

    OK, eine Billig-Destination war Mauritius auch früher nicht (das ist gut so) und so soll es auch bleiben.

      

    Aber ein 4*/5*-Hotel kann sich mittlerweile ein Normalverdiener, auch durch die sehr hohen Nebenkosten im Hotel (etwa Getränke), fast nicht mehr leisten. Und die meisten Hotels der Insel liegen so, dass es in der Nähe keine Möglichkeit zum preiswerten Essen und Einkaufen gibt, man ist also auf das Hotel voll angewiesen.

      

    Günstige Angebote gibt es leider fast nur für die Zeit (wenn bei uns Sommer ist), wo Sie von Mauritius wahrscheinlich enttäuscht sein werden. Da bleib ich im Sommer lieber bei uns in Kärnten und erspar mir auch noch den langen Flug.

      

    Die schönste Zeit in Mauritius ist definitiv November und Dezember, dann wenn die Flamboyants blühen. Da wird jedoch vom Gast ein kleines Vermögen verlangt.

    Alternativ könnte man sicher ein 2*- oder 3*-Haus nehmen, aber dann sind Sie von Mauritius wahrscheinlich wieder enttäuscht.

    Warum?

    In den Köpfen der meisten Urlauber lebt die Meinung “Mauritius = Paradies-Insel” (stimmt ja auch teilweise) und daher liegen die Erwartungen doch hoch. So wollen die Meisten dann auch wenigstens eine Spur von Luxus erleben.

      

    Ich denke, Mauritius setzt in Zukunft auf reiche und superreiche Gäste. Denn zu den vielen 5*/6*-Resorts die es bereits gibt, kommen jährlich weitere dazu.

    Vielleicht ist diese Einstellung aber ein Schuss nach hinten, wir werden es ja in einigen Jahren sehen.

      

    Jedenfalls bevorzugen wir daher seit einigen Jahren lieber die asiatischen Urlaubsgebiete, wo zumindest meistens, das Preis/Leistungs-Verhältnis für uns ok ist, denn Mauritius ist mittlerweile überteuert. Schade.

      

    Ich freu mich über eure Meinungen.

      

    Liebe Grüße aus Österreich

    Manfred

      

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5096
    geschrieben 1282259372000

    Hallo Manfred, 

    ich muß Dir in vielen, nicht in allen Dingen zustimmen. Wir waren dreimal auf M. und jedes Mal hatten wir eigentlich einen schönen Urlaub. Der wurde allerdings immer teurer. Wenn ich jetzt in den gleichen Hotels zu unseren Reisezeiten buchen würde, müßte ich 20-30 % mehr bezahlen. Ich nehme das allerdings mit der normalen Preisentwicklung, Angebot und Nachfrage hin. Da es relativ wenig  Neubauten gibt, sind die Hotels durch neue "Besucherströme" stärker ausgebucht und man kann sich die Preise wohl erlauben...

    LG

     

  • Bungalow2008
    Dabei seit: 1218672000000
    Beiträge: 341
    geschrieben 1282384292000

    Mauritius ist kein Paradies, dazu müßte man auf die Seychellen.

    Aber auf Mauritius gibt es schöne und preiswerte private Ferienwohnungen. Da erlebt man die Insel viel authentischer als in einem Luxus-Schuppen. Meine beste Reisezeit war im August. Günstig, leere Strände und auch warm ;)

    Docendo discimus
  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5096
    geschrieben 1282389687000

    Hallo nochmal,

    sicherlich sind Fewos eine Alternative zu teuren Hotels, aber der TO vergleicht Hotels und ihre Preisentwicklung. Es ist ihm scheinbar egal ob Mauritius oder Asien, Hauptsache: gutes P/L-verhältnis. Das ist in Asien wahrscheinlich besser.

    LG

  • Manfred-7
    Dabei seit: 1226275200000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1282414550000

      

    Servus mcgee

    und Bungalow2008,

      

    ich freu mich über eure Stellungnahmen und möchte nun meinen Beitrag anhand eines Preis-Beispiels etwas verdeutlichen.

      

    2004 zahlte ich im Les Pavillons für die Nacht p.P. im DZ mit HP rund 120 Euro.

    Mittlerweile wurde die Anlage renoviert.

    Heute zahlen Sie dafür, natürlich in der selben Reisezeit, weit über 200.

    Die teuerste Saison kostete damals knapp 200 Euro, heute fast 400.

      

    Neugierig bin ich auch schon, wie viel das Trou aux Biches Resort nach der Generalrenovierung dann verlangen wird. Zur Zeit wird noch gearbeitet, ich glaub die Neueröffnung wird im November sein.

      

    Jedenfalls zahlte ich dort 2003 etwa gleich viel, wie ein Jahr später im Les Pavillons (siehe oben). Ich trau mich was wetten, dass im nächsten Jahr ca. das Doppelte von damals verlangt wird.

      

    Heuer hab ich in Thailand ein perfektes 5*-Hotel entdeckt, so etwas kann man fast nicht mehr toppen, um knapp 90 Euro mit Frühstück.

      

    Aber trotzdem würde ich sehr gerne wieder nach Mauritius, wir hatten dort immer eine herrliche Zeit verbracht.

      

    Liebe Grüße

    Manfred

      

     

  • Monira
    Dabei seit: 1085270400000
    Beiträge: 186
    geschrieben 1282851028000

    Hallo Manfred,

    uns geht es auch gerade so, dass wir überlegen, ob wir vom Ziel Mauritius für 2 Wochen im Januar 2011 doch Abstand nehmen sollen. Die Preise sind im Vergleich zu anderen Gebieten doch ziemlich hoch.

    Ich habe hier übrigens gerade ein Angebot für die Wiedereröffnung Trou aux Biches in Papierform vorliegen, vom Schweizer Anbieter Hotelplan. Das günstigste Zimmer auf dem Blatt ist die A2 Junior Suite für 465 CHF (etwa 350 Euro) pro Person und Nacht mit HP im November, Januar, April und 80 CHF weniger im Dezember, Februar, März. Dazu gibt es aber noch Frühbucherrabatt und Gratisnächte....:-). Das ganze ist ohne Flug.

    Im Februar dieses Jahres waren wir auf Koh Samui im Santiburi, einem Leading Hotel of the World und haben pro Person 300 CHF (230 Euro) gezahlt, umgerechnet pauschal schon inkl. Flug.

    Wir sind nicht so sicher, ob Mauritius wirklich unsere Vorstellungen von einem wunderschönen Urlaubsziel mit viel Natur und Sehenswertem erfüllen wird....und auf Glück dann gleich so viel mehr zahlen...? Wahrscheinlich würden wir dann eher im Vierstern-Bereich zuschlagen.

    Wir sind jetzt einfach mal am Abwarten und wollen schauen, ob ein günstiges Angebot plötzlich auftaucht...

    Grüssli, Marion

  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1282906603000

    Hallo

     

    Wir waren dieses Jahr zum ersten Mal auf Mauritius! 1 Woche Les Pavillons & 1 Woche La Pirogue. Das Les Pavillons ist allemal sein Geld wert! Wir hätten für 2 Wochen mit HP pro Person EUR 2000.- bezahlt. Würde ich sofort wieder machen. Da stimmte das Preis-/Leistungsverhältins absolut. Für nächstes Jahr zur gleichen Zeit würden wir grad EUR 500.- mehr bezahlen. Ganz ehrlich? Auch da würde ich den Preis zahlen. Das war für uns das beste Hotel das wir je hatten.

     

    Als wir aber ankamen, waren wir von Mauritius schon enttäuscht. Da erwartet man das Paradies.... ist es aber nicht. Wir waren ja nach 1 Woche im La Pirogue. Das waren Welten.  Da lohnt sich das Geld echt nicht. Dann lieber in die dom.Rep. hat man mehr davon. Aber wer weiss das schon vorher?

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
  • Manfred-7
    Dabei seit: 1226275200000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1282930740000

      

    Servus Marion,

      

    danke für die Preise des Trou aux Biches Resort. Genau wie ich es mir gedacht habe.

      

    Januar ist für Mauritius noch eine gute Reisezeit, doch solltet Ihr nach dem Genuss des Santiburi, dann auch hier eine 5*-Anlage nehmen, sonst seid Ihr wahrscheinlich enttäuscht.

    Dies bedeutet aber wiederum, dass für Euch dann das Geld nicht unbedingt eine Rolle spielen sollte. Denn die meisten Hotels der Insel liegen so, dass es in der Nähe keine Möglichkeit zum preiswerten Essen und Einkaufen gibt, wie etwa in Koh Samui, man ist also auf das Hotel voll angewiesen.

      

    Auch wir waren heuer in Koh Samui, im Schwesterhotel des Santiburi, dem Bo Phut Resort. Es war einfach perfekt (siehe meine Bewertung).

    Hab soeben deine Bewertung vom Santiburi gelesen.

      

    Liebe Grüße

    Manfred

      

     

  • Monira
    Dabei seit: 1085270400000
    Beiträge: 186
    geschrieben 1282941449000

    Hallo Manfred,

    wir sind weiterhin unschlüssig. Uns ist eine schöne Hotelanlage sehr wichtig, auch schöne Zimmer, Ausflüge etc. Essen im Hotel ist für uns als Nicht-Fisch-Esser sowieso tendenziell nicht so lustig und somit wäre ein bisschen Leben in der Hotel-Umgebung schon praktisch, also einfache Restaurants mit vegetarischen Gerichten z.B.

    Das ist in Thailand natürlich super. Aber wir wollen halt auch immer mal wieder was neues sehen. Und zwei Jahre hintereinander Thailand passt dann eigentlich nicht. Vielleicht verschieben wir aber Mauritius doch noch mal. Beim Lesen Deines Berichts vom Bo Phut hat mich das doch wieder mehr in die Thailand-Richtung gezogen..:-)

    Gruss, Marion

  • Manfred-7
    Dabei seit: 1226275200000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1284827460000

      

    @simi23

      

    Servus "simi23",

      

    ja, auch für uns war das "Les Pavillons" eine wunderschöne Hotelanlage mit einem herrlichen Strand, da bin ich ganz deiner Meinung.

    Dass Du das Preis/Leistungs-Verhältnis absolut ok findest, kann ich aber nicht nachvollziehen.

      

    Schon damals (2004) fand ich dort, speziell die Speisen und Getränke als überteuert.

    An den Tagen, an denen wir in der Hotelanlage blieben, zahlten meine Gattin und ich zB. mittags, jeder hatte eine einfache Speise mit einem Getränk (kein Wein, kein Kaffee), insgesamt über 30 Euro (inkl. Steuern und Servicezuschlag).

    Alternativen gab es keine, da es weit und breit, außer einigen 5*/6*-Anlagen, nichts gab.

    So kamen für uns beide für 2 Wochen, trotz HP noch 500-600 Euro an Hotelkosten dazu, obwohl wir viele Ausflüge machten und dabei auswärts konsumierten.

    Nicht vergessen, das war vor 6 Jahren und da hatte das Les Pavillons noch 4 Sterne.

      

    Interessant ist auch die Tatsache, dass zu dieser Zeit ein Oberkellner im Les Pavillons 200 Euro verdiente (natürlich im Monat).

      

    Übrigens war damals der General Manager dort, ein Landsmann von Dir und auch von Marion (Monira). Ich glaub er hieß Urs E......

    Er war uns sehr sympathisch und wir haben einige Gespräche mit Ihm geführt.

    Die Info vom Lohn der Oberkellner hab ich jedoch verständlicherweise nicht von Ihm.

      

    Liebe Grüße

    Manfred

      

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!