• lutzst
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1211149322000

    Hallo,

    ich persönlich finde kokkari hübscher. Die Natur ist dort viel grüner, man ist schnell in den kleinen Bergdörfern im Norden. Das alles vermisse ich in Pythagorion. Und das Hotel Arion ist wirklich spitze. Herrliche Lage, ruhig, und in Kokkari ist man zu Fuß auch in 15 Minuten. Es fährt auch ein Shuttlebus in den Ort und zu den zwei naheliegenden Stränden.

    Ich muss natürlich auch dazu sagen, dass wir viel zum Wandern dort waren, und Kokkari ist dafür als Ausgangspunkt nun einfach mal viel besser geeignet.

    Gruß

    Lutz.

  • rikeine
    Dabei seit: 1194652800000
    Beiträge: 697
    geschrieben 1211238424000

    hallo an alle,also wir haben auch keine kinder, ich kann die reaktion schon verstehen. wenn man das ganze jahr hindurch in einem sehr stressigen beruf arbeitet, möchte man im urlaub doch ganz in ruhe auf einer schönen terasse im hotel frühstücken oder zu abend essen,ganz ohne lautes kindergeschrei. hatten das schon mal auf kreta in einem grecotel,wo die eltern nicht fähig waren , die kleinen wenigstens beim essen ruhig zu halten, dauernd liefen sie den kellnern vor die füße, die mit beladenen tabletts jonglieren mußten. aber jetzt genug davon, wir werden uns für pythagorion entscheiden,und uns für mehrere tage ein fahrzeug mieten um alles zu sehen. wie siehts eigentlich mit schiffsverbindungen zu anderen inseln aus? zb. patmos oder evt. auch kos? :p :?

  • Haselgaby
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 124
    geschrieben 1211296469000

    Also, ich will jetzt eine Lanze für Kokkari brechen. Ich war vor 2 Jahren dort und fand es traumhaft schön. Die Lage mit dem alten Hafen und der kleinen Insel ist einfach superschön und idyllisch. Was mir in Kokkari noch besser gefallen hat, ist der Strand. Man muß ein bißchen laufen, aber dann ist man am Lemonakia Strand, der einer der schönsten auf der Insel ist. Allerdings ist er steinig. Mir gefällt das besser, weil das Wasser klarer ist, aber Badeschuhe sind ein Muss. Der Strand in Pythagorion liegt halt in der Nähe des Flughafens und selbst wenn nicht viele Flieger am Tag starten/landen, hat man schon das Gefühl, daß sie arg knapp über einen drüber fliegen.... Macht Euch Euer eigenes Bild, geht ins Internet und schaut Euch Fotos an. Ich bin ca. in Eurem Alter und war sehr froh, daß ich mich für Kokkari entschieden hatte. Übrigens gibt's genug Restaurants und Kneipen, so daß man locker jeden Tag wo anders essen kann. Es gibt auch viele Geschäfte zum Einkaufen.

    Gebt mal Bescheid, wofür Ihr Euch entschieden habt,

    liebe Grüße

    Haselgaby

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1211299161000

    Lokals und alles andere gibts in Pythagorion ja auch genug :laughing:

    Mir haben beide Orte sehr gut gefallen, nur weht einem in Kokkari dauernd der Wind um die Nase und in Pythagorion nicht. Das war für uns ausschlaggebend.

  • Raikoo
    Dabei seit: 1207872000000
    Beiträge: 151
    geschrieben 1212001018000

    Hi rikeine,

    deine Frage ist nicht so einfach zu beantworten.

    Ich habe schon einige Male im Randgebiet von Pythagorio gewohnt. Der Ort hat mir immer wieder gut gefallen.

    Sollte ich noch einmal nach Samos kommen würde ich aber Kokkari vorziehen. Der Ort hat meiner Meinung nach einfach mehr Flair und ist wesentlich abwechslungsreicher.

    Außerdem sind die wunderschönen Strände Tsabou, Tsamadou und Lemonokia in unmittelbarer Nähe.

    Fazit: Für Einsteiger würde ich Kokkari empfehlen !

    Tipp: das Hotel Arion ist nicht gerade billig aber ein Traum!

    Schöne Ferien

    Rainer

    Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus.
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1217110140000

    Auf jeden Fall Kokkari!

    Wir waren im Arion, 1995. War ein wirklich schöner Urlaub! Aber der Ort war der Hit. Pythagorion kenne ich auch, aber Kokkari ist für mich fünf Klassen idyllischer!

    Und dann muss man nach Manolates und Vourliotes! Der Rest ist mir nur noch in schwacher Erinnerung. Und man vergisst ja gerne, was nicht so dolle war!!!!

    Wir hatten eine Woche einen Mietwagen, war nicht nötig, 3-4 Tage hätten gereicht....

    Auf Samos wurden wir übrigens das erste Mal mit den Auswirkungen von Waldbränden konfrontiert!

    LG

    Carlotte

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!