• berndFschneider
    Dabei seit: 1278028800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1278176636000

    Sind die Woche aus Rhodos zurück gekommen. Leider haben unsere Erlebnisse auf dem Airport auf Rhodos unseren ansonsten schönen Urlaubserlebnisse etwas getrübt. Lt. Aussagen von Tavernen-u. Hotelbesitzern bleiben viele deutsche Touristen weg, die Hotels sind nicht ausgebucht. Trotzdem waren im Flughafen mindestens hunderte, wenn nicht tausene Touristen in langen Schlangen an den Schaltern. Wie das wohl aussieht, wenn die Insel voll ist ? Nach dem Wiegen der Koffer muß man dann mit diesen zu einem Sicherheitscheck, hier wird auch noch einmal der Ausweis verlangt, anschließend sind dann schon mal die Koffer weg. Wir haben unsere Ausweise wieder eingepackt und sind dann in den ersten Stock gegangen (Rolltreppen funktionierten nicht) zur Sicherheitskontrolle von Handgepäck und Passagieren. Bevor wir aber in diesen Bereich überhaupt eingelassen wurden: Personalausweise zeigen. Na gut, weiter zur Sicherheitskontrolle. Hier trafen wir nur auf genervte und unfreundliche griechische Beamte. Die Dame, die unser Handgepäck kontrollierte, sorgte dann noch dafür, dass meine Hosentaschen geleert wurden, in denen sich dreckicke Tempotaschentücher befanden, mit denen ich den Schweiß im Gesicht entfernt habe. Ein spürbare Klimaanlage gab es hier nicht. Auch der Herr, der die Personenkontrolle durchführte, verständigte sich mit mir nur durch Handzeichen. Meine Frau hatte 2 kleine griechische Bäume gekauft, die wir kunstvoll in ihrem Handgepäck verstauen konnten. Der Hinweis gegenüber der unfreubdlichen Dame bei der Handgepäckkontrolle, in der Tasche befinden sich Pflanzen, sie möge bitte vorsichtig sein, beantwortete sie nonverbal, indem sie die Tasche vor dem Röntgengerät hochhob und mit Schwung auf das Band zurückwarf. Stinksauer und vollgeschwitzt sind wir dann endlich mit Handgepäck und Bordkarten an unserem Gate angekommen. Und: Personalausweise vorzeigen. Wir gehören weder zu den besonders nervenden Touristen noch sind wir besonders anspruchsvoll. Aber, das Verhalten dieser staatlichen Angestellten deckt sich in keiner Weise mit dem Bedarf an weiteren Touristen auf der Insel. Wir fliegen jedes Jahr 1-2 mal auf eine griechische Insel, letztes Jahr Kreta und davor Karpathos. So etwas haben wir aber überhaupt noch nicht erlebtund haben es auch nicht nötig, es wieder über uns ergehen zu lassen. Wir sind uns vorgekommen wie Strafgefangene in einem Hochsicherheitstrakt. Nach Rhodos werden wir nicht mehr fliegen.

    Threadtitel angepasst

  • demi
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 1340
    geschrieben 1278187149000

    ---> ---> ---> klick

    Gegenseitiges Schulterklopfen erhöht die Gefahr von bleibenden Haltungsschäden.
  • Ganon85
    Dabei seit: 1275782400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1278278685000

    moin...ich kann euren ärger verstehen, aber nur, weil ihr das pech hattet nen paar unqualifizierte beamte erwischt zu haben und am flughafen nen heilloses durcheinander herrschte, gleich die ganze insel dran leider lassen? die insel ist so toll, birgt so viele wunder, das man die in einem urlaub nie im leben alle gesehen haben kann...

    nicht desto trotz finde ich es sehr schade, das touristen und griechenlandfans so behandelt werden und dadurch abgeschreckt werden...das haben die touristen nicht verdient!

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1278279600000

    Dieses Chaos und die Unfreundlichkeit ist schon schlimm, aber dass Ihr wegen 2 oder 3 unfreundlichen Flughafenangestellten nicht mehr nach Rhodos fliegt, finde ich etwas übertrieben :(

    Wir haben in den USA eine Stunde Verspätung mit unserem Flug und dann wurden als wir endlich an Bord gehen konnten auch noch Stichproben beim Handgepäck gemacht (nach den sowieso üblichen Kontrollen) - ist mir auch tierisch auf den Nerv gegangen, vor allem weil sie natürlich genau mich und meinen Mann rausgefischt haben (sehen ja auch aus wie die typischen **********), aber deshalb nicht mehr in die USA fliegen ?

    So wirklich freundliches Flughafenpersonal gibt es sowieso nur mehr selten, egal wo auf dieser Welt (außer vielleicht beim Check-in - auch nicht immer) - na lassen wirs lieber :laughing:

  • rotel
    Dabei seit: 1161043200000
    Beiträge: 1012
    geschrieben 1278281481000

    @Strafgefangene in einem Hochsicherheitstrakt. Nach Rhodos werden wir nicht mehr fliegen sagte:

    Riiichtig, ich sage auch immer...lieber 5X Ben Gurion als 1X Rhodos International :laughing:

    “Zu viele Hunde bellen den falschen Bus(c)h an.” Homer Simpson
  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1278318042000

    Hallo Bernd,

     

    ich kann mich gut in Eure Lage reinversetzen, mir erging es ähnlich vor 2 oder 3 Jahren in Baku, als ich dortauf Dienstreise war. Der niegelnagelneue Flughafen eine Katastrophe was das Personal anbelangt.

     

    Euren Beitrag habe ich mit Interesse gelesen, da ich auch noch nach Rhodos will. Laßt erstmal ein paar Wochen Gras über die sache wachsen, dann werdet Ihr hoffentlich an das Schöne von  Rhodos denken.

     

     

    PS: Was den Ben Gurion Airport anbelangt, so war ich da vergangenen Dezember und hatte N U L L Probleme!!! Weder bei der Ankunft noch bei der Abreise.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1278318982000

    Um ein Chaos am Flughafen zu erleben muss man nicht zwingend nach Rhodos fliegen.

    Meine Schwiegereltern standen vor drei Wochen früh morgens ca. 90 min vor der Sicherheitskontrolle. Und zwar in München an einem frühen Sonntag morgen. 

    Es war schon so weit dass sie persönlich per Lautsprecherdurchsage zu ihrem Flug eingeladen wurden. Der Vorteil war dass diese Einladung ca. 30 % der Passagiere bekamen. :laughing:

    Ach ja - wir waren bereits ca. 2,5 Std. vor Abflug am Flughafen.

    Beim Rückflug warteten sie übrigens ca. 50 min auf ihr Gepäck. Auch in München.......

    Meiner Frau ging es ein paar Tage später in Budapest ähnlich.

    Also - Nicht alles an Rhodos bzw. den Griechen festmachen. Unfreundliche Beamte gibt es auch in München. ;)

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
  • Alika
    Dabei seit: 1144713600000
    Beiträge: 868
    geschrieben 1278324623000

    Hallo,

    es ist zwar wirklich nicht schön, so unfreundlich und hektisch abgefertigt zu werden. Aber das haben wir auch schon öfter auf Rhodos erlebt. Erstens klingt die Sprache an sich ziemlich "hart" und dann noch die Hektik. Vielleicht sollten die Leute einmal richtig geschult werden. Aber hieran einen ganzen Urlaub zu beurteilen und aus diesem Grund nicht mehr dorthin zu reisen, finde ich reichlich übertrieben. Rhodos hat so viel schönes zu bieten, dafür sollte man dann beim Rückflug einfach "die Ohren steif halten". Außerdem ist man normalerweise erholt und sollte das einfach gelassen sehen.

    Viele Grüße

    Alika

    Wenn der Weg schön ist, lass' uns nicht fragen, wohin er führt!
  • Rolf1979
    Dabei seit: 1115510400000
    Beiträge: 126
    geschrieben 1278357362000

    Sind letzte Woche ebenfalls von Rhodos zurückgeflogen, hier meine kurze Zusammenfassung:

    Check Inn war an den Schaltern 34-36

    Haben uns an Schalter 36 in eine ziemlich lange Schlange angestellt

    Ging kaum vorwärts

    Nach einer Stunde hat der Schalter 35 geschlossen, die Urlauber die da anstanden verteilten sich natürlich auf Schalter 34 und 36

    Ging wieder soviel wie nicht vorwärts

    Eine halbe Stunde später hat ein weiterer Schalter geöffnet, ich glaube Schalter 25

    Haben uns dann sofort dort angestellt und waren so ziemlich am Anfang

    Ging wieder kaum vorwärts, Mitarbeiterin war hektisch am telefonieren und dann plötzlich verschwunden

    Neuer Schalter direkt daneben hat dann mit weiterer Mitarbeiterin geöffnet

    Haben uns dann dort angestellt

    Nach wenigen Minuten erhielten wir endlich unser Flugticket!

    Die Koffer konnten wir dann problemlos einchecken und gingen die Treppe hoch Richtung Passkontrolle und Kontrolle Handgepäck

    Wieder eine ziemlich lange Warteschlange, wurde dann auf 2 Warteschlangen aufgeteilt

    Nach einigen Minuten lief einer der Sicherheitbeamten herum und sagte nur Moskau und Tel Aviv, alle anderen müssten zur Sicherheitskontrolle die sich genau auf der anderen Seite befand

    Sowohl wir als auch zahlreiche andere Urlauber also Treppe wieder runter, quer durch die Abflughalle und die Treppe auf der anderen Seite wieder hoch

    Dort dann in eine überschaubare Warteschlange angestellt

    Nach wenigen Minuten waren wir dann durch Passkontrolle, Gepäckkontrolle etc. durch und wurden mit dem Bus zum Flugzeug gebracht

    Haben noch auf zahlreiche fehlende Urlauber gewartet

    Sind dann mir ordentlich Verspätung endlich losgeflogen

    Flugkapitän entschuldigte sich nach dem Start für die chaotischen Zustände

  • bri-mi
    Dabei seit: 1159228800000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1278365237000

    [size=11px][color=#0000ff]Zitat lt.Forenregeln entfernt[/size][/color][quote]

    [size=11px][color=#0000ff] [/size][/color]

    Hallo Bernd,

    dann hast du noch keine Zwischenlandung in Tampa (USA) gemacht. Da wir dort die Maschine verlassen mussten mit gesamtem Gepäck (Maschine wurde gewechselt) sind wir von der Maschine aus in einen Raum ohne Tageslicht gebracht worden (in der Maschine befanden sich ca. 200 Personen mit Kindern). Dort standen nur wenige Getränke für alle zur Verfügung. Den Raum konnte man nicht verlassen, da Wachpersonal mit MP`s vor der Türe standen. Bis zum Abflug haben wir dann dort in diesem überfüllten Raum rund 3 Stunden gewartet bis zum Weiterflug. Trotzdem würde ich wieder dorthin fliegen. Also Kopf hoch, Rhodos ist wunderschön.

    Liebe Grüße Brigitte[/quote]

    [size=11px][color=#0000ff][/size][/color]

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!