Wie hoch das Risiko einer extra herbeigeführten Überbuchung durch.....

  • thoneu
    Dabei seit: 1120953600000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1145448247000

    Hallo,

    habe gelesen, dass es mittlerweile gang und gäbe ist, dass Reiseveranstalter und Fluggesellschaften mehr Buchungen annehmen, wie Plätze zur Verfügung stehen, um leere Sitze zu vermeiden.

    Was ja auch rechtens sein soll.

    Wie hoch schätzt Ihr das Risiko ein, beim Einchecken gesagt zu bekommen, dass leider überbucht ist, und man den Urlaub nicht antreten kann?

    Was sind wohl die Kriterien, wer bei Überbuchung zu Hause bleiben muss, und wer nicht?

    Zeitpunkt des Eincheckens, nach dem Motto, wer zuerst kommt malt zuerst, oder Datum der Buchung?

    Was meint Ihr?

    Gruß

    Thomas

  • Sabine+Olli
    Dabei seit: 1139788800000
    Beiträge: 245
    geschrieben 1145453750000

    Hallo Thomas,

    also uns ist es noch nie passiert und soweit ich weiss, betrifft das auch nur den Aufenthalt im Hotel und nicht den Flug. Notfalls wird man soweit ich weiss in einem andern Hotel untergebracht. Ich kenne aber auch jemanden der konnte als Entschädigung für die Überbuchung des Hotels eine Woche Kreuzfahrt auf der AIDA antreten.

    Jedenfalls halte ich das Risko für gering, gar nicht erst losreisen zu können, wobei ich ausdrücklich betonen will, dass ich eine einfache Urlauberin bin und keinenfalls vom Fach :-)

    Gruß

    Sabine

    Die meisten Dinge haben mehr als eine Ebene!
  • Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5836
    Verwarnt
    geschrieben 1145457837000

    Hi!

    Das kann normalerweise nicht passieren. Wenn Du ins Reisebüro gehst und irgendwas buchen willst, sehen die Angestellten sofort online wieviel Plätze noch in der Maschine frei sind.

    Gruß

    Stephan

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
  • thoneu
    Dabei seit: 1120953600000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1145457960000

    Hi Stephan,

    ja ja, so ist es aber leider nicht. Also habe gerade von meiner Fluggesellschaft erfahren, dass es durchaus Reiseveranstalter machen, mehr Buchungen anzunehmen, als Plätze da sind. So ist der Veranstalter wohl immer auf der sicheren Seite, dass keine Plätze leer bleiben, falls Leute stornieren.

    Gruß

  • Nadine
    Dabei seit: 1066435200000
    Beiträge: 143
    geschrieben 1145461675000

    Hallo,

    wir hatten einmal eine Buchung, wo auf der Rechnung p Person 20,00 Euro extra berechnet wurde mit dem Vermerk "Ersatzmaschine". Darauf hin rief ich im Reisebüro an und fragte, was das zu bedeuten habe.

    Man erklärte mir die Situation die Du oben beschrieben hast.

    Für solche Fälle werden Ersatzmaschinen eingesetzt.

    ich fragte dann, ob wir in der Ersatzmaschine sitzen würden. Darauf hin sagte er, dass man das nicht sagen kann. Es kann sein, kann aber auch nicht sein.

    Ich wurde dann leicht säuerlich, denn wieso sollen wir 20,00 Euro p.P extra zahlen, wenn wir vielleicht noch nicht mal in dieser Ersatzmaschine sitzen :shock1:

    Antwort: Ist halt so, dagegen kann er nichts machen, das geht von der Fluggesellschaft aus.

    Ich versuch mal die Rechnung später rauszusuchen. Ich hab die noch bei meinen Unterlagen, dann kann ich DIr sagen, bei welchem Veranstallter wir damals gebucht hatten.

    LG

    Nadine

    PS. Keine Angst, Du kommst schon in den Flieger.

    Habt Ihe eine Sitzplatzreservierung? Wir hatten nämlich bereits das Pech, dass wir keine hatten und prombt alle verteilt im Flieger sitzen sollten. Da mein kleiner Sohn das erste mal (3 Jahre) damals mitflog habe ich die Leute im Flieger anhauen müssen, mit mir den Platz zu tauschen (statt dass die einfach eine Durchsagen machen :|) damit ich zumindest neben meinem Kind sitzen konnte, für den Fall das er Angst bekommen hätte. Seit her machen wir nichts mehr ohne Reservierung oder Vorabendcheck-In..

    Leben jeden Tag so als wenn es Dein letzter wäre
  • Angelo99
    Dabei seit: 1108166400000
    Beiträge: 820
    geschrieben 1145463695000

    Hallo Zusammen,

    also es gibt aber nicht immer eine Ersatzmaschine!!!

    Meine Freundin und Ihr Vater waren vor 2 Jahren in Canada zum Ski-Fahren!!!!

    Und siehe da, der Rückflug war überbucht!!! Die einzigste Maschine ist erst am nächsten Tag gestartet!!!!!

    Ich muss aber auch sagen, dass es in meiner Umgebung der einzigste Fall zwecks Überbuchung war!!!

    Angelo

  • Bellanina
    Dabei seit: 1115683200000
    Beiträge: 568
    geschrieben 1145464046000

    hallo,

    ich hab das vor einigen Jahren auch mal erlebt, in Cala Ratjada/Mallorca. Hatte mit einer Freundin ein 3* Hotel gebucht und dieses war leider überbucht. Man wollte uns dann in ein Alternativ-Hotel bringen, das aber nicht wirklich eine Alternative war. Viel kleiner, Zimmer ohne Balkon, Baustelle vor der Türe und auf der ganz anderen Seite von Cala Ratjada. Aber wir haben dann sofort mit der Reiseleitung und dem Reisebüro zu Hause gesprochen, und uns kräftig beschwert. Und siehe da.... noch keine 3 Stunden später war in "unserem" Hotel plötzlich doch ein Zimmer frei.

    Wie schön!

    Dann konnten wir den Urlaub doch noch wie geplant genießen.

    Grüße, Nina

  • sonma
    Dabei seit: 1143504000000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1145468426000

    Hallo,

    aber in so nem Fall muss doch eine adäquate Alternative angeboten werden, weil sowas würde ich als äußerst unverschämt ansehen, schließlich hat man für so nen Urlaub seine "wenigen" Urlaubstage bei der Arbeit geopfert und die wären ja dann einfach so mal weg für nen Urlaub auf Balkonien??

    Also ich arbeite in nem kleinen Hotel (allerdings nicht in einem Urlaubsland) und bin deswegen aber auch nicht wirklich vom Fach, dass wir überbuchen kommt duchaus vor...aber in so einem Fall haben wir für unsere Gäste IMMER Zimmer in einem, wenn auch geringfügig "besseren" Hotel parat...und die Taxikosten übernehmen wir auch....guuuut, wenn die Leute ne 18 Uhr Buchung haben und sich bis dahin nicht gemeldet oder eingefunden haben, in SO nem Fall ist DAS dann nicht UNSER Problem...

    Aber nen kompletten URLAUB nicht antreten zu können, DAS fände ich unverschämt....

    Bin mal gespannt ob irgendjemand darüber etwas konkretes weiß..

    Viele Grüße

    Martina

  • thoneu
    Dabei seit: 1120953600000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1145476748000

    Hallo,

    diese Vorgehensweise muss wohl ein Phantom sein :-)

    Hatte eine Mail an meinen Reiseveranstalter gesendet. Habe diese auch ziemlich unfreundlich zurück bekommen. Darin weiss man nicht , bzw. versteht meine Frage nicht bezüglich der Überbuchungen.

    Lt. Antwort, kommt so etwas nicht vor, bzw. wenn man gebucht hat, wird man auch befördert usw.

    Das ist eigentlich das traurigste, dass man förmlich noch für dumm verkauft wird.

    Nun ja, wie sollte es auch anders sein.............wie Eingangs erwähnt, schein wohl ein Phantom zu sein :-)

    Gruß

    Thomas

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1145522409000

    @'Nadine' sagte:

    wir hatten einmal eine Buchung, wo auf der Rechnung p Person 20,00 Euro extra berechnet wurde mit dem Vermerk "Ersatzmaschine".

    ... also das ist eine wirklich gute Geschichte: für eine "Ersatzmaschine" extra zu bezahlen. Ich meine, da hat das Reisebüro sich ein Körberlgeld verdient. Denn so etwas habe ich in meiner nunmehr bald 25jährigen Reisebürotätigkeit noch nie gehört...

    Aber sei es wie es sei. Die Veranstalter mögen es naturgemäß nicht gerne, wenn man von Überbuchungen spricht. Es ist aber Tatsache, dass die Hoteliers - NICHT die Veranstalter! - "überbuchen". Ich hatte hier im Forum schon mal genauer erklärt, wie das funktioniert und warum.

    Man kann auch nie im voraus sagen, wen das Risiko mehr oder weniger treffen könnte. Einzig, je potenter der Veranstalter, desto weniger Ärger hat man in solchen Fällen. Nach dem Motto: den letzten beißen die Hunde, hat in solchen Fällen ein kleiner Veranstalter die größten Probleme.

    Gruß

    Peter

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!