• Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15607
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1236687793000

    Liebe Community, da wir hier im Forum aktuelle Diskussionen am Laufen haben, die

    u.a. auch die aktuelle Situation der Reiseveranstalter zum Inhalt haben, gebe ich eine ganz aktuelle Meldung der REWE Touristik(Jahn, ITS, Tjaereboerg,etc., die online über die FVW gegangen ist gerne weiter:

    REWE Touristik hat uns die Veröffentlichung in Deutschlands größtem Reiseforum

    genehmigt!

    "....Gegen den Trend entwickelt sich zurzeit die Rewe Touristik – und

    liegt, gemessen an den Teilnehmerzahlen, auf Vorjahresniveau. Darum wird das Angebot auch nicht

    reduziert, sagt Vertriebs- und Marketing-Chef Ralph Schiller. "

    Zitat Ende

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1236688117000

    Am interessantesten finde ich: [quote][b].Gegen den Trend entwickelt sich zurzeit [/quote][/b]

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15607
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1236688756000

    Mir gehts nur um die deutliche Aussage, dass die Nummer Drei der Veranstalter-Gruppen in Deutschland - und eigentlich die Nummer zwei, wenn man bestimmte Umsätze Bei T. Cook rausrechnet(Airline) eine interessante Entwicklung nimmt.

    Dass andere Veranstalter einen anderen Geschäftsverlauf haben, ist ja auch aus der Presse bekannt.

    Und diese Entwicklung ist bemerkenswert genug.

    Dazu passt auch die Aussage von GTI: " Wir liegen 25 % im Plus, ggü Vorjahr"

    (entnommen aus einem Interview mit der FVW)

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1236689096000

    Ein Zeichen für die verstärkte Buchung von höherpreisigen Reisen ist das aber sicher nicht.

  • Modiho
    Dabei seit: 1187913600000
    Beiträge: 517
    geschrieben 1236691204000

    Ein Bericht von Heute aus der Nürnberger Zeitung.

    GfK-Studie: Die Tourismusbranche spürt die Krise - Umsätze der Reisebüros brachen ein - Kinderlose sparen kaum

    Familien reisen in nahe Länder oder streichen Zweiturlaub

    Bitte Bild anklicken!

    NÜRNBERG - Die deutschen Reisebüros haben im Januar Umsatzeinbußen von neun Prozent hinnehmen müssen. Nach einer Studie der GfK fiel das Geschäft vor allem in den ersten beiden Januarwochen sehr mager aus. Die stärksten Buchungsrückgänge seien bei Sommerurlauben zu verzeichnen. Die Umsätze lägen derzeit um fünf Prozent unter dem Vorjahr.

    Nach den GfK-Zahlen hat sich das zögernde Buchungsverhalten von Familien schon im vergangenen Herbst angedeutet. «Seitdem buchen sie markant weniger Reisen», berichtete die GfK. Rückläufig seien vor allem Pauschalreisen in den unteren Preisklassen. «Wer ohnehin weniger Geld zur Verfügung hat, verzichtet in diesem Jahr also am ehesten auf seinen Sommerurlaub», betonten die Marktforscher. Dass vor allem die Preiskategorien bis 750 € so stark verloren haben, könnte auch für einen Verzicht auf den Zweiturlaub sprechen.

    Dagegen verkauften sich teure Reisen ab 1500 € ebenso gut wie im Vorjahr. Der Anteil von Alleinreisenden sei in diesem Preissegment besonders hoch. Vor allem Alleinreisende gönnen sich demzufolge einen längeren Urlaub.

    Spitzenreiter unter den Reisezielen ist nach der bisherigen Buchungslage die Türkei. Sie ist unter den Top-15-Ferienzielen das wachstumsstärkste Urlaubsland. Die anderen Mittelmeerländer müssten sich dagegen mit Ausnahme von Italien (plus fünf Prozent) auf weniger deutsche Urlauber einstellen. Mit einem Rückgang um 15 Prozent ist Schwarzafrika der größte Verlierer.

    Dass mehr Deutsche angesichts der Wirtschaftskrise ihren Sommerurlaub in ihrem Heimatland verbringen, lasse sich aus dem aktuellen Buchungstrend nicht ablesen; Deutschland-Urlauber verzeichneten lediglich ein Umsatzplus von zwei Prozent.

    Ist doch auf jeden Fall interessant.

    Grüße

    It´s nice to be a Preiss, but it´s higher to be a Bayer and the highest of all rank is to be an mittelfrank
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1236691494000

    Das ist gut plazierte Pressearbeit zur ITB (Die Notiz von REWE)

    Wie so oft auch in anderen Branchen. Am Jahresende hat der Markt ein Minus gemacht, aber fast alle Marktteilnehmer melden dann gute Zuwächse und sich "besser als der Markt" entwickelt.

    Nichts neues, man muß nur bei einem Interview und bei der Pressekonferenz gezielt nachfragen. Warum - nun Pressearbeit bleibt ein Zahlenspiel, manche lassen die Zahlen auch von einem "Jongleuer" präsentieren. Böse Zungen sprechen auch von Zauberkünstlern.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1236693704000

    @Günter/HolidayCheck sagte:

    Mir gehts nur um die deutliche Aussage, dass die Nummer Drei der Veranstalter-Gruppen in Deutschland - und eigentlich die Nummer zwei, wenn man bestimmte Umsätze Bei T. Cook rausrechnet(Airline) eine interessante Entwicklung nimmt.

    Dass andere Veranstalter einen anderen Geschäftsverlauf haben, ist ja auch aus der Presse bekannt.

    Und diese Entwicklung ist bemerkenswert genug.

    Dazu passt auch die Aussage von GTI: " Wir liegen 25 % im Plus, ggü Vorjahr"

    (entnommen aus einem Interview mit der FVW)

    Umsatzzuwachs ja, Gewinn? ;)

    Die Autobauer kurbeln gerade mit Rabatten auch heftigst ihren Umsatz an ;)

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15607
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1236697050000

    Hast schon Recht, aber die veröffentliche Tatsache an sich ist schon bemerkenswert.

    Ich geb das ja auch wertfrei hier rein.So als Kontrapunkt zu vielen Fantasien, die hier im Forum gerade die Runde machen.

    Selbst Hans hat gleich mal "zurückgeschlagen", obwohl hier nur von gleichen Zahlen, gemessen am Vorjahres-Niveau die Rede ist. ;)

    Ich denke, REWE kann sich eine Falschmeldung sicher nicht leisten, das ist ne überaus seröse Adresse. Daher bleib ich dabei: Bemerkenswert!

    Und daher auch richtig, die Meldung hier einzustellen!

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1236698482000

    @Günter/HolidayCheck sagte:

    "....Gegen den Trend entwickelt sich zurzeit die Rewe Touristik – und liegt, gemessen an den Teilnehmerzahlen, auf Vorjahresniveau. Zitat Ende

    @meinungsfreiheit

    Wie von Günter gemeldet, sind es lediglich die Teilnehmerzahlen.

    Zum Umsatz hat man sich bereits hier gemeldet:

    Euling: Nein, die Umsätze sind zwar nicht zufriedenstellend. Die Buchungen im Januar lagen deutlich und im Februar leicht unter Vorjahr. Aber der März stimmt mich optimistisch. Die ersten Tage laufen überproportional gut.

    Wirtschaftswoche 07.03.2009- Beim Preiskampf ziehen wir sofort nach

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1236698505000

    Nein Günter, dann habe ich mich falsch ausgedrückt !

    Die Zahlen der Rewe Touristik habe ich nicht angzweifelt, dafür gibt es keinen Grund. Und für eine Falschmeldung halte ich sie natürlich auch nicht !!

    Mein Beitrag war nur so zu verstehen, dass aktuell viele Touristik-Anbieter/Marktteilnehmer anl. der ITB Presseinfos plazieren (müssen).

    Weiterhin habe ich nur angemerkt (die Erfahrung hat es uns immer wieder gezeigt), das selbst bei rückläufigen Umsätzen viele Anbieter positive Zahlen melden.

    Aber was sagen gestandene Vertriebsleute dazu: "Mir jetzt alles egal, am (Geschäfts) Jahresende wird Kasse gemacht."

    Umsatz ist nur ein Teil des Erfolgs, der Rohertrag und die Kostenstruktur entscheiden viel mehr über den Unternehmenserfolg.

    Also einen Glückwunsch nach Kölle zur Rewe Touristik.

    Gruß Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!