• lovebugs!
    Dabei seit: 1094083200000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1136817979000

    Vielen Dank Borneo! :D

    Das ist doch mal eine tolle Antwort auf meine Fragen! Ich werde gleich mal bei denen reinschauen und nachsehen was die so anbieten können.

    Viele Grüße
  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1136831587000

    Hallo Petra,

    mein Beitrag ging nicht gegen Dich, sondern gegen das Wort/Begriff LAST MINUTE.

    Ich habe mich mit keiner Zeile auf Deinen Beitrag bezogen, deswegen fühl dich bitte nicht angegriffen.

    Aber Deine Fragestellung: 'ab wann gilt eine Reise als Last Minute' ist mit verlaub gesagt nonsens, wenn es Dir nicht um ' Sonder Angebote' geht, sondern lediglich um allgemeine Angebote.

    Servus

  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1136832186000

    @'Chiara Saluta' sagte:

    Hallo Petra,

    mein Beitrag ging nicht gegen Dich, sondern gegen das Wort/Begriff LAST MINUTE.

    Ich habe mich mit keiner Zeile auf Deinen Beitrag bezogen, deswegen fühl dich bitte nicht angegriffen.

    Aber Deine Fragestellung: 'ab wann gilt eine Reise als Last Minute' ist mit verlaub gesagt nonsens, wenn es Dir nicht um ' Sonder Angebote' geht, sondern lediglich um allgemeine Angebote.

    Servus

    vielleicht hat Petra Angst, dass sie, wenn sie in den Last Minute Zeitraum reinfällt, dann mehr zahlen muss und will sich daher rechtzeitig davor schützen *ggg*

    ...war jetzt nicht ganz ernst gemeint!

    Ich kann den Sinn der Frage dann auch nicht mehr ganz nachvollziehen!

    ;) melbelle
  • Borneo
    Dabei seit: 1114560000000
    Beiträge: 380
    geschrieben 1136833331000

    Hallo Petra

    Bei Transorient nicht die Katalogpreise annehmen sondern die Angebote im Internet oder vom Reisebüro. Wir buchen immer ca. 4 Wochen vor dem Urlaub da sind die Preise am günstigsten, haben schon 6 mal dort gebucht und es gab nie Probleme.

    Gruß

    Borneo

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1136881141000

    Der Markt hat Bedürfnisse geschaffen.

    Die Kunden verlangen danach.

    Fremdworte sind in.

    Aus einem Mix dieser Ansichten gibt es eben "last minute" Angebote.

    ... sie werden marketingmäßig teilweise bis zu einem Jahr im voraus fix eingekauft und

    ... stellen im modernen Tourismusmarkt eine bereits fix im voraus kalkulierte Größe beim Umsatz und Ertrag dar

    ... und sind schon lange lange lange nicht mehr übrig gebliebene Restplätze eines Reiseveranstalters

    ... und natürlich gibt es trotz diesem Behauptungen immer noch echte Restposten oder Sonderangebote

    Es gibt nachweislich "Schnäppchen" und oder "last minute" Angebote, die preislich gleich oder teurer sind als ganz normale Katalogangebote.

    Aber wie eingangs erwähnt, die Kunden fragen danach und der Markt hat sich angepasst.

    Neckermann beispielsweise bringt oft "Schnäppchen-"Flugblätter heraus, die nix anderes präsentieren als günstige Katalogangebote.

    Aber, wie aus meiner eigenen Erfahrung heraus, Kunden kurzfristig keinen Katalog hingelegt bekommen haben wollen, sondern lieber viele bunte Blätter mit erwähnten Marketingworten drauf, macht man das halt so.

    Deutsche Gerichte stritten schon um den Zeitraum eines "last minute". 30 Tage vor einem beworbenen Termin, darf es sich so nennen, urteile vor wenigen Jahren ein Gericht. Nein, meinte die Revision und revidiert noch immer darüber, ob es nicht doch nur 14 Tage sein dürften...

    Wie dem auch sei, jedes "last minute" früher als ein Monat vor Abreise ist schlichtweg Blendung des geblendet werden wollenden Konsumenten... Besser: Preise vergleichen und auf gute Beratung hoffen (nicht alle mehrere Tausend Mitarbeiter in Reisebüros sind Vollkoffer, da gibt es auch ca. 95 bis 95,1 % gute und engagierte Mitarbeiter...).

    Gruß

    Peter

  • lovebugs!
    Dabei seit: 1094083200000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1136881985000

    Erstmal Danke an Borneo, da du wenigstens versuchst mir weiter zu helfen.

    Zu meiner Frage: 'ab wann gilt eine Reise als Last Minute'. Ich habe bisher immer gedacht, dass eine Reise als Last Minute bezeichnet wird die z. B. 6 oder auch nur 3 Wochen vor Antritt gebucht wird. Aber schießt Euch jetzt bitte nicht wieder auf die Bezeichnung Last Minute ein. Da ich lediglich wissen möchte ob jemand weiß wo ich günstige Fernreise Angebote für Ostern erhalte. Borneo hat mir ja bereits einen Tipp gegeben, aber vielleicht weiß ja der Ein oder Andere Forumteilnehmer noch ein tolles Angebot, dass er vielleicht erst vor kurzer Zeit gesehen/gelesen hat.

    Lasst doch BITTE die Bezeichung Last Minute weg. Ich hatte ja gleich zu beginn geschrieben, dass ich mich mit dieser Art von Reisen nicht auskenne.

    Jetzt hätte ich beinah vergessen Peter zu danken. Vielen, vielen Dank, dass Du bzw. Anderen mal genau erklärt hast, was es mit den "Schnäppchen Last Minute" aufsich hat.

    DANKE!

    Viele Grüße
  • Petrajetset1
    Dabei seit: 1089331200000
    Beiträge: 953
    geschrieben 1136900360000

    Hallo Petra,

    wir können auch immer erst kurz vorher sagen, wann wir Urlaub bekommen. Wir haben die Erfahrung gemacht, 5-6 Wochen vorher die günstigsten Preise zu bekommen, danach wird es meist wieder teurer.

    Petra

  • lovebugs!
    Dabei seit: 1094083200000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1136966812000

    :D

    Vielen Dank Petra! Ich werde auch ca. 5-6 Wochen anfangen Angebote zu suchen und zu vergleichen. Ich wünsche Dir noch viel Glück!

    An alle Andere,

    vielen Dank für Eure Beiträge!

    Viele Grüße
  • naduah
    Dabei seit: 1095638400000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1137332161000

    hi,

    wir haben die letzten jahre immer erst ca. 6 wochen vor unseren urlaub unsere reise gebucht. meistens waren es fernreisen und wir haben immer deutlich unter katalogpreis bezahlt.

    was euch klar sein muß, ist die flexibilät. d.h. es ist wahrscheinlich nicht immer der nächste flughafen möglich, oder genau der eine abflugtag. ihr müßt schon bereit sein, mal einen flughafen weiter zu fahren, oder drei- bis vier tage schiebemöglichkeit haben.

    wir schauen ca. 8 wochen vorher bei den internetportals, wie z.b. xxxxxxxxxxxxx.de etc nach verfügbaren angeboten. dann suchen wir uns zwei, drei reiseziele raus und holen uns im reisebüro die passenden kataloge.

    ca. 6 wochen vor urlaubsbeginn fahren wir dann zu unserem flughafen. dort gibt es von allen anbietern einen kleinen shop mit einem riesen aushang von noch buchbaren angeboten. hier sollte man auch mindestens drei stunden zeit einplanen, um die angebote zu vergleichen, und die verfügbarkeit zu checken. die beratung und service war bei den meisten anbieter meisten recht gut.

    in der regel haben wir dann ein, oder zwei angebote, die für uns sehr interessant sind. entweder wir buchen sofort, oder aber wir lassen und das angebot blocken. das blocken ist bis max. einen tag möglich, so dass man noch mal in ruhe bei einer tasse kaffe sich entscheiden kann. *gg* oder man schaut noch mal schnell bei holidaycheck rein.

    zum buchen benötigt man dann einen ausweis. man gibt seine adresse an und bekommt dann vom veranstalter ein paar tage später seine unterlagen zugeschickt. in der regel ist eine anzahlung fällig.

    ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

    grüße

    gexxxt(akzeptieren wir leider nicht, hier...)

    Danke für den HolidayCheck, wir freuen uns immer, wenn einer reischaut...

    Gruß

    Admin

  • Cyber-Traveller
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1137343075000

    Mysterium Flughafen

    Es stimmt, an den vielen Flughäfen finden sich unzählige Schalter und Büros der einzelnen Veranstalter. Viele "tolle" Angebote hängen dort aus und manchmal, mit viel Glück, ist genau der Wunschtermin mit dem Traumziel zum - sagen wir mal - angemessenen Preis dabei. Gerade in der Hochsaison "pilgern" viele Hundert Urlaubshungrige zum Flughafen. Lange Schlangen lassen teilweise keine ganz optimale Beratung zu und wer kennt nicht den Spruch "Jede Mutter lobt ihre Butter". Was ich damit sagen will ... jeder Veranstalter möchte natürlich sein Produkt verkaufen und wenn ich am Schalter vom Veranstalter A bin bekomme ich in erster Linie (tlw. auch nur)die Angebote des jew. Veranstalters genannt. Somit muss der Kunde von Schalter zu Schalter gehen und überall von vorn anfangen, seine Wünsche zu erklären. Das kann z.B. am Flughafen Düsseldorf mit über 40 Büros ganz schön lange dauern und auch irgendwann nerven. Hinzu kommt, dass jedes der Büros (fast jedes) vom Verkauf lebt und bei sovielen Mitbewerbern schon mal die Angebote "schön geredet" werden. Dies ist KEINE Verallgemeinerung und trifft auch mit Sicherheit nicht auf jedes Büro zu - aber auf das Eine oder Andere!!! Auch am Flughafen gibt es teilweise eine super Beratung, die wahrheitsgemäss ist und wo alle Kundenwünsche berücksichtigt werden. Das Wichtigste: Jede Reise, die am Flughafen angeboten wird, kann zum gleichen Preis (gleich günstig oder auch gleich teuer) in jedem Reisebüro gebucht werden, welches den jew. Veranstalter im Sortiment hat.

    Die Zeiten, in denen in einem Reisebüro nur ein Veranstalter gebucht werden kann, sind schon lange vorbei. Mittlerweile führen die Reisebüros im Sortiment alle grossen/namenhaften Reiseveranstalter. Für die Kunden gibt es hier nur ein paar Vorteile:

    1.) Ich muss meine Wünsche nicht an jedem Schalter neu erklären.

    2.) Die Reisebüromitarbeiter können aus dem umfangreichen Sortiment aller Veranstalter mir ein entsprechendes Angebot unterbreiten.

    3.) Im Reisebüro bekomme ich die gleichen Preise wie am Flughafen.

    Wenn ich hier über "gleiche" Preise schreibe, gehe ich von Pauschalreisen aus. Nicht gemeint sind Bausteinprogramme o.ä. wo Flüge und andere Leistungen separat gebucht werden.

    Bitte schreibt jetzt nicht sofort, Thema verfehlt! Ich denke schon, dass dies ein wichtiger Hinweis ist, wenn es um günstige Reisen geht.

    Wenn jmd. günstig verreisen möchte und ggf. auch an Ferientermine gebunden ist oder ganz gezielte Vorstellungen hat, sollte er - wie auch schon einige vor mir geschrieben haben - die diversen Frühbucher-/Superfrühbucher o.ä. Angebote der Veranstalter in Anspruch nehmen. Da kann jeder sicher sein, wirklich bares Geld zu sparen. Ausserdem ist dann die Auswahl an Zielen und Hotels bei allen Veranstaltern noch sehr gross.

    Kann ich nicht - oder möchte ich nicht so langfristig Planen, ist das Internet eine gute Möglichkeit, um sich einen Überblick über die aktuellen Angebote, Ziele und Preise zu verschaffen.

    Es hat eigentlich jeder grössere/grosse Veranstalter eine eigene Homepage mit den aktuellen Angeboten. Im kurzfristigen Bereich - um den Ausdruck "Last Minute" zu vermeiden - kommen auch "Ltur" u.ä. Anbieter hinzu.

    Wer hier bereits (durch Zufall) genau seinen Wunschurlaub findet - super! Sonst ab ins Reisebüro und sich dort beraten lassen. Und dabei nicht vergessen - alles hat seinen Preis!!! Und man sollte sich auch dabei im Klaren sein, dass man für "wirkliche Schnäppchen" meist flexiebel sein muss (Reisetermin, Reiseziel, Abflughafen usw.). Dann kann man auch durch "kurzfristiges Buchen" viel Geld sparen.

    Kurzfristig ziehen leider oft Gäste die App. mit 2-3 Schlafzimmern benötigen(z.B. Familien mit 2 und mehreren Kindern) den Kürzeren. Gerade zu Ferienzeiten sind diese Unterbringungen bereits lange vorher ausgebucht. Und eine Unterbrinung in mehreren DZ ist dann viel teurer, da dann die unzähligen Kinderfestpreise oft nicht genutzt werden können.

    Hier ein paar Veranstalter-Adressen:

    www.tui.de / www.neckermann-reisen.de / www. alltours.de / www.fti.de / www.its.de / www.oeger.de / www.schauinslandreisen.de usw usw usw usw

    Ach ja, die schönste Freude ist doch die Vorfreude auf den nächsten Urlaub!

    In diesem Sinne ...

    Liebe Grüsse

    Ralf

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!