• Raudi-tt
    Dabei seit: 1107216000000
    Beiträge: 93
    geschrieben 1466190319000

     Bei ihm laufen derzeit die Fäden der betroffenen Kunden von Fischer Reisen und Secret Escapes zusammen: Ralf Benkö, „Urlaubsretter“ bei RTL.

     Der in die Bredouille geratene Veranstalter Fischer Reisen wird keinen Insolvenzantrag stellen. Dies teilte der Gründer des Unternehmens Vaclav Fischer in einer E-Mail an touristik aktuell mit.

    Nach seiner Aussage war Fischer Reisen Teil der Fly Fischer GmbH – und die habe schon im Januar dieses Jahres den Verkauf von Pauschalreisen eingestellt. Abreisen seien noch bis Mai durchgeführt worden. Die restlichen Reservierungen für die Sommersaison seien ausschließlich über Secret Escapes gebucht und für den Rest des Sommers storniert worden. Die Kunden würden ihr Geld zurückerhalten.

    Das passt nur zum Teil zu den von RTL geschilderten Fällen, in denen Fischer-Kunden vor Ort zur Zahlung ihrer Hotelrechnung aufgefordert wurden. Auf Druck des TV-Senders hat sich Secret Escapes inzwischen bereit erklärt, diese Kosten zu übernehmen. Auch sonst gibt es diverse Ungereimtheiten, siehe auch hier.

    In der E-Mail an touristik aktuell schreibt Fischer zudem: „Ich bedaure sehr, dass die 1979 von mir gegründete Marke Fischer Reisen, die bis 1997 sehr erfolgreich betrieben worden ist, beim zweiten Versuch von den Reisebüros und den Kunden nicht mehr gut aufgenommen worden ist.“

    Die Fly Fischer GmbH werde aber in keinem Fall einen Insolvenzantrag stellen. „Dafür gibt es keinen Grund“, so Fischer. Sein Unternehmen vertrete „nach wie vor einige Hotels und Transportunternehmen“ und werde diese Tätigkeit auch künftig fortsetzen.

     Quelle: http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/reiseveranstalter/news/datum/2016/06/17/vaclav-fischer-keine-insolvenz/

  • bratapfel66
    Dabei seit: 1465430400000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1466192403000

    Sehr geehrter Herr xxxxx,

     

     

    in obiger Angelegenheit nehmen wir Bezug auf Ihr Schreiben vom 06.06.2016.

     

     

    Ausweislich des Bürgschaftstextes, gemäß 651 k BGB, übernehmen wir bei Pauschalreisen ge­genüber dem Reisenden (1 Person) die Bürgschaft für die Erstattung vertragsgemäß gezahlter und noch nicht verbrauchter Reisepreiszahlungen,

     

    soweit Reiseleistungen infolge Zahlungsun­fähigkeit oder Insolvenz des Reiseveranstalters ausfallen.

     

     

    Da uns zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Informationen zur Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz unseres Versicherungsnehmers Vaclav Fischer – Fischer Reisenvorliegen, teilen wir Ihnen mit, dass wir die von Ihnen erbetene Schadenseintrittsmitteilung nicht abgeben können.

     

    Da unsere Leistungspflicht aber an die Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz unseres Versicherungsnehmers gebunden ist, können wir aus diesem Grunde keine Leistung erbringen. Demnach liegen derzeit die Voraussetzungen des 651 k BGB sowie unserer Sicherungsscheine nicht vor.

     

    In Ihrem Fall handelt es sich um nicht erfüllte Reiseleistungen und beziehen sich auf Schadenersatzansprüche gegen Ihren Reiseveranstalter für die Rückzahlung nicht erfüllter Reiseleistungen. Bitte wenden Sie sich in dieser Angelegenheit an Ihren Reiseveranstalter.

     

     

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

    Theodoros Pappas

     

     

    R+V Allgemeine Versicherung AG

     

    Banken-/Kreditversicherung

     

    Abraham-Lincoln-Str. 28, Raum A28-106

     

    65189 Wiesbaden

  • bratapfel66
    Dabei seit: 1465430400000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1466192962000

    Bei mir hat sich kein RTL gemeldet und von SE hab ich nix weiter gehört, Fischer hat das bereits bekannte verschickt und die r+v will auch nix machen, quo vadis Deutschland.....

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44384
    geschrieben 1466193453000

    Come non detto!

    Ein tatsächlich versichertes Szenario scheint in weiter Ferne ... unfassbar!?

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18964
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1466195679000

    Keine Insolvenz? Alle Kunden erhalten nach Verzichtserklärungen auf weitere Forderungen, innerhalb einer 35 Tage Frist, ihr Geld zurück? Auch die doppelt geprellten, die vor Ort noch einmal in die Urlaubskasse greifen durften?

    Ich glaub doch auch nicht an den Weihnachtsmann :?

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44384
    geschrieben 1466196583000

    Nein, keine Insolvenz auch keine Zahlungsunfähigkeit = kein Versicherungsfall.

    Unglaublich ... ich verstehe Betroffene die am Rechtswesen zweifeln!

    Was is mit Ralle? Wusste er überhaupt worüber er expertierte? (Sicherungsschein? Vollmumpitz!)

    Was is mit Nachfragen bei ihm auf FB? Kackt ihn dicht!!

    In dieser Causa gebe ich tatsächlich den Rat, Forderungen direkt als uneinbringbar zu monieren und Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens zu beschweren.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • bratapfel66
    Dabei seit: 1465430400000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1466279453000

    Die Kredtitkartengesellschaft hat die Anzahlung vom Oktober letztes Jahr an SE gestern zurück überwiesen, nachdem ich bei der Bank alle Unterlagen abgegeben hatte.

    Hier wenigstens schon mal ein kleiner Erfolg, wenn man nicht nachlässt, SE hat sich weder gemeldet noch irgendwelche weitere Maßnahmen eingeleitet.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44384
    geschrieben 1466286670000

    Quelle: ta

    "RTL hat sich des Themas jetzt angenommen und berichtet am heutigen Donnerstag darüber. Betroffene bittet der TV-Sender, sich per E-Mail an Urlaubsretter@rtl.de zu wenden."

    Viel Erfolg!! 

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • annkla
    Dabei seit: 1465689600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1467199596000

    Hat schon jemand Strafanzeige gegen Fischer Reisen gestellt? Wenn ja, weswegen? Betrug?

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44384
    geschrieben 1467432597000

    PeBea57:

    Es sind schon etliche Klagen gegen Herrn Fischer geführt worden und er wurde auch verurteilt, soweit mir bekannt ist, aber ansonsten ist nichts geschehen. Obwohl bereits im letzten Jahr viele Menschen enttäuscht wurden, die über Groupon eine Reise mit dieser Unternehmung gebucht haben, hat sogar Groupon erneut mit FischerReisen verhandelt und Reisen angeboten. Dass einzelne Geschädigte unsere Gerichte bemühen, kalkuliert Herr Fischer ein, doch stört ihn das wenig. Leider!

    Demnach ja - ggf. nochmal bei der Autorin nachfassen.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!