• dietervast2000
    Dabei seit: 1188604800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1465566712000

    Leider muss ich hier eine Negativ-erfahrung mit FLY-Fischer hinzu fügen:

    Habe über Travel-Byrd im November 2015 zwei Wochen Gran Canaria gebucht,Flüge mit TUI-FLY, die Unterlagen kamen rechtzeitig von Travel-Byrd, Veranstalter war nun Fischer.

    Hinflug war ohne Probleme....

    Transfer zum Hotel kam nicht zustande, Taxi für 75 €. Das Hotel war sehr gut - Mogan Princess - nach telefonischer Reklamation in Berlin wurde Kostenerstattung zu gesichert gegen Nachweis. Rüchtransfer dann ohne Beanstandung, kurz vor dem Boarding, nach dem Einchecken, der Schock. Ich mußte zurück zu einem Tuy Fly-Schalter. Dort erklärte mir ein deutsch sprechender Mitarbeiter, dass Fischer nicht bezahlt hätte und ich den Flug noch mal in Bar zu zahlen hätte, zu meinem Glück hatte ich noch so viel - 180 €.

    Knapp erreichte ich das Flugzeug.

    Gestern reichte ich alles per mail-anhang ein, verbunden mit der Bitte einer zeitnahen Stellungnahme. Bisher keine Reaktion, telefonisch ist das Büro derzeit nicht erreichbar.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1465567182000

    Versuche es sicherheitshalber nochmal per Einschreiben.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • dietervast2000
    Dabei seit: 1188604800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1465568753000

    Danke, werde ich machen, habe auch Termin bei Verbraucherberatung

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1465569047000

    Ja, Du kannst Dir durchaus mal anhören, was die dazu sagen...

    ...das Problem ist aktuell eben nur, daß es z.Z. sehr viel "Hören-Sagen", gemischt mit Gerüchten und daraus resultierenden Wahrscheinlichkeiten, aber eben nur sehr wenig (entscheidend) definitives/Fakten gibt.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • dietervast2000
    Dabei seit: 1188604800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1465569378000

    Ich habe den Vorgang auch an Travel-Byrd weitergeleitet, da ich von denen auch den Sicherungsschein habe. Die haben immerhin eine Eingangsbestätigung geschickt.

  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1465569505000

    Haste mal drauf geschaut, wie lange der Sicherungsschein gültig ist und von welchem Versicherer er ist? Könnte andere Betroffene durchaus interessieren...

  • dietervast2000
    Dabei seit: 1188604800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1465576906000

    Versicherungsscheinnummer: 111123

    Reiseveranstalter: TravelBird B.V.

    Keizersgracht 281, NL - 1016 ED Amsterdam

    Sicherungsschein für Pauschalreisen

    gemäß § 651k des Bürgerlichen Gesetzbuchs

    Dieser Sicherungsschein gilt für den Buchenden und alle Reiseteilnehmer. Der Sicherungsschein ist nur gültig für Reisen, die bis zum 31.12.2016

    gebucht wurden und begonnen werden sollen. Er verliert seine Gültigkeit mit Beendigung der gebuchten Reise.

    Der unten angegebene Kundengeldabsicherer stellt für den oben bezeichneten

    Reiseveranstalter gegenüber dem Reisenden sicher, dass von ihm erstattet werden

    1. der gezahlte Reisepreis, soweit Reiseleistungen infolge Zahlungsunfähigkeit oder

    Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Reiseveranstalters

    ausfallen, und

    2. notwendige Aufwendungen, die dem Reisenden infolge Zahlungsunfähigkeit oder

    Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Reiseveranstalters für

    die Rückreise entstehen.

    Die vorstehende Haftung des Kundengeldabsicherers ist begrenzt. Er haftet für alle

    durch ihn in einem Kalenderjahr insgesamt zu erstattenden Beträge nur bis zu einem

    Betrag von 110 Mio. Euro. Sollte diese Summe nicht für alle Reisenden ausreichen, so

    verringert sich der Erstattungsbetrag in dem Verhältnis, in dem ihr Gesamtbetrag zu dem

    Höchstbetrag steht. Die Erstattung fälliger Beträge erfolgt erst nach Ablauf des Jahres

    (01.01. bis 31.12.), in dem der Versicherungsfall eingetreten ist.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich an: “REISEGARANT“ Gesellschaft für die Vermittlung

    von Insolvenzversicherungen mit beschränkter Haftung, Jessenstraße 4, 22767

    Hamburg, Telefon 040/38037230.

    Generali Versicherung AG

    Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dietmar Meister

    Vorstand: Winfried Spies, Vorsitzender

    Dr. Monika Sebold-Bender, Onno Denekas, Bernd Felske, Volker Seidel, Michael Stille

    Sitz der Gesellschaft: München

    Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 7731

    Anschrift: Adenauerring 7, 81737 München

    Ein Unternehmen der Generali Deutschland

    Schadenregulierungsstelle: Europäische Reiseversicherung AG, Rosenheimer Straße 116, 81669 München, Telefon: 089/4166-1580; Telefax: 089/4166-2580

    Wichtiger Hinweis: Da gemäß § 651 k (1) Nr. 2 BGB nur die notwendigen Aufwendungen erstattet werden, hat der Reisende alles zu vermeiden, was zu einer unangemessenen Kostenerhöhung führen

    kann.

  • dietervast2000
    Dabei seit: 1188604800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1465720169000

    Zu meiner positiven Überraschung hat sich "Travel Byrd" gestern per mail gemeldet, sich für die negativen Umstände entschuldigt und die zeitnahe Überweisung meiner Zusatzkosten von 255 € angekündigt... Abwarten...

    Die Zusammenarbeit mit FLY Fischer wäre eingestellt:

    " xxx von TravelBird(TravelBird )

     11. Juni, 10:36 CEST

     Sehr geehrter Herr xxx,

     vielen Dank für Ihre Nachricht.

     Wir möchten uns im Namen von TravelBird herzlich bei Ihnen für die entstandenen Umstände entschuldigen.

     Aufgrund der Probleme mit dem besagten Partner FLY Fischer GmbH haben wir eine Zusammenarbeit komplett eingestellt.

     Können Sie uns freundlicherweise die Belege auch noch zusenden, für den Flug und das Taxi? Dann können wir Ihnen dieses Geld rückerstatten......"

     

    " xxxvon TravelBird(TravelBird )

     

    11. Juni, 10:42 CEST

     

    Sehr geehrter Herr xxx,

     

    vielen Dank für die Übermittlung der Belege.

     

    Da diese in einer separaten Email gesendet wurden, hatte ich diese noch nicht gesehen als ich meine vorangegangene Email verfasste.

     

    Ich habe nun also eine Rücküberweisung in Höhe von €255,00 an Ihr angegebenes Konto überwiesen. Den Eingang der Zahlung können Sie innerhalb der kommenden 2 Wochen auf Ihrem Konto erwarten.

     

    Wir möchten uns erneut herzlich bei Ihnen entschuldigen und wünschen Ihnen trotz der Umstände noch ein angenehmes Wochenende.

     

    Mit freundlichen Grüßen,

     

    xxx von TravelBird

    Kundenservice D-A-CH "

     

    Es bleibt die Frage offen, warum überhaupt mit solchen, offenbar auch in der Vergangenheit unzuverlässigen Firmen zusammen arbeitet??

  • annkla
    Dabei seit: 1465689600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1465726041000

    Auch ich gehöre zu den Geschädigten von Fischer Reisen. Ich habe ein bißchen im Internet recherchiert und folgendes gefunden:

    Quellennachweis: http://www.radio.cz/de/rubrik/wirtschaft/ermittlungen-gegen-tomi-tour-wegen-betrugverdachts-direktor-fischer-wehrt-sich-gegen-vorwuerfe

     

    Zu diesen großen tschechischen Reisebüros gehörte bis vor kurzem eben auch das von Tomi Tour. Laut Handelsregister ist Geschäftsführer Lubomír Popelář der Mehrheitseigner dieses Unternehmens. Es ist jedoch ein offnes Geheimnis, dass hinter dieser Firma vor allem ein Mann steht: ihr Handelsdirektor Václav Fischer. In Deutschland war er bestens bekannt als Inhaber von Fischer Reisen. Seine einst gut florierende Reiseagentur schickte er 2005 in den Konkurs. Mittlerweile hat Fischer schon sein drittes Unternehmen an die Wand gefahren, und das, obwohl die tschechische Firma Tomi Tour im vergangenen Jahr 2008 noch mit einem Reingewinn von knapp zwei Millionen Euro und einem Umsatz von fast 32 Millionen Euro ausgewiesen wurde. In einer jüngst veröffentlichten Presseerklärung wehrt sich Fischer energisch gegen den Vorwurf, dilettantisch kalkuliert und schlecht gewirtschaftet zu haben. Die plötzliche Pleite sei vielmehr auf die nicht mehr vorhandene Liquidität des Unternehmens, die momentane Ungefälligkeit der Banken, Kredite auszustellen, und das Misstrauen der Hoteliers zurückzuführen. Wegen einer Verleumdungskampagne, die via Internet gegen Tomi Tour gelaufen sei, hätten gerade die Hoteliers zuletzt nur noch die Vorauszahlung ihrer Dienste verlangt. Eine Straftat habe er sich jedenfalls nicht vorzuwerfen, sagte Fischer.

     

    Ein weiteres, mit dem wir gebucht haben, kommt hinzu! Offensichtlich hat die Arbeitsweise dieser Firma System!

    Mehr braucht man dazu wohl nicht mehr zu sagen. Bleibt zu hoffen, das die Sicherungsscheine wenigstens in Ordnung sind.

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2235
    geschrieben 1465731041000

    Also eins verstehe ich nicht. Seit 1,5 Jahren scheint der "Zirkus" schon so zu gehen. Und da ist bis vor kurzem noch keiner auf die Idee gekommen eine Strafanzeige zu stellen?

    Im Gegenteil, es wurde  fleißig weiter bei denen gebucht? Gerade bei den kleineren, mir unbekannten Veranstaltern bemühe ich doch die entsprechenden Suchmaschinen. Und wenn mir was susbekt ist, dann verzichte ich auch schon mal auf eine Buchung. Wir haben auch schon bei RV gebucht die nicht so bekannt sind, aber dann bitte mit eigener Anreise. Da steht man dann im schlimmsten Fall der Fälle verdutzt im Hotel und sucht nach einer Lösung und muss nicht schon am Flughafen dem flieger hinterher schauen. Klar Ärger hat man in beiden Fällen, aber für uns wäre der, und vorallem die Enttäuschung größer wenn eine Flugreise platzt.

    Das das was jetzt abgeht und viele trifft eine große Sauerei ist ist aber trotzdem klar.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!