• losgewinner
    Dabei seit: 1209427200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1209553316000

    Bin ja leider auch Loskäuferin, habe bereits die "Reiseunterlagen" :shock1:

    aber immer noch keine Lose oder etwas in der Richtung. Ich hab einfach eine n Brief losgeschickt, indem ich auf eine Zusammenarbeit mit dieser Firma verzichte und keine Einzugsermächtigung für mein Konto erteile. Bin auf die Antwort gespannt.

    Frau M.L. schickt an ihre Filialen wohl solche Schreiben, dass das Produkt (Bonusclub) zur Zeit sehr stark beworben wird und die Mitarbeiter mit Reaktionen der Mitglieder zu rechnen haben.

    Weiterhin schreibt sie, dass der Club mit diesem Gewinnspielprodukt einen großen Ergebnisbeitrag erzielt und sie würde sich freuen, dass sie bei der Erfolgsgeschichte dieses Produktes unterstützt wird.

    Das ist doch wohl eindeutig, dass der BC hier seine Finger ganz stark im Spiel hat, auch wenn er (BC) sich an anderer Stelle distanziert und sagt, dass es sich bei den Losverkäufen um eine andere Firma, mit denen sie nichts zu tun haben, handelt.

    Dass ich eine Kopie dieses Briefes habe, entspringt wohl einem Zufall und der war mit Sichherheit nicht für meine Hände bestimmt.

    Mal sehen, wie man das noch verwerten will oder muss.

  • rudi10
    Dabei seit: 1208304000000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1209553345000

    Profilierung auf Kosten anderer

    Da macht M...... L...... an einer FH ein Diplom das sich in seiner Thematik sehr Produkt/Firmenbezogen darstellt. Sie kann damit die Chefetage des Buchclubs begeistern und versucht nun mit unseriösen Mitteln die treuen Clubmitglieder aufs Kreuz zu legen.

    Der Club verschenkt zwar eine Nilkreuzfahrt. Das zweifelt auch niemand an. Versucht aber über überteuerte Preise für Nebenleistungen wie Flug, Ausflüge, Verpflegung, Visa, Trinkgelder usw. das was die Kreuzfahrt kostet wieder herein zu holen. Der Verlust für den Club soll ja möglichst gering bleiben.

    An dieser Stelle müsste mal der Begriff Reise definiert werden. Bei einer Reise, die auch im Reisebüro gebucht wird, verlässt der Verbraucher zu Beginn der Reise die Haustür und in diesem Moment beginnt die Reise. Ab hier sind alle anfallenden Kosten dem Reisepreis zuzurechnen. Der Club aber verschenkt eine Nilkreuzfahrt.

    An dieser Stelle beginnt das Dilemma.

    Jeder angesprochene geht davon aus, dass er eine komplette Reise in dem eben dargestellten Sinne erhält. Und genau auf diese Verwirrung setzt der Club. In dem Glauben eine komplette Reise gewonnen zu haben ist das Clubmitglied offen für alles. Siehe dazu auch Ausführungen zu Methoden in Callcentern eines Beitragschreibenden weiter oben.

    Aber M.L. hat ihre Rechnung ohne eben diese treuen und aufgeweckten Mitglieder gemacht. Sie hat nicht berücksichtigt, dass sie rechnen und vergleichen können. Eins und eins ist immer noch zwei und nicht, wie man vorzugaukeln versucht, drei.

    Nicht nur, dass bei dieser Aktion das Ansehen des renommierten Bertelsmann Buchclub darunter leidet, nein, vor Allem die Urlaubsregion am und um den Nil herum wird das zu spüren bekommen. Wer möchte denn noch dort hin reisen wo andere Menschen mit geschenkten Urlauben ihre Zeit verbringen? Dass diese anderen Menschen damit „gelinkt“ werden, darüber spricht in dem Moment keiner mehr.

    Wer hat den Imageschaden im Hause Bertelsmann zu verantworten? Die oben genannte steht als erste dafür gerade. Aber nicht nur ihr alleine ist die Schuld zuzuweisen. Auch verantwortliche der sogen. Chefetage werden sich zur Rechenschaft ziehen lassen müssen.

    Diese Profilierungsaktion dürfte wohl fehlgeschlagen sein.

    Oder wie sagt der Volksmund: „Auf den Arm nehmen können wir uns selber“

  • Plinse
    Dabei seit: 1208217600000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1209554457000

    Hallo,

    habe bei der Verbraucherzentrale Hessen etwas zu diesem Thema gefunden.

    Gewinnversprechen - was sich dahinter verbirgt.

    und <> die schwarze Liste der unseriösen Gewinnspielanbieter.

    Liebe Admins bitte Link setzen!! 1000 Dank

  • Taweret
    Dabei seit: 1208995200000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1209555189000

    bitte: was für ein gewinnspiel war es denn nu überhaupt? :question:

    kann mich nich daran erinnern an so einen 'treuegewinnspiel' teilgenommen zu haben.... :frowning: :frowning:

  • Cacteea
    Dabei seit: 1208822400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1209555771000

    Im ersten Schreiben steht ja:

    "Sie erhalten einen Garantiegewinn aus unserem großen Treuegewinnspiel".

    Also muß es das doch irgendwo geben?!

    Hat einer von Euch das schon mal bei BM hinterfragt?

  • s_77
    Dabei seit: 1208217600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1209558313000

    @losgewinner

    Du hast ne Kopie von dem Brief. Ist ja toll. Könntest du mal den kompletten Text posten? Das würde mich doch sehr interessieren. Oder den Brief scannen und irgendwo einstellen?

  • s_77
    Dabei seit: 1208217600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1209558496000

    Dafür würden sich bestimmt auch die Medien interessieren

  • Plinse
    Dabei seit: 1208217600000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1209558805000

    Muss es mal zwischendurch wieder loswerden:

    Ganz viel Dank den Admins, die sich seit Wochen einen Wolf lesen, Links setzten, Listen vervollständigen, ermahnen (nur ganz bisschen) und korrigieren müssen. Ihr macht 'nen tollen Job!

  • wickybkw
    Dabei seit: 1209427200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1209558926000

    So Leut´s, dann wollen wir den Jungs mal auf die Finger kloppen. Gekündigt habe auch ich, selbstverständlich.

    Weiter habe ich mit dem Angebot, meine Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die ff. Institutionen angeschrieben:

    BILD, Monitor, SternTV, SpiegelTV, Plusminus und die Neue Westfälische (stärkste Regional-Tageszeitung am Bertelsmann-Hauptsitz).

    Ferner werde ich noch die zuständige Staatsanwaltschaft ersuchen zu prüfen, ob hier eine der zahlreichen Betrugsvarianten vorliegt.

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14852
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1209559436000

    @karl_gustav sagte:

    Interessant ist immer, dass diese Leitfäden die die Agents bekommen, voll scheisse sind. Die, die sich sowas ausdenken, haben wirklich ne macke, oder keinen Bezug mehr zur Realität, denn die Leitfäden funktionieren in der Regel nie. Der Agent macht die eigentlich Arbeit. Er erfindet einen Leitfaden, der dann von den "schlauen Köpfen" übernommen wird. Der Agent bekommt deswegen aber nicht mehr geld, auch wenns eigentlich seine Idee war.

    OT-Modus an:

    Hallo, karl_gustav!

    Da merkt man, dass ein Insider schreibt, allerdings hast Du (?) in dem Fall ja noch Glück gehabt. In der Regel wird der, der von der Leitlinie abweicht, gleich gefeuert und seine Idee erst danach übernommen! ;)

    OT-Modus aus!

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!