• maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1296214942000

    @AS28

     

    Der Hinweis von reiselilly ist absolut korrekt !

    Wichtig ist, dass man sich beim Verlassen des Terminals nicht von "zivilen" Personen dazu verleiten lässt, in deren "Taxi" einzusteigen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich ebenfalls einmal angesprochen wurde und dann sah ich, dass es sich zwar um ein tolles Auto (ein SUV, in schwarz) handelte, aber eben nicht um ein übliches gelbes Taxi. Der Taxifahrer wollte mir dann noch einreden, dass er doch viel preiswerter sei, weil die gelben Taxis ja die $45 pro Person berechnen würden - komplett erlogen und erstunken !

     

    Es ist richtig, dass zum Taxitarif, den man auf einem Aufkleber im Türfenster nachlesen kann, noch die Maut und der Tip dazu kommt. So habe ich damals auch etwa um die $60 bezahlt.

     

    Zum Tipp von runNYC hinsichtlich des SuperShuttles ist noch zu ergänzen, dass man Glück haben kann, für wenig Dollar (im Verhältnis zu den Taxikosten) nach Manhattan gebracht zu werden. Aber Du hast keinen Anspruch darauf, als erster zum Hotel gebracht zu werden. So kann es tatsächlich sein, dass Du mal locker 2 Stunden fährst, bevor Du an Deinem Hotel abgesetzt wirst.

    Wenn Du das als Deine erste Sightseeing-Tour siehst, ist das ja in Ordnung ... ;)

     

    Ich würde imm ein gelbes Taxi nehmen. Die Tarife stehen fest und Du wirst direkt zum Hotel gebracht.

     

    Gruß, MaRan

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1195
    geschrieben 1296240608000

    Also ich würde den SuperShuttle jetzt nicht so "schwarz malen", habe ihn schließlich selber schon 12 Mal benutzt - 6 Mal vom Airport zum Hotel und 6 Mal vom Hotel zum Airport. Es ist ein sehr professionell arbeitendes Unternehmen.

    Mit ca. 23 Dollar (wenn man das Trinkegeld mit dazu rechnet) ist er für Einzelreisende preiswert, wenn man keine öffentlichen Verkehrsmittel nehmen will.

     

    Natürlich kann es in der Rush Hour zwei Stunden dauern, bis man am Hotel ist, natürlich kann man der jenige sein, dessen Hotel als letztes angefahren wird....habe ich auch schon erlebt und war dann der jenige, der innerlich etwas genervt war, weil die anderen schon an ihren Zielen rausgelassen worden sind und ich noch im Auto rumkurvte, aber ob man nun für 60 Dollar eine Stunde mit dem Taxi fährt, oder für 23 Dollar 1 1/2 oder zwei Stunden....das sollte einem letztlich die Freude auf den großen Apfel nicht verderben.

    Und...auch ein Taxi steckt bei Rush Hour im Verkehr fest. ;)

     

    Ich kann nur "pro" SuperShuttle sprechen und die Abholung am Hotel bei der Rückfahrt zum Flughafen hat auch immer sehr gut geklappt.

     

    LG - R. :D

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1296246278000

    @Ronny-Bonny

     

    Zu einer ausgewogenen Antwort gehört auch der Hinweis auf die realistische Möglichkeit, dass nicht immer alles glatt läuft, sonst malt man die Situation vielleicht zu rosig.

    Das hast Du gemacht, in dem Du einräumst, dass auch Dir es schon mal passiert ist, dass Du als letzter der Shuttle-Bus-Passagiere zum Hotel gebracht wurdest - aber nichts anderes habe ich gemacht.

     

    Ich habe in Washington DC einen Shuttle-Service in Anspruch genommen und war der letzte, der auf dem Weg zum Flughafen am Hotel abgeholt wurde - prima für mich, weniger prima für die anderen, die bereits im Bus saßen.

     

    Der Hinweis, dass die Fahrt mit einem Shuttle-Service einer gezielten Taxifahrt nicht gleich kommen kann, gehört zum Thema, wenn man über einen Shuttle-Service spricht. Das ist keine Schwarzmalerei. Und das kann einem ja zusätzlich zum Traffic-Jam passieren.

     

    Gruß, MaRan

  • roeben
    Dabei seit: 1153785600000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1296417230000

    Hallo !

    Der Transfer mit NYSA kostet derzeit 7 Dollar pro Strecke. Haben wir soeben 

    im Internet für Juni gebucht .  Er fährt jedoch nur Penn Station, Grand Central und Port Authority an. Von da aus könnte man evtl. laufen oder man nimmt ein Taxi für den Rest zum Hotel.

    Vielleicht eine attraktive Alternative.

    Gruß Dieter

  • travelanna
    Dabei seit: 1296950400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1297029937000

    Hallo,

    also wir (zwei Mädels) haben im Sommer 2008 auch den SupperShuttle genutzt und waren zufrieden. Das einzige, was ein wenig "unangenehm" war, war die Tatsche, dass wir auf der Rücktour bereits 4 Stunden vor dem Abflug da waren. Ein späterer Shuttle gab es wohl nicht.

    Sonst zu empfehlen

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1195
    geschrieben 1297031779000

    Also ich finde es eher beruhigend, dass SuperShuttle die Termine für die Abholung im Hotel mit recht großem Zeitpuffer vergibt und  man immer schon sehr früh vor dem Abflug am Airport ist.

    Durch die Abholung von Fahrgästen in verschiedenen Hotels kann es immer zu Verzögerungen kommen, sei es, dass der Shuttle im Verkehr feststeckt oder Hotelgäste nicht in der Hotellobby warten und erst noch vom Fahrer gesucht werden müssen....ist alles schon passiert bei mir. ;)

    Da  bin ich doch lieber ein oder 1 1/2 Stunden zu früh am Airport, als dass ich dem Flugzeug hinterhergucke. :D

     

    LG - R.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!