• Rosa Russe
    Dabei seit: 1188432000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1275259216000

    Hallo Ihr Lieben,

    ich streusel nun schon seit Wochen durchs Internet auf der Suche nach einer Homepage, die sich auf Single-Städtereisen spezialisiert hat und werde aber leider nicht so ganz schlau aus den ganzen Seiten.

    Ich würde so gerne mal nach New York reisen, doch meine Freunde sind chronisch-Pleite und keiner kann / oder will mit. Und ich möchte nicht noch zwanzig Jahre warten, bis sich doch endlich mal die Möglichkeit ergibt... So meine Frage: Kennt jemand Reiseanbieter, die sich auf Reisen für New York spezialisiert haben? Ich bin etwas unsicher und traue mich noch nicht, sowas auf eigene Faust zu erkunden, deswegen wären Gruppenreisen das optimale für mich.

    Kann mir hier jemand weiter helfen? Würde mich sehr über Antworten freuen! :-)

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1275292558000

    Hallo Rosa,

     

    hm...also vom Grunsatz her kann man das erste Mal New York auch allein machen, also keine Gruppenreise, wenn die Sache gut vorbereitet ist und man ungefähr weiß, was man alles machen will. Es muss ja beim ersten Mal nicht gleich alles individuell im Internet gebucht werden, sondern man kann sich für den Anfang von einem namhaften Reiseanbieter ein bißchen über ein Reisebüro an die Hand nehmen lassen. Ganz gute Englisch-Kenntnisse sind dabei natürlich auch von Vorteil. ;)

     

    Ich habe ein Leben lang (also 37 Jahre) von New York geträumt und bin dann im August 2005 einfach mal in ein Reisebüro gegangen und habe mir Flug und Hotel aus dem Dertour-Katalog (darf ich den Namen hier erwähnen?) zusammenstellen lassen. Dazu dann noch einige zusätzliche Dinge gebucht (Transfair mit SuperShuttle vom und zum Airport, Stadtrundfahrt mit Grayline, Bootsfahrt um Manhattan mit Circle-Line) und schon ging kurz vor Weihnachten die Reise in den "Big Apple" ab.

     

    Es hat alles gut funktioniert und geklappt, ich habe natürlich auch gewusst was ich wollte und hatte mich an Hand einer Karte auch gut vorbereitet und gewußt, wo die wichtigsten Attraktionen liegen. Mein erster Aufenthalt war damals für drei Nächte und Bekannte sagten mir danach, dass ich in der kurzen Zeit wirklich viel gesehen habe.

     

    In der Folge war  ich dann bis Dezember 2009 noch vier weitere Male in New York, immer allein, und habe am 16. Dezember 1009 sogar eine Tagesfahrt mit dem "MEGABUS" nach Washington D.C. gemacht.

     

    Hier in meinem Fotoaccount kannst Du Dir, wenn Du willst, ein paar Anregungen holen und sehen, was man allein in New York alles erleben kann. :D

     

    Ich finde es übrigens durchaus von Vorteil allein dort zu sein, da ist dann nämlich niemand der quängelt, woanders hin will, nicht mehr laufen kann oder erst mal eine Kaffe braucht....man kann machen was man will und sich in dieser tollen Stadt einfach treiben lassen....langweilig wird's bestimmt nicht und sicher ist die Stadt eigentlich auch.  :D

     

    Liebe Grüße - Ronald

  • Rosa Russe
    Dabei seit: 1188432000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1275333698000

    Lieber Ronald,

    vielen lieben Dank für Deinen ausführlichen Reisebericht! Also so lange wie Du möchte ich nun weißgott nicht warten, aber trotzdem steckt schon noch die Angst vorm allein-reisen, auch wenn Du sagst, dass eig. nicht viel schief laufen kann, wenn man alles gut organisiert.

    Ich bin leider leider ein Dorf-Mädchen und bekomm schon Angst, wenn ich allein in Frankfurt bin, da gestaltet sich das mit New York dann doch etwas schwierig, somal meine Englisch-Kenntnisse noch "under all Pig" sind..." ;-)

    Aber ich werde wohl in den sauren Apfel beißen müßen. Ich bin dann gestern abend doch noch über eine Seite namens "Studiosus" gestolpert, die sowas anbieten, wie ich es gerne hätte. Aber das ist leider sehr, sehr teuer.

    Du sagst also, man könne über das Reisebüro vorab auch schon so Gedöns wie Shuttle vom Flughafen, Ausflüge, usw. organisieren?

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1275347777000

    Hallo Rosa,

     

    also dass mit dem "Dorf-Mädchen" als Entschuldigung lass' ich einfach mal nicht gelten, denn unser Städtchen mit seinen paar tausend Einwohnern ist ja nun auch nicht der Nabel von Deutschland und einen Flughafen von innen oder eine andere Weltmetropole hatte ich vor New York 2005 auch noch nicht gesehen. ;)

     

    Noch ein bißchen die Englisch-Kenntnisse verbessern und dann vielleicht auch einfach mal in ein Reisebüro gehen und sich z. B. aus o.g. Reisekaltalog ;) einfach mal ein Beispielangebot zusammenstellen lassen....Flug...Hotel...und sich einige der zubuchbaren Extras zeigen und erklären lassen....und dann vielleicht in einigen Wochen aus dem dann erscheinenden Winter-Katalog z.B. ein Christmas-Angebot zusammenstellen lassen.

    Zum "Weihnachtsbäumchen-Gucken" ins Rockefeller Center....das wär's doch, oder?

     

    Auf ähnliche Art bin ich 2005 völlig unwissend an einem Freitag Anfang August in so ein Reisebüro hier am Ort rein und bin dann über's Wochenende so "heiß" drauf geworden, dass ich in der Woche drauf Nägel mit Köpfen gemacht habe....lass Dir einfach die "Angst" von einer (hoffentlich) netten Mitarbeiterin nehmen. :D

     

    LG - R.

  • amiga19
    Dabei seit: 1110153600000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1275356671000

    Also als Dorf Mädchen brauchst du hier keine Angst zu haben. Ich mache auch gerade zur Zeit eine nicht organisierte Singlereise nach New York. Wenn du vor der Sprache und der Stadt Angst hast, alles kein Problem. Mit meinen 3 Wörtern englisch bin ich hier super zurecht gekommen. Man sollte sich schon vorher einen groben zeitplan für die Tage machen. Und berechne immer noch 1-2 Std Sicherheitskontrollen ein. Kommt halt immer auf die Tageszeit an. Empire State Building Freitag in der Dämmerung 1/2 Stunde. Liberty Island mit der Freiheitsstatue heute am Memorials Day früh um 10 Uhr 2, 5 Std vom Ticketkauf im Batterypark bis zur Freiheitsstatue.

    Mach auf jedenfall so Zeitig wie möglich die Multilanguale (bei mir komplett in deutsch) Stadtrundfahrt mit Gray Line. Die geht 4,5 Std und es werden alle Stadtteile mit Pause angefahren. Auf der kannst du dir dann Anregungen für die nächsten Tage holen.

    So mein Rückflug geht leider schon morgen Nachmittag. Ich bin von dieser Stadt so was von Begeistert, das ich auf jeden Fall wieder kommen werde.

  • RobbeRolle
    Dabei seit: 1264896000000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1275442416000

    Ich finde auch, dass es nicht unbedingt eine begleitete bzw organisierte Reise sein muss. Es gibt so viele Möglichkeite, sich vorzubereiten, dass die Fahrt dann kein Problem ist. Sprachtechnisch musst du dir auch keine allzu großen Gedanken machen. Es sind auch vor dir Leute ohne jegliche Englischkenntnisse nach New York gefahren und heil wieder zurück gekommen. Notfalls verständigt man sich halt mit Händen und Füßen. Die New Yorker, die ich getroffen habe, waren zumindest immer sehr geduldig mit mir, wenn ich mal etwas nicht gleich verstanden habe.

    Und nicht zu vergessen: Du kannst dir auch eine Menge Geld sparen, wenn du nicht mit einer Organisation fährst, sondern im günstigsten Fall deine Reise selber zusammenstellst. So bleibt mehr Geld für Shopping in New York. :)

  • arielleNeuwied
    Dabei seit: 1264291200000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1302095278000

    hast du eigentlich deine single-reise nach NYC gemacht und wenn ja,erzähl doch mal.

    ich habe dieses jahr auch vor, alleine zu fliegen und zaudere noch,obwohl ich schon mehrmals mit begleitung da war.

    ich brauche noch den letzten kick,um endlich zu buchen.

  • RobbeRolle
    Dabei seit: 1264896000000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1302137679000

    Wenn du mich meinst:

    Ja, ich war alleine in NYC (inzwischen 2 Mal) und es war toll! Ich muss sagen, dass von vornherein eine organisierte Tour für mich nicht in Frage kam. Wozu auch? :)

    Dass ich alleine gefahren bin, lag einfach daran, dass es nicht anders möglich war. So konnte ich mir einen lang gehegten Traum in Erfüllung gehen lassen.

    Natürlich wäre es schön gewesen, eine weitere Person dabei zu haben, um die tollen Erlebnisse und Eindrücke teilen zu können. Aber ich war (aus Kostengründen) in einem Hostel und hatte immer großes Glück mit meinen Mitbewohnern, so dass ich jemanden zum Quatschen hatte.

    Ich fand es andererseits aber auch sehr gut, alleine zu sein. So konnte ich mir den Tag so einteilen, wie ich es wollte und musste auf niemanden Rücksicht nehmen.

    Lass dich also von dem "alleine fahren" nicht abschrecken und trau dich einfach! :) Wie gesagt, eine organisierte Tour ist in meinen Augen  nicht wirklich notwendig. Es gibt soooo viele Informationen zu NYC und auch gute Foren, in denen schnell und kompetent geholfen wird, dass die Vorbereitung kein Problem ist. Und NYC ist auch nur eine Stadt wie z.B. München. Nur halt etwas größer. ;)

  • arielleNeuwied
    Dabei seit: 1264291200000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1302140759000

    @RobbeRolle

    trotzdem danke für die ermunternden worte. hatte eigentlich RosaRusse gemeint. bin zufällig über deren mail gestolpert und wollte nur wissen,was draus geworden ist.

    bei mir geht es schon mit dem online- buchen los. bin nicht sicher im umgang mit diesen dingen.möchte aber andererseits auch mal einen günstigen preis ergattern.

    in der stadt wüßte ich tagsüber genau ,was ich machen wollte, aber abends  alleine im restaurant sitzen,ist nicht so der knüller.

    grüße von einer zögerlichen

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1302162285000

    Also abends bei Dunkelheit ist für mich als "Fotofreak" die Stadt noch einmal besonders interessant geworden und hat mir die herrlichten Motive geboten, die bei Tageslicht eher grau und unscheinbar waren.

    Ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich am Abend nicht wusste, was ich noch machen sollte. ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!