• infr
    Dabei seit: 1523385157734
    Beiträge: 2
    geschrieben 1523386114183

    Hallo

     

    Mein Freund und ich haben relativ spontan eine Reise nach New York gebucht. 

    Soweit haben wir eigentlich an alles gedacht (esta etc) nur mache ich mir jetzt Sorgen wegen der Kreditkarte.

    Mein Freund hat eine VISA Karte, ich besitze keine und dachte bisher, dass eine Karte für zwei Personen ausreicht.

    Nun habe ich in einigen Foren gelesen , dass man ohne eine Kreditkarte gar nicht einreisen kann bzw. auch nicht im Hotel einchecken kann 

    Esta habe ich per PayPal bezahlt, daher habe ich gar nicht darüber nachgedacht, dass eine Kreditkarte notwendig ist.

    Meine Frage ist daher: 

    Reicht es aus, wenn nur mein Freund eine hat ? Die Buchung der Reise ist über ihn gelaufen und er ist als Hauptkontakt angegeben . 

  • MrStorm
    Dabei seit: 1441238400000
    Beiträge: 368
    geschrieben 1523388336667

    Hallo,

    wenn dein Freund eine KK hat die er beim Check in im Hotel vorlegen kann,reicht das vollkommen. Vorausgesetzt er hat das Hotel auf seinen Namen gebucht.

    Man muss nicht zwingend eine KK besitzen um in die USA einzureisen.

    Gruß

    MrStorm

  • infr
    Dabei seit: 1523385157734
    Beiträge: 2
    geschrieben 1523388465573

    Vielen Dank !!:grinning:

  • MrStorm
    Dabei seit: 1441238400000
    Beiträge: 368
    geschrieben 1523388702269 , zuletzt editiert von MrStorm

    You’re Welcome ! :-)

  • Suzimausi
    Dabei seit: 1416700800000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1523398290202

    achtet darauf das die karte fuer das ausland freigeschaltet ist

    und das der verfuegungsrahmen hoch genug ist

    sollte die karte jedoch gesperrt werden, kaputt gehen, oder in einem automat feststecken, solltet ihr irgendeine weitere moeglichkeit haben, an geld zu kommen, das ihr vor ort nicht ohne geld und ohne kreditkarte da steht

    das beantragen einer kreditkarte dauert in der heutigen zeit keine 2 wochen, bis man sie in den haenden haelt

  • playaamadores
    Dabei seit: 1190332800000
    Beiträge: 198
    geschrieben 1570699568618 , zuletzt editiert von playaamadores

    Hallo,

    ich möchte eine Visa Prepaid Kreditkarte beantragen. Ist das äußerlich ersichtlich das es eine prepaid Karte ist.

    Das ist ja gewiss kein Unterschied zu einer ''normalen'' wenn genug Geld drauf ist oder,

    hat jemand Erfahrung in USA mit einer Visa prepaid Karte?

    Ansonsten hab ich noch die Postbank Sparcard zum Bargeld abgeben dabei.

    Danke

    Avatar : Mangroven auf Surin Island/Thailand
  • Suzimausi
    Dabei seit: 1416700800000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1570711884874

    es ist schon optisch ein unterschied

    und es kann gerade in hotels oder bei mietwagenfirmen sein, das eine prepaid karte nicht akzeptiert wird

    warum beantragst du keine normale kreditkarte ? nicht solvent genug, oder negativer schufa eintrag ?

    das sind naemlich oft die hauptgruende fuer das beantragen von prepaid karten und das wissen natuerlich auch die unternehmen, bei denen du diese einsetzen willst

    und das unternehmen wo du diese einsetzen willst, kann ja nicht hellsehen und weiß nicht wieviel guthaben du gerade auf deine karte eingezahlt hast...

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 18629
    geschrieben 1570713854242 , zuletzt editiert von Kourion

    @playaamadores

    Ich habe nur eine Erfahrung (Visa Prepaid-KK / USA) über ein Familienmitglied.

    Dabei ging's nicht nur ums Zahlen mit dieser Karte, sondern auch um Anmietung eines PKW. Auf der Karte steht nämlich deutlich "Debit".

    Es hat dann aber null Probleme gegeben. Die Karte wurde überall akzeptiert.

    Wobei dieser Einzelfall natürlich nichts über die allgemeine Handhabung aussagt.

    -----------------------------------

    @Suzimausi

    Ich finde deine Frage an playaamadores bezügl. Solvenz und Schufaeintrag unverschämt. Das geht doch niemanden was an.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1209
    geschrieben 1570947326800

    Es wäre zumindest mal eine Überlegung wert zu versuchen, eine normale Kreditkarte zu beantragen. Ohne hier Werbung machen zu wollen, aber ich besitze seit 2008 die berühmte, kostenlose und zum Teil auch umstrittene "MasterCard Gold" dieser Bank die mit "A" beginnt und bin immer noch sehr zufrieden. Der Vorteil ist auch, dass man keine Währungswechselgebühren bezahlen muss, wenn man sie im Nicht-Euro-Raum einsetzt...diese betragen bei einigen Banken bis zu 2%.

    Ich habe damals mit einem kleinen Kreditlimit von ich glaube 400 € angefangen und mich im Laufe der folgenden Monate und nach nur wenigen Einsätzen zuhause, vor allem bei der Bestellung von Online-Tickets für zu besuchende Attraktionen in New York, in den vierstelligen Bereich hochgearbeitet, so dass ich mit der Karte nun auch mein Hotel bezahlen kann.

    Vielleicht einfach mal die Karte beantragen und sehen, ob der Antrag bewilligt wird? :wink:

    Hinweisen möchte ich auch auf den Irrglauben, dass man in den USA nur mit Kreditkarte bezahlen kann. Ich z. B. setze sie vor Ort eigentlich überhaupt nicht ein, weil ich alles, was ich bezahlen will, in bar bezahle...seien es Souvenirs, Lebensmittel, die Karte für die Subway oder Tickets, die ich noch spontan erwerbe. Es gab mit Bargeld noch nie Probleme. Sogar eine Hotelkaution hatte ich vor ca. 10 Jahren mal in bar hinterlegt und sie am Abreisetag wiederbekommen (damals hatte ich noch über das Reisebüro gebucht und die Reise war darüber bezahlt, aber eine Kaution wollten sie trotzdem noch).

    Das Bargeld tausche ich bereits immer teils Monate vorher in Deutschland auf meiner Commerzbank (Hausbank) in Scheinen bis maximal 20 Dollar, denn da sind die Gebühren von den drei Banken, die wir hier vor Ort haben, auch am geringsten und betragen nur ca. 3,5 Cent. Wenn also der Wechselkurs bei 1,10 steht, dann bekomme ich Dollarnoten zu einem Kurs von ca. 1,065.

    Okay...dabei bezahlt man natürlich ein bisschen drauf, denn wenn man vor Ort mit der Kreditkarte bezahlt, dann läge der Wechselkurs bei 1,10, aber wenn ich schon Monate vorher bei einem vermeintlich guten Kurs tausche und der Wechselkurs fällt dann bis zur Reise um mehrere Cent, dann habe ich die Gebühren der Bank von ca. 3,5 Cent u. U. auch wieder rein.

    So läuft es z. B. in diesem Jahr, wo ich im Sommer bei knapp 1,13 getauscht und die Dollars für 1,0924 bekommen habe. Im Moment steht der Wechselkurs aktuell bei 1,105, so dass ich die Bankgebühren schon fast wieder rein habe. :wink:

    Das gebuchte Hotel habe ich damals auch zu knapp 1,13 per Kreditkarte bezahlt und habe damit gegenüber dem aktuellen Wechselkurs schon gespart. :thumbsup:

    Mag meine Bargeldstrategie auch altmodisch und aus der Zeit gefallen erscheinen, aber ich komme damit sehr gut zurecht und laufe nie Gefahr, dass meine Kreditkarte vor Ort irgendwann mal nicht funktionieren könnte und ich dann ein Problem hätte, meine Rechnungen zu bezahlen.

    Außerdem wollte ich klarstellen, dass man, wenn man einfach nur New York besucht und z. B. keinen Mietwagen mietet, sehr gut - ja eigentlich ausnahmslos - mit Bargeld zurecht kommt. :blush:

  • playaamadores
    Dabei seit: 1190332800000
    Beiträge: 198
    geschrieben 1571314580688

    Danke für eure Antworten:smile:

    @Suzimausi

    Zum einen hat das mit solvent , Schufa nichts zu tun selbst wenn..... ist ja eigentlich nebensächlich.

    Meine Überlegung ist einfach nur ''volle Kostenkontrolle'' wie es damals so schön in der Handywerbung hieß ..zwinker :wink:...nun gut vielleicht ist es tatsächlich etwas komisch wenn da Debit draufsteht und bevor diese dann hier und da nicht funktioniert.........

    @kourion

    Danke...für den Beistand ;o).

    Ich dachte die Debit Karten werden ähnlich wie die EC Karte vor Ort beim Einkauf ''elektronsch gescannt'' und wenn kein Geld mehr drauf ist ist eben keine Zahlung/Einkauf mehr damit möglich. Dem ist wohl nicht so.....?! 

    @Ronny-Bonny

    Danke auch für deine Antworten, du bist ja ein versierter Mathematiker, finde ich top.

    Fakt ist nun das ich eine klassische Visa beantragen werde und keine Prepaid.

    Sicher kommt man auch ohne dort klar aber für diese Kleinigkeiten , sei es auch nur um ein Fahrrad an diesen Stationen zu mieten oder für UBER ist es wohl unerlässlich.

    Weiterhin wollten wir zur Statue of Liberty mit Krone vorbuchen, kaufe ich die Karten zuvor für uns 2 mit nur einer Kreditkarte so müssen beide anwesend sein da man diese mit der bezahlt wurde vor Ort auch vorzeigen muss sowie den Ausweis ( Karten sind personalisiert).

    also kaufe ich die Karten lieber einzeln für jeden mit unterschiedlichen Karten falls einer verhindert sein sollte kann ja nur der mit dessen KK bezahlt wurde den Ausflug nutzen.

    So lese ich es bei der statueofliberty Seite.:grin:

    Avatar : Mangroven auf Surin Island/Thailand
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!