• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17519
    geschrieben 1442656937000

    Ich war Ende August / Anfang September für eine Woche auf Menorca - Hotel in Cala Santandria, genauer in Sa Caleta (liegt zwischen Ciutadella und Cala Santandria).

    Sehr ruhiger aber schöner kleiner "Ort" in wirklich schöner Umgebung, zieht sich entlang der Buchten von Cala Santandria. Viele Privathäuser, auch mal eine größere Hotelanlage, aber alles sehr "diskret" = fällt nicht unter die Kategorie "Hotelbunker".

    Am ersten vollen Tag bin ich nach Ciutadella gefahren. Sehr schöne Altstadt, ich war total begeistert - einfach nur "wow". Viel Kultur (alte Paläste, Kirchen, Museen, usw.) aber auch toll zum Bummeln (teils sehr ordentliche "richtige" Geschäfte). Ich habe mir an diesem Tag alles angeschaut, was ab der Plaça des Born und in einem gewissen Kreis um die Kathedrale herum zu sehen war - sozusagen das "Bekannteste". Die Kathedrale und das Diözesanmuseum auch von innen besichtigt.

    Am zweiten Tag ging's nach Mahón - inklusive Hafenrundfahrt. Die Rundfahrt hat mir sehr gut gefallen, wurde perfekt durchgeführt mit akustisch sehr gut überkommenden und auch zeitnahen Informationen. (Das ist ja leider nicht immer der Fall.) War toll.

    Die Altstadt von Mahón fand ich schön, aber da ich am Tag zuvor Ciutadella gesehen hatte... nein, so schön wie Ciutadella ist Mahón nicht. Ist aber natürlich Geschmackssache. ;)

    Weiterhin habe ich an diesem Tag Cala Galdana zu sehen bekommen, wobei ich die Bucht schon sehr schön fand (insbesondere von oben gesehen). Der Ort mit doch so einigen Hotelbunkern war eher nicht mein Ding.

    Am nächsten Tag war ich zu Fuß in und um Sa Caleta unterwegs - am Meer entlang, z. B. zum ehemaligen britischen Wehrturm über die Felszunge, entlang des Reiterweges (Cami de Cavalls), bis kurz vor Ciutadella. Sehr schön. Den Rest des Sonntags habe ich dann im Hotel gechillt, muss auch mal sein.

    Am Folgetag bin ich wieder nach Ciutadella gefahren, da ich dort noch längst nicht alles gesehen hatte - nämlich weiter von der Kathedrale entfernte Straßen, Gassen, Viertel. Das habe ich an dem Tag nachgeholt und war erneut total begeistert. Und da ich z. B. am Stadtmuseum (Bastió de Sa Font) vor verschlossener Tür stand (Ruhetag), beschloss ich wiederzukommen - was ich dann am letzten Tag auch gemacht habe.

    Am Dienstag ging's dann u. a. nach Fornells - touristisch ausgerichtet, aber ein wirklich hübsches Örtchen (finde ich ;) ). Die Illa de ses Sargantanes habe ich natürlich nur von weitem gesehen. Danach weiter zum Cap de Cavalleria (mit Leuchtturm), dann Richtung Cala Morell (tolle Steilküste). Last not least natürlich auch noch die Besichtigung einiger "alten Steine" - Torrellafuda auf der anderen Inselseite (ehemalige talayotische Siedlung mit Talayot und Taula-Heiligtum): sehr schön, absolut "mein Ding".

    Der letzte Tag war dann wieder Ciutadella gewidmet - dieses Mal mit Besichtigung des Stadtmuseums, der ausführlichen Besichtigung des kleinen Hafens und der Viertel, die - der Altstadt gegenüber - auf der anderen Hafenseite liegen. Anschließend habe ich ein wenig geshoppt. Das war bisher nämlich definitiv zu kurz gekommen. :D

    Mein Fazit: Ich war hauptsächlich wegen Ciutadella nach Menorca gekommen. Und da mir Ciutadella sehr sehr gut gefiel, war die Reise schon allein aufgrund dessen ein voller Erfolg. Weitere i-Tüpfelchen waren dann die tolle Hafenrundfahrt ab Mahón, die Stätte von Torrellafuda und auch die schöne Lage des Örtchens Sa Caleta. (Da hab ich wirklich bei meiner Ortswahl / Lage des Hotels voll ins Schwarze getroffen)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4686
    geschrieben 1443196791000

    Schöner, sehr lesenswerter Bericht Kourion, danke. Das hat doch etwas mit meinen Vorurteilen, Menorca sei eine Art Isla Geriatrica für Briten und andere Touristen ;) , aufgeräumt und die Insel auf meiner to-go-Liste deutlich nach oben geschoben.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17519
    geschrieben 1443429640000

    @rumsstein

    Ich hab im Vorfeld gelesen (sogar in älteren RT-Bewertungen), dass vieles ("alles" ) auf britische Urlauber ausgerichtet sei. Davon habe ich in Sa Caleta überhaupt nichts bemerkt. Zur Zeit meines Aufenthaltes urlaubten dort neben Deutschen, Franzosen, Briten, usw. sehr (!) viele Spanier.

    Ebenso wenig in Ciutadella, Mahón oder Fornells, wobei in Fornells wieder überwiegend Spanier unterwegs zu sein schienen - in Bars, Restaurants, Geschäften. OK, waren nur Momenteindrücke... allerdings waren die Speisekarten der Restaurants nicht nach "britischem Geschmack" ausgerichtet wie ich es in einer RT-Bewertung gelesen hatte.

    Nun habe ich nicht die Touri-Hochburgen Son Xoriguer, Cala'n Bosch und Cala'n Blanes besucht. Und wie es sich insbesondere in Cala'n Blanes verhält (anscheinend sehr beliebt bei britischen Urlaubern? ), weiß ich nicht.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Nachtelfe2209
    Dabei seit: 1329696000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1458576024000

    Hallöchen,

    wer mag, schaut doch mal auf meinen Blog xxgem. Forenregeln editiertxx da gibt es unter der Kategorie "Unterwegs" vier thematisch sortierte Einträge über meine 5. Reise nach Menorca im Juni 2015.

    Dieses Jahr im September geht es wieder hin. Ich freue mich schon so! Zum ersten Mal kein Hotelurlaub, sondern eine Woche im Ferienhaus im Süd-Westen und danach eine Woche Ferienwohnung im Nord-Osten.

    Uns hat es genervt, dass wir immer zu festen Zeiten im Hotel sein mussten, wegen des Frühstücks & Abendessens. So können wir frei entscheiden in welche Restaurants wir gehen oder ob wir mal auf dem Markt frisch einkaufen und uns an der spanischen Küche selbst versuchen und haben vor allem noch etwas mehr Ruhe (vor anderen Touris). So der Plan ;)

    Norske sjel & corazón español <3
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!