• gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1228401550000

    Um mal auf das Themazurückzukommen:

    das die Veranstalter diese von ihnen initiierte Lockerung begrüssen ist verständlich. Das kam doch nicht von Verbraucherschutzverbänden. Es ist aber eine marktwirtschaftliche richtige Entscheidung, sie bringt uns nur durcheinander, weil wir jahrelang was anderes gewöhnt waren.

    Aus meiner Sicht:

    Frühbucherangebote bleiben bestehen, sie sind die sichere Variante für Reisende, die diese Sicherheit brauchen.

    Alle anderen Preise werden zun einer Art "unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers" -noch offen, wie man das in den Katalogen des Jahres 2009 formulieren wird.

    Last minute ist out, verkommt ganz klar zum Reste verramschen.

    Für die RB`s wird es in Zukunft schwieriger werden, denn was sollen sie ihren Kunden empfehlen ? Frühbucher ? OK ! Aber was sagen sie zu den flexiblen Tagespreisen ? Sollen Sie sagen, wir kommunizieren in den nächsten Wochen bis wir meinen, den besten Preis gefunden zu haben ? Nein, sie müssen denjenigen, der bei ihnen vor dem Schreibtisch sitzt ( oder egal falls mobiles RB ) in irgendeiner Form raten und möglichst zum Abschluss kommen.

    Die Bedeutung der Internetanbieter und damit deren Marktanteile wird zunehmen. Deren Angebote kann man zuhause verfolgen und zuschlagen, wann immer man meint das es der beste Preis ist.

    Wie an der Börse !

    Gruss Gabriela

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1228401935000

    @CaptainJarek + @Erika1

    Hallo,

    das sehe ich auch so wie @Erika1. Siehe meine Beiträge.

    Und nochmals, es gibt viele und an einigen Flughäfen ausreichend Flüge mit diesen "Halbcharter, Low Cost, Ferienenflieger, Nicht-Ganz-Liniengesellschaften,

    Condor, air berlin, TUifly, Sun Express - mit relativ verlässlichen Flugplänen !!

    Die oftmals gute und bessere Alternative zu SKY+Co Charter. (Jetzt kommen die Widerstände - aua).

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14923
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1228402008000

    Die Bedeutung der Internetanbieter wird aus diesem Grund alleine nicht zunehmen. Eher entwickelt sich sogar eine engere Kundenbindung bei den Stationären, weil mehrere Gespräche über ein -und die selbe Reise geführt werden.

    Wie dann die Kostenrechnung pro verkaufte Reise dort aussieht, das ist eine andere Geschichte!

    Es ist übrigens jetzt schon so, dass sich sehr viele Kunden im Internet informieren und dann bei den Stationären buchen ...

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1228402069000

    @erika1:

    Das klingt ja geradezu so, als wenn man einen Flug mit Air Berlin, TUIfly und Co. lediglich bei der Airline direkt kaufen könnte. Das ist mitnichten so!

    Auch bei einer Buchung über ein Reisebüro erspart man sich selbstverständlich die Ärgernisse, die bei einer Charterbuchung auftauchen können.

    Man bucht ja "Linie"!

    Auch finanziell stellt man sich in vielen Fällen besser. Beispiel bei der TUIfly ... und damit Hans/UteEberhard auch zu seinem Recht kommt nehmen wir als Abflughafen mal Karlsruhe.

    Die Familie Urlauber hat zwei Kinder ( 8+10 ) und will von Karlsruhe nach Fuerteventura mit TUIfly. Und zwar als nackte Flugbuchung, per "Linie". Der Flug ab Karlsruhe war günstig, aber der Airport liegt nicht in der Nähe, daher will die Familie per Bahn anreisen.

    Kostenpunkt "Zug-zum-Flug" pro Nase bei einer Buchung "direkt" über TUIfly: 19,99 EUR

    Kostenpunkt bei einer Buchung über ein Reisebüro: 0,00

    Dann überlegt sich Herr Urlauber, dass seine Kinder ja eigentlich als halbe Portionen noch gar nicht den vollen Flugpreis zahlen sollte.

    Kinderermäßigung bei einer Buchung direkt über TUIFly: Null-komma-nix

    Kinderermäßigung bei einer Buchung über ein Reisebüro: 25% pro Kind

    ... und solche Beispiele lassen sich öfters finden!

    Aber jeder kann, darf und soll gerne da buchen wo er meint :p

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1228402768000

    @Günter/HolidayCheck sagte:

    Die Bedeutung der Internetanbieter wird aus diesem Grund alleine nicht zunehmen. Eher entwickelt sich sogar eine engere Kundenbindung bei den Stationären, weil mehrere Gespräche über ein -und die selbe Reise geführt werden.

    Wie dann die Kostenrechnung pro verkaufte Reise dort aussieht, das ist eine andere Geschichte!

    Es ist übrigens jetzt schon so, dass sich sehr viele Kunden im Internet informieren und dann bei den Stationären buchen ...

    Ich sehe das ähnlich. Die Prozesskosten für stationäre RB´s dürften unter dem Strich steigen. Bei manchen Themen der Touristik mag das anders aussehen, aber aufgrund dieses Themas ( flexible Katalogpreise ) dürften sich wesentlich mehr Menschen für eine Beratung und Buchung in einem Büro zu anfassen entscheiden, denn für die Onlinevariante.

    Ich sag´s mal ganz nüchtern: Ich glaube der allergrößte Teil der Urlauber wird mit flexiblen Katalogpreisen - nicht zur zeitlich ( bei der Recherche ) - völlig überfordert sein und sich deswegen online- wie offline auf kompetente Fachkräfte/Reisebüros verlassen.

    Für die direkten Buchungen bei TUI und Co. dürften die flexiblen Preise nach dem heutigen Stand eher zum Sargnagel der eh schon kümmerlichen Online-Verkäufe werden. Vielleicht ahnen sie jetzt erst so langsam welches Ei sie da ins Nest gelegt bekommen haben.

    Just my two cents.

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1228406630000

    @gabriela_maier sagte:

    Die Bedeutung der Internetanbieter und damit deren Marktanteile wird zunehmen. Deren Angebote kann man zuhause verfolgen und zuschlagen, wann immer man meint das es der beste Preis ist.

    Wie an der Börse !

    Hallo,

    hier hast Du definitiv den richtigen Vergleich gezogen. Doch die Frage ist, ob es ein Vorteil ist? Möchte ich als Kunde wirklich um den besten Preis zocken? Möchte ich riskieren, daß wenn ich nicht bereit bin den gerade heute geforderten Preis zu bezahlen, daß ich dann vielleicht gar nichts mehr bekomme?

    Vor allem möchte ich das haben, daß die Veranstalter sich gegenseitig in die Karten schauen. Denn das Ganze ist eine Medaille mit definitiv zwei Seiten. Profitieren werden am Ende nur die großen Veranstalter denn welche Szenarien gibt es denn?

    Die Reise kostet bei Veranstalter A 500,- €. Bei Veranstalter B aber 600,- €. Das was sich die Befürworter jetzt erhoffen ist, daß dann der Veranstalter B seinen Preis auf 490,- € senkt. Das was ich aber befürchte ist, daß der Veranstalter A dann seinen Preis auf 590,- € erhöht.

    Außerdem kann das dann auch massiv dazu genutzt werden um unliebsame Konkurrenz zur Strecke zu bringen. Bisher war das nur eingeschränkt möglich. Wenn sich aber zwei, oder drei Veranstalter einig sind und einen anderen, der Ihnen schon die ganze Zeit in die Suppe gespuckt hat, einfach verdrängen wollen, dann ist das mit Dumpingpreisen jetzt viel einfacher möglich. Sie müssten immer nur abwechselnd dessen Preise in dessen Hotels unterbieten und schon verdient er kein Geld mehr. Der Rest hat ja noch genügend andere Häuser, bei denen Sie diesen Verlust wieder wettmachen können.

    Meine Prognose ist daher, daß die Versanstalter immer mehr Hotels exklusiv an sich binden werden, da jeder Preiskampf uninteressant ist. Über dieses höhere eigenen Risiko und die dadurch auch wieder geringer ausfallende Konkurrenz werden die Preise langsam steigen. Ebenso werden die Kunden alleine gelassen mit der Frage, wann Sie denn buchen sollen. Gerade Familien, die oft auf früh gebuchte Angebote in den Ferien angewiesen sind, werden definitiv mehr bezahlen als früher.

    Mag ja sein, daß ich mich täusche, doch nach meiner Meinung werden wir zu folgendem Szenario kommen: Höhere Preise, weniger Veranstalter, größere Preisunsicherheit, größere Fehlerquoten, geringere Auswahl.

    Bei der ganzen Geschichte darf man aber nicht vergessen, daß viele Leute gar nicht in der Lage sind, überhaupt selbst den passenden Urlaub für sich zu wählen! Die teilweise haartsträubenden Bewertungen zeigen das ganz deutlich! (Zugegeben, manche Reiseverkäufer auch nicht, doch das ist doch deutlich seltener.)

    Auch als Privatmann möchte ich meinen Urlaub aber nicht an der Börse kaufen. Ich will ein vernünftiges Angebot und ich möchte wissen, wann ich sinnvoll buchen soll.

    @Hans (Ute Eberhard)

    Bezüglich der Konstellation liegst Du leider falsch. Denn auch und gerade ab den kleinen Flughäfen hast Du wesentlich weniger direkten Zugriff auf die Maschinen, als an den großen. Schau einfach einmal zur Ferienezeit, der Einfachheit halber die Herbstferien an die Flughäfen (oder auf deren Homepages) und auf die Flüge z. B.: nach Antalya. Du wirst feststellen daß beispielsweise ab FDH, FKB, BRE, FMO und allen anderen, die zu den kleineren zählen jede Menge zusätzliche Maschinen dorthin fliegen. Alleine die Familie Öger wird schon dafür sorgen. Aber keinen der Flüge wirst Du direkt über die Airline bekommen. Dort sind nur die erhältlich, die das ganze Jahr über fleigen, wenn überhaupt. Jedoch praktisch keine der Zusatzmaschinen.

    Genau diese gibt es aber zuhauf. Oder anders gesagt: Buch doch mal einen Flug von Friedrichshafen nach Lourdes, Tel Aviv, Bastia, Calvi, oder Varna direkt bei der Airline. Schau'n mer mal, ob das klappt.

    Gruß

    Berthold

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1228410723000

    Hallo Berthold,

    ???? habe ich mich falsch ausgedrückt oder hast du mich nicht richtig verstanden.

    Meine Meinung war und ist, daß ich von den kleinen Flughäfen kaum oder teilweise überhaupt nicht "nur Flug" mit AB, X3, DF usw buchen kann. Und genau das hast du gerade bestätigt. Das dort häufig mehr Charter Flieger eingesetzt werden ist mir bekannt. Aber das war nicht das Thema. Insofern sind wir einer Meinung.

    Und dein letzter Satz (Flug nach "Calvi +Co") war auch nicht das Thema. Wie sich bei solchen Zielen die Situation darstellt weiß ich sehr, sehr genau. Daher habe ich bei meinem Beitrag bezüglich der Zielflughäfen von den "Klassikern" gesprochen und auch Beispiel aufgeführt. Die von dir genannten "Exoten" (Relativ) waren nicht gemeint und auch nicht erwähnt.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1228414091000

    Sorry,

    wirklich falsch gelesen. Vielliecht auch nur etwas zu schnell!?

    Gruß

    Berthold

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1228468732000

    Hallo Berthold,

    määt nix (macht nichts) sagt der Kölner.

    Isch kann Disch Verzeihen, sagt der Kölner weiter.

    Schönen Tag,

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1228476237000

    Hans,

    "Määt nix" ist ok, aber "Ich kann Disch verzeihen" würde kein Kölner sagen, es sei denn, er wäre aus Düsseldorf zugezogen.

    Das Verwechseln von "Mir" und "Mich" ist das Privileg der Düsseldorfer, und das wollen die Kölner denen auch gar nicht bestreiten...

    Suaviter in modo, fortiter in re.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!