• sigridausborken
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1186303732000

    Hallo liebe Holiday-Checker! Ich bin neu hier und brauche Eure Hilfe:

    Wir haben über ein Reisebüro namens Sundworldtravel24 5 Flüge von Düsseldorf nach Phuket gebucht. Das Reisebüro hat uns dann Flüge mit Emirates von Düs über Dubai nach Bangkok angeboten. Soweit sogut. Der Weiterflug sollte dann von Bangkok aus mit Thai-Airways erfolgen. Der Flugpreis pro Person betrug 680,- Euro. Alles klar, fanden wir prima und haben auch sofort gebucht. Die Rechnung kam innerhalb von 3 Tagen und war sofort zu bezahlen. Sie beinhaltete noch einmal die genaue Bestätigung der Flüge mit den entsprechenden Fluglinien. Rechnung wurde auch prompt von uns gezahlt und dann tat sich wochenlang nix. Auf telefonische Nachfrage beim Reisebüro kamen dann eine Woche vorAbflug die Tickets von Emirates. Auf Anfrage, wo denn die Tickets von Thai-Airways seien, wurde mitgeteilt, dass diese erst kurzfristig kommen würden.

    Drei Tage vor Abflug erhielten wir per Post eine Faxbestätigung für die weiterflüge mit der Thai Air Asia (Low-Cost-Linie). Auf Nachfrage beim Reisebüro wurde uns erst erzählt, dieses sei eine Tochtergesellschaft der Thai-Airways (völliger Blödsinn) und die Thai-Airways seien überbucht. Nachdem wir dem Reisebüro auch mitteilten, dass die Low-Cost auch nur 15 kg Gepäck zulässt und wir aber bei Emirates 20 kg mitnehmen dürfen und dass auch so händeln wollten, wurde uns zunächst zugesagt, die Mehrkosten zu übernehmen.

    In Bangkok durften wir nach Ankunft mit Emirates dann feststellen, dass die gebuchten Flüge mit Thai Air Asia am Freitag, den 13.07. von Abends 18.20 auf 21.20 verschoben wurden. Man hatte also buchstäblich 2 Flüge gestrichen, warscheinlich waren die Maschinen nicht voll und so konnte man Kosten sparen. Da wir Zeit hatten sind wir dann direkt vor Ort zu Thai Airways gegangen und haben nachgefragt, ob der ursprünglich vom Reisebüro bestätigte Flug mit Thai Airways denn nun tatsachlich überbucht war. Ratet mal? Nein natürlich nicht. Uns wurde sogar mitgeteilt, dass die Stornierung der Flüge seitens des Reisebüros direkt am Freitag den 13.07., also unserem Abflugtag erfolgt ist. Da ist uns dann der Kragen geplatzt. Als wir unverzüglich den verantwortlichen Mitarbeiter des Reisebüros anriefen, hat der noch nicht einmal mehr dementiert. Der sagte nur lakonisch: Dann nehmen Sie uns doch in Regress!

    Frage an Euch: Haben wir eine Chance hiergegen irgendwie vorzugehen? Wir sind sehr verärgert, weil wir uns gelackmeiert fühlen. Hätte der Mitarbeiter sofort bei Buchung gesagt, wir können mit Emirates bis Bangkok fliegen und anhand des günstigen Flugpreises ist aber danach nur ein Low-Cost-Flug von Bangkok nach Phuket im Preis mit inbegriffen, wäre dass wirklich kein Problem gewesen. So fühlen wir uns richtig über den Tisch gezogen.

    Hinzu kommt noch, dass beim Rückflug von Phuket nach Bangkok die Thai Air Asia mit soviel Verspätung gelandet ist, dass wir auf dem Flughafen einen echten Vollsprint hinlegen mussten, um den Weiterflug mit Emirates zu erreichen.

    Ich bitte dringend um Hilfe! Danke Euch sehr!

    P.S. Habe auch was Positives! Wer nach Phuket will und in Kata Beach ein günstiges Hotel bzw. Bungalow sucht, der findet was unter Hotelkritiken! Danke danke danke

  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1186384407000

    Hallo Sigrid !

    Mich hats ja gerade fast umgehauen, als ich deinen Bericht gelesen hab ! :shock1: :shock: :shock:

    Leider kann ich zu der rechtlichen Seite nix beitragen, aber was für einen Wahnsinnsflug haben die euch da angedreht !!

    DUS-Dubai-BKK-HKT, auch wenn es mit Emirates war. Die Sitzerei und Warterei überall, die vielen Möglichkeiten, Anschlussflüge zu verpassen !

    Gerade von Condor und LTU gibt es Non-Stopflüge von MUC oder FRA aus nach Phuket. Okay, der Komfort ist zwar nicht soo toll, dafür sitzt man aber auch "nur" ca. 11 Stunden im Flieger. Man fliegt hier abends los und ist dann zum Frühstück da ! Beim Rückflug musste ich auch nicht in aller Herrgottsfrüh aus den Federn und war abends um 20:00 in München, was auch noch ne gute Zeit ist.

    Und das Ganze hat mich auch nur knapp über 500 Euro gekostet.

    Drücke Euch ganz doll die Daumen, das ihr da was machen könnt und zumindest für den Stress und Aufwand zumindest ein finanzielle Entschädigung erhaltet !

  • sigridausborken
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1186386368000

    Hi Kidir,

    danke für Deine Kommentar und Deine Anteilnahme! Es war ja schon eine Erfahrung. Sicher hast Du Recht: Ich kenne LTU und auch das wäre eine Möglichkeit gewesen, um gut und günstig nach Bangkok bzw. Phuket zu kommen. Aber wir waren natürlich auch so ein bisschen von Emirates angetan, da wir so viel Positives von denen gehört haben.

    Nun ja, das alles wäre halb so schlimm gewesen, wenn dann die Flüge nach Phuket nicht so "Käse" gewesen wären.

    Wichtig ist nur, vielleicht kennst Du ja jemanden hier im Forum von Holidaycheck, wie wir uns jetzt dem Reisebüro gegenüber verhalten sollen.

    LG und guten Start in die Woche Sigrid aus Borken (NRW)

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1186389787000

    Als nicht direkt Betroffener ist es immer schwer, eine ausgewogene

    Meinung zur Lage abzugeben, ohne alle Seiten dazu zu hören.

    Aber so wie das hier klingt, hat das Reisebüro versucht, seine Marge

    durch den Tausch der Flüge auf eine günstigere Airline zu verbessern.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, sind ja durch den Tausch der

    Flüge keine Preisdifferenzen weitergegeben worden. Weder erhöht

    noch ermäßigt. Wobei man bei dem Airlinewechsel ja auch

    durchaus an einen günstigeren Einkauf denken sollte.

    Es ist ja allgemein bekannt, daß in den letzten Jahren viele Airlines

    dazu übergegangen sind, die Provisionen zu kürzen oder gar

    ganz einzustellen. So muß von Reisebüros zur Kostendeckung

    oftmals noch eine Servicecharge dazugerechnet werden, um

    überhaupt die Arbeit honoriert zu bekommen. Da wäre der

    Wechsel der Fluggesellschaft eine Möglichkeit, den Verdienst

    aufzufrischen. Und wenn das ganze mit System betrieben wird,

    rechnet es sich vielleicht.

    Habt Ihr andere Passagiere kennengelernt, denen es ebenso

    ergangen ist?

    Ob man letztlich gegenüber dem Reisebüro viele Möglichkeiten

    hat, ist natürlich fraglich. Am besten in der Zukunft meiden,

    wenn sich jetzt keine Kulanzregelung abzeichnet. Denn zweifels-

    frei ist das nicht die Art und Weise, wie man seriös Kunden betreut.

    Allerdings, der Anteil des Flugpreises, bezogen auf die gesamten Flugkosten, dürfte für die betroffene Strecke - und daraus dann die Differenz zwischen Airline A und B - eher minimal sein.

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1186391623000

    Wenn ich das richtig verstanden habe wurde die Reise nicht pauschal gebucht. Was das Reisebüro gemacht hat ist IMHO schlichtweg Betrug - es wurde eine ganz andere Leistung erbracht als die vertraglich vereinbarte. Die Umbuchung ging offenbar nicht von der Airline aus sondern eigenmächtig durch das Reisebüro.

    Die Dachverbände der Reisebranche freuen sich immer über Hinweise über solche unzuverlässigen Zeitgenossen und auch die Gewerbeaufsicht sieht das nicht allzu gerne!

  • webfox
    Dabei seit: 1124323200000
    Beiträge: 192
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1186393472000

    @santamarinello sagte:

    Wenn ich das richtig verstanden habe wurde die Reise nicht pauschal gebucht. Was das Reisebüro gemacht hat ist IMHO schlichtweg Betrug

    ...woraus schliesst Du das?

    Fakt ist, wenn eine Pauschalreise (Kombination verschiedener Reiseleistungen wie z.B. Hotel, Flug, Transfer) gebucht wurde, geben die AGB den Veranstaltern die Möglichkeit, Airline, Flugzeiten und -gerät jederzeit ohne Angaben von Gründen zu wechseln, solche AGBs findet man in jedem TUI-Katalog...

    ...nur bei separater Buchung aller Reiseleistungen und z.B. eines konkreten Linienflüges hat man Anspruch auf die gebuchten Flugleistungen, die allerdings nicht schon bei der Reservierung, sondern erst bei Bezahlung und Ausstellung der Tickets verbindlich werden.

    Ausserdem wird man bei einem Rechtsstreit in der geschilderten Angelegenheit in Beweisnot kommen, blosse Behauptungen und Aussagen vom Hörensagen werden vor Gericht nicht reichen.

    Gruss

    webfox

    same same... but different! -----------------------------------------------
  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1186393914000

    Ich schließe das aus der Aussage "wir haben 5 Flüge gebucht". Das heißt für mich ich kaufe bewusst Tickets von Emirates oder Thai, und zwar direkt und nicht über einen Veranstalter. Sry, ich würde denen was husten wenn ich auf einmal Tickets von never-come-back-airways bekäme ... wenn ich LH buche dann fliege ich auch LH, basta is!

    Falls es doch pauschal gebucht war - was ich nicht beurteilen kann - hat die Threaderöffnerin einfach das Kleingedruckte nicht gelesen, da hast du völlig recht.

    Danke übrigens für die Erklärung des Begriffs "Pauschalreise" ... war mir noch gar nicht bekannt :p

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1186399502000

    Hallo Sigrid,

    hier sehe eigentlich klar die Möglichkeit eine Erstattung zu bekommen. Unter Umständen sehe ich aber auch das Problem der Beweisführung. Hier wäre der Kontakt zu einem Anwalt sicher sinnvoll. Ebenso hängt es davon ab, wie Ihr die Reise konkret gebucht habt. Als Pauschalreise oder als Linienflüge mit individuell zusammengestellten Hotels und Transfers.

    Sollte alles komplett beim gleichen Büro gebucht worden sein, so wäre auch die Frage zu klären, ob Ihr einen Sicherungsschein erhalten habt bzw. ob dieser ausgestellt werden mußte.

    Habt Ihr eigentlich die Mehrkosten bezüglich des Gepäcks zurückbekommen?

    Zu klären wäre auch inwiefern der Flug mit der Thai überhaupt rechtlich austauschbar war und ob die Leistung tatsächlich schlechter war. Ich weiß nicht, ob die Thai auf Kurzstreckenflügen noch Service anbietet. Falls ja, dann wäre hier eine Änderung der Beförderungsleitung gegeben. Ansonsten heiß Low-Cost ja nicht gleich schlechter.

    Denke das Ganze ist zu kompliziert um das hier wirklich zu klären. Vor allem wegen der pampigen Aussage des Reisebüros würde ich hier den Rechtweg empfehlen, so es denn Sinn macht.

    Gruß

    Berthold

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1186399959000

    Mal abgesehen vo der Rechtslage

    Ein Reisebüro kann nicht bereits gebuchte und auch bezahlte Flüge ohne Rücksprache mit dem Kunden einfach ändern bzw. die Airline tauschen.

    Das geht definitv nicht. Vertrag ist Vertrag

    Hier sollte man prüfen welche Kosten tatsächlich angefallen sind und welcher Preis bezahlt wurde. Sollte dadurch eine Differenz zugunsten des Kunden entstehen, hat der Reisende Anspruch darauf.

    LG

    holzwurm

  • webfox
    Dabei seit: 1124323200000
    Beiträge: 192
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1186406125000

    @holzwurm sagte:

    Ein Reisebüro kann nicht bereits gebuchte und auch bezahlte Flüge ohne Rücksprache mit dem Kunden einfach ändern bzw. die Airline tauschen.

    Das geht definitv nicht. Vertrag ist Vertrag

    Hallo holzwurm,

    es geht defintiv doch! Nochmals: es kommt darauf an, in welcher Vertragsbeziehung man steht. Als Pauschalreisender ist es ein Veranstaltervertrag mit dem Anbieter, dann ist in den AGBs meist geregelt, dass Flugzeiten und- gesellschaften sowie sogar Abflughäfen geändert werden können/dürfen. Bucht man hingegen eine reine Flugleistung, ist es meist ein Vermittlungsvertrag mit dem RB, dann können diese Dinge nicht einseitig vom RB oder der Airline geändert werden.

    Wohlgemerkt: es muss aber erst einmal ein Vertrag zustande gekommen sein! Bei reinen Flugbuchungen reicht z.B. eine Reservierung nicht aus, hier muss das Ticket bezahlt und ausgestellt sein.

    Gruss

    webfox

    same same... but different! -----------------------------------------------
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!