• mao3
    Dabei seit: 1116028800000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1290870931000

    Hallo,

    ich habe für den Sommer ein Hotel in der Türkei gebucht.Leider habe ich nun erfahren, dass Überbuchungen dort öfters vorkommen sollen. Umgebucht wird zwar auf hohen Niveau, innerhalb der Hotelkette, trotzdem möchte ich dass möglichst umgehen.

    Eigentlich wollte ich meinem RV (FTI) ca. 2 Wochen vor Reisebeginn auf die Überbuchungspraxis (wenn es wirklich so ist) hinweißen und eine definitive Zusage für diese Hotel verlangen.

    Wie der RV auch antwortet und was auch immer passiert, dürfte das der beste Weg sein, sich vor einer Überbuchung zu schützen, bzw. im falle einer juristischen Auseinandersetzung (Reiserücktritt, Schadenersatz)optimal abgesichert zu sein.

    Denk ich mal??

     

    mao

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1290875478000

    Hi,

    dein Weg ist sicher gut, ich würde aber noch einen Schritt weitergehen. Schreib jetzt schon mal und verlange die gewünschte Bestätigung, ohne etwas von gängiger Praxis etc. zu schreiben. Weise daraufhin, dass du ganz gezielt dieses Hotel gebucht hast und im Falle einer anderweitigen Unterbringung vor Ort den Reisevertrag sofort stornierst und den Rückflug antrittst.

    Hat den Vorteil, wenn du jetzt nicht klipp und klar die Antwort bekommst die du möchtest, dass du noch Alternativen hast und genug Zeit zu überlegen, was zu tun ist. Natürlich kannst du kurz vorher unter Hinweis auf das Schreiben nochmal an deinen Wunsch erinnern.

  • Sunshine997
    Dabei seit: 1231200000000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1290875593000

    Es ist keinesfalls ein 100% Schutz, denn den gibt es nicht. Wenn ein Hotel überbucht ist (und das passiert immer wieder), werden Gäste in andere Hotels umgebucht (und müssen dann nach Reiserecht ggf. entsprechend entschädigt werden, je nachdem, in welches Hotel sie kommen)

     

    Aber es kann jedenfalls nicht schaden , wenn der RV schon mal vorab weiss, dass es mit diesem Gast Ärger gibt, wenn er in ein anderes Hotel muss ... :D    

    Und wenn Du die Unterlagen hast, in denen die örtliche Agentur aufgeführt ist, kann es auch nicht schaden, dieser das zusätzlich ein paar Tage vor Reisebeginn per Fax mitzuteilen.

    Im schlechtesten Fall landen Deine Schreiben im Papierkorb. 

     

    Wenn sie gelesen werden, wirst Du zwar nicht der Liebling der Reiseleitung sein, aber aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Reiseleiter, wenn sie wissen, dass "schwierige" Gäste kommen, versuchen, deren Wünsche, sofern nicht zu abstrus, zu erfüllen, um sich Probleme vom Leibe zu halten. Der nette, zurückhaltende Gast ist dann leider oft der dumme ...

    ... aber Vorsicht, zu schwierig darf man als Gast auch nicht werden, denn Reiseleiter sind auch nur Menschen, und dann kann das Ganze auch ins Gegenteil umschlagen marke "egal, der klagt nach der Reise sowieso" .... ;)   

     

      

    "Recht haben" bedeutet nicht unbedingt "Recht bekommen", jeder Fall ist anders und selbst gleiche Sachverhalte führen nicht unbedingt zu identischen Urteilen
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1290876037000

    Wer braucht schon einen Reiseleiter? Was soll denn da "in`s Gegenteil" umschlagen? Und in ein anders Hotel MUSS definitiv kein Urlauber.

  • thyra03
    Dabei seit: 1222300800000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1290876625000

    meinst du zufällig ein hane hotel?habe hane garden gebucht(aber nur hotel)und dort kommt es auch immer zu überbuchungen.ist dort schon krimineller standard

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15593
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1290877483000

    ...es gab vor kurzem auch im Royal Dragon eine Überbuchungs-Panne, die bei der Zusammenlegung der Reservierungs-Systeme der Stone Group aufgetreten ist. Da wurde dann "umverteilt", allerdings auch auf Nachbarhotels und nicht nur innerhalb der Stone Group. Das ist allerdings Geschichte und die arbeiten sonst einwandfrei und zuverlässig, um das auch zu betonen.

    Leichte Überbuchungen riskieren Hotels schon mal. Aber durch Nachtabreisen und späte Ankünfte  fangen die solche Dinge meist geschickt auf.

    @mao:Wenn es Dich so beschäftigt und Du späteren Stress vermeiden willst, dann ruf maximal zwei Wochen zuvor im Hotel an oder schick ne Mail/ein Fax(am besten zu Händen des FOM) und bitte um z.B ein ruhiges Zimmer o.ä. Kannst ja darauf hinweisen, dass Du auf jeden Fall nur in dieses  Hotel willst.

    Dann werden die Leute in der Resevierung verstärkt aufmerksam.

    Aber generell kann man sagen, es sind keine auffälligen Mengen an Gästen, die überbucht werden.

    Da gibts sonst richtig Ärger mit den Veranstaltern, denn die Kosten für Schadensersatz und Auseinandersetzungen für solche Fälle etc. werden prompt zurückbelastet.

  • mao3
    Dabei seit: 1116028800000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1290889358000

    Hallo,

    bei mir geht es um die Defne Hotels. Wie schon beschrieben, alle sehr gut bewertet.

    Mit der vorab (also jetzt) Bestätigung, dass ging mir auch schon durch den Kopf.

    Ich werde das alles so durchziehen und hier Schritt für Schritt posten.

    Vollkommen ätzend, wenn man wochenlang nach einem Hotel sucht und dann umgebucht wird.

     

    mao

  • Flöhchen
    Dabei seit: 1097020800000
    Beiträge: 97
    geschrieben 1290930453000

    Hallo zusammen,

    welche Rechte habe ich vor Ort, wenn ein Hotel total überbucht ist? Muss ich das Ersatzhotel akzeptieren?

    Fall: Wir haben über die Weihnachtsfeiertage und Sylvester das Arabia Azur (Ägypten) gebucht. Mit Erschrecken lese ich in den letzten Bewertungen dass dieses zur Zeit total überbucht ist und die Gäste ins AMC Azur müssen. Das AMC ist aber noch eine Baustelle und hat vieles nicht, was das Arabia hat, obwohl es einen Stern mehr hat, auf das wir großen Wert legen.Vor allem möchte ich mich nicht während der Feiertage mit Hotel- und Zimmerwahl herumquälen. Wir haben uns so auf unseren Weihnachtsurlaub gefreut.

    Habe nun eine E-Mail an das Hotel geschrieben und um Reservierung und Bestätigung eines Zimmers gebeten. Wenn ich keine Antwort bekomme, schicke ich dieses Schreiben ca. 10 Tage vor Abflug noch einmal per Fax an das Hotel.

    Was kann ich sonst noch tun? Sollte ich auch den RV anschreiben? Kann ich evtl. noch kostenfrei umbuchen?

    LG Flöhchen

    Was wir allein nicht schaffen, dass schaffen WIR ZUSAMMEN !
  • stoertebaecker
    Dabei seit: 1235865600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1290937898000

    @mao3 sagte:

    Hallo,

    bei mir geht es um die Defne Hotels. Wie schon beschrieben, alle sehr gut bewertet.

    Mit der vorab (also jetzt) Bestätigung, dass ging mir auch schon durch den Kopf.

    Ich werde das alles so durchziehen und hier Schritt für Schritt posten.

    Vollkommen ätzend, wenn man wochenlang nach einem Hotel sucht und dann umgebucht wird.

     

    mao

    Hallo Mao,

    wir waren Ende Oktober bis Anfang November 2010 im Defne Garden, auch zu diesem Zeitpunkt war das Hotel überbucht, wir wurden dann in das Hotel Defne Dream für eine Nacht umquartiert. Am nächsten Tag wurden wir mit ca. 7 Ehepaaren abgeholt und in das Defne Garden gebracht. Dort überreichte man uns ein vorgefertigtes Formular, in dem stand, dass wir als Entschädigung eine Flasche Wein mit Obstkorb

    und pro Person eine oder zwei Massagen sowie die Safenutzung auf dem Zimmer kostenlos bekommen sollen. Hätten wir dieses Formular unterschrieben wäre alle Ersatzansprüche gegen das Hotel und den Reiseveranstalter abgegolten.

    Vor Ort haben wir diesen Mangel gleich an den Reiseleiter weitergegeben und uns dann schriftlich mit Einschreiben p. Rückschein an den Veranstalter gewendet. Auf die

    Rückantwort von Öger warten wir noch. Wir hatten A. I. gebucht, A.I. ist in diesem Hotel absolut nicht zu empfehlen. Wie für dieses Hotel eine so positive Bewertung zustande kommt, fragen wir uns. Weitere Informationen kannst Du meiner Bewertung entnehmen. Für Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

    Gruß Rainer

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1290938051000

    Eigentlich steht alles in den Beiträgen vor deinem. Kein Urlauber MUSS ein Ersatzhotel akzeptieren, wenn es nicht mindestens gleichwertig ist. Wobei das gleichwertig die subjektive Meinung des Kunden ist und nicht etwa, wie häufig vermutet, die des Veranstalters. Nur weil ein Hotel einen Stern mehr hat als das gebuchte Hotel, muß es für den kunden nicht gleichwertig oder gar besser sein.

    Welches Recht du vor Ort hast: Reisevertrag kündigen, auf sofortigen Rückflug bestehen. Das machen aber die wenigstens und deshalb funktioniert das Spielchen immer wieder.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!