• Deislar
    Dabei seit: 1185753600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1277400755000

    Habe leider auch heute die Anfechtung wegen Irrtums bekommen.

    Hatte auch das Yas Rotana Island gebucht.

  • johanna1
    Dabei seit: 1119052800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1277404052000

    hallo,  dann ist das ja genau wie 2009!!! hoffendlich melden sich noch mehr!!!!

    was sollen wir jetzt tun- habe morgen ein gesprä mit nem anwalt---die haben das aber damals ohne geschafft einfach weil der druck zu groß wurde---wahrscheinlich sind wieder etliche betroffen!!! da sollten wir echt druck machen, das die das gleiche nochmal machen!!! also wer ist noch betroffen- scheinen ja schon 4 zu sein oder? da gibt es doch mehr ?

  • johanna1
    Dabei seit: 1119052800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1277405681000

    habe genau das hier bekommen:

    Sehr geehrter Herr XXXXX , wir freuen uns, dass Sie sich für einen Urlaub nach Abu Dhabi mit der FTI Touristik GmbH entschieden haben.

     

     

    Leider müssen wir ihnen mitteilen, dass wir Ihr Angebot vom 20.06.2010 nicht annehmen können.

     

    Bezüglich der von Ihnen angefragten Reise ist uns hinsichtlich der Preisausschreibung im EDV-System ein Irrtum unterlaufen. Aufgrund eines Eingabefehlers wurde der Reisepreis in der Endabrechnung nicht richtig wiedergegeben.

     

     

    Dieser Fehler wurde bei uns erst am 21.06.2010 bekannt. Daher wurde noch vor Bekannt werden des Fehlers eine Buchungsbestätigung an Sie auf den Weg gebracht. Diese Annahme Ihres Vertragsangebotes widerrufen wir nunmehr, die zugesandte Buchungsbestätigung bleibt somit ohne rechtliche Wirkung.

     

    Höchst vorsorglich und nur für den Fall, dass entgegen unserer Rechtsauffassung von einem dennoch erfolgten Vertragsschluss ausgegangen würde, fechten wir unsere Erklärung wegen Irrtums an.

     

     

    Wir entschuldigen uns vielmals für die Ihnen hierdurch entstandenen Unannehmlichkeiten.

    Falls Sie bereits eine Zahlung geleistet haben, so erstatten wir Ihnen diese selbstverständlich in den nächsten Tagen automatisch auf Ihr Konto zurück.

     

     

    Bedauerlicherweise können wir Ihnen zu dem gewünschten Reisepreis keine andere Alternative anbieten.

     

     

     

    Für Ihr Verständnis dürfen wir uns bedanken und verbleiben

    Mit freundlichen Grüßen

    Judith xxxxx

    Produkt Service Team

     

     ---------------und genau den gleichen test haben die vor 1 jahr auch bekommen!!!

    am besten alle rufen da mal an und beschweren sich kräftig- letztes jahr hat sich damals auch akte 09 und stern tv dafür interessiert

  • AntoniaW
    Dabei seit: 1204329600000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1277412229000

    @johanna1 sagte:

    das die das gleiche nochmal machen!!!

    Scheint so als würden Menschen immer noch Fehler machen und Computer diese noch immer nicht entdecken. Tsts!

  • johanna1
    Dabei seit: 1119052800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1277412655000

    hallo, hier geht es nicht um einen einfachen fehler.

    ich wurde am dienstag über den fehler informiert, der montag schon feststand. ein anderer im forum wurde erst heute informiert...ich habe die bestätigung erhalten und habe schon reisepässe beantragt----rechtlich gesehen ist das auch ein berechnungsfehler der nicht als anfechtung benutzt werden darf.

    das gleiche ist ja schoneinmal passiert- und 40 leute haben sich zusammengetan und FTi hat eingesehen das sie was falsch machen oder wie erklärst du dir das sie die reise für alle dann doch zu dem preis verkauft haben!!!!

    es ist dreis das sie die unwissenheit ausnutzen und bestätigungen raussenden ohne vorhher zu prüfen ob auch alles ok ist!! so haben nämlich andere den schaden, sei es wie bei mir und anderen mit den reisepässen oder anderem...

  • EdytaZ.157
    Dabei seit: 1277769600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1277814995000

    Hallo zusammen!

     

    Ich bin auch betroffen!!! Habe am 18.06. die Reise für 2 Personen für den Zeitraum 16.-23.08. für 432,00 € gebucht. Habe vom Reisebüro die Bestätigung / Rechnung sofort erhalten. Am 21.06. erhielt ich dann von FTI den Anruf, dass ich die Reise so zu dem Reisepreis nicht antreten könnte (sondern für 732,00 €), da dort in der EDV ein Fehler passiert ist. Am 22.06. schickten sie mir dann eine Mail mit dem unten stehenden Wortlaut (siehe johanna1). Bin dann am gleichen Tag zur Verbraucherzentrale gegangen aber der dortige Anwalt teilte mir mit, dass ich ohne Rechtschutzversicherung nicht viel ausrichten könnte, da FTI sich auf Anfechtung wegen Irrtum berufen hat. Ich musste sogar die Buchung von meiner Seite aus stornieren, da die Reise sonst für 732,00 € gebucht gewesen wäre!!! Ist das nicht ein Hammer????

    Habe auch schon regen E-Mail-Kontakt mit der besagten Frau J.S. aber FTI ist da so stupide, dass die nicht mal eine Entschädigung oder alternative Reise anbieten!

    Was auch immer ihr vorhabt - ich bin dabei!

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1277816034000

    @AntoniaW:

    Scheint so als würden Menschen immer noch Fehler machen und Computer diese noch immer nicht entdecken. Tsts! sagte:

    So wie das alles hier beschrieben wird, scheint es eher so, dass bei FTI etwas im Argen liegt...TsTsTs

  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1277829480000

    Hallo stelzi79!

     

    Bitte vorsichtig mit solchen Begriffen wie "Betrogen" sein!

  • AntoniaW
    Dabei seit: 1204329600000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1277848205000

    @EdytaZ.

    Was Du beschreibst ist wirklich frech und meiner Meinung nach nicht nur unüblich, sondern unrecht. Ein Gegenangebot, dass von selbst zur Buchung wird? Da durfte sich wohl ein Laie ausprobieren! (Will ja keine Praktikanten oder Auszubildenen oder Call-Centler beleidigen.) Dass es keine Entschädigung gibt, ist mir schon klar. Aber ein par gescheite Alternative sollten der Veranstalter bzw. das Reisebüro schon parat haben. Wann will ja schliesslich einen Kunden wieder milde stimmen.

     

    Wenn es einen nicht doch so verdammt unsicher bzgl. der möglichen richterlichen (Fehl-)Entscheidung machen würde, wäre ich in so einem Fall fast geneigt, mich nicht zu zucken und es drauf ankommen zu lassen. Aber dann kämpft kämpft man ja nicht gegen den Nicht-Mitdenker am Schreibtisch/Telefon, sondern gegen den ganzen Konzern. Da verpufft der Denkzettel.

     

     

    @gastwirt

    Von solchen Irrtumsanfechtungen an sich lese ich bei verschiedenen Veranstaltern, nicht nur bei FTI. Dass veranlasst mich zu glauben, dass es ein generelles Problem der Branche ist.

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1277850671000

    Das Problem haben wir schon in anderen threads diskutiert. Auch ich als bekennende Gegnerin einiger Passagen in den AGB der RV muss leider sagen, das formal hier in einer relativ kurzen Zeit ( 3 Tage ) ein Irrtum erkannt und von Seiten des RV korrigiert wurde. Die organisatorische Schwäche, warum es überhaupt dazu kommen konnte, muss nicht bewertet werden. Ob sich der RV damit einen Gefallen tut, ob ein Imageschaden entsteht, steht aussen vor. Es gibt Urteile in dieser Sache, das sogar auch Zeiten von 8 oder mehr Tagen ausreichen, einen Reisevertrag wg. Irrtum in der Preisauszeichnung zurückzunehmen.

    Gruss Gabriela

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!