• hase63
    Dabei seit: 1197331200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1197407148000

    Wir hatten drei Flüge von Hamburg > New York gebucht.

    Anbieter:TUI Fly com

    Fluggesellschaft: Emirates

    Jetzt haben wir von TUI erfahren, dass Emirates diese Verbindung ab den 30.03.2008 eingestellt wird.

    Die TUI will von unseren bereits gezahlten Flügen 30 € pro Person als "Serviceentgeld" einbehalten.

    Meinen Meinung nach ist TUI nicht berechtigt einen Teil des Flugpreises einzubehalten, da keine Leistung erbracht wurde.

    Ist eine derartiges Serviceentgeld rechtens? :frowning:

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1197424331000

    Die Leistung ist von TUIfly.com ( nicht mit TUI verwechseln! ) erbracht worden.

    Das Serviceentgeld bezieht sich in der Regel auf die Vermittlung des Beförderungsvertrages zwischen Dir und der Fluggesellschaft welche die Beförderung durchführt.

    Es ist nicht Teil des Flugpreises, von daher dürfte die Forderung in Ordnung gehen.

    Ich behaupte jetzt einfach mal: Hättest Du direkt bei Emirates gebucht, hätten die Dir nicht nur den Flugpreis, sondern auch das "Serviceentgeld" erstattet.

    Hättest Du in einem Reisebüro gebucht, dann hätten Dir die Leutchen aus Kulanz ebenfalls das Serviceentgeld erstattet, bzw. kein zusätzliches auf die Buchung einer neuen Flugverbindung nach New York ( da willst Du ja immer noch hin ) erhoben.

    Aber Du hast ja unbedingt im ach sooooooo tollen Internet buchen wollen ... tja! :shock1:

    Viele Grüße!

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1197449786000

    Wo man bei TUIFly.com außer deren eigener Flüge z.B. bei Emirates oder

    anderen Airlines einbuchen kann, entzieht sich immer noch meiner

    Kenntnis. Möglich wäre dies bei TUI interactive / Flüge = Tui.de.

    Das nur mal am Rande.

    Die Leistung ist vom Anbieter, hier Emirates zu erbringen. TUI-wie-auch-immer ist hier nur Vermittler. Insofern sehe ich da

    keinen Unterschied zwischen einer Reisebüro- oder Internetbuchung.

    Auf alle Fälle gibt es einen gültigen Vertrag zur Erbringung einer

    (Flug-) Leistung. Und wenn dieser einseitig von Emirates aus den

    bekannten Gründen aufgekündigt wird, dann sind sie auch gefor-

    dert, eine für den Kunden zufriedenstellende Lösung anzubieten.

    Da kann man aufgrund des Reisevertrages durchaus Ersatz

    erwarten. Beispielsweise Umbuchung auf andere Airline

    - ggf. Mehrkosten zu deren Lasten - und auch ggf.

    Schadensersatz > hier Forderung der TUI aufgrund

    dieses Vorganges. Ob berechtigt oder nicht, möchte

    ich hier nicht abschließend beurteilen.

    Es empfiehlt sich allemale, zur weiteren Abklärung den

    Kontakt zu Emirates aufzunehmen, wenn TUI sich auf

    die Vermittlerposition zurückzieht, ohne behilflich sein

    zu wollen.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1197450125000

    Da haste echt Pech gehabt....

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1197450385000

    Wir sollten das nicht wieder in die altbekannte und recht fruchtlose Diskussion "RB vs. Internet" ausarten lassen, werter Captain J.! Das bringt keinen weiter und auf einer möglichen "Kulanz" als nicht einklagbarem Vorteil herumzureiten auch nicht.

    Werd nie begeifen weshalb man über TUI einen Linienflug (außer er wäre Teil eines Pauschalpakets, aber das ist dann wieder ein anderer Fall) einer Airline bucht und nicht direkt bei der Airline selbst. Aber gut, ist passiert. TUI hat eine Leistung erbracht, insofern korrekt, aber TUI hat die Leistung letztendlich nicht erfolgreich gebracht, insofern also kein Anspruch auf Bezahlung? Wäre zu prüfen. Ach ja, der Ansprechpartner ist zunächst mal TUI und nicht Emirates - TUI soll auch einen anderen Flug anbieten, ggf. mit Umsteigen in Frankfurt, London oder sonstwo, das sollte möglich sein.

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1197450675000

    @santamarinello

    Klar ist der Ansprechpartner zunächst TUI, aber laut deren AGB

    verweisen sie ausdrücklich darauf, nur Vermittler zu sein und

    daß der Vertrag zwischen dem Kunden und (hier) Emirates

    geschlossen wurde.

    In anderen Beiträgen (z.B. Hotelbuchungen über diesen Vermittler)

    war des öfteren zu lesen, daß man sich -vorsichtig formuliert- nicht

    gerade sehr für die Interessen der Kunden einsetzt.

    Das klingt ja auch hier durch, wenn man lediglich bemüht ist,

    30 Euro je Person zu kassieren statt Lösungen anzubieten.

    Versuch macht klug, auf alle Fälle keine Zeit verlieren

    und am Ball bleiben ...

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • mirius
    Dabei seit: 1179878400000
    Beiträge: 1026
    geschrieben 1197451763000

    @privacy sagte:

    @santamarinello

    Klar ist der Ansprechpartner zunächst TUI, aber laut deren AGB

    verweisen sie ausdrücklich darauf, nur Vermittler zu sein und

    daß der Vertrag zwischen dem Kunden und (hier) Emirates

    geschlossen wurde.

    Ich sehe das auch so. Zu Annulierungen lies mal hier.

    http://www.reisemängel-portal.de/reisemaengel/flugtransport/annullierung.html

    Gruß Birgit

  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1197451915000

    Link funzt nicht ... zumindest bei mir nicht.

    Klar wurde der Transportvertrag mit Emirates geschlossen. Die Vermittlungsleistung ist doch aber eine Extra-Leistung von TUI und nicht Bestandteil des Vertrags mit Emirates oder seh ich das jetzt ganz falsch?

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1197452250000

    Ja und eine sehr erfolgreiche....der Vertrag konnte Dank der Hilfe von TUI zwischen Kunden und Emirates geschlossen werden und somit ist die Provision fällig.......das Emirates den Vertrag später gekündigt hat....ist nicht das Problem der TUI und gehört nicht mehr zu deren Verpflichtungen....

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • mirius
    Dabei seit: 1179878400000
    Beiträge: 1026
    geschrieben 1197453743000

    @Thorben-Hendrik sagte:

    Ja und eine sehr erfolgreiche....der Vertrag konnte Dank der Hilfe von TUI zwischen Kunden und Emirates geschlossen werden und somit ist die Provision fällig.......das Emirates den Vertrag später gekündigt hat....ist nicht das Problem der TUI und gehört nicht mehr zu deren Verpflichtungen....

    Aber er kann doch trotzdem Schadensersatz gegen Emirates geltend machen.

    Birgit

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!