• Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1122
    geschrieben 1319190663000

    Hallo Romexe,

     

    ich hätte es dir lieber per PN geschrieben, nur leider funktioniert das momentan an keinem der Rechner und mit keinem der Browser, mit denen ich es probiert habe.

     

    Im Fall meiner Mutter ist das mit der Entschädigung so gelaufen: Der angebotene Betrag war ihr deutlich zu gering, was sie dem Veranstalter dann auch mitgeteilt hatte. Da sie ohnehin mal mit ihrer Tochter nach London wollte, unterbreitete sie dem Veranstalter in etwa folgendes: "Überzeugen Sie mich von der Qualität Ihres Unternehmens, indem Sie mich auf die Reise XYZ nach London einladen (waren 4 Nächte mit dem Bus), wenn ich für eine zweite Person voll zahle." Innerhalb von wenigen Tagen hatte sie das OK vom Veranstalter und ich hatte auch was davon ;-)

     

     

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • elton240171
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 316
    geschrieben 1319194961000

    Hallöle,

     

    ich schließe mich hier mal soosi an.

     

    Für mich besteht da auch ein Unterschied Reiseleiter => Reiseführer.

     

    Vom Reiseleiter erwarte ich überwiegend organisatorische Arbeit, kümmert sich um den Ablauf der Rundreise, Hotels, Transfers, Ausflüge ect. und ist kompetenter Ansprechpartner für Beschwerden vor Ort. Das ist seine Hauptaufgabe, Bestandteil seines Arbeitsvertrages mit dem RV oder der Agentur.  Schön ist es, wenn er (oder sie) auch sachliche Infos ( nicht bis ins kleinste Detail ) zu Land und Leuten geben können.

     

    Vom Reiseführer (evtl. auch bei RV/Agentur angestellt oder auch freiberuflich und nur für diese Rundreise gebucht) erwarte ich, das er mir, z. B. auf Rundreisen und bei Ausflügen detailierte Informationen zu den besuchten Sehenswürdigkeiten, Land, Leuten und Lebensweise machen kann.

     

    Da muss ich also den Ansatz für eine Beschwerde setzen.

     

    LG Elton

     

    ELTON for PRESIDENT !!! August 14 Kambodscha - Laos - BKK - Dubai; November 14 Kambodscha again ...
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1319210377000

    @romexe sagte:

    Im Gespräch mit anderen Gästen (wir waren insgesamt nur 15 Personen, davon 3 Kinder) mußten wir feststellen, dass die Meinungen zum Reiseleiter auch unterschiedlich waren. So nach dem Motto: ich will meine Ruhe bis könnte schon mehr vom Reiseleiter kommen.

     

    ...und damit hast Du Dir Deine Frage fast schon alleine beantwortet

     

    zweifelsfrei sollte eine Reiseleitung kompetent sein, doch das persönliche Empfinden, wie das Wissen an die Reisenden gebracht wird, ist meist subjektiv. Mal stimmt die "Chemie" untereinander, mal eben nicht und solange keine nachweisbaren fachlichen Mängel vorhanden sind, wird es schwer sein, Ansprüche geltend zu machen.

     

    Letztendlich lebt die Reiseleitung, neben denn verkauften fakultativen Ausflügen, auch von den Trinkgeldern (erst kürzlich im Westen der USA erfahren) und von den Fragebögen, die über die Reiseleitung ausgefüllt werden können und sollten. Bei schlechten Bewertungen ist man seinen Job wohl ziemlich schnell los, wir fanden unsere Reiseleiterin z.B. sehr gut, andere wiederum überhaupt nicht, so ist das eben  im Leben, ob hier ein Reisemangel vorliegt, bezweifle ich

     

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24574
    geschrieben 1319211388000

    @romexe sagte:

    Wir haben eine Nordthailandrundreise mit MWR gemacht und waren mit dem Reiseleiter mehr als unzufrieden. Ob er über entsprechendes Fachwissen verfügt, können wir so leider nicht beurteilen, da es kaum Informationen zur Geschichte, Politik, Religion, Flora, Fauna usw. gab...

    Die angesprochenen Punkte sind besonders bei einer Nordthailandrundreise viel zu komplex um sie detailliert in der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit an eine Gruppe von Reisenden weiterzugeben.

    Wenn man Individualität wünscht kann man so etwas ebenso für nicht wesentliche Mehrkosten als Privatrundreise buchen, sowieso empfehlenswerter.

     

    Meine persönliche Meinung dazu, vor der Reise einen guten Reiseführer lesen um sich vorab schon zu informieren, die gibt es schon für kleines Geld.

     

    Einen Reisemangel im speziellen Fall anzuführen ist schlicht lächerlich.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • romexe
    Dabei seit: 1188518400000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1319220500000

    @bernhard

     

    Ich denke schon, dass ich mich im Vorfeld der Reise informiert habe.

    Habe viel hier im Forum gelesen, ja und habe auch Reiseführer gelesen und diese dann auch noch mitgenommen.

    Wenn ich ne Privatreise gewollt hätte, dann hätte ich mir einen Mietwagen genommen und die Reiseliteratur mitgenommen und gut ist.....aber NEIN das wollte ich nicht.

    Habe hier schon den Eindruck gewonnen, dass Pauschaltouris hier etwas herablassend behandelt werden.

     

    Ich finde es mittlerweile nicht lächerlich und werde es als Reisemangel anzeigen.

     

    romexe

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15840
    geschrieben 1319240199000

    ...dann will ich auch mal...

     

    Hallo romexe!

    Wie schon erwähnt sind Eindrücke bzgl. der Qualität von Reiseführern/-leitern sehr subjektiv und somit sehr schwierig als Reklamation vorzubringen.

    Was mich interessieren würde (und was zur weiteren Beurteilung der Geschichte sicher auch ganz nützlich wäre):

    ...

    Habt ihr während der Rundreise das Gespräch mit dem RL/RF gesucht und das Problem mit ihm besprochen?

    ...

    Selbst wenn einige Leute aus der Reisegruppe gar nicht soviel von ihm hören wollten, so gab es ja doch vielleicht auch Mitreisende auf eurer Schiene. Vielleicht wäre es ja möglich gewesen, das man sich z.B. im Bus zusammensetzt und er erzählt was...dito bei Besichtigungen.

    ...

    Habt ihr noch vor Ort beanstandet und/oder das Gespräch bzgl. einer Lösung mit der Agency und/oder dem RV gesucht?

     

    Mit je mehr "Nein" Du diese Fragen beantwortest, umso geringer werden m.E. die Chancen (sofern überhaupt welche bestehen!) auf einen erfolgreichen Klageweg (der zudem m.M.n. nur mit entsprechender Rechtschutzversicherung (inkl. Genehmigung des Versicherers!) Sinn macht).

    Hast Du den RV mal angeschrieben, den Fall geschildert, o.g. Fragen ggfs. entsprechend benannt...und es erstmal im Guten versucht?

    Letzteres ist m.E. sinnvoller und bietet wohl auch größere Chancen.

     

    PS:

    Nein, ich denke nicht, das hier Pauschaltouris herablassend behandelt werden...auch nicht "etwas"!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • AntoniaW
    Dabei seit: 1204329600000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1319330079000

    @romexe

    Eine Rundreise mit Reisegruppe ist doch per se keine Pauschalreise. Das könnte doch auch eine Baussteinreise sein. Andernsherum kann eine Privatreise mit persönlicher Reiseleitung als Pauschalreise gebucht sein. Das sind doch ganz verschiedene Kategorien!

     

     

  • romexe
    Dabei seit: 1188518400000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1322166636000

    Hallo,

    möchte mich nochmal melden.

    Habe heut von meinem Reisebüro eine mail erhalten, in der mir mitgeteilt wurde, dass sich MWR bei mir entschuldigt für die von mir angezeigten Mängel der Rundreise.

    Wir werden sehr großzügig vom Veranstalter entschädigt.

     

    Aber ich hoffe auch, dass sich durch meine Mängelanzeige  etwas verändert und potentielle Kunden nur positives von dieser Rundreise berichten werden.

     

    Einen schönen Abend wünscht

    romexe

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!