• gummiadler
    Dabei seit: 1143504000000
    Beiträge: 208
    geschrieben 1179329197000

    Hallo Michl,

    Danke für die Auskunft, hätte ich nicht erwartet, ist aber mal wieder typisch. Die Karte kostet in beiden Ländern gleich viel(nehm ich mal an) aber man bekommt nicht überall die gleichen Leistungen.

    Wäre interessant wie MC das begründet.

    Wenn die Karte nicht 15 Monate kostenlos wäre, würde ich sie sicher nicht nehmen.

    Ich werde halt die nächsten Jahre von Anbieter zu Anbieter wechseln, solange sie die Karte kostenlos anbieten.

    fG

    Robert

    Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird !!
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4428
    Verwarnt
    geschrieben 1179329718000

    @'gummiadler' sagte:

    ..Wäre interessant wie MC das begründet.

    Robert,

    vor einiger Zeit wurde das Thema hier schon mal diskutiert.

    Ich war genau so verwirrt wie du weil ich davon hier immer gelesen habe, MC RVV usw usw ach wie toll.

    Drum habe ich selbst mal angerufen bei Europay-Austria.

    Die Auskunft war recht lapidar, kurz und schmerzlos:

    MC Deutschland und Österreich sind 2 verschiedene Firmen,

    und was die deutschen machen interessiert uns nicht,

    RVV NJET ;)

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1184496028000

    nur ein test, sorry!

    http://www.holidaycheck.de/view-Reiseforum_Wer+hat+Erfahrungen+mit+vorzeitiger+Rueckreise+aus+dem+Urlaub-ch_fo-tid_45938.html

  • mocoberlin
    Dabei seit: 1165017600000
    Beiträge: 278
    geschrieben 1184606247000

    Hallo,

    letzten Freitag rief mich meine Bank der Visa/Mastercard zufälliger Weise an " Frage: wissen sie eigentlich, dass ihre Karte eine Auslandskrankenversicherung etc. beinhaltet? Ich: JA; nächste Frage: dann wissen sie sicherlich auch, das AKV nur aktiv ist, wenn sie ihre Karte auch benutzen; Ich: NÖ; Antwort: also, sie müssen ihre Karte auch übers Jahr benutzen, sonst sind alle in der Karte enthaltenen Versicherungen nicht aktiv- also würden im Fall des Falles auch keine Leistungen erbringen!

    Ich hatte noch keine Zeit in den Vertragsparagraphen zu wühlen, aber ich finde, das ist wichtiger Hinweis!

    moco
  • ricok
    Dabei seit: 1144540800000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1184626129000

    Hallo,

    muss ich doch mal bissel Werbung für "mein" ;-) CC-Doppel machen. Das Reiseversicherungspaket kostet zwar 31,00 Euro Aufpreis zu den CC-Gebühren, dafür erhält man jedoch ein beachtliches Bündel an Versicherungsleistungen ohne eine Goldene haben zu müssen.

    Auslandsreise-Schutzbrief (gilt aber schon ab 50 Entfernung vom Wohnort), Auslansreise-Krankenversicherung (ohne Selbstbeteiligung, Arzneimittelkostenerstattung und freier Arztwahl), Verkehrsmittel-Unfallversicherung (gilt nur bei Zahlung mit der Karte), Reiserücktrittskostenversicherung mit SB, Auslandsreise-Gepäckversicherung mit SB, KFZ-Reise-Haftpflichtversicherung (gilt auch nur bei Zahlung mit Karte) und Reise-Rechtsschutzversicherung.

    Versicherungsschutz (einmal die oben genannten 31,00 Euro jährlich) gilt dann meist für Karteninhaber, Ehegatten, in häuslicher Gemeinschaft wohnende Lebensgefährten und auch unverheiratet Kinder bei gemeinsamer Reise.

    Zum Glück nur ein Mal benötigt, Entzündung am Auge der Partnerin behandelt in Tunesien, Rechnungen unmittelbar nach Reiserückkehr eingereicht, nach ca. 10 Tagen war das Geld für Arzt und Medizin erstattet.

    PDF der AllgemVersBed

    und der Anbieter ;-) Barclaycard

    Rico

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1184627339000

    ... wobei Reise-Rechtsschutz, Reise-Unfall, Verkehrsmittel-Unfall und Reise-Haftpflicht überflüssig sind. Und was soll Kfz-Reisehaftpflicht bedeuten? Sieht aus wie die Mallorca-Police, die in jüngeren Kraftfahrt-Verträgen sowieso enthalten ist.

    Nicht nur das, sie sind subsidiär: erst bezahlt Deine private Rechtschutz... Unfall, Haftpflicht, wenn dann was übrig bleibt (eher nichts), springt die Kartenversicherung ein.

    Am wichtigsten ist die Auslandsreise-Krankenversicherung, danach die Rücktrittskostenversicherung. Reisegepäck??? Die eigenen Hausratbedingungen lesen und auf wertvolleren Gegenständen sitzen bleiben, damit sie nicht geklaut werden.

    Mit diesen Leistungen, von denen die Kartengeber wissen, dass sie niemals leisten müssen, gehen sie hausieren. Und der Kunde lässt sich blenden.

    Man muss schon genau gucken, was man kauft... und zu welchem Preis.

  • Urlaubsmaschiene
    Dabei seit: 1290038400000
    Beiträge: 237
    gesperrt
    geschrieben 1299264644000

    Wir haben uns die Neckermann Reisen Travelcard Family (Mastercard) zugelegt, diese kostet jährlich 44€ incl. RRV ohne SB sowie Verspätungs-und Umbuchungsschutz für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder.

    Diese gibt es auf Wunsch als "normale Kreditkarte" oder als "Prepaidkarte", diese kann man beantragen, wenn die Schufa nicht mitspielen sollte, auch kann man sich entscheiden, ob man flexible Rückzahlung wünscht oder direkte.

    Da wir keine halben Sachen mögen, haben wir uns für die Mastercard mit Bonitätsprüfung und direkter Rückzahlung binnen eines Monats entschieden.Das wichtigste überhaupt ist uns aber die includierten Leistungen wie RRV die nämlich recht teuer werden, wenn man öfter im Urlaub fliegt.

    Ach ja, Versicherungspartner ist die ERV.

  • elch7782
    Dabei seit: 1295395200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1325840295000

    Wir haben die MasterCard Gold der einer großen ortsansässigen Bank. Ich kann nach unserem Fall nur abraten.

    Man MUSS Inhaber der Karte schon sein, um die RRV zu nutzen. Eine Frist von 14 Tage wie bei anderen RRV gibt es nicht. War in den Unterlagen nicht klar ersichtlich, und die Bank hat nicht gewarnt, obwohl direkt angesprochen war, für was die KArte benötigt wird. Jetzt sitzen wir auch den Kosten, obwohl die Karte bei Reisebuchung beantragt wurde, allerdings erst ein paar Tage später gültig war. Wir sprechen von 7 Tagen nach Buchung Gültigkeit der Karte und einer Buchung 10 Monate vor Reisebeginn. Erfeulicherweile wollten die vier weiteren Personen den Urlaub antreten und somit ist nur das Geld für eine Person weg....

    Nächstes Problem der Selbstbeteiligung. Die Versicherung (RRV) hat uns Dinge zugesichert, die dann doch nicht bezahlt werden sollten. Der Erstattungsbetrag lag dann deutlich höher als die 20% Selbstbeteiligung. Das ganz dann für eine Familie ganz schön teuer werden. Die KArte ist solange gut, wie man sie nicht benötigt und nur mit der nötigen Bonität zahlen möchte. Nach den gebuchten Urlauben werden wir die GoldCard kündigen und auf eine normale MasterCard umsteigen. DAs Geld kann man sich sparen. Sicherer im Schadensfall ist die RRV übers Reisebüro. Abwicklung liegt somit auch in einer Hand. Am Servicetelefon der Vericherung war der DAme noch nicht einmal bekannt, dass sie RRV haben.

    AGBs sucht man dazu vergeblich im Netz, Infos bei der Bank ebefalls.

    Hoffe durch meinen Beitrag weitergeholfen zu haben.

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1325842441000

    Naja, vergeblich sucht man die AGBs wohl nicht! Bei der Sparkasse bekommt man ein extra Heftchen, wo alle Versicherungsbedingungen gelistet sind.

    Habe allerdings keine Erfahrung für einen möglichen Schadensfall.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17302
    geschrieben 1325844159000

    Dass die AGB weder im Netz noch über die Bank einsehbar sind, bezweifle ich ebenfalls sehr. :?  

    Wie gastwirt schon schrieb: Die AGB zur MasterCard der Sparkasse finden sich sowohl im Info-Heft als auch im Netz - ebenso wie die Informationen / AGB zur Visa-Card, die ebenfalls eine RRV inkludiert.

     

    Könntest du uns vllt. mitteilen, um welche Bank es sich handelt ?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!