Reiseveranstalter hat bei Pauschalreise eine Übernachtung vergessen-wer muss Mehrkosten zahlen?

  • sonnenbrand79
    Dabei seit: 1212019200000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1235503387000

    Hallo Leute,

    ich habe da mal eine Frage. Wir wollen am 31. Juli in die Dom.Rep. fliegen. Wir haben eine Pauschalreise gebucht. Jetzt haben wir unsere schriftliche Reisebestätigung erhalten, in der der Flug für den 31. Juli und der Hotelaufenthalt ab dem 01. August bestätigt wird. Zuerst dachten wir, das hinge mit der Flugzeit oder der Zeitverschiebung zusammen. Wir haben auf der Homepage der Fluggesellschaft nachgeschaut, der Flieger soll um 11.10 Uhr Ortszeit in Punta Cana landen. Also brauchen wir definitiv ein Hotel ab dem 31. Juli. Auf telefonische Nachfrage beim Reiseveranstalter bekamen wir eine E-Mail, in der es hieß:

    "Aufgrund eines technischen Fehlers wurde die 1. Nacht (31.07. - 01.08.09)

    leider nicht gebucht.

    Wir haben nun diese Nacht fuer Sie dazugebucht. Damit erhoeht sich der

    Gesamtpreis auf EUR XXXX Sollten Sie eine kostenlose Stornierung wuenschen, so koennen wir diese

    bis zum 25.02.09 auf Kulanzbasis fuer Sie durchfuehren.

    Fuer den Fehler und die fuer Sie damit entstandenen Unannehmlichkeiten

    bitten wir vielmals um Entschuldigung."

    Jetzt fragen wir uns: Müssen wir den Mehrpreis bezahlen oder ist das Sache des Reiseveranstalters. Wir haben doch eine Pauschalreise zu einem bestimmten Preis gebucht und können doch nichts dafür, dass der Reiseveranstalter eine Nacht vergessen habt.

    Was meint Ihr dazu?

    Vielen Dank schon jetzt für Eure Antworten.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1235510428000

    Klingt wie ein Aprilscherz...

    Wenn Du online gebucht hast, hast Du sicher einen Ausdruck der online-Buchungsdaten.

    Wenn Du im Reisebüro gebucht hast, hast Du bestimmt einen Ausdruck/eine Kopie der Buchung.

    Daraus ist Reisezeitraum, Zahl der Übernachtungen ersichtlich usw.

    Die Ausschreibung enthielt die Übernachtung 31.07/01.08 und ist damit im Reisepreis enthalten.

    Mit einem Aufschlag für die "vergessene" Buchung würde ich mich nicht einverstanden erklären. Stornieren würde ich auch nicht. Warum auch?

    Du bist nicht für einen "technischen Fehler" des Veranstalters verantwortlich.

    Oder diese Sache läuft auch wieder auf Anfechtung hinaus. Dann aber hätte der Veranstalter Dir dies m.E. sofort nach Deiner Rückfrage erklären müssen.

    Ich hoffe, Du bekommst noch weitere Antworten, denn der 25.02. ist schon morgen.

    Was ich tun würde innerhalb der kurzen Zeit, bis ich mich schlau gemacht hätte:

    sofort schriftlich Widerspruch einlegen und erklären, dass ich mit den zusätzlichen Übernachtungskosten nicht einverstanden bin und dass ich diese außerordentlich kurze Rücktrittfrist nicht anerkenne. Dazu die Daten aus den Buchungsunterlagen, die Dir vorliegen. Und außerdem schreiben, dass mich technische Irrtümer des Veranstalters für mich irrelevant sind und ich die Unannehmlichkeiten nicht entschuldige. Auch würde ich um umgehende Antwort "bitten".

  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1235510881000

    Was ist den das für ein Laden??? Sowas hab ich ja noch gar nicht gehört.

    Ich stimme Erika zu, ich würde "die Unannehmlichkeiten" keinesfalls Entschuldigen und auch nicht zur Kenntniss nehmen, nicht bei einer Pauschalreise!

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1235511805000

    Inteeressant wären aber wirklich noch die Details wie z.B. welches Angebot vorlag (Anzahl der Übernachtungen) und wie gebucht wurde. So eine ganz typische Pauschalreise aus dem Katalog scheint es ja nicht zu sein.

  • sonnenbrand79
    Dabei seit: 1212019200000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1235514006000

    Hi Leute,

    vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

    @chepri: Es handelt sich in der Tat um eine ganz typische Pauschalreise. Wir haben über das Internet gebucht, wie wir es auch schon öfter gemacht haben.

    Wir erhielten eine Buchungsbestätigung per E-Mail, in der sowohl Flug als auch Hotel auf den 31.07. datiert waren. Einige Tage später kam dann die Bestätigung dann auch per Post - und siehe da, da weichten die beiden Termine um einen Tag voneinander ab.

    @Erika1: Klar habe ich alle Bestätigungen noch, ich hebe immer alles auf. Ich habe sogar alle E-Mails ausgedruckt.

    Übrigens handelt es sich um einen sehr großen deutschen Reiseveranstalter (ob ich den Namen hier nennen darf ohne die Forenregeln zu verletzen weiß ich nicht, deshalb lass ich es lieber ;) ). Nur damit Ihr nicht den Eindruck habt, wir haben bei einem 08/15-Veranstalter gebucht, sodass wir uns jetzt nicht zu wundern brauchen, dass es nicht so klappt wie gewünscht.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1235514535000

    Veranstalter darfst Du nennen, Vermittler nicht.

    Prima, wenn Du alle Unterlagen hast.

    Allerdings würde ich nicht untätig bleiben und die Frist 25.02. verstreichen lassen.

  • sonnenbrand79
    Dabei seit: 1212019200000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1235515593000

    Hallo Erika,

    Wir haben heute den Abend über schon mehrfach mit Tui ;) telefoniert und die müssen das jetzt intern klären, sagen sie, und geben uns dann Bescheid. Deshalb warten wir jetzt erst mal bis morgen.

    Ich hoffe, ich kann Euch morgen schon Neuigkeiten (hoffentlich positive) mitteilen.

  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1235516317000

    Ich denke TUI wird ihrer "Pflicht" nachkommen und euch zum gebuchten Reisepreis reisen lassen.

    Wollen wir Wetten abschließen (ich weiß das ist verboten ;) ) :laughing: .

    Grüße

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1235516544000

    Hallo sonnenbrand,

    lass´ es Dir schriftlich geben; Telefonate kann man nicht dokumentieren.

    Aber Deine Buchungsunterlagen - und die nicht gleichlautende Reisebestätigung.

    Vermutlich hast Du mit einm Call-Center gesprochen, und da sitzen nunmal nicht die kompetenten Leute.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1235516894000

    Wetten nicht, Ronny, aber meinst Du nicht auch, dass das ein dicker Hund ist?

    Dem Kunden schreiben, man habe auf Grund eines technischen Problems vergessen, eine Übernachtung zu buchen und dem Kunden die Kosten dafür aufzuhalsen???

    Möglicherweise kam schon diese Mail zweifelhaften Inhaltes von einer Service-Stelle, in der die gleichen ... kompetenten Mitarbeiter sitzen wie im Call-Center.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!