• serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1204207655000

    @Thorben-Hendrik sagte:

    Warum €95.- oder mehr bezahlen, wenn ich ein Kreditkarte mit den exakt gleichen Versicherungs-Leistungen und noch mehr Leistungen für € 31.- bekomme :frowning: :frowning: :frowning:

    Wenn man sicher ist, dass die Leistungen identisch sind, ist das OK. Sind sie aber oft nicht.

    Ich bin letztes Jahr gewechselt von einem großen Jahresreiseversicherer (95 € /Jahr) zu einem anderen, der über eine Vergleichssuchmaschine mit 65 € Jahresgebühr ausgegeben wurde. Die versicherten Leistungen waren angeblich identisch (Reiserücktritt/Abbruch/Kranken/Gepäck....usw. Versicherung).

    Nach Erhalt der Unterlagen des neuen Versicherers habe ich mir die

    Mühe gemacht, das "Kleingedruckte" beider Versicherungen im Detail zu vergleichen (klar, hätte ich vorher machen sollen, hatte ich aber leider nicht). Und siehe da, die Leistungen in den einzelnen Bereichen waren eben NICHT identisch.

    Zwei Beispiele:

    Die Rücktrittsversicherung kann man in Anspruch nehmen, wenn andere Reiseteilnehmer schwer erkranken. Bei der billigeren Versicherung fand sich dann aber der sinngemäße Zusatz "....sofern der erkrankte Reiseteilnehmer ebenfalls bei uns versichert ist......"). Heißt: sie zahlen meinen Rücktritt nicht, wenn der erkrankte Teilnehmer sich nicht bei ihnen versichert hat, sondern woanders oder überhaupt nicht. Dieser Zusatz bestand beim anderen Versicherer nicht. :question:

    Zweites Beispiel: Bei der Billigversicherung war dann auf einmal ein Reiseabbruch und med. Rücktransport ausgeschlossen, wenn die Ursache in einer "Risikosportart" begründet ist. Tauchen fällt z.B.darunter. Auch diese Einschränkung bestand beim anderen Anbieter nicht. :?

    Und es gab noch etliche andere Beispiele.

    Ich habe dann von meinem 14-tägigen Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht und bin zu dem teuerern Anbieter zurückgegangen, mit dem ich bereits in der Vergangenheit bei einem Rücktritt sehr gute Erfahrungen gemacht hatte.

    Ich kann nur empfehlen, das Kleingedruckte mehrerer Anbieter detailliert zu vergleichen. Die angeblich gleichen Leistungen sind eben meistens nicht gleich. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass Kreditkartengesellschaften bevozugt mit Billigversicherern zusammenarbeiten

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1991
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1204208168000

    Ich zahle praktisch auch nichts extra, ich habe ebenfalls mehrere Kreditkarten, wo dieser Schutz inkludiert ist.

  • Nicole.74
    Dabei seit: 1150329600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1204211663000

    Hallo,

    besser eine Kreditkarte mit RRV als gar keine Reiseversicherung. Dennoch muss man bei den Kreditkarten sehr vorsichtig sein und die Bedingungen gut "studieren".

    Knackpunkte bei der Kreditkarte sind oft:

    Versicherungsschutz besteht nur, wenn auch mit der Kreditkarte gezahlt wird.

    Die mitreisenden Personen sind oft nich mitversichert, sondern nur der Kreditkarteninhaber.

    Und last but not least bei einer Reisekrankenversicherung (die meines Erachtens viel wichtiger ist als nur eine RRV) muss man darauf achten, dass in den Bedingungen der medizinsich sinnvolle Krankenrücktransport versichert ist, weil sonst kann es schnell sein, dass ich meinen Krankenaufenthalt im Ausland verbringe.

    Bei der Formulierung medizinisch notwendiger Krankenrücktransport (wie bei den meistens Kreditkarten) wird man nämlich nur zurücktransportiert, wenn eine adäquate medizinische Behandlung im Ausland nicht möglich ist (und da muss man schon im Dschungel sein, dass dies der Fall ist ;) ). Außerdem tritt die Entscheidung darüber, ob ich adäquat behandelt werden kann, der behandelnde Arzt im Ausland (Ihr seid dort Privatpatient :p )

    Also bitte prüfen, bevor man vielleicht Geld gespart hat, aber im Endeffekt auf enormen Kosten sitzenbleibt.

    Liebe Grüße

    Nicole

    P.S. Wie manche bereits geahnt haben, arbeite ich bei einer Versicherung. :D

  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1204230210000

    Ich hoffe, ich hab es nicht überlesen, aber was hier noch keiner erwähnt hat, sind die kostenlosen Sitzplatzreservierungen mit der KK des Automobilclubs. Macht bei XXL-Seats mal schlappe 240 Euro je Urlaub zzgl. der Platzreservierung im ICE. Ich hab es ausprobiert und es funzt. XXL-Platz im Reisebüro geordert, nach 2 Minuten Bestätigungsfax der Airline noch im RB erhalten, eingeschickt an die Vertragsbank und siehe da - innerhalb einer KK-Abrechnungsperiode von der Airline ab- und vom ADAC zurückgebucht.

    Im übrigen - finde ich - kommt man als Reisender um eine KK kaum noch herum. Viele Hotels verlangen eine beim Einchecken (auch in D) und eine Mietwagen bekommt man bei namhaften Autovermietern auch nicht mehr ohne.

    Grüße

    coral741

    ************ nur noch 12 Tage bis Los Roques **************

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!