• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43112
    geschrieben 1382353117000

    Grottig ... sorry!

    Da würde ich gar ein "nie wieder Neckermann" verstehen ... :?

    Noch eine kleine Anmerkung: Eine Buchungsbestätigung ist keine Reisebestätigung.

    Diese scheint in der Tat noch nicht erfolgt gewesen zu sein.

    Verstehen muss man so ein kundenfeindliches Verhalten deshalb trotzdem nicht ...

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Sibbie
    Dabei seit: 1211932800000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1382354604000

    ..ja, muss man nicht verstehen. Wir hätten uns die Mehrkosten ja auch gern geteilt....aber ok, damit sind sie uns als Kunden los.

    Also die Zentrale der RB-Kette hat ne Rechtsberatung und die haben ganz klar gesagt, Buchung liegt vor und wurde rechtsverbindlich durch den RV bestätigt. Der RV ist verpflichtet den Mehrpreis zu zahlen oder uns eine Entschädigung.

    Die weigern sich halt weiterhin und so ist zumindest das kostenlose storno schon mal ein Erfolg....müssen wir wohl mit leben. Da spart man 2 Jahre auf einen ordentlichen Urlaub der dann doch wieder ins Wasser fällt....Kundenservice ist anders.

    Danke an Alle !!

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17591
    geschrieben 1382361330000

    Sibbie... tut mir echt leid für euch.

    Aber zumindest seid ihr finanziell schadlos aus dieser schon recht seltsamen Nummer raus....

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43112
    geschrieben 1382393023000

    @Sibbie

    Hattest du je persönlichen Kontakt mit Neckermann?

    (ganz gleich ob schriftlich oder fernmündlich?)

    Ich frage nicht, weil ich dir eben diesen empfohlen habe ... allein fehlt mir in all den beigetragenen Details eines, das nicht etwa über dein Reisebüro lief.

    Zur Thematik Stornogebühr:

    Kourion hat mich darauf hingewiesen - 75% werden gem. AGB von Neckermann nur dann wirksam, wenn man am Tage der Abreise storniert oder nicht zu derselben erscheint.

    Wie also kommt dein Reisebüro darauf, dir ein solches Verlangen (unkommentiert) zu übermitteln?

    Hat es nicht nachgeprüft, ob das konform ist mit den vertraglichen Übereinkünften?

    Zur Thematik Optionsbuchung:

    Ist das ein Terminus, der vom Vermittler verwendet wird - beim Veranstalter benutzt man gewöhnlich "Anfrage".

    Hast du Einsicht in den Schriftverkehr zwischen RB und RV begehrt? Gab es einen oder fanden nur fernmündliche Absprachen statt?

    Zur Thematik Rechtsberatung:

    Ja, ein Reisebüro sollte diese gelegentlich in Anspruch nehmen können.

    Für mich rätselhaft dabei:

    Wie konnte diese (wie auch immer geartete?!) "Beratung" zu der Erkenntnis kommen, es habe eine "verbindliche Annahme" der Buchung bestanden - ohne analog auf Erfüllung zu bestehen? (Was eben Recht gewesen wäre??)

    Zuletzt: Wie hast du von der Entscheidung Storno von Neckermann erfahren, eine augenscheinliche Kulanz bezüglich der Stornokosten als großzügiges Angebot anzunehmen?

    Der Hintergrund meiner Nachfrage ist die teils wahrlich abenteuerliche Kommunikation in der Angelegenheit seitens deines Reisebüros sowie etliche Fragezeichen, die sich für mich aus den zweifelhaften rechtlichen Schlussfolgerungen ergeben ...

    :?

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Elle1
    Dabei seit: 1208390400000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1382432963000

    Sibbie:

    Die Geschichte hat ein Ende.....

    Eben kam die Nachricht, dass Neckermann kostenlos storniert, ohne weiteren Kommentar  ( welche Reise auch immer ).......die verlieren also lieber die gesamte Buchung anstatt uns entgegen zu kommen.

    Schön, so bekommen wir unser Geld zurück - aber dafür fällt der langgeplante Urlaub

    ins Wasser und wir sitzen zu Haus.....

    Hast du das schriftlich bestätigt bekommen oder nur telefonisch vom Reisebüro? Nicht das am Ende die dicke Rechnung kommt   , weil keiner von nichts etwas gewusst haben will :disappointed: .

  • Sibbie
    Dabei seit: 1211932800000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1383230969000

    Thema Stornogebühr....also wir haben die "allgemeinen Geschäftbedingungen" von Neck vorliegen, sind dieselben wie im Katalog - darin steht bei storno bis 30Tage vor Abflug 10% und danach staffelt sich das bis 75% und ab dem 3. Tag vor Reiseantritt dann volle Kosten.

    Wegen der Optionsbuchung, ja es gab einen Schriftverkehr per Mail, das war immer die Fernreisen-Zentrale bei Neck....

    Die Rechtsberatung hat  innerhalb dieser Reisebürokette stattgefunden, da Neck ja auch seinen Stornokosten bestand. Ja, es hätte uns wohl mehr zugestanden als "keine Stornokosten", aber das hätte einen Anwalt bedeutet und dass wir selbst dagegen vorgehen - das war uns eindeutig zuviel. Wer weiß was dabei rausgekommen wäre....und letztendlich gibt es gerade bei solchen Streitigkeiten doch meißt einen "Kompromiss". Auch wollten wir natürlich schnellstmöglich unser Geld wieder bekommen und evt. noch eine andere Reise zu finden....

    Es scheint auch immernoch ein merkwürdiges und ein größeres Problem zu sein dieses Hotel mit Familie zu buchen. Wir haben nun über einen anderen Veranstalter buchen wollen und wieder das Gleiche : Familienzimmer geht nur mit 2 Kindern über 6 Jahre und wir als Familie mit kleinen Kindern sollen ein Superior buchen ( was ja laut Hotel garnicht geht ).....beim 3. Anbieter wieder so. Nun sind wir noch aucf der Suche nach einem anderen Hotel in dieser Preisklasse, welches eine Familie mit 2 Kindern überhaupt nimmt ( scheint auf Mauritius ein Problem zu sein ).....

    Und ja, das Geld ist wieder zurück....

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!