• coolflori
    Dabei seit: 1151366400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1151402305000

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich habe folgendes Anliegen:

    Wir flogen mit Öger Tours in die Türkei. Hinflug verspätete sich um eine Stunde, ok, noch zu verkraften. AM Vortag der Abreise erkundigte ich mich bei der Rezeption, wann wir am Folgetag abgeholt werden. (Laut Tickets sollte der Rückflug um 6 Uhr Morgens gehen) Der Mensch an der Rezeption legte mir ein Fax von Öger vor, auf welchem als Abholzeit 17.10 stand, Flug sollte um 20 Uhr gehen. Ging im Endeffekt erst um halb zehn. Wir sind also fast 14 Stunden später als ursprünglich geplant heim geflogen, meine Frau musste Ihrem Chef per Telefon mitteilen, dass sie am Heimflieg-Tag nicht arbeiten kommen kann wie eigentlich geplant, da wir ja in der Türkei festhingen. Kann ich da jetzt genen Öger Tours Regressanprüche wegen dieser krassen Verspätung machen? Achja, der Rückflug war zu allem Übel noch mit einer Zwischenlandung an einem anderen Flughafen verbunden, wir kamen also nochmal eine Stunde später zu Hause an. Vielen Dank für eure Antworten im Voraus :-)

    Flori

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14908
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1151404053000

    Hallo und Willkommen coolflori!

    Mal ganz abgesehen von den rechtlichen Gegebenheiten, wozu sich sicher kompetentere User hier äußern werden, kann ich es nicht nachvollziehen, dass man seinen Urlaub - bei dem man sich ja erholen soll - dermaßen knapp plant, dass ich in dem beschriebenen Fall spätestens ab "Halbzeit" anfangen würde, nervös zu werden ob der Frage: "Klappt das mit dem Heimflug?", "Hoffentlich kriege ich am Flughafen ein Taxi!" und "Springt dann zu Hause der Wagen auch an?".

    Wir lassen uns zum Ausklang des Urlaubs immer noch mindestens ein, zwei Tage Zeit zum Akklimatisieren.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1151404968000

    Bei Pauschalreisen sind An und Abreisetage =REISETAGE und somit gänzlich für die Reisezeit freizuhalten, also leider Pech gehabt.

    Das sind ganz normale Flugplanänderungen im Charterverkehr und somit sthehen euch eben für die 14 Stunden nur Verpflegung und ein Telefonat zu und mehr nicht......

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1151405537000

    irgendwie ist die Welt doch richtig pervers...

    Da haben wir hier und in anderen Foren ständig mit Fragen zu tun: Wir fliegen SCHON um 6 Uhr

    Rückflug vom Abend auf den Vormittag verlegt

    Wir werden um einen Urlaubstag bestohlen

    usw.

    nun haben wir mal das Umgekehrte:

    Hilfe, ich haben einen Urlaubstag ZU VIEL - WAS bekomme ich ZURÜCK?

    Ja, ja, wohin geht die Zeit? Da wird jede Minute schon im voraus genau verplant, damit auch ja Urlaubsstimmung aufkommt und man bis zur letzten Konsequenz seinen - zugegebener Maßen - sauer erarbeiteten Urlaub auskosten zu können.

    Aber wie!

    Unter Dauerstreß

    Ständig die Angst im Nacken

    ... dass ein Stau oder Unfall auf der Autobahn den Zeitrahmen sprengt...

    ... dass eine Flugplanänderung den geplanten Arbeitsantritt noch am selben Tag verhindert.

    Das Eigenartigste in diese Richtung, das ich in den letzten zwei Jahren gelesen hatte: Ein Ehepaar wollte von Amerika (- Transatlanitkflug ! -) nach Frankfurt (geplante Landung um 14 Uhr) zurück und von dort sofort weiter mit dem PKW an den Bodensee, wo es eine (1!) Hotelnacht gebucht hatte und den Abend gemütlich verbringen wollte (nach X Stunden Fernflug und Autobahnfahrt und Zeitverschiebung).

    Aber der depperte Flieger von LH hatte einige Stunden Verspätung wegen technischer Probleme vor Start und so schafften sie es nicht mehr, den gemütlichen Abend zu genießen - ...Richtig...! ... Und was bekommen wir da von der Fluglinie zurück? war die Abschlussfrage!

    Wie eingangs geschrieben: ich versteh die Welt manchmal schon gar nicht mehr richtig.

    :D Peter :shock1:

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1151405741000

    Der Flug hat sich m. E. keineswegs um 14 Stunden verspätet, sondern nur um eineinhalb (von 20.00 auf 21.30). Die Verschiebung von 06.00 auf 20.00, die am Vortag mitgeteilt wurde, war keine Verspätung, sondern eine ganz normale Flugzeitenänderung, die sich der Veranstalter in seinen AGB ausdrücklich vorbehält.

    Somit keinerlei Erstattungsanspruch und auch kein Essen und kein Telefonat :D

    Andere Leute freuen sich über einen zusätzlichen Urlaubstag...

    Das Thema Flugverspätungen, Flugänderungen, etc. wurde hier ja schon mehrmals in aller Ausführlichkeit behandelt, für mehr Details bitte einfach die Suchfunktion nutzen, ja?

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1151406999000

    @'Sina1' sagte:

    Das Thema Flugverspätungen, Flugänderungen, etc. wurde hier ja schon mehrmals in aller Ausführlichkeit behandelt, für mehr Details bitte einfach die Suchfunktion nutzen, ja?

    In der Tat, dieses Thema ist ein Dauerthema nicht nur hier im HC-Forum.

    Was ich immer noch nicht verstehe: Wenn ich einen Charterflug buche, dann weiß ich doch im vorhinein, daß es erhebliche Carrier- und Flugzeitenänderungen geben kann. Ich begreife deshalb nicht die Aufregungen, wenn das tatsächlich eintritt.

    Es gibt nur einen einzigen Weg, diesen Problemen schon im Vorfeld des Urlaubs aus dem Weg zu gehen: die Buchung eines Linienflugs! Das macht auch die Rückkehrzeit planbarer (wenngleich es auch bei Linienflügen, vor allem im Interkontinentalverkehr, dann und wann mal massive Verspätungen geben kann). Wenn ich dann noch zumindest einen Tag Puffer nach hinten einbaue, wie Sokrates es empfohlen hat, kann eigentlich nichts mehr schief gtehen.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1151410065000

    Ich will es mal etwas polemisch auf den Punkt bringen:

    Wer einen Billigurlaub bucht, wem der Linienflug zu teuer ist, der muss auch mit den Folgen leben. Billigurlaub + goldene Wasserhähne, das funktioniert nicht.

    Ich buche nur noch Billigurlaube, und komme mit den Folgen prima zurecht.

    Viele Grüße

    Bulgarienfan

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • coolflori
    Dabei seit: 1151366400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1151412579000

    Ich freue mich, dass so schnell verschiedene Leute geantwortet haben, nur leider scheint Ihr überhaupt nicht zu raffen, worum es mir eigentlich geht. Ihr spielt euch hier auf, als wenn Ihr von den Reiseveranstaltern Geld dafür bekommt, ordentlich gegen Anliegen einiger Urlauber zu wettern und anzugehen. Das Problem ist, dass meine Frau an diesem Tag ab Mittag arbeiten musste/sollte. Das ging natürlich nicht, und Ihr Chef, den wir tel. darüber unterrichten mussten, war alles Andere als begeistert, was auch nachvollziehbar ist. Der Aufenthalt oder von einigen angesprochene "Stress" zum Ende hin was/ist nicht Gegenstand meines Anliegens. Hätte ich gewusst, wie bekloppt manche Leute auf eine Frage reagieren, dann hätte ich mir die Registrierung und das Stellen meiner Frage echt gespart. Vielen Dank für Nichts. Ein "Nein Flori, du bekommst nix" wäre absolut ausreichend gewesen. Nun muss ich mir hier schon rechtfertigen. TzTz

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1151413341000

    @'coolflori' sagte:

    Ich freue mich, dass so schnell verschiedene Leute geantwortet haben, nur leider scheint Ihr überhaupt nicht zu raffen, worum es mir eigentlich geht. Ihr spielt euch hier auf, als wenn Ihr von den Reiseveranstaltern Geld dafür bekommt, ordentlich gegen Anliegen einiger Urlauber zu wettern und anzugehen. Das Problem ist, dass meine Frau an diesem Tag ab Mittag arbeiten musste/sollte. Das ging natürlich nicht, und Ihr Chef, den wir tel. darüber unterrichten mussten, war alles Andere als begeistert, was auch nachvollziehbar ist.

    Entschuldige bitte, aber das ist EUER Problem und nicht das der Fluggesellschaft oder das Veranstalters. Deine Reaktion auf sachliche Antworten ist übrigens nicht gerade angemessen.

  • coolflori
    Dabei seit: 1151366400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1151413523000

    Sina sorry echt, das wird zu blöd. So ein Forum habe ich überhaupt noch nicht erlebt. Diese Art und Weise, von mir fremden Leuten belehrt zu werden, muss ich mir echt nicht geben. So das wars, hätte ich mir alles sparen können hier.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!