• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 57921
    geschrieben 1713949917412

    @neckarschwabe sagte:

    Zu was brauche ich einen Veranstalter um ein Zimmer zu buchen?

    Beispielsweise weil eine Buchung über den Veranstalter günstiger ist als eine direkt beim Hotel.

    Moderatorin im Reiseforum für die Bereiche Allgemeine Fragen und Reiseveranstalter/ Im Auftrag der Admins.
  • NeckarSchwabe
    Dabei seit: 1527074698327
    Beiträge: 2358
    geschrieben 1713950561932 , zuletzt editiert von NeckarSchwabe

    Schon klar.

    Vordergründig "günstiger" wird in der Endabrechnung gerne mal teuer. Es schenkt einem keiner was und wenn 2 an einer Leistung verdienen wollen, nun denn, das kann sich jeder selbst ausrechnen wo dann für den Kunden Abstriche zu erwarten sind. Aber das muss in der Tat jedes selbst entscheiden.

    Aber das ist hier OT und damit bin ich dann auch raus.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 57921
    geschrieben 1713951351746

    Ich nicht, denn deine Herleitung birgt einen Irrtum:

    Veranstalter können durchaus Verträge mit Hotels vereinbart haben zu einem günstigeren Preis. Dieser Vorteil wird dann an den Buchenden weitergebenen und zwar ohne die geringsten Nachteile oder Fallstricke.

    Moderatorin im Reiseforum für die Bereiche Allgemeine Fragen und Reiseveranstalter/ Im Auftrag der Admins.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 24743
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1713952304907 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Das mit günstiger bei Veranstaltern (als direkt gebucht) kann schon zutreffen.

    Die VA kaufen die Hotels ja- so wie sie es gerade brauchen über Bedbanks und andere ein -und haben dort eben oft günstigere Konditionen.Nicht immer, aber in vielen Fällen schon. Die Leistung ist am Ende schon identisch, vollkommen richtig.

    Was eher das Problem ist- die fehlende Flexibilität bei einer Acco Buchung über VA. Die ist bei den führenden Plattformen Booking & Expedia )schon enorm hoch.

    Es sei denn, man bucht über das jeweilige Merchant Modell. Bei diesem kaufen Booking und Expedia direkt ein und die Stornierung ist dann nicht mehr kostenfrei.

    Aber es gibt ja auch das klassische Vermittlermodell, da bezahlt man direkt in der Unterkunft.Und die Stornierung ist oft bis kurz vor Abreise kolo machbar.

  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1953
    geschrieben 1713952821087

    @neckarschwabe sagte:

    Am Besten ist es direkt beim Hotel oder über eines der einschlägigen Portale mit der Option der kurzfristigen Stornierung zu buchen. Zu was brauche ich einen Veranstalter um ein Zimmer zu buchen? Erschließt sich nicht. Und bezahlt wird nach erbrachter Leistung - so ist das üblich. Anzahlungen habe ich nie geleistet, evtl. Ansprüche waren (beidseitig) über die Kreditkarte abgesichert

    @Vadder: Beispiel? Was für Zusatz-Gimmicks? Evtl. ein Transfer oder sowas?

    Es kann z.B. sein, dass ein bestimmtes Hotel nur über einen Veranstalter zu buchen ist. So ging es uns 2020 wir brauchten 3 Einzelzimmer und direkt im Hotel waren nur zwei zu buchen weil der Rest an einen Veranstalter verkauft war. Als dann Corona kam, wurde uns das Geld vom Hotel innerhalb von drei Tagen zurücküberwiesen und auf das Gld vom Veranstalter mussten wir wochenlang warten.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 57921
    geschrieben 1713964100644

    Tatsächlich gibt es verschiedene Gründe für die Hotelbuchung über Veranstalter.

    Es ist aber - wie NeckarSchwabe schon ganz richtig feststellte - ein Nebenaspekt des eigentlichen Themas, nämlich der Ansprüche im Falle einer Veranstalterinsolvenz bei einer solchen.

    Moderatorin im Reiseforum für die Bereiche Allgemeine Fragen und Reiseveranstalter/ Im Auftrag der Admins.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 24743
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1713967693898 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Ein paar abschliessende Info dazu doch.

    Um das nochmals hervorzuheben:

    Die Leistung bei einer HotelOnly/Acco Buchung über den VA ist natürlich nicht abweichend.

    Es gibt bei Booking & Co. Gurkenzimmer,es gibt sie auch bei Veranstaltern.

    Es gibt bei beiden aber auch hochklassige Zimmer. Und erklärende Details kommen hierzu gleich.

    Zugegeben , als Außenstehender merkt man das nicht, aber:

    Die TUI, wie auch DER kaufen sehr viele ihrer Zimmer auch bei BK (Booking) --ein. Und das nicht nur für Acco, auch für Pauschalreisen.

    Mit denen haben sie entweder Deals oder Sonderpreise, somit verkaufen dann TUI und DER (andere auch, aber die lassen wir mal weg) ganz erheblich Booking Portfolio.

    Booking selbst hat wiederum Agenturen die das Produkt Hotel für sie bündeln und zum Verkauf hinterlegen.

    Die touristische Vernetzung ist schon viel weiter, als man sich das so denkt....

    Damit dürfte das Thema aber auch abgehandelt sein.

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 24743
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1713968331335 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Das gibt es als Info--Sahnehäubchen zu dem Themenkomplex noch obendrauf::blush:

    Dertour erweitert Kooperation mit Booking

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!