• Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1138894831000

    Und genau auf diese Einstellung zählen die Veranstalter, also ich kenn keinen der naxch entsprechender glaubwürdiegr Drohung nicht ein annehmbares Angebot bekommen hat...da ist eben Schauspielkunst gefragt............

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1138898696000

    Also mir ist das in Bulgarien bei fünf Urlauben dreimal passiert, dass das Hotel überbucht oder noch nicht fertig war. Zweimal wusste ich das vor Reisebeginn, einmal erst vor Ort. Jedesmal wurde uns ohne Aufpreis etwas Besseres angeboten. Haben wir natürlich akzeptiert. Von mir aus kann das so weiter gehen.

    Gruß

    Bulgarienfan

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1139234273000

    man muss jetzt aber schon objektiv bleiben:

    da die Hotelüberbuchung

    dort das "beinharte" Recht des Kundens sofort und auf Kosten des Veranstalters heimfliegen zu können, Schadenersatzansprüche stellen zu können, Geld voll zurück bekommt und somit letztlich dem Veranstalter durch hohe Kosten zum Überdenken seines Handelns zwingt

    und dort die Überlegung, lieber Urlaub machen, als heimfliegen!

    DAS darf man aber dann nicht dem Veranstalter anlasten! Denn würden auch nur 30 Prozent der Überbuchten nach dem Gesetz handelt, gäbe es deutlichst weniger bis gar keine Überbuchung mehr.

    Früher waren Kunden mehr oder weniger wehrlos ausgeliefert.

    Dann kamen die Rechte für die Kunden

    die immer mehr ausgeweitet werden

    und jetzt müssen sie sie halt einfordern...

    Gruß

    Peter

  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1139308428000

    bei Tui ist mir das mal passiert. Hatte das Riu Taino in Punta Cana gebucht, es war restlos überbucht als wir ankamen, aber egal, die Leute fragten zuerst die Gäste ohne Kinder (war damals nur mit Partner), ob es was "ausmachen" würde, wenn wir stattdessen ins Riu Palace kämen......haben natürlich nicht nein gesagt :-)

    ;) melbelle
  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1139563196000

    Ist ja alles ganz Schön und Gut. Aber wenn ich mir ein bestimmtes Hotel ausgesucht habe, daß ich unbedingt haben will, nicht bekomme, bin ich sauer. Ist mit auf Ischia passiert. Fahre dort sei 35 Jahren jedesman im Frühling hin. Suche mir dann für das nächste Jahr ein Hotel aus. War belegt! Sollte dann ein 5* Hotel statt mein 4* bekommen. Kannte das 5*. Wollte da aber nicht hin (Ein erstklassiges Haus). Abgelegen und die Getränke und Trinkgelder sind dort auch entsprechend. Suche mir ja extra ein Hotel aus, daß ich mir vorher angesehen hatte. Nach langem Kampf bekam ich es doch. Auf dieser Insel ist es oft so, daß am Wochenende die Neapolitaner für 1 o. 2 Nächte kommen und dann einen besseren Preis bezahlen als wir Pauschalurlauber. Ab Momtag ist alles dann wieder frei. Auch hatte ich schön des öfteren einschlechteres, als das gebuchte Zimmer bekommen. Habe da 2 Nächte gewohnt. Konnte dann am Montag in mein/unser Zimmer umziehen. Bekommen dan n,wenn wir reagieren die Differenz vom Veranstalter wieder. Ein paar Euros, aber was soll das? Die Süditaliener sind so. Weil wir die Insel lieben, müssen wir das in Kauf nehmen. Habe auch schon mal von einem Veranstalter als schöne Geste für mein Ungemach eine Kiste Wein bekommen.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • saveinjesus
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1149356224000

    Ich finde sowas geht garnicht wenn mann mit Kindern reist!!!!

    Bei uns wird lange geplannt,jeder bringt seine Wünsche ein.Mein Sohn zb. wünscht sich viele Rutschen-das haben wir berücksichtigt.

    Die Vorstellung Nachts am Zielflughafen anzukommen und mit umbuchungsvorschlägen konfrontiert zu werden wär blanker Horror-da könnte ein anderes Hotel noch soviele Sterne haben ohne Aquapark wär für uns der Urlaub dann gelaufen....

    Wenn ich "Überraschungen"will buche ich eine Roulettreise

  • 30001
    Dabei seit: 1105488000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1150373911000

    **hehe** theorie und praxis - haufen schlaumeier hier...

    ich selbst hatte im letzten jahr (ungefähr zu dem zeitpunkt, als das bgh-urteil kam) das zweifelhafte vergnügen, vom veranstalter in ein anderes hotel umgebucht zu werden: der folgende rechtsstreit wurde in der ersten instanz zwar gewonnen - aber es wurden nur die vorhandenen mängel nach frankfurter tabelle im ersatzhotel (bruchbude!) anerkannt und KEIN schadenersatz zugesprochen.

    fakten: ich wurde NICHT vor antritt der reise über die umbuchung informiert sondern 'vor-ort' vor vollendete tatsachen gestellt - rückreise angeblich unmöglich, da alle flieger bis auf den letzten platz belegt, alle anderen/besseren hotels ebenfalls belegt.

    gericht in erster instanz hat entschieden, das in meinem fall das bgh-urteil nicht zum vergleich taugt, weil (und jetzt haltet euch fest): die herrschaften damals im gegensatz zu mir gar nicht erst geflogen sind. wär ich auch nicht, WENN mir der veranstalter vorher bescheid gegeben hätte :-)

    wenn diese urteil so stehen bleibt, hätten reiseveranstalter in zukunft die wahl zwischen kunden anrufen und nach dem bgh-urteil evtl. schadenersatz zahlen müssen, oder nicht anrufen und billig davonkommen. welche praxis würde sich wohl durchsetzen???

    zweite instanz läuft...

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1150379407000

    na, das bleibt ja spannend, hättest Du nicht selber einen Flugplatz zurück oder ein anderes Hotel finden können?

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!