• holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1198324960000

    Laut LTU-Homepage gibt es diesen Flug noch, jedoch als ausgebucht.

    Jezt kommt die Frage:

    Ist die gesamte Reise über einen Reiseveranstalter gebucht gewesen oder alles selbst zusammen gestellt.

    Wenn es über einen RV war ist dieser Anprechspartner und dann besteht ein kostenloses Rücktrittrecht für die gesamte Reise.

    Ist es eine selbst zusammengestellte Reise dann sind die einzelnen Bausteinlieferanten der entsprechende Ansprechpartner. In dem Falle LTU. Wenn bekannt ist daß Fluggäste nach Euch noch befördert werden, dann würde ich notfalls über einen Rechtsanwalt ebenso auf Beförderung bestehen.

    LG

    holzwurm

  • joa1951
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 310
    geschrieben 1198325338000

    Jambo Yeiyo

    Ist ja echt schei... was Euch passiert ist. Wie ich Deinem bericht ersehen kann findet der Flug aber statt, nur sieht es so aus, das der Flug überbucht ist, oder???

    Besteht denn die Möglichkeit das Ihr eine Woche später fliegt?

    Hoffe nicht das unseren bekannten, die fliegen am 18.03. ab München nach Mombasa, oder und wir fliegen am 15.03. ab Düsseldorf, das gleich passiert.

    Habt Ihr nur den Flug direkt über LTU-jetzt Air berlin gebucht??

    Kann Dir leider auch weiter keinen Rat geben. Würde mich aber brennend interessieren wie Ihr aus dieser Sache herraus kommt.

    LG joa1951

  • Yeiyo
    Dabei seit: 1177113600000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1198327776000

    Hallo Forum,

    natürlich findet der Flug statt (*ADEgi)! Natürlich würden wir auch später fliegen (aus Kostengründen aber höchstens eine Woche), es sind jedoch alle Flüge aller Fluglinien (außer KLM) von MUC nach MBA im Januar 2008

    ausgebucht!

    Wir haben den Flug über ein Reisebüro direkt bei LTU gebucht, das Hotel und die Safari wiederum über das Reisebüro als Reisebaustein.

    Der Grund für die Umbuchungen ist eine Kontingentverkleinerung der LTU, weil sie die Sitzplätze (bis Reihe 10) in der Business-Class zugunsten der Economy-Class erweitert. Wir haben das Pech, dass wir schon seit Monaten einen Sitzplatz in der Reihe 9 reserviert haben. Ich sehe nicht ein, dass wir Opfer einer Geschäftspolitik der LTU bzw. Air Berlin sind, die zugunsten von lukrativeren Verkaufserlösen einfach Verträge bricht.

    Unsere Flugbestätigung ist vom 20. August 2007 und es mutet schon etwas befremdlich an, wenn Bekannte, die erst Ende November gebucht haben, den Direktflug MUC - MBA bekommen haben. Ihnen liegt das Ticket bereits vor.

    Ich würde zur Not noch den doppelt langen Ersatzflug mit der KLM akzeptieren, wenn nicht meine Tochter exakt diesen Flug im März/April dieses Jahres hatte und ihn als reinsten "Horrortrip" ansah. Das Umsteigen in Nairobi hat damals in keinster Weise geklappt, es gab keinerlei Hilfestellung vom Personal wie und wohin sie sich wegen des Anschlussfluges nach Mombasa wenden sollten. Das Gepäck wurde nicht durchgecheckt, man musste damit auf einen anderen Flugsteig, den man sich mühsam selbst suchen musste. Letztlich sind sie dann wiederum nochmals drei Stunden nach der geplanten Ankunft in Mombasa angekommen. Die Rückreise dauerte über 20 Stunden.

    Wir werden mit Sicherheit einen Anwalt einschalten - aber was nützt dies. Die LTU rechnet damit, dass ihre Kunden auf einen langwierigen Rechtstreit verzichten werden und letztlich wäre uns auch nur geholfen, wenn wir unseren ursprünglich gebuchten Flug bekommen könnten.

    Gruß Yeiyo

    Alles was ich will, ist immerwieder nach Kenya zu kommen!
  • Transair
    Dabei seit: 1144368000000
    Beiträge: 109
    geschrieben 1198328062000

    Hallo,

    also im Moment sind am 12.01. noch 4 Flugplätze MUC-MBA bei LTU frei.

    Aber wenn Ihr das ganze als Baustein gebucht habt, wird es wahrscheinlich Probleme mit den gebuchten Hotels und der Safari geben.

    L.G.

    Transair

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1198330933000

    Keine Chance !

    Flugänderungen sind normal, dass Flüge überbucht werden auch, steht auch so in den AGB und auf jedem Flugticket, Ihr habt Anspruch auf einen Ersatzflug und ggf. Mehraufwendungen so Ihr diese denn nachweisen könnt. Alternativ könnt Ihr vom Flug zurück treten...das wars dann aber auch schon, da hilft kein Heulen oder Zähneklappern....geschweige denn ein Anwalt, der kostet nur Geld....

    Eine Begründung warum Ihr nicht umgebucht werden solltet, wäre wenn eine nachgewiesene Behinderung vorliegt....ansonsten spricht alles FÜR Eure Umbuchung, weil Ihr sowieso Monate dort seid, so das 8 stunden Verspätung zu vernachlässigen sind!

    Nun macht nicht so einen Elefanten aus der Mücke Ihr seid 9 Wochen da....da ist die Änderung doch Peanuts!

    Und mit ich will, ich will, ich will, kommst Du sowieso nicht weiter..... :p

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Yeiyo
    Dabei seit: 1177113600000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1198332260000

    Danke Thorben-Hendik für deine "aufmunternden" Worte!

    Genau das habe ich heute noch gebraucht - Peanuts ? Was weißt du schon von uns?

    Yeiyo

    Alles was ich will, ist immerwieder nach Kenya zu kommen!
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1198332713000

    Nix, brauche ich aber auch nicht....es ist ein juristische Sackgasse und wer für €5000.- 9 Wochen mit Safari nach Kenia fliegen kann brauch wegen eines Umstieges in Nairobi ja wohl nicht gleich ein Fass auf zu machen......

    Ärgerlich ja, aber kein Weltuntergang......komm mal wieder runter......und sehe es als Flug-Safari ;)

    Die Fluggesellschaften sind 100% besser als LTU in Service und Sitzqualität Du hast also richtig dolle Glück so fliegen zu dürfen :p

    Und die 8 stunden hauen so einen Safari-Kämpfer doch nicht um.......also die Kirche im Dorf lassen....take it easy...Dir bleibt sowieso keine andere Wahl!

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1198332817000

    Hallo Thorben-Hendrik,

    hier sehe ich das nicht so pessimistisch wie Du. Nachdem die ganze Geschichte jetzt bekannt ist, sehe ich sehrwohl, daß hier eine rechtliche Möglichkeit bestehen könnte, da in dem geschildeten Fall doch eventuell außer nach bestimmten Eigenschaften wei z.B.: Behinderung, Kinder u.s.w. als nächstes Änderungen nach der Reihenfolge des Buchungseingangs durchgeführt werden sollten.

    Problem könnte hierbei sein, daß die anderen Plätze von Veranstaltern belegt werden und nur wenige im Freiverkauf waren. Trotzdem würde ich mich bei dieser Konstellation nicht mit der Alternative zufriedengeben.

    Das heißt ich persönlich schon, da ich andere Prioritäten setze, aber nicht ich als Kunde, wenn mir der Direktflug wichtig ist. Letzten Endes bleibt aber dennoch das Problem, daß wo kein Platz mehr ist, auch keiner mehr einsteigen kann.

    Ich denke in den AGB's der LTU steht vermutlich auch nur etwas von Direktflug. Ob damit dann auch Umsteigen inbegriffen sein darf, halte ich für fraglich.

    Gruß

    Berthold

    p.s.@Yeiyo

    Ich hatte das so verstanden, daß der Flug komplett ausfällt. Anderes war nach dem ersten Posting nicht unbedingt anzunehmen.

    p.s.p.s. Laßt Euch auch die Kosten der Sitzplatzreservierung ersetzen, denn die gibt es bei der KLM gratis!

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1198333514000

    Rechtlich keine Chance, denn es werden wohl alle Direktbucher umgebucht worden sein, außerdem liegt die Beweislast BEIM KLÄGER, zu beweisen, daß das Auswahlverfahren für die nicht richtig war...außerdem gibt es KEIN vorgeschriebenes verfahren mit Ausnahme, dass behinderte und Kleinkinder zu bevorzugen sind.....

    Die lange Reisedauer spricht zudem eindeutig FÜR eine Umbuchung.....werden nicht viele individuell 9 Wochen gebucht haben.....

    Außerdem ist das Drama wegen dem bisschen Umbuchen meiner Meinung nach maßlos überzogen bei einer 9 Wochen Safari-Reise.......so werden es wohl auch viel Richter sehen....der Platz ist weg und der Kandidat ideal für eine Umbuchung....

    Ein Direktflug ist KEIN Nonstopflug die Änderung also marginal und zu vernachlässigen.........aber das spielt sowieso hier keine Rolle, denn ein Rücktrittsrecht hat er auf jeden Fall.....will er aber nicht.....

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1198334222000

    @Thorben-Hendrik sagte:

    Ein Direktflug ist KEIN Nonstopflug die Änderung also marginal und zu vernachlässigen........

    Das ist schon klar. Aber ich habe mal gelernt, daß ein Direktflug ein Flug mit einer oder sogar mehreren Zwischenlandungen sein kann. Nicht aber umbedingt mit Umsteigen. Hier ist mein Ansatz. Aber eigentlich können wir hier nur unseren Experten fragen.

    Also Peter, Dein Kommentar zur Sachlage wird dringend benötigt.

    Gruß

    Peter

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!