• DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1196009780000

    Hallo zusammen,

    wir hatten im April auf dem Rückflug von Fuerteventura einen Totalschaden an unserem Rollkoffer durch Air Berlin.

    Wir haben noch auf dem Flughafen bei Air Berlin reklamiert. Der Schaden wurde aufgenommen. Wir wurden darauf hingewiesen, dass wir kontrollieren sollen, ob etwas aus dem Koffer fehlt, da er aufgerissen war und wir ihn auf dem Flughafen nicht auspacken wollten, da es sehr spät am Abend war und wir auch keine Möglichkeit dazu gehabt hätten. Man sagte uns, dass wir es zu Hause tun dürfen aber spätestens am nächsten Tag fehlende Gegenstände melden müssen. Da nichts fehlte, war das nicht erforderlich. Daher kann ich auch nicht mit Gewissheit sagen, ob diese nachträgliche Meldung wirklich noch anerkannt worden wäre.

    Wir mussten natürlich alle Belege aufbewahren wie Flugticket, Bordkarten und natürlich die Schadensmeldung vom Flughafen. Auch die Banderole, die immer am Koffer befestigt wird, mussten wir zu Air Berlin schicken, zusammen mit einem Gutachten, dass der Koffer nicht mehr zu reparieren ist und den ungefähren Neupreis, da wir den Koffer selbst geschenkt bekommen hatten und dafür keine Rechnung existierte.

    Dieses Gutachten konnten wir von einem Schuhmacher abstempeln und unterschreiben lassen, da diese auch Reparaturen von Koffern/Taschen vornehmen. Die Airline hat das akzeptiert. Ein Gutachten eines Kofferherstellers war nicht nötig.

    Wir bekamen nach ca. 2 Wochen ein Schreiben von Air Berlin, dass vom ungefähren Neupreis pro Jahr (der Koffer war zwei Jahre alt aber nur 1x/Jahr benutzt worden) 5 % abgezogen werden. Der Schadensersatz wurde auf mein Konto überwiesen. Air Berlin hat sich auch für die Unannehmlichkeiten entschuldigt, was ich gut fand.

    Alles in allem eine relativ schnelle und faire Reaktion.

    LG DomRepperin

  • maus333
    Dabei seit: 1120521600000
    Beiträge: 290
    geschrieben 1246788377000

    Ich hab mir den Schaden am Airport leider nicht bestätigen lassen. Erkennt Condor den Schaden trotzdem an???

  • Paul-UH
    Dabei seit: 1199750400000
    Beiträge: 189
    geschrieben 1247566856000

    Sehe ich als sehr schwierig an, da der Koffer ja auf dem Weg vom Flughafen zum Ziel beschädigt worden sein könnte,

  • discher81
    Dabei seit: 1281657600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1281719874000

    @HALLO024 sagte:

    Das gleiche Problem habe ich mit SKY AIRLINES. Bin ab 06.04.2007 von Antalya nach München geflogen und hatte die gleichen schäden wie du. Habe auch noch keine Meldung von denen bekommen, deshalb interessiert es mich auch welche erfahrungen ihr gemacht habt? :frowning:

    Meine Erfahrungen mit SKY AIRLINES sind genauso schlecht. Beim Flug von Antalya nach Nürnberg am 31.03.10 kam mein Schalenkoffer mit abgebrochenem Schloss an. Erst nach langwierigem und hartnäckigen Schriftverkehr mit immer wieder neuen Anforderungen seitens SKY AIRLINES haben die einen Scheck über 20 € geschickt. Für einen Koffer mit Neupreis von 104 € und gerade mal 1 Jahr alt ist das in keiner Weise angemessen. Jetzt werde ich die Rechtschutzversicherung einschalten.

  • Sunshine997
    Dabei seit: 1231200000000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1286021474000

    Hallo! Heute brauche ich mal Euren Rat:

    Meine Freundin war auf einer Busrundreise in Kanada. Eines Abends stellte sie fest, dass ihr Hartschalenkoffer beschädigt war (kleiner Riss); der Schaden ist wahrscheinlich beim Verladen in oder aus dem Bus passiert, evtl. auch durch die Gepäckträger im Hotel. Genau weiss sie es nicht, denn der Koffer wurde früh abgeholt von ihrem Zimmer und am Abend wieder aufs Zimmer (im nächsten Hotel) gebracht.

    Sie meldete den Schaden bei der Reiseleitung. Die Reiseleitung war ziemlich schnippisch und meine Freundin fühlte sich fast als Betrügerin; obwohl die Reiseleitung es nicht aussprach, vermittelte sie meiner Freundin das Gefühl, da könne ja jeder kommen mit einem Schaden, der schon länger bestehe. Meine Freundin hat also nicht Schriftliches in der Hand.

    Nach Hause gekommen schrieb sie an den Reiseveranstalter, der ihr gleich antwortete und um ein von der Reiseleitung aufgenommenes Schadensprotokoll bat ...

    Ach ja, der kleine Riss wurde täglich etwas größer; den Hartschalenkoffer kann sie inzwischen also wegwerfen (oder kennt jemand irgendwelche Spezialkleber?)

    Meine Fragen:

    1) Hat meine Freundin noch eine Chance, vom Reiseveranstalter den Schaden ersetzt zu bekommen?

    2) Was hätte sie denn vor Ort noch tun können? Die Reiseleitung zwingen was zu schreiben geht ja schlecht.

    Zeugen, dass der Koffer unterwegs einen Riss hatte, hätte meine Freundin. Aber keiner von denen könnte bezeugen, dass der Koffer bei Reisebeginn total unversehrt war...

    "Recht haben" bedeutet nicht unbedingt "Recht bekommen", jeder Fall ist anders und selbst gleiche Sachverhalte führen nicht unbedingt zu identischen Urteilen
  • Sunshine997
    Dabei seit: 1231200000000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1286408302000

    Leider keine Antwort auf meinen Beitrag ... :-(

     

    Deshalb noch mal etwas allgemeiner: es geht jetzt um Gepäckschäden auf einer Pauschalreise, die NICHT auf dem Flug passiert sind (sondern z.B. im Bus, Hotel).  

     

    Wie kann ein Reisender das beweisen, wenn der Reiseleiter sich weigert, etwas zu bescheinigen? 

     

    Welche Chancen hat er, vom Veranstalter was zu bekommen?

    Welche Chancen hat er, von einer evtl. abgeschlossenen Gepäckversicherung was zu bekommen?

    "Recht haben" bedeutet nicht unbedingt "Recht bekommen", jeder Fall ist anders und selbst gleiche Sachverhalte führen nicht unbedingt zu identischen Urteilen
  • sandy
    Dabei seit: 1052438400000
    Beiträge: 624
    geschrieben 1286453410000

    Hallo Sunshine!

    Kann dir zwar auch keine § nennen oder wie es rechtlich aussieht, aber ich würde es dem Veranstalter einfach so schildern wie es war, evtl. aufführen, dass Zeugen benannt werden können.  

    Weniger als nix kann ja nicht rauskommen. Ärgerlich ist es sicherlich.

    Lg

    Sandy

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1286454820000

    Hmm, erst "... Meine Freundin war..."und dann "...Welche Chancen hat er, von einer evtl. abgeschlossenen Gepäckversicherung was zu bekommen?..."

    :frowning:

    Die AGB der "evtl. abgeschlossenen" Gepäckversicherung durchlesen hilft weiter, oft wird nur der Zeitwert erstattet.

    Risse in Hartschalenkoffern durch Verladen sind eigentlich unwahrscheinlich, daher auch die Haltung der Reiseleitung. Dennoch hätte ein Protokoll angefertigt werden müssen.

    Nein, einen Spezialkleber gibt es dafür nicht.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Sunshine997
    Dabei seit: 1231200000000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1286487832000

    @bernhard707 sagte:

    Hmm, erst "... Meine Freundin war..."und dann "...Welche Chancen hat er, von einer evtl. abgeschlossenen Gepäckversicherung was zu bekommen?..."

    :frowning:  

    Da ich auf den geschilderten Fall keine Antwort bekam, wollte ich das Ganze etwas verallgemeinern ...

    "Recht haben" bedeutet nicht unbedingt "Recht bekommen", jeder Fall ist anders und selbst gleiche Sachverhalte führen nicht unbedingt zu identischen Urteilen
  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1286500448000

    Hallo!

     

    Risse in Hartschalenkoffern beim verladen sind häufig. Natürlich beim einfachen hereinschieben ins Gepäckfach eines Busses. Mein Koffer wurde in China zerstört als er aus dem Kofferraum eines Kleinbuses fiel und genau mit einer Ecke auf den Betonboden auftraf.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!