• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43114
    geschrieben 1327873596000

    @Lexilexi

    Was ist denn so schwer zu verstehen an "die gebuchte Leistung wird nicht vollumfänglich erbracht und kann 9 Wochen vor Antritt der Reise nicht adäquat ersetzt werden"?

    :frowning:

    Dein Verständnis übergehend hat der RV eine Minderung von 10% im Vorwege als adäquat betrachtet und sämtliche relevanten Kreise haben sich damit erübrigt.

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1327880065000

    Wie schon von mir bemerkt:richtig und in Ordnung. Und ausgeschlossen hat der VA die kostenlose Stornierung nach wie vor nicht. Zumindest hat TO jetzt zwei Alternativen, und das zu recht! Das mehr nicht möglich ist (ausser der Anwalt braucht Kohle :p )

    dürfte Petra 75 und uns allen klar sein:...ausse G.M. hat noch nen Account... :laughing:

  • 75Petra75
    Dabei seit: 1238544000000
    Beiträge: 308
    geschrieben 1327905687000

    Da bin ich 2 Tage mal nicht online und pötzlich entsteht hier die große Diskussionsrunde. ;)

    Allen, die mein Handeln nachvollziehen können, möchte ich Danke sagen.

     

    Und zu dir....

    @düren

     

    Ganz egal ob nun der Kühlschrank, die Mikrowelle, der Safe oder vielleicht sogar die Klimaanlage (letzteres kann ich nämlich nicht so weiteres im Supermarkt nachkaufen), ich hätte bei allem so gehandelt.

    Und nein, mein Urlaub ist nicht von einer Mikrowelle abhängig. Sonst wäre ich ja zu Hause geblieben.

    Stornieren? Kam nicht einmal in Frage. Ich habe hier bereits sämtliche Parktickets liegen, das Mietauto ist gebucht, der Flug. Ich schieße doch nicht dafür 2800,- Euro in den Sand wegen einer Mikrowelle.

     

     

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1327917297000

    Naja, auch wenn vielleicht der Veranstalter Dir zu diesem Zeitpunkt kein Zimmer in einer anderen Unterkunft mehr anbieten konnte, freie Hotelkapazitäten hätte es sicherlich noch genug gegeben (ich hatte Dir ja auch ein paar Alternativen genannt), daher wären ja nicht die Reisekosten verloren gegangen, nur wenn Du von der kostenlosen Stornierung dieser Unterkunft Gebrauch gemacht hättest  ;)

     

    Übrigens kann man eine Mietwagenbuchung i.d.R. gegen eine sehr geringe Gebühr ändern oder stornieren.

  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1327923582000

    Ich kann und will nicht verstehen, weshalb sehr versierte User zum immer gleichen Thema hier immer wider besseres Wissen die gleiche falsche Leier abgeben!

     

    Tatsache istauch in diesem Fall, dass der Veranstalter vertragsbrüchig wurde und dem Kunden "nur" ein kostenloses Storno anbietet. Der Veranstalter kalkuliert mit der Unwissenheit des Kunden und baut darauf, dass dieser das Storno auch noch als "besonderes Entgegenkommen" annimmt!

     

    Da wir diese Thematik hier im Forum mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder haben will mir nicht eingehen, dass trotzdem immer wieder "Empfehlungen" wie "...xyz hat dir doch angeboten, kostenlos zur stornieren..." kommen. Verschließen diese User jedesmal die Augen, wenn klar dargestellt wird, dass hier ein schadenersatzpflichtiger Vertragsbruch vorliegt - oder informieren sie die Fragesteller ganz bewußt falsch?

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • 75Petra75
    Dabei seit: 1238544000000
    Beiträge: 308
    geschrieben 1327927857000

    @traveller4073

    Du sprichst mir aus der Seele.

     

    @Susanne

    Der Veranstalter hat einen Fehler gemacht. WARUM sollte ich da einen Aufpreis für ein höherwertiges Hotel bezahlen?!

    Das Reisebüro hat alle möglichen Hotels von verschiedenen Veranstaltern durchgecheckt. Es gab kein Zimmer. Und das ziehe ich mir ja nicht an den Haaren herbei.

    Wir haben uns auf diesen Urlaub gefreut. Wir tun es immer noch. Ob mit oder ohne Kühlschrank/Mikrowelle.

    Es geht einzig und allein um den Fehler des Veranstalters und das er dafür grade steht. Wenn ich einen Fehler auf der Arbeit mache, dann werde ich auch dafür heran gezogen. Warum sollte ich da also das Verhalten von FTI ignorieren?!

     

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1327928270000

    was regt ihr euch denn alle so auf? die rechtliche seite ist doch längst geklärt.

    durch rechtliche unterstützung kommt die to doch zu ihrem recht.

    ist doch alles bueno.

    deswegen darf man doch trotzdem seine meinung dazu sagen, wie man das findet.?

     

    @petra

    kriegst du auf der arbeit für jeden fehler 10% deines gehaltes abgezogen? :laughing:

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • 75Petra75
    Dabei seit: 1238544000000
    Beiträge: 308
    geschrieben 1327928656000

    @Lexilexi

    Nein. Da gibt es bei uns andere Mittel und Wege. ;)

     

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1327929287000

    Hallo Petra,

    wo habe ich geschrieben, dass Du das Verhalten von FTI ignorieren sollst? Bitte nichts in den Mund legen, was man nicht geschrieben hat.

    Aber auch bei einer Reisepreisminderung kann Dir dort offenbar kein Kühlschrank und keine Mikrowelle zur Verfügung gestellt werden, die Dir doch wichtig waren?

    Reiseveranstalter bieten ja immer nur einen Teil der vorhandenen Unterkünfte an, Alternativen, auch günstige, gibt es gerade in Florida aber immer sehr viele, daher bin ich mir sicher, dass Du für etwa denselben Preis auch eine Alternative mit Kühlschrank und Mikrowelle gefunden hättest.

  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1327931790000

    klar darf man seine Meinung dazu sagen - dieses Recht nehm ich halt auch für mich in Anspruch!

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!