• Nirak1958
    Dabei seit: 1231459200000
    Beiträge: 142
    geschrieben 1267472433000

    Mein Flug wurde vom Veranstalter gestrichen  Wer hat einen Rat?

    Habe bei Ögertours am 07.01.10 eine Reise ins Rixos Lara gebucht, habeeben erfahren das der Hinflug ab Saarbrücken stoniertwurde.Nächstmöglicher Abflughafen wurde uns von Öger Frankfurtgenannt.Müßte einen Tag vorher anreisen u. eine Nacht in Frankfurtverbringen.Uns wurde eine Vergünstigung von 15 Euro pro Personangeboten.(einfach zum lachen) Was meint ihr was soll ich tun.MeinReisebüro will mal bei Öger nachfragen wie das gehen soll.Vieleichtweiß jemand einen Rat.

    Traurige Grüße Karin 

  • Karin30
    Dabei seit: 1150502400000
    Beiträge: 276
    geschrieben 1267473690000

    Mir geht es ähnlich! Unser Flug wurde auch gestrichen, wir wurden auf eine andere Airline (zwar gleicher Abflughafen) und MISERABLE Flugzeiten (wir fliegen mit 2 Kleinkindern nun  mitten in der Nacht) umgebucht. UNs wurde auch noch angeboten, dass wir den gebuchten Flug eine WOche früher antreten könnten, allerdings dafür 500 Euro mehr bezahlen müssten. Das sehe ich nun wirklich nicht ein!

    Was kann man machen?

    Ebenfalls traurige Grüße von einer ebenfalls traurigen Karin

  • bernardo2001
    Dabei seit: 1190419200000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1267612437000

    @Nirak 1958

    Nach § 651 a BGB hat der RV die gebuchten und bestaetigten Reiseleistungen ohne Mangel zu erbringen. Meiner Meinung nach ist der Wechsel des Flughafens ein Mangel. Damit hat der Veranstalter fuer saemtliche Kosten, sofern angemessen, aufzukommen, die Dir durch diesen Umstand entstehen. Also 15,-- Euronen pro Person duerften da wohl nicht ausreichend sein. Das solltest Du dem Veranstalter ganz klar und deutlich sagen.

    Alternativ kannst Du kostenlos stornieren und versuchen ueber einen anderen Anbieter eine aehnliche Reise (ab Saarbruecken) zu buchen. Entstehen hierbei Mehrkosten (aber immer angemessen) hat diese Mehrkosten der urspruengliche Veranstalter zu uebernehmen.

    @ Karin 30

    Gegen einen Wechsel der Fluggesellschaft und einer damit verbundenen Flugzeitaenderung kannst Du wenig unternehmen, denn der erste Tag gilt als Anreisetag und das kann natuerlich abends oder auch morgens sein. Kommt Ihr aber mit mehr als 4 Stunden spaeter als Mitternacht im Hotel an, dann kannst Du den anteiligen Tagesreisepreis gegen den Veranstalter geltend machen (siehe Frankfurter Tabelle).

    Viele Gruesse

    bernardo2001

  • Nirak1958
    Dabei seit: 1231459200000
    Beiträge: 142
    geschrieben 1267621175000

    Hallo,

    wir haben uns entschlossen vom Flughafen Frankfurt zu fliegen da Öger nicht bereit ist mehr als die 15Euro oder den Zug zum Flug zu bezahlen.Habe selbst mit Öger telefoniert,mir wurde gesagt ich könnte eine Woche früher oder später fliegen, könnte mir den Flughafen aussuchen könnte ja einenTag später ab SB fliegen hätte dann aber nur 13 Tage Urlaub gehabt wollte ich aber nicht und verschieben geht auch nicht wegen des Jobs,Abbuchen und neu Buchen ging auch nicht da ich keinen Frühbucherpreis mehr bekomme u.130euro wollte ich nicht mehr bezahlen,also blieb mir nur die eine Wahl. Mein Reisebüro  hat mal angefragt ob wir wenigstens als Entschädigung ein Zimmer mit Meerblick  bekommen können ,die Antwort lautete DER DAS ENTSCHEIDEN KANN IST NICHT DA.Wir lassen uns nun Überraschen.Vieleicht klappt wenigstens das.Muß wirklich schon Freitagsabend gegen 20Uhr los um Samstagsmorgens um4 Uhr einzuchecken.Na ja so brauche ich wenigstens keine Angst zu haben wenn die Bahn verspätung hat.Dein Antwort mit dem §651 ist aber ein sehr guter Tipp.Danke dafür.

    Vieleicht hat noch jemand einen Tipp.

    Gruß Karin

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1267624424000

    Es wird sicher in den AGB von Öger stehen, das sowohl die Flugzeiten wie auch der Abgangsflughafen sich ändern kann. Aber im Gegensatz zu den Flugzeiten muss der RV den erhöhten Aufwand entschädigen, wenn der Abflugsort geändert wird. Nun weiss ich nicht, wo ihre zuhause seit, aber von Saarbrücken bis Frankfurt sind es 2 Autostunden. Und bei einer Flugzeit um 04.00 Uhr = 02.00 Uhr anwesend im Flughafen- wird es keine Hotelübernachtung geben können.

    Ich würde dem RV mitteilen, das du die Reise gem. dem Diktat des Veranstalters antreten wirst, und ihn informieren, das du den erhöhten Aufwand für die Anreise erst nach deiner Rückkehr geltend machen wirst, da du heute noch nicht weisst, was die beste Lösung sein wird. Es wird sicher Zubringerdienste geben, oder man fährt mit dem eigenen Auto und parkt es am Flughafen usw. usw.

    Erst der Urlaub, und dann -wenn es denn sein muss- der Ärger.

    Gruss Gabriela

  • Lanzafan
    Dabei seit: 1234656000000
    Beiträge: 78
    geschrieben 1267684123000

    In einem ähnlichen Fall (Flug nicht von meinem Wohnort, sondern vom 130 km entfernten Hamburg) habe ich von Neckermann den Preis eines Flughafentransfers ersetzt bekommen (mein Verlust waren dann allerdings 4 verlorene Nachtstunden).

     

    Was besonders bitter war: am Urlaubsort habe ich eine Lastminute-Urlauberin getroffen, die am Tag vor dem Flug gebucht hat - und von meinem angeblich ausgebuchten Heimatort geflogen ist.

  • Nirak1958
    Dabei seit: 1231459200000
    Beiträge: 142
    geschrieben 1267736193000

    Hallo Gabriela,

    es ist schon ein Unterschied ob man eine Anreise von 45 Km oder von 199km hat.

    Bin leider gezwungen mit der Bahn zu fahren da unser Rückflug ja nach Saarbrücken geht u. ich deshalb mein Fahrzeug nicht in Frankfurt stehen lassen kann, ein Flughafenzubringer würde uns für 2Pers. ca 240 € kosten und wer weiß ob wir das Geld jemals wiedersehen werden.Wie gesagt uns bleibt nur die Anreise mit der Bahn und eine lange Nacht am Flughafen.

    Der Zug fährt um 20:30 Uhr in SLS ab in Frankfurt sind wir mit 2maligen Umsteigen 23:30 Uhr dann müssen wir bis ca 3:30 Uhr warten bis die Schalter öffnen und wir unser Gepäck aufgeben können,dann heißt es wieder warten bis um 5:50 Uhr der Flug geht.

    Wie du siehst wird es eine lange Nacht.

    Zum Glück haben wir Urlaub und können uns ja 14 Tage erholen,was will man sonst noch sagen.

    Liebe Grüße Karin

  • AntoniaW
    Dabei seit: 1204329600000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1267739826000

    @Nirak1958Das mag ich mir gar nicht vorstellen! Versuche doch ein flughafennahes Hotel zu bekommen, die bieten oftmals auch einen Shuttle zum Flughafen an. Die Kosten sollte Dein Veranstalter anstandslos übernehmen.

  • schutzengel1951
    Dabei seit: 1208390400000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1267801615000

    @Nirak1958

     Hallo,

    wir mußten auch schon mehrmals in Frankfurt solange warten, weil unser Flug in der früh losging und unser Zug auch nicht so passend war.Schlimmer finde ich es wenn man in der Nacht in FRA ankommt und die nächsten Züge fahren erst morgens.Haben wir auch schon erlebt.Aber soviel wie ich gehört habe, ist in der Nähe von FRA ein großer Parkplatz, der auch nicht so teuer sein sollte.Von dort fährt dann ein Schuttle zum Flughafen.Wäre vielleicht auch eine Überlegung wert.

    Gruß

    Didi

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1267804283000

    @Nirak1958:

    sorry, habe in meinem Beitrag fälschlich deine Eincheckzeit mit der Abflugzeit verwechselt, und deswegen eine Übernachtung im Hotel ausgeschlossen. Das ist natürlich falsch. Aber wir konnten ja auch nicht wissen, das Frankfurt nur der Abgangsflughafen ist.

    Wie schon von anderen usern empfohlen sollte man dann wirklich am Vorabend in Ruhe anreisen. So gibt es wenigstens ein paar Stunden Schlaf. Dein Reisebüro ist dir ganz sicher behiflich, ein Flughafenhotel zu organisieren, welches auch den shuttle zum terminal vorhält. Eine Alternative ist nur mit einem Einweg-Zubringerservice denkbar.

    Trotzdem sollte der RV im voraus über die Alternativen informiert werden. Es gilt die Kosten abzuwägen. Die Bahnkosten für Saarbrücken - Frankfurt einfach sowie die Übernachtungskosten stehen den Kosten für einen Zubringer gegenüber. Der RV ist nur verpflichtet, die kostengünstigste Lösung zu erstatten, wobei einige RV in solcher Situation auch grosszügig sein können.

    Das erste Angebot mit € 15.-- darfst du ruhig vergessen. Das war der dort erste Filter, um Kosten aus eigen zu verantwortenden Organisationsproblemen gering zu halten. Ich selbst hatte vor einigen Wochen ein ähnliches Problem, als ganz kurzfristig mein Rückflug von Hurghada nach Stuttgart verlegt wurde. Ankunft dort um ca. 23.00 Uhr, gab überhaupt keine Schwierigkeiten mit der erforderlichen Hotelübernachtung. Zug zum bzw. ab Flughafen war allerdings sowieso includiert.

    Kontaktiere die Stelle, wo du gebucht hast. Man wird dir ganz sicher behilflich sein.

    Gruss Gabriela

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!