• Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 755
    geschrieben 1456093070000

    Dann haue doch einmal deine Geheimtipps raus "vonschmeling"?

    Ich meine, viele sind ja unzufrieden und dies nicht nur bei Pauschalreisen (die im übrigen auch nicht unbedingt teurer sind ...).

    Wie kann man denn entspannt seinen Urlaub buchen ohne die "Wundertüte" sich mit diesen blöden Flugannulierungen und Verschiebungen rumschlagen zu müssen und dann im Vorfeld dafür einen Aufpreis zahlt?

    Über Tipps wäre sicherlich jeder dankbar  ;)

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9035
    Verwarnt
    geschrieben 1456093329000

    @reiseamazone1970,

    ganz ehrlich: deine Sticheleien nerven... :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1456094086000

    Da gibts nur eine relativ (!) sichere Methode: Privatjet. Und selbst da kann was schiefgehen.

    Versteht, welche Verträge Ihr schließt.

    Befreit Euch doch bitte mal von der Vorstellung Ihr hättet einen Aufpreis für eine andere Gesellschaft gezahlt und daher einen Anspruch auf dieselbe.

    Solange das nicht explizit irgendwo anders steht, gelten die AGB.

    Findet Euch damit ab, dass sich die Gesellschaft ändern kann. Es gibt auch kaum einen Unterschied in Eco, die zwei oder drei Stunden ans Urlaubsziel werden keinen Unterschied machen, es sei denn ihr steigert Euch unnötig und unverhältnismäßig rein.

    Noch vor ein paar Jahren waren die meisten froh, überhaupt in den Urlaub fliegen zu können, heute fliegt man 2000 oder 3000 km billiger als mitm Taxi in den nächsten größeren Ort, aber man macht einen Aufstand drum, als hätte man sich die Boeing vom durch mühsames Verstricken feinen schwarzen Garns bei Halbmond verdienten Geld gekauft.

    Ist das des kleinen Mannes Alternative für Starallüren?

    Ich verstehs nicht. Jeder bekommt nen Sitzplatz, keiner ist vorher am Ziel und die Vorschriften EU weit sorgen dafür dass Ihr nicht mit nem Seelenverkäufer fliegt. Werden Eure Autos so häufig und gründlich gewartet wie Flugzeuge? Ich glaube kaum.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17302
    geschrieben 1456094585000

    @Reiseamazone

    Bin zwar nicht @vonschmeling, möchte dir aber mitteilen, dass ich völlig entspannt buche. Dabei achte ich eher wenig auf die Flugzeiten, da ich kaum Präferenzen habe.

    Allerdings ist es richtig, dass ich sehr frühe Flüge nicht mag, sie aber buche, wenn mir der Rest in den Kram passt.

    Weiterhin habe ich keine Vorlieben für irgendwelche Airlines.

    Kommt es zu Flugzeitverschiebungen (kam schon vor, aber eher selten), so juckt mich das nicht, fliege ich eben früher oder später.

    Ändert sich der Abflughafen und geht mir diese Änderung sehr gegen den Strich, storniere ich und buche was anderes. Ist 1x vorgekommen.

    Was eine Änderung der Reisedaten betrifft, habe ich noch keine Erfahrung. Sollte dies mal der Fall sein, kann ich stornieren oder zustimmen. Werde ich entscheiden, wenn sich der Fall präsentieren sollte.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42286
    geschrieben 1456107890000

    Der einzige "Geheimtipp" - sofern das o.t. hier noch erlaubt ist? - lautet:

    Seid zufrieden!

    Hier geht es um Urlaub und nicht um den Abschluss eines Mio Deals, der zwingend um 15 Uhr abgeschlossen werden muss und ansonsten obsolete würde.

    Beruft euch nicht auf "vergebliche Urlaubszeit", nicht auf "Kleinkinder" und nicht auf "teutonische Carrier" (die dann so oder so genauso verrissen werden in albernen "Nie-wieder! Beiträgen"!), nehmt die Reise als Teil des Urlaubs wahr und lasst das Gezeter über angebliche Rechtlosigkeit.

    Im Gegensatz zu Kourion buche ich zwar ganz selten Pauschalreisen, aber wenn ich es denn tue dann eingedenks der verschiedenen Vorteile und nicht in der vorgefertigten Opferrolle eines von manipulativen und willkürlichen Mächten geschröpften Wehrlosen.

    Bei den endlosen Lamenti hier gewinnt man den Eindruck, für manche hinge das Leben davon ab, im Morgengrauen oder noch davor abzufliegen. Geht´s im Morgengrauen jedoch zurück in die Heimat, ruft man ungefähr die Menschenrechtskonventionen an und moniert unsägliche Strapazen - insbesondere für die lieben Kleinen, die man auf dem Hinflug billigend inkauf zu nehmen bereit ist.

    Das nervt, und zwar gewaltig! :?

    Wie intolerant!? Friseurmeisterin Susanne H. forderte eine türkischstämmige Frau unmissverständlich auf, ihr Kopftuch abzunehmen. Andernfalls werde sie ihr das Haar weder waschen noch schneiden.
  • burton_
    Dabei seit: 1321747200000
    Beiträge: 1137
    geschrieben 1456144383000

    Es ist aber nicht minder nervig, die "Ihr-Dummen-Pauschal-Touris"-Anwürfe in Endlosschleife zu lesen...

    Es gibt halt nunmal Umstände (mal mehr, mal weniger nachvollziehbar), die den ein oder anderen auf bestimmte Flugzeiten Wert legen lassen. Und dass da bei einer Änderung Unmut aufkommt, ist durchaus verständlich.

    Und das letzte, was die hilfesuchenden Betroffenen in dieser Situation brauchen, sind die zunehmend oberlehrerhaften Belehrungen im Forum :?

  • Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 755
    geschrieben 1456146974000

    Zunächst "Danke" für eure Einschätzungen und Beiträge.

    Ich weiß nicht, warum ich "stichel"? Ich frage doch nur, weil ich eben selbst sehr häufig von Flugstreichungen und -verschiebungen betroffen war.

    Ein Urlaub kostet ja mitunter auch sehr viel und den gönnt man sich ja nicht so oft.

    Insofern ist die Suche nach der richtigen "Reise" mitunter auch mühselig und zeitintensiv. Die Flüge gehören eben dazu.

    Ich verstehe, wenn Eltern mit kleinen Kindern Wert auf die Flugverbindung legen.

    Es gibt auch Menschen mit Trombosegefahr, Flugangst, Platzangst etc.

    Aber insgesamt bezahle ich ja für etwas, mitunter sehr viel teurer und da stellt sich für mich auch nicht die Frage, warum ich mich hinterher beschwere, wenn die Leistung so nicht erbracht wurde.

    Ich meine, wenn ich einen teuren Pulli kaufe und der verfärbt, beschwere ich mich auch.

    Kürzlich wurde mein Zug annulliert, da hat mich sogar ein Taxi kostenlos bis vor die Haustür gebracht.

    Oder wenn der mir empfohlene Maler Murks macht, ziehe ich etwas ab von der Rechnung.

    Irgendwie ist das überall "normal" und abgesichert, nur im Reiserecht hakt es da gewaltig, wie ich finde.

    Wenn Flüge gestrichen werden, hat man aus meiner Erfahrung bessere Karten bei der Pauschalbuchung. Zumindest kann man stornieren, sollte das neue Flugangebot überhaupt nicht hin hauen. Zudem hat man keine Probleme mit dem Hotel. Das würde sich automatisch mit verschieben oder auch storniert werden.

    Bei der Individualbuchung ist das schon schwieriger. Flug weg und keine Alternative, aber das Hotel bereits gebucht. Da kann man auch schon auf Stornokosten hängen bleiben  :?

    Ich verstehe einfach nicht, bei soviel Einschätzungen, Statistiken, Erfahrungen, warum Flüge angeboten werden, die "scheinbar" überhaupt nicht so durchgeführt werden.

    Und das sage ich so pauschal, weil wenn z.B. Flüge, die man im Januar für September bucht, diese dann im Februar abgesagt werden?

    Woher wissen die Airlines, Charterflieger, das in den ganzen Monaten bis dahin, keiner mehr dieses Flug buchen würde?

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17885
    Verwarnt
    geschrieben 1456149702000

    @'Reiseamazone1970' sagte:

    ...

    Es gibt auch Menschen mit Trombosegefahr, Flugangst, Platzangst etc.

    ...

    Und die verstärken sich bei einer Flugzeitenverschiebung genau wie?

    Der Irrglaube innerhalb einer Pauschalreise besondere Flugzeiten zu buchen und dafür mehr zu bezahlen, wurde hier schon oft genug beleuchtet. Airlines versuchen wirtschaftlich zu arbeiten und deshalb prognostizieren sie, darauf daß Erna Hippe im August dann noch nen Platz bucht, wollen und können sie nicht spekulieren, da geht es um deutlich größere Margen, die man frühzeitig eliminieren sollte. Sollten sie im Februar aus welchen Gründen auch immer der Meinung sein, der Flug XY im September sei nicht wirtschaftlich, wird er gestrichen.

    Das hat auch nicht viel mit Anstreicher vs Reisebranche zu tun, auch bei Ersteren gibt es saisonale Auslastungen und Preise und zuguterletzt zwingt einen niemand, gewisse Angebote und die damit verbundenen Risiken und Vertragsbestandteile zu buchen, it`s all up to you!

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 755
    geschrieben 1456150654000

    Das verstehe ich jetzt so, dass man sich Flüge ausdenkt, damit die gebucht werden?

    Ist ja egal ob pauschal oder separat ... die Flüge werden also erstmal nur so auf den Markt geworfen?

  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1456151237000

    Was ist denn passiert?

    Der Flug aus der Türkei findet mit anderer Airline statt (also ist nichts passiert - im Condorthread wird ja überwiegend über diese Airline gemeckert).

    Der Flug nach Griechenland wurde annuliert - kaum vorstellbar, dass es am gleichen Tag von einem anderen Airport im Sommer keinen anderen Flug gibt(es es denn, es ist ein relativ exotischer Ankunftsflughafen).

    So what?

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!