• marcel837
    Dabei seit: 1406937600000
    Beiträge: 242
    geschrieben 1439565752000

    Hallo.

    Frage ist für einen Freund.

    Lage er trennt sich wohl von seiner Freundin.

    Reisepreis war 1100€ pro Person.

    Nun wird eine Ersatzperson gesucht aber wie ich schon lass kann es sein

    das die Eintragung der Ersatzperson sogar 2,3,400€ kostet?!? Veranstalter ist FTI.

    Nun sagte ich der Damen am Telefon dass er dann eventuell halt beide Personen bezahlt aber als Einzelperson anreist.

    Daraufhin sagte die Dame v on der Hotline dass das nicht ginge das Hotel rechnet mit 2 Personen und man müsse auch zu zweit anreisen.

    lol.

    Stimmt das? Meine er würde in dem Falls BEIDE bezahlen also 2200€

    und das wäre nicht ok???

    Andere Frage.

    Die Anzahlung hat die wohl ex freundin bar gegeben.

    DIe Reise läuft auf seinem namen.

    Eine Stornierung wäre sogar höher als die Anzahlung.

    Hat sie ein Recht auf Rückforderung ihrer ANzahlung?

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12835
    geschrieben 1439574146000

    Trennt er sich von ihr?

    Oder trennt sie sich von ihm?

    Sollte sie sich trennen, hat sie "Schuld" und muss mit ihm trotzdem Reisen oder auf die Anzahlung verzichten.

    Falls ER?

    Seine Schuld. Zurückzahlen.

    Vielleicht findet er eine neue Mitreisende?

    Dann kann er doch alles löhnen und hat eine nette Mitreisende ohne Verpflichtungen.

    Wer die Musik bestellt,- bezahlt.

    Vielleicht findet er einen Mireisenden für 50%

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44671
    geschrieben 1439656231000

    Wie "die Reise läuft auf ihn"?

    Es stehen immer alle Reiseteilnehmer in den Unterlagen.

    Sie hat kein Recht die Anzahlung zurükzufordern, vielmehr kann der Vertragspartner den restlichen Reisepreis von ihr fordern, ob sie reist oder nicht interessiert hier nicht.

    Selbstverständlich kann einer allein zum Preis von zweien reisen, die telefonische Auskunft ist kompletter Mumpitz ...

    Studie: 80% aller Hummeln sind stark übergewichtig!
  • marcel837
    Dabei seit: 1406937600000
    Beiträge: 242
    geschrieben 1439741977000

    Also er hat die Reise gebucht bzw bei der Rechnung steht sein name.

    Als REiseteilnehmer steht er und seine ex freundin drin.

    Sie will ja stornieren.

    Kann sie ihren teil den alleine stornieren oder nur wenn er es auch will?

    Was ist wenn wir bei FTI anrufen und das sagen das sie ihren teil nicht zahlt?

    wendet sich FTI dann an sie oder wie?

    Storni gebühr wären ja immo 25%

    anzahlung war ein wenig weniger als die 25% die dann weg wären..

    er will auf jedenfall reisen.

    was würdest du ihm nun empfehlen zu tun damit er so günstig wei möglich verreisen kann?

    er hätte kein problem damit wenn sie mit kommt !

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1439748657000

    Ich bitte vorab schon um Entschuldigung, wenn ich falsch liege, aber ich muss ein wenig schmunzeln, weil ich den Verdacht hege, das Marcel und der Freund für den er hier vorgibt zu sprechen wohlmöglich ein und dieselbe Person sind.

    Es sollte hier m.M. nach (imho) von zwei Rechsverhältnissen gesprochen werden. Das heisst (i.d.) zum einen ist es der Reisevertag. Egal, ob in Anwesenheit beider im Reisebüro ( liegt nahe, da wohl die Anzahlung von ihr in bar geleiset wurde ) oder auch nur von einer Person, er hat den Vertrag rechtskräftig abgeschlossen. Und wer die Musik bestellt muss die Musik bezahlen. Im Vertrag steht, das zwei Personen am Tage x in das Hotel y zu einem Gesamtpreis von € 2.200.-- reisen wollen. Wenn sie jetzt nicht mehr will passiert gar nichts. Die Leistung ist für beide bezahlt worden ( unterstellt, die Restzahlung wurde getätigt ). Die kolportierte Aussage einer Mitarbeiterin von FTI, wonach das nicht gehen würde, ist in der Tat nicht nachvollziehbar. Wenn der "Freund" also nichts tut wird von ihm spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt die Restzahlung verlangt werden. FTI interessiert es überhaupt nicht, ob die Ex keine Lust mehr hat zu reisen und deswegen ihren Anteil nicht bezahlen will. Der "Freund" muss also rechnen, wie er am billigsten aus der Sache rauskommt, da er ja auch allein reisen würde. Die Reise stornieren, die Stornokosten bezahlen und die Reise erneut für sich als Einzelperson buchen.

    Aber jetzt kommt das Innenverhältnis der Ex und des "Freundes" zum tragen. Wenn er mit ihrem Einverständnis -wohl realistisch-die Reise gebucht hat muss sie sich an den Stornokosten mit 50% beteiligen. Sie kann den Storno verlangen, und muss sich auf keinen Fall an anderen Reisekosten beteiligen. Und dann noch die in bar von ihr getätigte Anzahlung. Auch sie ist vorerst hälftig aufzuteilen, und für die Stornokosten zu bewerten. Falls sie behaupten würde, nur rein zufällig in bar soviel Geld in der Tasche gehabt zu haben ist das für die rechtliche Bewertung des Reisevertrages nicht wichtig. Das müssten sie ggfl. im Innenverhältnis separat klären.

    Aber vielleicht fliegt sie ja doch mit, und im Urlaub ist viel möglich. Zugegebn, in beide Richtungen.

    Gruss Gabriela

  • marcel837
    Dabei seit: 1406937600000
    Beiträge: 242
    geschrieben 1439750997000

    nein es geht nicht um mich persönlich.

    ich hab die gleiche reise mit meiner freundin gebucht.

    wir sind am start aber das befreundete pärchen ist nicht mehr zusammen.

    sie will hier bleiben und er will mit.

    und genau nun gucklen wir wie wir aus der sache bzw er am günstigen raus kommen.

    am besten wäre eine ersatzperson für sie.

    FTI meinte am telefon 30€ + ggf. geld für umbuchung des fluges.

    da lese ich teilweise 400e usw.

    das würde ich schon mega krass finden.

    der flug an sich war nicht mal so teuer lol.

  • Jesla
    Dabei seit: 1159315200000
    Beiträge: 210
    geschrieben 1439759965000

    Hallo Marcel,

    zunächst mal kommt es bei der Höhe von Umbuchungs- oder Stornokosten an, welches Produkt von FTI gebucht wurde, denn FTI ist nicht gleich FTI. Wurde ein tagesaktuelles Angebot gebucht, so sind i. d. R. keine Umbuchungen möglich, lediglich Stornierung und Neubuchung, wodurch es zu Kosten von mehreren hundert Euro kommen kann, je nachdem, wie hoch der Stornosatz derzeit liegt bzw. wie teuer dieselbe Reise jetzt wäre.

    Handelt es sich um eine zum Katalogpreis gebuchte Reise, so dürfte eine Namensänderung gegen eine Gebühr von 30,-€ möglich sein, sofern die Reiseunterlagen noch nicht erstellt wurden. 

    Der Vertragspartner von FTI ist der Freund, demnach ist er - rechtlich gesehen - für die Zahlung verantwortlich, völlig egal, was mit der Ex abgemacht wurde. Das ist dann Privatsache, wer was von wem fordern kann. Der Freund ist FTI gegenüber in der Pflicht und nur er! Er ist somit auch der einzige, der was an der Buchung ändern kann (Umbuchungen, Stornierungen usw.).

    Sollte keine Ersazperson gefunden werden, wäre es empfehlenswert, mal die Möglichkeit einer Teilstornierung (der Ex) und der Umbuchung auf ein Einzelzimmer zu prüfen, könnte günstiger werden als wenn er einfach so fliegt, ohne was an der Buchung zu ändern (und die Ex somit weiterhin mit auf der Buchung steht). Wie gesagt, was die Gebühren angeht, kommt es darauf an, zu welchen Konditionen gebucht wurde, und das kann dir hier keiner sagen, da müsstest Du bei FTI fragen bzw. auf die Reiseunterlagen und -bedingungen gucken.

    Viel Glück!

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44671
    geschrieben 1439762732000

    In welcher Weise der Vertrag geschlossen wurde ist nicht ausreichend transparent.

    Sofern der Reisekunde für nicht ausdrücklich erklärende weitere Personen aufgetreten ist, darf er als bevollmächtigt angesehen und ggf. allein für den gesamten Reisepreis in Anspruch genommen werden.

    Der finanzielle Aufwand für die Benennung einer Ersatzperson ist tatwahrhaftig sehr abhängig von der Form der Buchung. Im Falle eines dynamischen Pakets wären die Stornokosten zu tragen, ansonsten 30€ für eine reine Namensänderung.

    Studie: 80% aller Hummeln sind stark übergewichtig!
  • marcel837
    Dabei seit: 1406937600000
    Beiträge: 242
    geschrieben 1439790250000

    ok.

    danke schonmal für die infos.

    nun wird es dann wohl so sein das wir FTI eine Ersatzperson vorschlagen.

    Wie ihr schreibt kann es sein das FTI diese garnicht zulässt.

    Aber ihr seid euch 100% sicher dass man komplett den Reisepreis zahlen kann und dann alleine fliegt und im Hotel eincheckt?

    Soll man dann am Flughafen bei Turkish Airline sagen dass die zweite Person nicht kommt?

    oder wie?

    und im Hotel das gleiche?

    Fande die AUssage voin FTI auch komiusch hmm

    meine was wäre wenn die zweite Person am gleichen Tag noch krank wird und nicht fliegen kann dürfte die zweiete dann nicht hmm

  • marcel837
    Dabei seit: 1406937600000
    Beiträge: 242
    geschrieben 1439836450000

    so also.

    fti angerufen . ersatzperson anfrage läuft nun.

    hoffentlich bekommen wir die woche noch bescheid was es kosten würde.

    halte euch auf den laufenden !

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!