• holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1218327064000

    @Brenni2000 sagte:

    Es wurden auch schon Hosen und Tabakwaren gestohlen. :?

    Natürlich habe ich auch hosen und Tabakwaren (Raucher) drin.

    Aber immer halt nach oben genannter Vorgehensweise.

    Und wie gesagt:

    Mir wurde noch nie der Koffer geöffnet. Weder vom Zoll bei NICHT-EU-Staaten, obwohl er dort auch abgeschlossen wird.

    LG

  • Brenni2000
    Dabei seit: 1193961600000
    Beiträge: 195
    geschrieben 1218328138000

    Mir wurde zum Glück auch noch kein Koffer geöffnet. Mein Koffer gleicht eher einem Tresor :laughing:

    Dennoch bin ich entsetzt was sich das Flughafenpersonal erlaubt.

    Für den Triumph des Bösen reicht es wenn die Guten nichts tun
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1218328738000

    @Brenni2000 sagte:

    Dennoch bin ich entsetzt was sich das Flughafenpersonal erlaubt.

    Ich auch.

    Aber durch das Fehlverhalten der Urlauber fördert man dies doch selber.

    Hätte keiner mehr was wertvolles im Koffer drin, dann gingen auch solche Taten gegen "NULL"

    Jeder hat es doch selbst in der Hand, ob sein Koffer aufgebrochen wird oder nicht.

    LG

  • bobbyt
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1218329095000

    Hallo zusammen,

    die Fluggesellschaft hat nun auf das Schreiben meines Bruders zunächst um Kaufbelege gebeten. Die sind natürlich nicht mehr vorhanden. :?

    Mal ehrlich, wer kauft sich für den Urlaub Hosen, verwahrt dann die Kaufbelege (wohl gemerkt, für Hosen), da er befürchten oder sogar vermuten muss, dass eben diese Hosen entwendet werden und er dann einen Nachweis über den Kaufpreis führen muss? :frowning:

    Natürlich muss sich die Fluggesellschaft bei der evtl. Erstattung an einem Wert der Ware orientieren und das ist halt am besten über Kaufbelege möglich.

    Ich denke, die Erstattung des entstandenen Schadens wird unter den gegebenen Umständen letztendlich eine Art Pauschale sein, wie immer die auch aussehen wird.

    Ich werde darüber berichten.

    Gruß

    Peter

  • Brenni2000
    Dabei seit: 1193961600000
    Beiträge: 195
    geschrieben 1218329530000

    Zum Teil sehe ich das auch so,jedoch wenn ich hier lese das Tabakwaren entwendet werden weiss ich eben nicht wo Wertvolles anfängt.

    Klar die Gefahr besteht das ein Koffer gefüllt mit Navi,Handy,Schmuck usw. eher zum Diebstahl verleitet.

    Ich selbst hattte auch schon ein Navi im Koffer,ich dachte da gar nicht daran das es aus dem Koffer entwendet werden könnte. Wie Leichtsinnig...

    Alle Menschen sind klug,die einen vorher,die anderen hinterher ;)

    Es müsste Koffer mit Alarmanlagen geben :laughing:

    Für den Triumph des Bösen reicht es wenn die Guten nichts tun
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1218330435000

    @bobbyt sagte:

    Hallo zusammen,

    Mal ehrlich, wer kauft sich für den Urlaub Hosen, verwahrt dann die Kaufbelege (wohl gemerkt, für Hosen), da er befürchten oder sogar vermuten muss, dass eben diese Hosen entwendet werden und er dann einen Nachweis über den Kaufpreis führen muss? :frowning:

    Ich hebe meine Kassenbelege grundsätzlich erst mal ca. 4 Wochen auf.

    1. wegen der Abrechnungskontrolle falls mit EC- oder Kredit-Karte bezahlt wurde

    2. wegen evtl. Mängel an der Sache

    LG

  • bobbyt
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1218331823000

    Hallo Holzwurm,

    es tut mir leid, aber ich kann deine Auffassung nicht ganz teilen.

    Ich bin grundsätzlich auch deiner und vieler Anderer Meinung, dass gewisse Wertgegenstände nicht in einen Koffer, sondern ins Handgepäck gehören.

    Ich denke aber einfach, es werden einfach und immer wieder Koffer geöffnet (egal ob gewaltsam oder nicht) und zufällig (jaaa, vielleicht auch fahrlässigerweise) darin befindliche Wertgegenstände entwendet. "Sogar mal fünf Hosen...... :laughing: "

    Das hat nix mit dem Aussehen des Koffers oder sonst was zu tun.

    Aber grad weil meinem Bruder doch "nur fünf Hosen" aus dem verschlossenen Koffer entwendet wurden, denke ich eher, dass da kein System dahinter steckt und die Koffer zunächst nach Wertgegenständen "abgecheckt" werden (ausser, man hat die "Röntgenaugen"---ich will hier keine mafiösen Strukturen beschreiben).

    Das sind einfach schnell durchgeführte Taten, die halt auch mal wegen des "Fehlverhaltens der Urlauber" zur größerer Beute führen. Die aber deshalb nicht weniger ohne kriminelle Energie sind.

    Kennen wir die offiziellen Zahlen und/oder insbesondere die Dunkelziffer dieser Taten z.B. nur für Deutschland?

    Meine Meinung und

    Gruß

    Peter

  • bobbyt
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1218332570000

    Hallo Holzwurm,

    wegen EC- und sonstiger Kartenzahlung gebe ich dir recht. Da ist es sinnvoll, Belege aufzuheben.

    Mein Bruder hat mir grad vorhin berichtet, dass die Hosen vor der Abreise umgenäht wurden (nämlich kürzer). Da wäre mit Sachmängeln eh nix zu holen gewesen.

    Im Grunde hast du recht.

    Aber, bitte, wo ziehen wir jetzt die Grenze beim "Belege-Aufheben"? Du verstehst, was ich meine? ;)

    Gruß

    Peter

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1218332940000

    Es muß jeder selber wissen was er tut oder nicht tut.

    Ich selber gehe wie hier im Thread geschrieben vor und und bin damit bisher unabhängig vom Reiseziel immer bestens gefahren.

    Jeder kann durch sein eigenes Verhalten und Berücksichtigung von Empfehlungen auf seinen Koffer bezogen solche Taten entweder ganz verhindern und zumindest minimieren.

    Und mehr kann ich zu dieser Thematik nicht sagen. Somit ist für mich in diesem Thread EoD.

    LG

  • CReichi04
    Dabei seit: 1153008000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1218362950000

    @holzwurm sagte:

    Jeder hat es doch selbst in der Hand, ob sein Koffer aufgebrochen wird oder nicht.

    LG

    Aha, das ist interessant. Ich habe es also selber in der Hand, das ist ja toll...

    Hatte ich erwähnt, dass ich keinesfalls aussen an die Tasche geschrieben habe, dass ein mobiles Navigationsgerät drin ist?

    Hatte ich erwähnt, dass dieses Navigationsgerät in Textilien eingewickelt und gut verpackt im Koffer lag, auch um Schäden durch das Verladen zu vermeiden? Dass es deswegen von aussen auch nicht zu ertasten war?

    Somit habe ich durchaus gewissen Anstrengungen unternommen, einer nicht autorisierten Person keine Anreize zum Durchwühlen meiner 08/15 Adidas-Reisetasche zu geben.

    Daher finde ich es um so schlimmer, dass ein Gerät, dass eben von aussen nicht zu erkennen gewesen ist, welches in der Mitte der Tasche zwischen Handtuch und Shirt, Hose und Sonnenmilch eingepackt war trotzdem nach dem Flug nicht mehr da ist, dass jemand die komplette Tasche durchwühlen muss, um das Gerät zu finden.

    Und nochmal: Wo kommen wir denn da hin, wenn man gewisse Gegenstände des alltäglichen Lebens, dazu gehört für mich mein Navi nun mal, nicht mal mehr einfach so in einen Koffer/eine Tasche packen kann, wenn man eine Flugreise macht? Wenn das so ist, dann sollte die Aufgabe des Gepäcks komplett abgeschafft werden, dann kann man ja alles ins Handgepäck nehmen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!