• VnRandy
    Dabei seit: 1233360000000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1326832614000

    wir hatten einen Unfall mit einem Speedboot.

    Tour wurde über den Agent des Reiseveranstalters gebucht.(Schauinsland)Dieser wiegelt jetzt schon ab er wäre nur Vermittler der Tour,man sollte sich an den hiesigen Durchführer des Ausflugs wenden.

    Es kam zu körperlichen+materiellen Schäden.

    Stimmt es das der Verkäufer der Tour aus dem Schneider ist?

    Rechtschutzversicherung vorhanden.Bin aber noch in Ägypten bis So.Wer haftet für solche Schäden?

    Danke für eure Infos.

    LG Randy

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44665
    geschrieben 1326833268000

    Das hängt nicht zuletzt davon ab, wie oder durch wen der Unfall/ Schaden verursacht wurde und was genau zu regulieren wäre.

    Selbst für eine vage Einschätzung der Haftungssituation fehlen deinem Beitrag also quasi sämtliche Details.

    Vorerst: Der Vermittler der Tour ist zweifellos der vollkommen falsche Verhandlungspartner, also lass stecken ...

    :?

    Studie: 80% aller Hummeln sind stark übergewichtig!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1326833743000

    ...und je nachdem was für eine Tour das war, steht da dann auch noch der klitzekleine (sinngemässe) Passus "auf eigene Gefahr".

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1326838684000

    es gibt allerdings ein gerichtsurteil, in dem dem geschädigten recht zugesprochen wurde, weil nicht klar erkennbar war, dass nicht der veranstalter haftet.

    es handelte sich damals um einen unfall mit personenschaden in venezuela.

    wenn ich mehr zeit habe, dann krame ich mal in meinen unterlagen.

     

    @vnrandy

    erst einmal wünsche ich dir (?) gute besserung.

    in so einem fall würde ich in jedem fall einen anwalt konsultieren.

    aber erst einmal komme heile nach hause und genieße, so gut es geht, bis sonntag deinen urlaub.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • VnRandy
    Dabei seit: 1233360000000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1326857316000

    erst einmal Danke für die schnellen Infos.

    Mir selbst ist körperlich nichts passiert aber meiner Frau nebst ihrer Freundin.

    Bei dem Zusammenstoß gingen beide über Bord.Zuvor schlugen sie sich noch Gliedmassen an der Bordwand usw. auf.Arzt wurde hier im Hotel Steigenberger schon konsultiert und der Report wird uns heute zugestellt.

    Da wir den Ausflug direkt bei dem Empfang des Reiseveranstalters (Schauinsland) mit 5 Leuten gebucht haben wurde uns nur eine Quittung ausgestellt.Diese wurde einem Ehepaar ausgehändigt dessen Namen sich mir bis heute nicht erschließt(frage sie heute)

    Konnte nicht sehen wer Veranstalter der Tour war.

    Diese kleine Quittung wurde dann bei Abholung eingesammelt.

    Es waren nur Fotocameras und ein Handy welche ihren Dienst aufgaben (Canon EOS,Sony Video usw.))

    Da die beiden Frauen in voller Kleidung nebst Rucksäcken über Board gingen.

    Verursacher waren beide Fahrer der Boote weil sie aufeinander zuhielten und es so zur Kollision kam.Es wurden vor Beginn auch keine Schwimmwesten verteilt.

    Wie ihr seht kann ich nicht schlafen wegen der ganzen Aufregung.

    Nochmal lieben Dank und es hätte auch schlimm ausgehen können.

    LG Randy

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1326888346000

    Zunächst einmal bleibt zu hoffen, das keine ernsthafteren Schäden entstanden sind - da eine Untersuchung erfolgte, offensichtlich keine Überstellung in eine Klinik erfolgte und der ärztliche Report erst jetzt erfolgt, erscheint dies zumindest schon einmal recht wahrscheinlich.

     

    Habt ihr Name, Anschrift etc. des Veranstalters dieser Bootstour?

    Ist der Vorfall von diesem bestätigt?

    Gibt es eventuelle Zeugen?

    Habt ihr Kontakt mit einem Anwalt aufgenommen?

    Was war das für eine Tour/was für ein Ausflug?

    Wie kam der Unfall genau zustande?

     

    Problem an der Geschichte dürfte sein, das wenn der ortsansäsige Veranstalter als "zuständig" identifiziert wird, der Gerichtsstand wohl Ägypten sein.

     

    Die Fragen nach der "Art" dieser Speedboot-Fahrt und dem genauen Hergang sind deshalb relevant, da es u.U. einen Unterschied darstellen könnte, ob das Ganze eine Transport- oder eine "Spaß"-Fahrt war. Bei letzteren kommt es immer wieder und in schöner Regelmäßigkeit vor, das die Touris selbst eine "etwas rasantere" Fahrt fordern(!)...nicht nur aus diesem Grunde steht deswegen der Passus "auf eigene Gefahr" im "Kleingedruckten".

     

    Zu den verlorenen gegangenen(?)/kaputten(?) Cams - auch hier gibt es bzgl. der Mitnahme solcher Dinge oftmals im "Kleingedruckten" den Hinweis "auf eigene Verantwortung" in Verbindung mit einem Haftungsausschluß.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • VnRandy
    Dabei seit: 1233360000000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1326904131000

    @ Holginho tja wie soll man so eine Kombitour deklarieren?

    Wir hatten ja ein Gesamtpaket bebucht welches beinhaltet:Glasbodenbootsfahrt,Speedbootfart,Angeln und Schnorcheln.

    Verteilt über den Tag und Aufteilung in kleinere Gruppen wegen der Kapazitäten der einzelnen Boote.

    Klaro soll es Spaß machen.

    Keiner der Passagiere forderte Nervenkitzel ein und das Boot war auch am Limit der Geschwindigkeit(47km/h)ich sass ja neben dem Fahrer und hatte Blick auf den Tacho.

    Zeugen gibt es für den Vorfall (alles Deutsche/Schweizer)

    Bestätigung von Seiten des Veranstalters habe ich noch keine aber der Agent hat hier morgen im Hotel Sprechzeit.Werde  diese dann einfordern.

    Anwalt wollte ich wenn in Deutschland einschalten und die haben ja meist dann Vertretungen im jeweiligen Land wenn és denn Knüppeldick kommen solltte.

    Schauinsland hat zwichenzeitlich erneut gemailt und wiegelt weiter ab,das mein Ansprechpartner weiterhin die Agentur Flash Tours hier am Ort sei.

    Klaro sind wir alle froh das es halbwegs mit blauen Flecken ect. ausgegangen ist und keine Verletzungen durch die Schiffsschrauben entstanden.

    Werde morgen mal Infos über das geführte Gespräch wiedergeben.Bin natürlich weiterhin für evt. Infos dankbar.

    LG in die Heimat

     sorry gerade noch gesehen,nein es gab im Bezug auf Wertgegenstände,Cams etc keinerlei Ansage geschweige denn was Kleingedrucktes.

    Ich hatte ja nicht einmal diese besagte Quittung wo darauf stand wer Veranstalter ist oder sonstige Details.Ein bekanntes Paar welches wir von der Nilkreuzfahrt kannten hatten diese in Empfang genommen weil wir als Gruppe dort auftraten.

    Ich versuche nun eine Kopie davon zu bekommen (falls vorhanden)

    Es wurden ja auch keine Schwimmwesten usw. verteilt was wir aus vorangegangen Bootsfahrten kannten.Ist unser erster Urlaub hier in Ägypten und kennen diesbezüglich nicht die Vorgehensweisen hier im Land.

    Laut Aussage der Passagierin die hinter mir saß wäre eindeutig unser Fahrer an dem Crash schuld.Er hatte auf das andere Boot zugehalten und viel zu spät eingelenkt.

    Ich hatte es erst im letzten Moment registriert da man ja auch in der Gegend umherschaut.

    Später hätte er sich laut Aussage meiner Frau entschuldigt mit sorry,sorry.

    Bekam ich aber durch den Schock usw. nicht mit.

    Flash tours hatte ich heute morgen auch schon angemailt und meine Forderungen übermittelt da ich diese morgen gerne erstattet hätte.

    Bis jetzt kein Feedback.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1326908445000

    @Holginho sagte:

    ...nicht nur aus diesem Grunde steht deswegen der Passus "auf eigene Gefahr" im "Kleingedruckten"....

    so, wie ich vnrandy verstanden habe, hat er lediglich (mit anderen buchenden zusammen) eine quittung erhalten, in der der bezahlte preis bestätigt wurde.

     

    @vnrandy

    bitte nutze doch die zeit vor ort, zeugenadressen zu sammeln.

    die kannst du wahrscheinlich zurück in deutschland ganz gut gebrauchen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1326908732000

    Selbst wenn er nur eine Quittung bekommen hat, so gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit "Kleingedrucktes" z.B. in Form von ausliegenden/aushängenden Geschäftsbedingungen.

     

    Und so wenig kommunikativ und/oder kundenfreundlich das ist, wenn die z.B. dann wirklich nur in der Agency ausliegen, so gelten sie doch.

     

    Aber ohne weitere Infos vom TE spekulieren wir einfach zuviel - deshalb die, denke ich, zielführenden Fragen!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1326910235000

    @holginho

    da magst du recht haben.

    es ist zumindest eine gute info für vnrandy.

    der könnte nämlich genau das vor ort recherchieren/fotografieren/dokumentieren, ob dort irgendwelche "geschäftsbedingungen" aushängen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!