• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 41951
    geschrieben 1432460966000

    Auch Ansprüche gem. MÜ sind an das Luftverkehrsunternehmen zu richten, übrigens unverzüglich.

    Wer andern eine Bratwurst brät hat meist ein Bratwurstbratgerät
  • reisefux99
    Dabei seit: 1284508800000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1432569576000

    Vorerst mal vielen Dank an alle, die sich mit meiner Frage beschäftigt haben.

    Eine Bitte: mit diversen Abkürzungen wie VO, AT, MA usw. komm ich nicht ganz klar - vielleicht könnte man diese bei einem Anlassfall ausschreiben, danke.

    Ich habe bereits mehrmals ewähnt, dass ich nicht beabsichtige Klage/Beschwerde zu führen, jedoch interessiert mich dieses Thema aus prinzipiellen Gründen und deshalb erübrigt sich auch, dass ich "...  erst einmal Beschwerde führen soll", lt. vonschmeling, am 25. 5.

    Nochmals der "Horrortrip" zum Nachlesen:

    HC Startseite, in die Suchzeile "Royal Air Maroc" eingeben und in der sich öffnenden Seite ganz unten, nach "Forenbeiträge" der 4. Beitrag bzw. Zeile.

    @ vonschmeling

    Bei der von Dir empfohlenen Beschwerdestelle wird unter anderem als Voraussetzung angeführt, dass das Ziel ein EU-Flughafen sein muss - war aber Casablanca !

    Desweiteren definiert sich diese Beschwerdestelle nur als Gewerbeaufsichtsbehörde, die für Betroffene und Geschädigte NICHT zivilrechtliche Ansprüche oder Schadenersatz durchsetzt. Ebenso ist dieses Amt keine Schlichtungsstelle. Also gibts für RAM bestenfalls eine Ermahnung ..... was mich unheimlich tröstet !!

    Somit müsste (Konjunktiv !!) man die Airline klagen, mit Anwalt, womöglich in Marokko ...... brrrrrrrrrrrrrrrrrr - oder doch nicht ??

    Deine Meinung und Rechtsauffassung zu "Horrortrip .... schlichte Verspätung ... ungelenkes Krisenmanagement" in Ehren - 

    O   immerhin hatten wir schlussendlich 20h Verspätung

    O   ein anderer Teil der Fluggäste bereits 48h

    O   immer ohne konkrete Angaben über warum, wieso und wie es weitergeht

    und nicht umsonst kam es zu Schreiduellen und tumultartigen Szenen - und wenn Du das als "schlichte Verspätung" und "ungelenkes Krisenmanagement" bezeichnest -  sorry, dann fällt mir leider dazu nix mehr ein ! Nachdem Du ja bereits vorher meinen Bericht gefunden und gelesen hast.

    Dein Komentar "banale Ursachen, Taubheit der Angeschrieenen usw." ist zwar lobenswert jedoch den meisten auch hinlänglich bekannt und daher absolut entbehrlich !

    Wenn es unter Fluggästen zu solchen Ausschreitungen kommt, dann muss schon etwas Massives dahinterstecken und war von meiner Seite lediglich eine Tatsachenschilderung !

    @mkfpa

    die Reise wurde gebucht und durchgeführt von sonnenklar.de

    allen noch einen angenehmen Wochenbeginn

    Reisefux99

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17130
    geschrieben 1432570288000

    @reisefux

    Schreib doch einfach im Thread zu Royal Air Maroc... :D

    Hier isser   ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1432571705000

    Das hat ja @reisefux am 13.10.14 bereits... nur ist das Beharren auf "Horrortrip" im Hinblick auf andere Ereignisse der letzten Monate schlicht ein geschmackloser und makabrer Scherz, meine Meinung!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17130
    geschrieben 1432576727000

    @bernhard

    Nee, ich meinte die umständliche Such-Beschreibung von 15.59 Uhr. ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 41951
    geschrieben 1432576806000

    @reisefux

    Der tiefere Sinn von Ratschlägen ist der, sich mit ihrem Inhalt verständig zu befassen.

    Zum einen ist dein (Hin)Flug auf dem Gebiet der EU gestartet, was vollkommen ausreichend ist für einen Anspruch auf Entschädigung gem. VerOrdnung (EG)261/04.

    Zum anderen kann (und tut es das auch!) das LBA bei begründetem Fehlverhalten sehr empfindliche Bussgelder gegen die Airline verhängen.

    Dies führt dazu, dass die Antragsgegner nach Erhalt einer solchen Beschwerde überobligatorisches Interesse an einer ordentlichen Abwicklung der Schadensfälle entwickeln. Dieses käme dir im Falle eines Falles zugute.

    Zudem bleibt es dir unbenommene, zur Erlangung der Entschädigung eines der einschlägigen Inkassounternehmen zu beauftragen, du brauchst also ggf. nicht selbst zu streiten.

    Entbehrlich sind jedenfalls deine lückenhaften bis falschen Auslegungen der Aufgaben der LBA Beschwerdestelle - ich weiß ziemlich genau weshalb im wem welchen Rat gebe und bin mit dem Tätigkeitsbereich verschiedener Organisationen in der Umgebung solcher Causae durchaus vertraut.

    AT ist im übrigen der IATA Code deines ausführenden Luftfahrtunternehmens Royal Air Maroc, MÜ (von mkfpa irrtümlich MA) bezeichnet das Montrealer Übereinkommen, eine Grundlage für das Beschwerdeprozedere außerhalb des Anwendungsbereiches der VO(EG)261/04.

    Letztlich stimme ich mit berhard vollkommen überein, dass die Begrifflichkeit Horrortrip unangemessen ist für eine banale Verspätung - um nichts anderes handelt es sich in deiner Schilderung. Ebenfalls entbehrlich ist jede Spekulation hinsichtlich der Ursache von Wortgefechten, ausgenommen man versteht, dass ein Techniker verkündet er habe ein Gear mit Leukoplast "in Ordnung" gebracht wogegen der Pilot Vorbehalte äußert. Dann hat das was zu bedeuten ...

    Imho ist deine Eingangsfrage sachlich und auf hohem Niveau behandelt worden, insofern finde ich deine Reaktion ausgesprochen befremdlich - sieht man einmal von deinen eigenen ausgesprochen oberflächlichen und ergo unfruchtbaren Recherchen hinsichtlich der erlangten Ratschläge ab.

    :?

    Wer andern eine Bratwurst brät hat meist ein Bratwurstbratgerät
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 41951
    geschrieben 1432577783000

    Nachtrag:

    Bekanntlich bin ich kein Verfechter der "gläsernen Verspätung", i.e. die Information beispielsweise "wir brauchen ein Ersatzteil aus Papua Neuguinea" hat nach meinen Erfahrungen bisher nicht zu einem sittsameren Verhalten ggf. betroffener Fluggäste geführt. Insbesondere teutonische Y-Chromosomale glauben mit gesteigertem stimmlichen Potenzial Dinge beschleunigen zu können und wollen partout nicht erkennen, dass sie auf dem Holzweg sind. 

    Auch 20 oder 48h Verspätung sind aus meiner unmaßgeblichen Sicht banal, sofern man sie nicht im Granatenhagel eines Kriegsgebietes zubringen muss. Ungefähr hier ist für mich die Schwelle zum "Horror".

    Nun soll das aber jeder nach seiner persönlichen Attitüde zu solchen Ereignissen nennen wie er mag - ich lasse mir allerdings nicht nehmen mein Missfallen deutlich zu äußern.

    Wer andern eine Bratwurst brät hat meist ein Bratwurstbratgerät
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1432579894000

    Sorry Kourion, ich hatte deinen Beitrag verkehrt aufgefasst, umständlich trifft es wahrhaftig auf den Punkt.

    Das eigentliche Anliegen von

    @reisefux99 sagte:

    ...Ich habe auch nicht vor Ansprüche zu stellen ... aber mal eben rein theoretisch...

    scheint ohnehin eine absolut banale Verspätung der Airline in möglichst vielen Threads zu thematisieren.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17130
    geschrieben 1432589753000

    Und der im Airline-Forum vorgeschlagene Thread  würde der vierte sein.

    Naja, wo und wie oft auch immer es geschrieben wird - der "Horror" bleibt schlicht eine Verspätung. Und mehr wird's auch nicht werden.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • reisefux99
    Dabei seit: 1284508800000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1432642679000

    Schon interessant, welch Diskurs sich aus einer einfachen, simplemn Frage entwickeln kann !

    @ vonschmeling

    Zum tieferen Sinn Deiner Ratschläge:

    Vielleicht sollten sie sachlich bleiben, nicht vom Hundertsten ins Tauisendste führen

     und wenn möglich in einem Deutsch, das auch ein Nichtjurist versteht.

    Vor allem Dein Ratschlag mit dem Einschalten eines Inkassobüros ist genial !!!

    Und wenn 20 oder 48 Stunden Verspätung für Dich immer noch banal sind - wie Du auch treffend sagst "aus Deiner unmaßgeblichen Sicht", dann stimme ich Dir bezütlich unmaßgeblich absolut zu, womit sich auch jeder weitere Komentar dazu erübrigt.

    Bemerkenswert auch Deine Verbindung von einem vergurkten Unlaubstrip zu Granatenhagel in einem Kriegsgebiet !

    Und nun zu meinen "lückenhaften bis falschen Auslegungen der Aufgaben der LBA-Beschwerdestelle":

    Ich habe die Aufgaben und Nichtaufgaben dieser Beschwerdestelle aus der Homepage fast wörtlich übernommen - Jedermann kann das jederzeit nachprüfen !!

    Etwas weniger Arroganz und etwas weniger Überheblichkeit würde ich als sehr angenehm empfinden.

    Desweiteren habe ich auch kein Bedürfnis mehr, mit Dir dieses Thema weiter zu diskutieren - nix für ungut und tschüss.

    @bernhard707

    Ich weiß nicht, inwieweit Du als Moralapostel qualifiziert bist.

    Ich habe der Begriff "Horrortrip" im Okt. 14 verwendet, also lange vor der Germanwings-Katastrophe.

    Geschmacklos finde ich eher, dass Du einen Bezu herstellst von einer verpatzten Urlaubsreise zu einer Tragödie, die ein halbes Jahr später stattfand.

    Ich hatte eigentlich nur eine sehr simple und einfache Frage gestellt, und erst auf Nachfraund  von vonschmeling nach Details ist der Horrortrip überhaupt zum Thema geworden!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!